Fußball in Karlsruhe
Streifzug durch die B-Junioren

In der Verbandsliga Baden musste die Spielvereinigung Durlach-Aue nach zuvor drei Siegen am Stück eine 0:3-Niederlage bei Astoria Walldorf 2 hinnehmen, die vor allem einer schwachen zweiten Halbzeit geschuldet war. Damit tauschten beide Teams die Plätze: Walldorf 2 (11 Punkte) stieg auf Position 5, Aue (10 Zähler) fiel auf Rang 7 zurück. Nächster Gegner der Kühfuss/Göttler-Garde ist der noch sieglose VfB Eppingen (3 Zähler). An der Tabellenspitze steht trotz der Niederlage beim 1.CfR Pforzheim (0:2) weiter der FC Nöttingen (15 Punkte). Es folgen der 1.CfR (14) sowie Sandhausen 2 und Heidelberg-Kirchheim (je 13).

Tabellenführer SVK Beiertheim (15 Punkte) war in der Landesliga Mittelbaden ebenso spielfrei wie der Tabellensiebte JSG Malsch/Bruchhausen/Ettlingenweier (8 Zähler). Beiertheim registrierte wohlwollend das Unentschieden von Verfolger FC Olympia Kirrlach (1:1 beim VfB Bretten), der bei einem Spiel mehr aktuell einen Punkt Rückstand auf den SVK aufweist (14 Zähler). Die JSG Kirchfeld/FC 08/Germania Neureut freute sich derweil über ein souveränes 5:0 beim Abstiegskandidaten JSG Karlsdorf-Neuthard, der in dieser Liga komplett überfordert zu sein scheint (0 Punkte, 5:41 Tore).. Die Zweckgemeinschaft aus Kirchfeld und Neureut ihrerseits ist nun guter Tabellendritter (11 Punkte). Der FC Germania Friedrichstal trennte sich 0:0 vom Namensvetter aus Forst, was beide Teams mit je 7 Punkten in der Nähe der Abstiegszone belässt. Dahinter folgen Büchenbronn (2) und eben Karlsdorf-Neuthard.

In der Kreisliga Karlsruhe kassierte die JSG Ettlingen (15 Punkte) im sechsten Spiel ihre erste Niederlage. Beiertheim 2 gewann dank eines Blitzstarts mit 3:1 (2:0) am Völkersbacher Wasen, wobei Torjäger Ardijan Gashi mit zwei Treffern (2. Minute und 18. Minute) zum Vater des SVK-Sieges avancierte. Jacob Henrion verkürzte zwar für Ettlingen (48. Minute), aber Ali Ahmadi Simab machte in der 75. Minute alles klar für Team Green. Beiertheim 2 (siehe Foto) ist nach diesem Dreier selbst vorne mit dabei. 11 Punkte bedeuten bei einem Spiel weniger noch Platz 5 für die 2003er des SVK. Keine Probleme hatte der Zweite TSV 05 Reichenbach (14 Punkte) beim 5:1 bei der JSG Malsch/Bruchhausen/Ettlingenweier 2. Auch der Dritte JSG Blankenloch/Weingarten (5:3 bei Langensteinbach/Busenbach) und der Vierte JSG Pfinztal (6:1 beim Letzten JSG Siemens/West 2) landeten Auswärtssiege. Im Aufsteigerduell unterlag der Karlsruher SV dem Gast von Post Südstadt 2:4. Durlach-Aue 2 zog mit 0:3 gegen die JSG Eggenstein/Leopoldshafen den Kürzeren. Auf den beiden letzten Plätzen verbleiben Malsch/Bruchhausen/Ettlingenweier 2 (1 Punkt) und Siemens/West 2 (0).

Das Topspiel der Kreisklasse 1 gewann der JFV Stutensee (12 Punkte) mit 2:1 gegen den bisherigen Tabellenführer VfB Knielingen (12 Zähler). Nutznießer dieses Resultats war der FC Südstern, der sich mit zwei Siegen (4:0 beim FSSV Karlsruhe und 7:2 beim JFV Stutensee 2) nun an die Spitze des Tableaus schoss (Foto 2,13 Punkte). Remis (2:2) trennten sich der Germania Friedrichstal 2 und die JSG Grötzingen/DJK Durlach. In der Kreisklasse 2 sicherte die JSG Karlsruher Bergdörfer (13 Punkte) mit dem 2:0 gegen die JSG Rheinstetten ihren Spitzenplatz ab. Dahinter folgt die JSG Herrenalb/Schielberg/Bernbach (10 Punkte), die gegen die JSG Ettlingen 2 ebenfalls mit 2:0 die Oberhand behielt. Südstern 2 musste gegen die JSG Karlsbad eine hohe Niederlage hinnehmen (2:6). Karlsbad ist nun Dritter (9 Punkte).

pfoschdeschuss - ws - 16.10.2018


























b