Spielbericht


FC Viktoria Jöhlingen
-
SV 1964 Staffort
3
: 2
 

Der FC ging am letzten Spieltag mit einer Legendenbank (Schwenk, Künstler, Richert) in die Partie gegen den SV Staffort, da einige Spieler aus geschäftlichen Gründen oder durch Sperre fehlten. Zunächst hatte die Viktoria mehr vom Spiel und man erarbeitete sich eine Großchance, die aber ungenutzt blieb. Im Gegenzug hatten die Gäste ebenfalls eine Tormöglichkeit, als der Ex-Jöhlinger Steffen Haury Torhüter Gröger überlupfte. Der nachgeeilte Rene Schuh klärte noch vor der Linie durch eine Kerze, die Tim Gröger herunterpflückte. Den darauffolgenden Freistoß durch Verstoß gegen die Rückpassregel, muss der Schiedsrichter erklären. Glücklicherweise folgte auf den Freistoß aber kein Treffer für den SV. In der 32. Minute war es dann dennoch der Gast, der durch Pietrek das erste Tor erzielte. 8 Minuten später war es Benjamin Voß, der den Ausgleich bescherte, indem er freigespielt den Ball einschob. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Keine 5 Minuten nach dem Seitenwechsel war es Haury, der, allein gelassen, keine Mühe hatte die Führung wiederherzustellen. Danach folgten auf beiden Seiten Elfmetersituationen, die aber von beiden Torhütern pariert wurden. Das Bangen der FC-Anhänger dauerte bis zur 73. Minute an, bis der eingewechselte Nick Richert das 2:2 per Kopf bereitete. Den Schlusspunkt setzte wiederum Voß, nachdem er zunächst mit dem Fuß scheiterte und die Schussabwehr per Kopf ins Tor einnickte. Die erste Mannschaft bedankt sich bei allen Anhängern für die Unterstützung und verabschiedet sich in die Sommerpause.

Es spielten:

Gröger Öztürk Schuh Lindenmann Weitzenegger Wächter (52. Min Künstler) Pfaff Voß Sarikan M.Ferrara (69. Min Richert) Anderle


FC Viktoria Jöhlingen - 29.05.2017