Rolf (61) und Fabian Geckle (25)
»Aber selbstkritisch betrachtet, war ich in dieser Beziehung auch kein Vorbild«



pfoschdeschuss

Servus Fabian; servus Rolf. Du, Fabian, führst aktuell die Torjägerliste der Verbandsliga an. Würdest du die Saison als deine bisher beste Runde bezeichnen?

Fabian Geckle

Sportlich gesehen läuft es für mich und den SV Spielberg diese Runde sehr gut, wir haben keinen Punktverlust zu verzeichnen. Durch meine Mitspieler wurde ich bisher in vielen Spielen sehr gut in Szene gesetzt, sodass diese genauso ihren Anteil daran haben. Ich würde daher auch nicht sagen, dass das meine bisher beste Runde ist, sondern dass ich ähnlich gut »gefüttert« werde, wie schon in der Vergangenheit beim SV Langensteinbach oder der SpVgg Durlach-Aue, als ich am Ende der Saison die meisten Tore in der Liga erzielen konnte.

pfoschdeschuss

Was würdest du als deinen größten sportlichen Erfolg bezeichnen?

Rolf Geckle

Meine beste Zeit war 1979/80 mit einer überragenden Saison in Waldrennach, als wir überlegen die Meisterschaft errangen und selbst beim damaligen Oberligisten 1.FC Pforzheim im Pokal (siehe Bild) lange in Führung lagen und uns erst in der Schlussphase geschlagen geben mussten. Ich hatte danach auch einige gute Angebote, erlitt aber leider in dieser Zeit auch einen Kreuzbandriss und priorisierte dann auch mein Studium in Villingen-Schwenningen.

pfoschdeschuss

Sollte die Saison abgebrochen werden, dann wäre das für dich und den SV Spielberg eine blöde Geschichte …

Fabian Geckle

Angesichts der aktuellen Tabellenführung wäre es für uns natürlich extrem ärgerlich, wenn die Saison annulliert werden sollte. Dennoch könnten wir sehr viel Positives aus der bisherigen Saison mitnehmen und bei einem Neustart mit breiter Brust aufspielen. Da die Mannschaft zum größten Teil auch nächstes Jahr bestehen bleibt blicke ich mit Zuversicht in die Zukunft, egal ob die Saison zu Ende gespielt wird oder nicht.


pfoschdeschuss

Wie siehst du den Lockdown im Amateursport?

Rolf Geckle

In Anbetracht der damaligen Corona-Entwicklung war diese für alle Amateursportler sicher unangenehme Entscheidung zwingend erforderlich. Ich habe es natürlich angesichts der hervorragenden Serie des SV Spielberg auch bedauert. Allerdings sollte nun langsam – wie auch in anderen Bereichen – eine Perspektive erkennbar sein.

pfoschdeschuss

Ist der Vater der größte Kritiker?

Fabian Geckle

Ganz so streng würde ich das nicht betrachten, aber nach einem schlechteren Spiel beziehungsweise vergebenen Torchancen muss man sich im Nachhinein schon das Ein oder Andere anhören. Ich ärgere mich dann aber sehr über mich selbst, daher bin ich selbst mein »größter Kritiker«.


pfoschdeschuss

Was konnte Rolf was Fabian noch lernen muss?

Rolf Geckle

Die Frage ist schwierig zu beantworten. Vielleicht hätte Fabian mit noch größerem Ehrgeiz im Fußball nach der guten Ausbildung beim KSC und Astoria Walldorf noch mehr erreichen können. Aber ähnlich wie ich hat er sich auch mit dem Studium an der Hochschule der Polizei auf seinen Beruf konzentriert. Von mir – nach 30 Jahren in der Funktion als 1.Vorsitzender - lernen kann er sicherlich noch, dass die Verwaltungsarbeit in einem Verein ein wichtiger Faktor für den Erfolg in einem Verein ist.

pfoschdeschuss

Wie kamst du einst zum Fußball und wer war damals dein großes Idol?

