Spielbericht


ATSV Mutschelbach II
-
SpVgg Söllingen
1
: 2
 

Nach der Niederlage zu Hause gegen Burbach ging es für den ATSV in dieser Begegnung um nicht mehr all zu viel.

Dies merkte man den Gastgebern auch über weite Strecken des Spiels an. Pablo v. Schnitzler nutzte dies sofort bei seinem ersten Ballkontakt, um die halbe Gästedefensive zu umkurven und erfolgreich zur frühen 0:1 Führung abzuschließen.
In der Folgezeit änderte sich das Bild nur wenig. Unser Team spielte gefällig nach vorne, zeigte aber beim entscheidenden Pass noch Schwächen.
Der Ausgleich für den ATSV in der 19. Minute fiel etwas überraschend. Eine Flanke von der linken Seite landete in der Verlängerung des zweiten Pfostens, wo Erb direkt abnahm und ins entgegengesetzte Toreck vollstreckte.
TW Henrik Gauß musste in Halbzeit 1 noch 2 Torschüsse parieren, ansonsten blieben die Gastgeber nach vorne recht blass.  

Anders sah es auf der Gegenseite aus. Nach einem groben Schnitzer der ATSV-Innenverteidigung bekam Pablo einen Freilauf auf TW Seel, blieb aber hier nur zweiter Sieger.  

Sehenswert war eine Szene in der 30. Minute. Nach einer Ecke von Rouven Kußmaul nahm Pablo den Ball mit der Brust an und schloss volley ab. Das Leder strich knapp über den Mutschelbacher Kasten.
Auch in der Folgezeit blieb Söllingen nach vorne viel gefährlicher, doch versäumte man Tore zu erzielen.

In der 55. Minute eroberte Kevin Herb den Ball im Strafraum des ATSV. Seinen Schuss meisterte Seel mit Bravour, den Nachschuss setzte Pablo weit übers Tor.
Die Entscheidung sollte bereits in der 64. Minute fallen. R. Kußmaul spielte einen Zuckerpass in den Lauf von Pablo, der zum wiederholten Male seinem Gegenspieler enteilte und dieses mal erfolgreich zum 1:2 abschloss.
Die Gastgeber mühten sich danach etwas mehr die drohende Niederlage abzuwenden, vielleicht aber auch um die Physis für die Relegationsspiele zu stärken. 
Nennenswerte Chancen kamen dabei aber nicht mehr zustande.
Im Gegenteil. Bei etwas mehr Cleverness wäre eher ein höherer Sieg unsererseits möglich gewesen.  
 

Fazit: Wohl auch Dank fehlender Brisanz gelang noch ein harmonischer Saisonabschluss mit mannschaftlicher Geschlossenheit.        
   
Kader:
H. Gauß, N. Girrbach, B. Weise, M. Mutschler, J. Zilly, F. Wenz (46. Min: K. Herb), D. Meinzer (64. Min: M. K. Hassan), M. Wenzel, N. Gerbode (64. Min: O. Zindler), R. Kussmaul, P. v. Schnitzler, D. Schumacher, M. Gerschitzka, St. Pahlke


SpVgg Söllingen - 29.05.2017