Karlsruher SC
Veränderungen

Kleines Update über die personellen Änderungen beim Zweitligisten aus dem Wildpark. Für die kommende Saison haben die Blauweißen folgende Spieler verpflichtet …

Markus Kuster (26, Österreicher, Torwart) - kam ablösefrei vom SV Mattersburg (Österreich). Feierte 2015 die Meisterschaft mit dem SVM und besitzt derzeit einen Marktwert von 550.000 Euro. Der 1,94 Meter große Schlussmann aus Wien kam auf 152 Bundesligaspiele in der Alpenrepublik.

Benjamin Goller (21, Deutscher, Rechtsaußen) - ihn lieh sich der KSC vom SV Werder Bremen aus. Der Schwabe (Reutlingen) kam im letzten Jahr vom FC Schalke 04 zu den Hanseaten (440.000 Euro) und besitzt dato einen Wert von 725.000 Euro. Zehnmal kam Goller in der Bundesliga zum Einsatz (0 Tore). Für Schalkes U19 lief der junge Stürmer 60 Mal auf und legte 26 Mal vor (17 Treffer).

Jérôme Gondorf (32, Deutscher, Mittelfeld) - über die Ablöse wurde Stillschweigen vereinbart. Der gebürtige Karlsruher, der einst als Schusters Musterschüler den Durchmarsch in die Bundesliga schaffte, wurde nach der Leihe nun fest verpflichtet. Der 62-malige Bundesligaspieler (6 Treffer, 10 Vorlagen) kam in der abgelaufenen Saison auf 16 Einsätze und 2 Treffer.

David Trivunic (18, Deutscher, Mittelfeld) - ein Talent aus der eigenen Jugend. In der Defensive beheimatet, soll der 1,88 Meter-Hüne zu einem gestandenen Spieler reifen. Hierbei scheint ausschließlich das Unterbinden die Aufgabe zu sein, denn in den 16 Einsätzen in der U19-Bundesliga kam’s lediglich zu einer Vorlage.

Marvin Pourié (29, Deutscher, Stürmer) - der einst Geflüchtete ist wieder in der Fächerstadt. Zuletzt war der Westfale bei der Eintracht aus Braunschweig zu Gange. Der Wandervogel spielte bereits in Dänemark, England, Russland und Belgien. Für den KSC stehen 29 Buden in 72 Spielen im Postulat. Vier Treffer gelangen ihm in 18 Kicks für die Eintracht. Mit 22 Treffern wurde er 2019 Drittliga-Torschützenkönig und Spieler der Saison. Im Jahr 2016 feierte Marvin mit dem FC Kopenhagen seinen wohl größten Erfolg (Meisterschaft).

Malik Batmaz (20, Türke, Stürmer) - geboren in Bretten, ausgebildet beim KSC und zuletzt für den VfB Stuttgart auf Torejagd. Hierbei kam’s zu nur 3 Einsätzen (Oberliga), in denen beachtliche 2 Hütten und eine Vorlage heraussprangen. Der ehemalige türkische U17-Nationalspieler ist ein Mann für die Zukunft.

Nicht mehr im Verein sind Tim Kircher (VfB Lübeck), Damian Roßbach (FC Hansa Rostock), Anton Fink (SSV Ulm 1846), Benjamin Uphoff (unbekannt), Martin Röser (unbekannt), Änis Ben Hatira (unbekannt), Burak Camoglu (unbekannt), Lukas Grozurek (SK Sturm Graz) 

pfoschdeschuss - 24.07.2020