Fabian Geckle

Das Ganze ging schon im Kleinkindalter los. Ich habe damals so gut wie jeden Tag irgendwo gekickt, sei es im Sommer im Garten, im Winter im Keller oder einfach auf dem Schulhof am Nachmittag. Irgendwann hat mich dann mein Vater im Verein angemeldet und so ging es dann weiter. Ich wurde dann durchgehend von meinen Eltern gefördert bis ich volljährig war und alleine zum Training fahren konnte. Ein bestimmtes Idol dabei hatte ich nicht wirklich, da fand ich zu viele Spieler interessant.

pfoschdeschuss

Du engagierst dich mit deinem SV Waldrennach für soziale Aktionen. Wie kam es dazu?

Rolf Geckle

Als kleiner Verein mit geringen finanziellen Möglichkeiten hatten wir im Laufe der Jahre immer größere Probleme den Spielbetrieb zu gewährleisten und auch die nicht unproblematische Fusion mit dem Nachbarverein FV Neuenbürg führte nicht zum erwarteten langfristigen Erfolg. Deshalb suchten wir nach Einstellung des Spielbetriebs eine neue Herausforderung und sind nun seit mehreren Jahren im sozialen Bereich aktiv, beginnend mit Aktionen zur Integration von Flüchtlingen wie zum Beispiel Fußballturniere. Daraus entstanden wichtige Kooperationen, unter anderem mit Rainer Scharinger, dessen Traditionself eigentlich anlässlich unseres Jubiläums 2020 bei uns spielen wollten. Coronabedingt mussten die Planungen nun auf 2021 (oder vielleicht sogar 2022) verschoben werden. Derzeit sind wir im Verein mit dem auch in den Medien vielbeachteten Projekt »Trikots für Afrika« (bei Angeboten bitte bei 0174/1463368 melden) beschäftigt.

pfoschdeschuss

Wie siehst du den Vereinsfußball der Zukunft?

Fabian Geckle

Ähnlich wie heutzutage, dass auch im Amateursport weiterhin viele Menschen am Wochenende auf den Sportplatz kommen und sich die Spiele anschauen. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass, unabhängig von welcher Spielklasse, moderne Techniken wie zum Beispiel der Einsatz der Torlinientechnik zum Einsatz kommen könnte.

pfoschdeschuss

Was war früher besser; was findest du heute besser?

Rolf Geckle

Früher war die Verbundenheit mit deinem Verein nach meiner Ansicht überwiegend enger, Vereinswechsel waren seltener und vermutlich dadurch war auch die Kameradschaft innerhalb der Mannschaften besser. Man stand selbstverständlich dem Verein auch bei Pflegemaßnahmen am Sportplatz und an den Vereinsständen bei Festen zur Verfügung. Heute sind natürlich die sportlichen Voraussetzungen wie der Zustand der Sportplätze, die Trainingsbedingungen, die medizinische Versorgung und die Vorbereitung auf die Saison beziehungsweise den nächsten Gegner professioneller. Für die Spieler sind heute die finanziellen Möglichkeiten – selbst in unteren Klassen – mit all seinen Vor- und Nachteilen - wesentlich attraktiver.

pfoschdeschuss

Würde der Trainer, Rolf, mit dem Spieler, Fabian, klarkommen?

Rolf Geckle

Überwiegend ja, da er an sich sehr diszipliniert ist und unter anderem selbst an möglichst allen Trainingseinheiten und Spielen trotz seiner Schichtdiensttätigkeit teilnimmt, indem er ständig Urlaub oder frei beantragt. Vereinzelt müsste ich kritisch sein, wenn er zum Beispiel einen augenscheinlich schwächeren Gegner zu leicht nimmt oder im Spiel unnötig verwarnt wird. Aber selbstkritisch betrachtet, war ich in dieser Beziehung auch kein Vorbild ...

Fabian Geckle

Ich bin bislang sehr gut damit gefahren, dass mein Vater nicht auch noch mein Trainer war. Zwischen Spieler und Trainer sollte innerhalb der Mannschaft ein gleichmäßiges Verhältnis gegeben sein, bei einem Vater wäre dies nicht der Fall

pfoschdeschuss

Was bringt dich auf die Palme?

Rolf Geckle

Ungerechtigkeit, wenn ich den Eindruck habe, dass eine Mannschaft durch äußere Einflüsse durch den Schiedsrichter bevorzugt wird.

