SpVgg Durlach-Aue
Allem Anfang wohnt ein Zauber inne ...
Team Lila vor der neuen Runde

Mit einer fast vollkommen neuformierten Mannschaft geht die Spielvereinigung Durlach-Aue im Sommer in ihre siebte Verbandsligasaison in Folge. Zum Trainingsauftakt am vergangenen Sonntag begrüßte der neue Cheftrainer Daniel Kreuzer (siehe Bild) eine zweistellige Zahl von Zugängen. Die bekanntesten Neuen sind neben Routinier Steffen Haas (wir berichteten) der erfahrene Außenverteidiger Patrick Huckle (36, zuletzt beim 1.CfR Pforzheim, zuvor unter anderem bei Rot-Weiss Essen, Preußen Münster und Waldhof Mannheim aktiv) sowie die beiden ehemaligen Spielberger Mittelfeldakteure Jan Schieferdecker (23) und Samuel Brunner (26).

Nach dem Ende der Ära Gondorf verblieben aus dem letztjährigen Verbandsligakader mit Atef Attia, Nicolas Schiatti, Kevin Laschuk, Dennis Cölln, Robin Gireth und Simon Wodtke nur sechs Spieler bei Team Lila. »Es war eine Mammutaufgabe, den neuen Kader zusammenzustellen, auch gegen so manche Widrigkeit im Umfeld«, beschrieb Fußballboss Rainer Rittershofer die immense Problemstellung zutreffend. Dabei sind die Personalplanungen der Aumer nicht ganz abgeschlossen, ein bis zwei erfahrene Kicker werden noch gesucht.

Im Laufe der nächsten Wochen werden wir alle Neuzugänge einzeln vorstellen, unter denen mit Patrick Pagna (FC Nöttingen), Leo Fox, Josia Grauer und Hüseyin Söylemez (eigene U19) auch einige junge Talente zu finden sind.


Daniel Kreuzer
Foto - Manfred Sawilla


Patrick Huckle
Foto - Manfred Sawilla

Jan Schieferdecker
Foto - Manfred Sawilla

Samuel Brunner
Foto - Manfred Sawilla

Foto - Manfred Sawilla

SpVgg Durlach-Aue - ws - 22.07.2020