Pfalzsplitter
Es »benklert« wieder: Landau Süd mit erstem Saisonsieg

Nach dem frühen Pokalaus in Venningen (2:5) und der Auftaktniederlage bei der SpVgg Oberhausen-Barbelroth (2:3) kam der SV Landau Süd am gestrigen Sonntag im zweiten Spiel der südpfälzischen B Klasse West, Gruppe Ost (die Klasse ist wegen der Corona-Pandemie zweigeteilt), im Stadtderby gegen den FV Queichheim zu einem 4:2-Erfolg.

Einmal mehr avancierte dabei Torjäger Gustav Michael Benkler zum Matchwinner für die Südler: »Messi« erzielte drei der vier Treffer für die Truppe von Spielertrainer Martin Koch junior (5. Minute, 40. Minute, 51. Minute), ehe Kochs jüngster Bruder Justin Marianno das vierte Tor beisteuerte (62. Minute). Yannick Schappert (72. Minute) und Christoph Herzog (90. Minute) konnten für die »Frogger« lediglich noch auf 4:2 verkürzen. Der Südler Coach und Vereinsboss war nach dem Match naturgemäß in guter Stimmung und resümierte: »Es war für uns das erste Landauer Derby nach der Coronapause. Meine Mannschaft war heiß und wollte nach der Niederlage in Barbelroth unbedingt den ersten Dreier. Unser Sieg war hoch verdient und jeder einzelne Akteur lieferte eine super Leistung ab. Gustav Benkler mit seinen drei Buden, Justin Koch und Max Spielberger sah ich als die besten Akteure auf dem Feld. Die drei Ghaouti-Brüder liefen gefühlte 100 Kilometer an Strecke und gewannen fast alle Zweikämpfe. Wir boten eine geschlossene Mannschaftsleistung und unser Sieg geriet niemals in Gefahr, hätte auch höher ausfallen können. Am kommenden Sonntag geht es für uns gegen den Angstgegner aus Schweigen-Rechtenbach durch den Wald auf die Rechtenbacher »Alm«, wo wir wieder punkten wollen«, so Koch. Wir bleiben am Ball!

ws - 14.09.2020