Fabian Geckle

Wie schon erwähnt, wenn ich mehrere Chancen in einem Spiel vergebe und wir das Spiel nicht gewinnen können. Das geht mir teilweise sogar mehrere Tage nach und meine Freundin muss dann einiges aushalten. Unfaire Gegenspieler oder arrogante Schiedsrichter verärgern mich extrem, glücklicherweise kommt das in unserer Liga so gut wie gar nicht mehr vor.

pfoschdeschuss

Der Kölner Keller … Diskutiert wird wie eh und je. Wie stehst du zum VAR?

Rolf Geckle

Es geht bedingt gerechter zu, da in den meisten Fällen doch letztendlich richtig entschieden wird. Allerdings stören mich die teils mehrere Minuten langen Unterbrechungen, die den Spielfluss stören und meines Erachtens nicht ausreichend bei der Nachspielzeit berücksichtigt werden.

Fabian Geckle

Auf der einen Seite sehe ich es positiv, da es durch den VAR gerechter zugeht. Auf der anderen Seite kann ich teilweise nicht nachvollziehen, warum in manchen Fällen der VAR nicht einschreitet, obwohl es erforderlich wäre. Ich hoffe, dass die Technik sich nicht so weiterentwickelt, dass der VAR auch irgendwann im Amateursport alltäglich wird, denn ich finde der Fußball lebt von der ein- oder anderen Ungerechtigkeit.
 

pfoschdeschuss


Was macht den Fußball deiner Meinung nach so interessant?

Rolf Geckle

Diese Spannung in den meisten Spielen, da es auch immer wieder zu Überraschungen kommen kann und natürlich auch die Emotionen rund um das Spiel.

Fabian Geckle

Dass jedes Spiel ganz individuell abläuft und man im Vorfeld nie zu 100% sagen kann, wer als Sieger vom Platz geht. Mit einer guten Taktik und der entsprechenden Einstellung kann auch eine schwächere Mannschaft gegen eine stärkere gewinnen. Dass ein Spiel innerhalb von wenigen Minuten sich anders entwickeln kann, sei es eine rote Karte oder vergebene Chancen und dann gegen Ende wieder Spannung entsteht, obwohl das Spiel ja eigentlich schon entschieden war.

pfoschdeschuss

Wem würdest du gerne welche Frage stellen?

Rolf Geckle

Aktuell würde ich gerne bestimmte Politiker wie unseren Gesundheitsminister, Herrn Spahn, nachdrücklich fragen, ob sie in Anbetracht der Tatsache, dass eine rechtzeitige und ausreichende Bestellung von Impfdosen versäumt wurde und sich dies nun negativ auf die Anzahl der Infizierten und damit auch auf die Todeszahlen sowie natürlich auch auf die Wirtschaft durch die Verlängerung des Lockdown, gut schlafen können.

Fabian Geckle

Personen, welche derzeit keine Regelungen beachten, an riesigen Demonstrationen teilnehmen und die Ausbreitung des Virus noch unterstützen, würde ich gerne die Frage stellen, ob sie wirklich der Meinung sind, ob dies der richtige Weg ist.

pfoschdeschuss

Ein Wunsch für das angefangene Jahr?

Rolf Geckle

Wie jeder Bürger wünscht man sich wieder ein »normales« Leben ohne Einschränkungen mit entsprechenden sozialen Kontakten und der Möglichkeit der Teilnahme an Veranstaltungen und Reisen. Auf jeden Fall sollte der Bürger auch Perspektiven erkennen und nicht nur von einem Lockdown zum anderen eingeschränkt werden.

Fabian Geckle

Natürlich die Rückkehr zum alltäglichen Leben ohne jegliche Einschränkungen. Viel wichtiger ist mir jedoch, das Thema »Gesundheit«, vor allem bei den Personen, die mir sehr nahestehen. Sportlich gesehen hoffe ich im Anschluss daran auf eine Fortsetzung der Erfolgsserie mit dem SV Spielberg

pfoschdeschuss - 20.02.2021



















Rolf Geckle





Jugendspieler

FV Neuenbürg

Seniorenspieler

SV Waldrennach
(fusionierte 1991 mit dem FV Neuenbürg)
TSV Etzenrot

Amt

1.Vorsitzender (seit 1991)

Fabian Geckle






Jugendspieler

SV Spielberg
Karlsruher SC
SpVgg Durlach-Aue
FC Astoria Walldorf

Seniorenspieler

SV Langensteinbach
SpVgg Durlach-Aue
1.FC Bruchsal
SV Spielberg