SV Philippsburg - FC Neureut
Neureut mit Zittersieg eine Runde weiter


Bei bestem Fußballwetter empfing der SV Philippsburg aus der Kreisklasse im Raum Bruchsal, den FC Neureut aus der Landesliga Mittelbaden zum Pokalduell in der ersten Runde des badischen Verbandspokals.

Dementsprechend motiviert war man seitens der Gastgeber, den höherklassigen Gegner zu ärgern und eine Runde weiter zu kommen.
So begannen die Philippsburger die Partie sehr engagiert. Die Gäste fanden schwer ins Spiel und konnten von den Hausherren in der Anfangsphase gut auf Distanz gehalten werden. Neureut ließ den Ball aber zunehmend schneller durch die eigenen Reihen laufen und kontrollierte schließlich das Spiel, viele gute Gelegenheiten blieben allerdings ungenutzt. Nach einer guten halben Stunde war es Marcel Trebicki, der einen Querpass von Giuliano Hennemann zum 0:1 für den FC Neureut verwandelte. Trotz der Überlegenheit im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit blieben sämtliche weitere Tormöglichkeiten erfolglos. Philippsburg war in der ersten Hälfte offensiv sehr harmlos, dank der Chancenverwertung der Gäste blieb man allerdings im Spiel.
Mit 0:1 ging es in die Halbzeitpause.

Die Gastgeber witterten ihre Chance und starteten die zweite Halbzeit genauso engagiert wie die Anfangsphase des Spiels. Mit der ersten Torchance in der 53. Minute erzielte Taylan Kurt den 1:1 Ausgleich. Neureut ließ sich allerdings nicht aus dem Konzept bringen und erhöhte knapp 10 Minuten später durch Christoph Persch auf 1:2. Aber erneut schaffte man es nicht, die Führung weiter auszubauen und so es kam in der 80. Minute wieder zum 2:2 Ausgleich durch Taylan Kurt. Philippsburg mobilisierte kurz vor Schluss alle Krafteserven und brachte den Landesligisten in der Schlussphase des öfteren in Schwierigkeiten. Der Ausgleich war mittlerweile verdient, das Spiel wurde zum offenen Schlagabtausch in dem beide Seiten das Spiel gewinnen wollten. Mit dem letzten Eckball in der 90. Minute brachte Eric Lupascu den Gästen die Erleichterung. Einen Abpraller eines vorausgegangenen Kopfballs konnte er wiederum selbst mit dem Kopf im Tor unterbringen.
Das Spiel endete damit 2:3 für den FC Neureut.

Der SV Philippsburg verkaufte sich insgesamt sehr gut und konnte die Neureuter, auch dank deren Chancenverwertung, ordentlich in Schwierigkeiten bringen.
Unter dem Strich steht jedoch ein verdienter Sieg für den Landesligisten, der nun gespannt auf den nächsten Pokalgegner am kommenden Sonntag wartet.
Aufstellung FC Neureut:

Sölter – Yildiz – Linder – Persch – Borrmann – Merz (90.+4 Matulin) – Islow (C) – Frey (90. Trenkle) – Trebicki – Hennemann (60. Lupascu) – Sabadisch (83. Kätel)
Auswechselbank: Kätel – Trenkle – Lupascu - Matulin Trainer: Ralf Friedberger


FC 08 Neureut - 27.07.21