Kreisklasse A Staffel 2

30.Spieltag


ATSV Mutschelbach II (2.)

-
SpVgg Söllingen (7.)



(19.) Patrick Erb
0
1
1
:
:
:

1
1
2
Pablo F.von Schnitzler (2.)

Pablo F.von Schnitzler (62.)







TSV Oberweier (12.)

-
FC Südst.06 Karlsruhe (11.)




(23.) Aaron Hennhöfer


(55.) Aaron Hennhöfer
(68.) Aaron Hennhöfer
(73.) Aaron Hennhöfer
(82.) Aaron Hennhöfer
0
0
1
1
1
2
3
4
5
:
:
:
:
:
:
:
:
:
1
2
2
3
4
4
4
4
4
Manuel Greinert (5.)
Michael Susanj (19.)

Daniel Schüssler (32.)
Daniel Schüssler (52.)









FV Ettlingenweier II (10.)

-
SV 1962 Burbach (1.)

(50.) Patrick Strauß


(70.) Sebastian Becker

(88.) Sebastian Becker
0
1
1
1
2
3
:
:
:
:
:
:
1
1
2
3
3
3
Andrè Eisele (4.)

Yannik Schell (51.)
Norman Kienzle (56.)



FV Grünwinkel (13.)

-
SpVgg Durlach-Aue (14.)





(58.) Ruven Piecha
0
0
1
1
1
:
:
:
:
:
1
2
2
3
4
Pascal Ruf (44.)
Alexander Czoupek (45.)

Pascal Ruf (60.)
David Bock (70.)




TSV Pfaffenrot (9.)

-
TSV 05 Reichenbach II (16.)

(8.) Patrick Höll
(43.) Patrick Höll
(48.) Martin Welcker
(68.) Nicolas Bast
(72.) Patrick Höll

(89.) Okan Topal
1
2
3
4
5
5
6
:
:
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0
1
1





Tobias Friedel (82.)






TSV Schöllbronn (8.)

-
FSV Alem.Rüppurr (6.)
(4.) Eyanawa L.A.Pitakani
(8.) Martin Herrmann


(59.) Niko Schaudt
(72.) Eyanawa L.A.Pitakani
(77.) Martin Herrmann

(88.) Eyanawa L.A.Pitakani
(90.) Niko Schaudt
1
2
2
2
3
4
5
5
6
7
:
:
:
:
:
:
:
:
:
:
0
0
1
2
2
2
2
3
3
3


Ibrahim Aydin (27.)

Ibrahim Aydin (44.)



Dirok Kisa (85.)



FC Busenbach (5.)

-
KIT SC 2010 Karlsruhe (4.)

(30.) Marco Heidecker
(48.) Marco Heidecker
1
2
:
:

0
0







FV Alem.Bruchhausen (15.)

-
VfB 04 Grötzingen (3.)




(90.E) Valentin Reitenbach
0
0
0
1
:
:
:
:
1
2
3
3
Marvin Ritschel (7.)
Robin Hartmann (42.)
Dennis Dodenhoeft (45.E)



30.Spieltag - Hennhöfer verhaut den Stern
Busenbach gewinnt den Kampf um Platz vier

Ohne sich den Hintern aufzureißen absolvierten die Burbacher »Eber« ihren vorerst letzten A-Klassen-Fight bei der Reserve des Landesligisten, FV Ettlingenweier. Der Spitzenreiter ging zweimal in Front (0:1,1:3) durch Eisele, dem Ex-»Weirer«, Schell und Kienzle - doch der Hausherr schlug durch Strauß und Doppel-Vollstrecker-Becker zurück. Am Ende trennten sich der FVE II (12.,34 Punkte) und der SV Burbach (1.,74 Punkte) 3:3. Ein dickes Kompliment an »Jupp & Jungs« für diese atemberaubende Saison des SV Burbach. Viel Glück in der Kreisliga. Um den zweiten Tabellenplatz bewarb sich der ATSV Mutschelbach II (2.,68 Punkte) erfolgreich. Zwar verloren die Dworschak-Mannen ihr Heimspiel - und damit ihr zweites in Serie - gegen die SpVgg Söllingen (6.,43 Punkte), doch inzwischen wissen wir, dass Caleta und Crew nach dem 3:0 gegen Germania Neureut (Relegation) mit einem Bein in der Kreisliga stehen. Beim erfolglosen Heim-Kick gegen die SpVgg fanden die »Schmierbrenner« ihren Meister in Pablo F.von Schnitzler Cabrera, der zweimal traf (1:2). Das zwischenzeitliche Ausgleichstor von Patrick Erb war an jenem Tag der einzige Lichtblick des Kreispokalsiegers.

