Fußball in Karlsruhe
Streifzug durch die B-Junioren

In der badischen Verbandsliga der B-Junioren fanden wegen der ersten Runde im BFV-Pokal keine Begegnungen statt. Am 30. März empfängt Aufsteiger Spielvereinigung Durlach-Aue (17 Punkte) den Drittletzten FV Lauda (12 Zähler) und will nach zuletzt schwachen Resultaten punkten, um den Abstand zur Abstiegszone zu wahren bzw. zu vergrößern. Anpfiff ist um 15:30 Uhr im Oberwald.

Auch in der Landesliga Mittelbaden war wegen des BFV-Pokals am vorletzten März-Wochenende komplett »spielfrei« angesagt. Die JSG Kirchfeld/FC 08/Germania Neureut hatte sich in ihrer Eigenschaft als Karlsruher Kreispokalfinalist für den Verbandspokal qualifiziert, blieb aber beim 1:5 gegen Verbandsliga-Tabellenführer FC Nöttingen erwartungsgemäß ohne Chance. Der andere Endspielteilnehmer, die JSG Malsch/Bruchhausen/Ettlingenweier, genoss in Runde 1 ein Freilos. In der Liga geht es für die Jungs von Jürgen Gräfinger, die derzeit mit 11 Punkten Vorletzter sind, am kommenden Samstag gegen den punktgleichen VfB Bretten wieder um wichtige Punkte gegen den Abstieg. Anpfiff ist um 15:00 Uhr in Bruchhausen. Zur gleichen Zeit gastiert Kirchfeld/Neureut beim FV 09 Niefern, während Tabellenführer SVK Beiertheim den 1. CfR Pforzheim 2 zu Gast hat.

In der Kreisliga Karlsruhe fand ein kompletter Spieltag statt und allmählich klären sich zumindest im Aufstiegskampf die Fronten. Der Tabellenfünfte JSG Eggenstein/Leopoldshafen (24 Punkte) unterlag im Topspiel gegen Spitzenreiter TSV 05 Reichenbach (32 Zähler) verdient mit 2:5 und ist damit als Titelanwärter wohl aus dem Rennen. Xaver Kramer (2), David Essig, Ricardo Fischer und Timon Haug waren für den TSV erfolgreich. Auch der Tabellensechste JSG Weingarten/Blankenloch (23 Punkte) verlor durch die überraschende 1:2-Niederlage beim Karlsruher SV an Boden. Die zweite Mannschaft aus Beiertheim (27 Punkte) löste zwar ihre Pflichtaufgabe beim punktlosen Letzten JSG Siemens/FC West 2 mit einem klaren 3:0-Erfolg, aber wie wir aus sicherer Quelle erfuhren, werden die drei zunächst dem Beiertheimer Konto gutgeschriebenen Zähler aus dem abgebrochenen Spiel gegen Weingarten/Blankenloch nun doch dem Gegner zugesprochen, der gegen das erste Urteil Berufung eingelegt hatte. Engste Verfolger Reichenbachs sind weiterhin die JSG-Vertretungen aus Ettlingen (31 Punkte) und Pfinztal (28 Zähler, ein Spiel weniger), die ihre letzten Partien souverän gewannen. Ettlingen bezwang Post Südstadt Karlsruhe am Sonntag nach Toren von Fabian Ernst (2), Sven Rauenbühler und Adrian Stamm mit 4:0. Pfinztal wartete bereits am Freitag mit einem klotzigen 6:0 bei der JSG Malsch/Bruchhausen/Ettlingenweier 2 auf. Drei wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt fuhr am Samstag die mit Spielern aus der eigenen C1 und B1 verstärkte B2 aus Durlach-Aue ein, die 4:2 gegen die JSG Langensteinbach/Busenbach siegte und dabei schon mit 4:0 führte, ehe der Gast Ergebniskosmetik betrieb (Bild anbei). Aue 2 und der Karlsruher SV weisen nun 13 Punkte auf, Langensteinbach/Busenbach und Post Südstadt stagnieren bei 10 Zählern. Vorletzter bleibt Malsch/Bruchhausen/Ettlingenweier 2 (7 Punkte).

In den beiden dünn besetzten Karlsruher Kreisklassen geht es erst am nächsten Wochenende mit der Rückrunde weiter.

pfoschdeschuss - ws - 26.03.2019






















b