Verbandspokal
Malsch unterliegt Landesligist Ersingen nach 120-minütigem Pokalfight


Vergangenen Sonntag empfing der FV Malsch den FC Ersingen im heimischen Federbachstadion.

Wie zu erwarten war, machten die Gäste von Beginn an Dampf und tauchten in der Anfangsphase immer wieder gefährlich im Malscher Strafraum auf. Keeper Gräfinger hielt seinen Kasten jedoch sauber, womit es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause ging. Nach Wiederanpfiff versuchte Andre Nuss‘ Truppe nach vorne die ein oder anderen Akzente zu setzen, tat sich gegen die kompakte Abwehr der Ersinger jedoch schwer und konnte somit keine nennenswerten Torchancen kreieren. Nichtsdestotrotz hängten die Malscher Jungs alles rein und kämpfen sich dadurch in die Verlängerung. Dort erfolge in Minute 97‘ der herbe Rückschlag, als ein langer Ball nach einem missglückten Klärungsversuch direkt vor Ersingens Haußer landete. Dieser fackelte nicht lange und platzierte den Ball unhaltbar im langen Eck. Bemerkenswert, dass sich der FV nach diesem Gegentor nicht aufgab und weiterhin eine blitzsaubere Leistung zeigte. Doch in der 101‘ Minute dann die nächste bittere Aktion: Malschs Abwehrchef Balzer erhielt nach einem Tackling im Mittelfeld die gelb-rote Karte, womit der FV die letzten knapp 20 Minuten in Unterzahl agieren musste. Während in der Folge nach vorne nicht mehr viel ging, erhöhten die Gäste nochmals mächtig den Druck. Nach einem unglücklichen Zweikampf im Malscher Sechszehner, gelang es dem Ersinger Angreifer seinem Bewacher zu entwischen und in Minute 109‘ auf 2:0 zu erhöhen. In den letzten Minuten des Spiels merkte man den Jungs die schwierige Unterzahlsituation an, wodurch Ersingen mit dem 3:0 zwei Minuten vor Abpfiff den Schlusspunkt der Begegnung setzte.

Unabhängig von diesem Ergebnis hat sich der FV mehr als nur teuer gegen einen Landesligist verkauft. Nach so kurzer Zeit mit einer neu formierten, jungen Truppe eine solch couragierte Vorstellung abzuliefern, zeigt, dass auf und neben dem Platz eine echte Mannschaft zusammenwächst. In diesem Sinne bedanken wir uns bei unseren Zuschauern für die tolle Kulisse und wünschen dem FC Ersingen viel Erfolg in der nächsten Pokalrunde!

(Es spielten: Jannik Gräfinger, Nico Kastner, Niclas Balzer, Robin Surawicz, Arber Beqiraj, Nick Huditz, Marcel Karcher, Timo Strnadl, Luca Gräfinger, Ronnie Kastner, Dennis Dedic; Reserve: Kimon Sammüller, Noah Tippelhoffer, Felix Keck, Senid Omerovic, Timo Kustos, Timo Gerbert)


FV 1910 Malsch - 26.07.21