Der VfB 04 Grötzingen (3.,55 Punkte) verlor unter der Woche »mal wieder« ein Endspiel. Der Kreispokal ging nach Karlsbad und in Grötzingen mag man das Wort, »Finale«, nicht mehr hören. Ein weiteres bleibt ihnen primär erspart, denn Platz drei in der Endabrechnung heißt … Sommerpause. Mit einem 3:1 beim FV Alemannia Bruchhausen (15.,27 Punkte) beenden die »Hottschecks« die aktuelle Spielrunde. Der abwandernde Ritschel traf bereits nach zwei Minuten zur VfB-Führung. Hartmann und Dodenhoeft vor dem Wechsel ließen keinen Zweifel daran, wer die Punkte an sich nimmt. In der Schlussminute konnte Reitenbach vom Punkt aus verkürzen (1:3). Bruchhausens Chancen, kommende Saison A-Klasse zu spielen, hängen von den Sportfreunden aus Forchheim ab. Setzen die sich in der Relegation zur Landesliga durch, dann kann der FV, vorausgesetzt man gewinnt die Relegation gegen den FC 08 Neureut II, in der A-Klasse verbleiben. Hinter dem VfB Grötzingen machte der FC Busenbach (4.,53 Punkte) Halt. Seit sieben Spielen sind die Lang-Geister ungeschlagen und endlich scheint der kleine FCB dorthin angelangt zu sein, wo man seit Jahren hin möchte. Doch nun ist leider Sommerpause und die Waldbronner wären gut beraten, diese aktuelle Form in die kommende Saison zu transferieren. Ex-Landesliga-Torschützenkönig, Heidecker, traf beim 2:0 gegen die Campus-Buben vom KIT SC 2010 Karlsruhe (5.,51 Punkte) doppelt. Für den Gast die fünfte Auswärtsniederlage in Serie (4:13 Treffer). Mit dem Schlusspfiff wurden die Tabellenplätze getauscht.

Hinter der SpVgg Söllingen (6.,43 Punkte), Beginn des Niemandslandes, stehen die Schöllbronner (7.,41 Punkte). Keine Mannschaft war braver (Fairness-Erster) und keine Truppe spielte öfter unentschieden. Die neunte Punkteteilung wurde aber am vergangenen Sonntag vehement vermieden, denn die Grünweißen konzipierten in einem abwechslungsreichen Spiel ein 7:3 gegen die Rüppurrer Alemannen (8.,41 Punkte). Auch in diesem Spiel wurden im Anschluss die Plätze getauscht - die »Rieberger« stehen auf dem letzten Platz der ersten Tabellenhälfte - wohl das letzte Spiel der Alemannen in einer Karlsruher Liga-Landschaft, in der das Vereinssterben Mode wird. Im letzten Heimspiel der Saison empfing der TSV Pfaffenrot (9.,41 Punkte) den TSV Reichenbach II (16.,17 Punkte) in ihrem letzten A-Klassen-Spiel - vorerst! Die Hausherren gestalteten das Treffen »hausmannsfreundlich« und gewannen 6:1. 

Der TSV Oberweier (10.,35 Punkte) lieferte sich mit dem FC Südstern Karlsruhe (13.,33 Punkte) einen packenden Kampf. Nach 52 Minuten stand’s bereits 4:1 für den Gast vom Dammerstock. Doch dann kam Hennhöfer ins Spiel, der bereits die 1:0-Führung der Hausherren markierte. Binnen 27 Minuten machte Aaron H aus einem 1:4 einen 5:4-Heimsieg. Ein Tag, den der TSV-Akteur so schnell nicht vergessen wird. Die SpVgg Durlach-Aue (11.,35 Punkte) beendeten mit einem 4:1 beim FV Grünwinkel (14.,32 Punkte) den Auswärtsfluch. Die geschlagenen »Spatzen« aus der Stadt beenden eine Saison, in der der FV Grünwinkel zweifelsfrei die größte Enttäuschung der Liga darstellte. Nur mit viel Glück entging die Heiss-Mannschaft dem Abstieg trotzgleich man der Mannschaft einen Spitzenplatz zutraute.

Marvin Ritschel (VfB 04 Grötzingen) sicherte sich mit 26 Treffern die Torjäger-Kanone der A2. Hinter ihm - Altmeister, Niko Caleta, vom kommenden Kreisligisten, ATSV Mutschelbach II (24). Ebenso 24 Treffer schoss Daniel Schüssler (FC Südstern Karlsruhe), der wohl vor einem Wechsel zum SV Langensteinbach oder FC Berghausen steht.      










Neuer in Oberweier. Tormann Serhan Civelek
Foto - pfoschdeschuss


Marco »Heidi« Heidecker vom FC Busenbach
Foto - pfoschdeschuss


Claudius Beuthner vom FC Busenbach
Foto - pfoschdeschuss


Michael Kuschke vom TSV Reichenbach II
Foto - pfoschdeschuss


Spielberichte können an info@pfoschdeschuss.de (Kontaktbutton) geschickt werden. Sie werden mit dem jeweiligen Logo im jeweiligen Spiel verlinkt. Mit einem Klick auf das Logo des Vereins wird der Spielbericht erscheinen - wenn einer vorliegt! Wir würden uns freuen wenn auch ihr Spielbericht unsere Redaktion findet