WM-Fußball-Tipp
Indonesien




225 461 700 Einwohner
Hauptstadt : Jakarta

Von Persiraja Banda Aceh nach Feldmoching … Patrick Ghigani ist hierzulande als Profi bekannt - mehr oder weniger aber immerhin spielte der Münchner mit tunesischen Wurzeln für LR Ahlen, Unterhaching und Emden. Über Griechenland gings zu Uwe Erkenbrecher in die indonesische Liga. Seit geraumer Zeit spielt Ghihani wieder in Deutschland (Feldmoching). Die indonesische Hauptstadt, Jakarta, beherbergt im Umkreis 30 Millionen Einwohner … das riesengroße Land hat dato 255 Millionen Bürger; der Fußball ist im Kommen. Neben Orang-Utahs und Tapire werden 360 verschiedene Volksgruppen im Land gezählt. Zuvor holländisch kolonialisiert, ist Indonesien seit 1945 unabhängig. Die »Wonder Boys«, wie die Nationalmannschaft genannt wird, holten einen 4.Platz bei den olympischen Spielen 1956, einen 2.Platz in der Asienmeisterschaft 1964 und einen 1.Platz im AFC Challenge Cup (2008). Erfolgreicher liefs bei den Südasienmeisterschaften, die man 1993, 1997, 1999, 2005, 2011 und 2015 gewinnen konnte. Ilija Spasojevic, gebürtiger Serbe, ist Indonesiens teuerster Nationalspieler (200.000 Euro). Nach weiteren Recherchen stoßen wir auf Kurniawan Dwi Yulianto (42). Er spielte 1994 für den FC Luzern und ist mit 59 Länderspielen und 33 Tore der indonesische Gerd. Sein Spitzname »kurus« heißt übersetzt, »schlank«. 

pfoschdeschuss - 05.06.2018







bs