Erste FVA Spendenlauf Challenge bringt 2500 €
Großartiger Erfolg


Initiiert von Trainerteam um Christoph Hornberger war vereinbart worden, zur Vorbereitung auf die Rückrunde sechs Wochen lang zu laufen. Jeder Spieler konnte pro gelaufenen Kilometer einen freizu wählenden Betrag spenden. Auch nach Absage der Rückrunde blieb die Truppe der Challenge treu und kam letztendlich innerhalb von sechs Wochen auf sagenhafte 2405,7 km.

Um einmal zu verdeutlichen, was das für eine tolle Leistung ist:

Auf dem Landweg sind es von Bruchhausen nach Tallin: 2.151 km ... nach Lissabon: 2.157 km ... nach Istanbul: 2.190 km ... nach Athen: 2.334 k m... nach St. Petersburg: 2.349 km ... und nach Moskau: 2.412 km.

Das Team kann mehr als stolz auf dieses Ergebnis sein.

Die ersten drei Plätze belegten:

Platz 1: Max Heinz mit 150,6 km

Platz 2: Vincent Schmidt mit 119,7 km

Platz 3: Niklas Balzer mit 98,9 km

Mehr als 90 km geschafft haben:

Julian Rohsaint mit 98,7 km, Jannis Keller mit 97,3 km, Marius Fischer mit 96,8 km, Moritz Hildenbrand mit 95,2 km und Yannick Vielsäcker mit 90, 6 km. Auch die weiteren Spieler erbrachten zumeist sehr ansehnliche Laufleistungen, leider konnten nicht alle in Folge von Verletzungen u.a. ihr Potential vollkommen einbringen. Hervorzuheben sind auch unsere Trainer und Betreuer, die mit mehr als gutem Beispiel voraus gingen und folgende Leistungen erbrachten: Christoph Hornberger 206,3 km, Jörg Rebholz mit 192,7 km, Brandon Benz mit 148,8 km, Antonio Palazzo mit 146,0 km und Schiedsrichter Alessio Remili mit 95,8 km.

Durch die Läufe wurde eine Spendensumme von 798,94 € generiert. Diese Summe wurde durch die A-Jugend mit Trainer Timo Schwald (200 €) und weitere Einzelspenden von Spielern, Betreuern und Spielereltern auf sagenhafte 1.860 € erhöht. Unser Hauptsponsor, die Firma IN-Software aus Karlsbad, vertreten durch Timo Paul, Leitung Sportmarketing, zeigte sich wie immer mehr als großzügig und erhöhte den Betrag zuletzt noch einmal auf satte 2500 €. Ferner belohnte IN-Software die beiden besten Läufer mit VIP Karten für ein Bundesligaspiel und sponsert der Mannschaft ein Grillfest, sobald dies wieder möglich sein wird. Der Erlös wurde zu je 50 Prozent an die Kinderkrebshilfe Karlsruhe (FuoKK) und die Jugendabteilung des FVA Bruchhausen aufgeteilt und am Dienstag, 27.04. förmlich an deren Vertreter übergeben, die sich total überwältigt vom Ergebnis zeigten.

Der FVA bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich bei den Organisatoren, bei allen Läufern und Teilnehmern, der A-Jugend des FVA, allen Einzelspendern sowie natürlich bei unserem Hauptsponsor IN-Software für die wieder einmal großartige Unterstützung.





Unsere Bilder zeigen Vorstandsmitglied FuoKK Michael Heimann, Timo Paul und Steffi Ochs (beide IN-Software) und FVA Trainer und Organisator Christoph Hornberger (alle Bild 1) bzw. (Bild 2) FVA Jugendleiter Rolf Brendel bei der Scheckübergabe am FVA Gelände


FV Alemannia Bruchhausen - 30.04.21