Robin Gräber (23)
»Dafür muss ich noch ein paar Jahre durchhalten«



pfoschdeschuss

Servus Robin. Die SG gehört zu den Spitzenteams der Kreisliga. Ist ein Aufstieg in die Landesliga in der kommenden Saison Pflicht?

Robin Gräber

Hallo Oli, nachdem wir in den letzten beiden Jahren die Plätze 2 und 3 belegen konnten, werden wir sicherlich zu den Favoriten zählen. Ich denke es wird sehr interessant, da es einige ambitionierte Mannschaften in der Kreisliga gibt. Hinzu kommt der neue Spielmodus. Dieser wird sicherlich einigen Mannschaften zugutekommen, anderen wiederum nicht. Insbesondere in der Rückrunde darf man sich keine Schwäche leisten. Am Ende wird sich die Mannschaft durchsetzen, die die konstanteste Leistung vorweisen kann.

 

pfoschdeschuss

Länger als je zuvor konnte ein Pokalsieger seinen Pokalsieg genießen. Dein bisher größter Erfolg?

Robin Gräber

Das ist für uns definitiv sehr erfreulich. Leider haben wir nicht die Möglichkeit, diesen noch zu verteidigen, nachdem wir im Halbfinale am KIT gescheitert sind. Der Pokalsieg gehört neben dem Aufstieg in die Kreisliga auf jeden Fall zu meinen größten Erfolgen. Der Pokalsieg überwiegt vielleicht ein wenig, auch da ich mich selbst im Finale in die Torschützenliste eintragen konnte.

 
pfoschdeschuss

Du bist trotz deiner erst 23 Jahren der Ur- Stupfericher im Team. Wieviel Stupferich steckt noch in der aktuellen Formation? 

Robin Gräber

Als Ur-Stupfericher würde ich mich noch nicht ganz bezeichnen. Es ist jedoch sicherlich heutzutage nicht mehr üblich, seine vollständige Fußballerlaufbahn bei nur einem Verein zu verbringen, mittlerweile schon fast 20 Jahre.

In der 1.Mannschaft spielen bedauerlicherweise sehr wenige ehemalige Stupfericher Jugendspieler. Das ist nicht von der Hand zu weisen. Jedoch stellt sich der Spielausschuss fast vollständig aus ehemaligen Stupfericher Spielern zusammen, die es geschafft haben, in den letzten Jahren eine Mannschaft mit Spielern zusammenzustellen, die sich mit der SG identifizieren. Viele Spieler sind schon Jahre lang aktiv und auch die Familienmitglieder der Spieler sind integriert. Bei vielen Auswärtsspielen sind mehr Stupfericher Auswärtsfans als Zuschauer der Heimmannschaft dabei. Das zeigt den großen Zuspruch. Außerdem hat es unsere 2.Mannschaft mit fast ausschließlich Spielern mit Stupfericher-Background geschafft, in die A-Klasse aufzusteigen, ein toller Erfolg!


pfoschdeschuss

Wie hast du die Corona-Pause ohne Fußball überbrückt?

Robin Gräber

Es war schon ein harter Kontrast zu meinem üblichen Alltag. Da ich seit nun vier Jahren auch als Jugendtrainer aktiv bin, hat sich mein Tagesablauf radikal geändert. Es gab reichlich Zeit sich anderen Themen zu widmen, vor allem aber mehr Zeit mit der Familie zu verbringen. Hin und wieder habe ich etwas Sport gemacht. Je länger die Pause ging, desto größer wurde die Vorfreude endlich wieder Fußball spielen zu dürfen. Die ersten Trainingseinheiten mit Mindestabstand haben aufgrund der vielen Vorschriften nicht wirklich Spaß gemacht. Umso glücklicher war ich, nachdem seit dem 1.Juli wieder halbwegs »normales« Training stattfinden kann.


pfoschdeschuss

Wem würdest du gerne welche Frage stellen?

Robin Gräber

Ich würde gerne Hansi Flick fragen, ob ich sein Co-Trainer sein dürfte. Es muss großen Spaß machen mit einer solchen Mannschaft arbeiten zu dürfen und beiläufig sein Hobby als Beruf auszuüben.


pfoschdeschuss

Wie lauten deine persönlichen sportlichen Ziele auf die kommenden Jahre?

Robin Gräber

Der Spaß am Fußball steht klar im Vordergrund, jedoch ist dieser natürlich umso größer, wenn man erfolgreich ist. Langfristig gesehen möchte ich so lange es möglich ist, Fußball spielen. Ich würde mich auch sehr freuen, mit einigen meiner Fußballkinder, die ich selbst trainiert habe, zusammen spielen zu können. Dafür muss ich noch ein paar Jahre durchhalten 😜

pfoschdeschuss

Wen würdest du als deinen größten Mentor bezeichnen? Wer war dein bisher bester Mitspieler?

Robin Gräber

In meiner Jugendzeit konnte ich sehr viel von meinem Trainer Nico Windschnurer lernen. Bei den Senioren war es vor allem mein erster Seniorentrainer Timo Penzinger, der mich bereits in meinem letzten A-Jugendjahr in der ersten Mannschaft eingesetzt hat und zudem meine Position vom zentralen Mittelfeld auf die Außenbahn verlagert hat.

Als meinen besten Mitspieler würde ich Marco Schäfer bezeichnen.


pfoschdeschuss

Wenn’s kein Fußball wäre. In welcher Sportart würdest du ebenfalls eine gute Figur abgeben?

Robin Gräber

Schwierige Frage, da ich selbst nur noch eine kurze Zeit etwas Tischtennis gespielt habe. Vermutlich wäre es aber eine Disziplin aus der Leichtathletik, insbesondere Kurzstrecken.

pfoschdeschuss

Robin G würde gerne ...

Robin Gräber

... die Regeln beim Fußball an die des Handballs anlehnen und jegliche Art des Zeitspiels bestrafen. Darüber hinaus sollten Showeinlagen mehr sanktioniert werden. Es beginnt bei den Profis, von denen sich die Kinder wiederum alles abschauen. Dies würde meiner Meinung nach die Attraktivität des Fußballs wieder deutlich anheben.

pfoschdeschuss

Robin G würde nie ...

Robin Gräber

... zum BVB gehen ...

pfoschdeschuss

Dein Wunsch für die Zukunft?

Robin Gräber

Ich hoffe, dass möglichst schnell wieder ein Leben ohne Corona möglich ist, die Menschen jedoch auch aus dieser Zeit gelernt haben und wertschätzen, unter welchen hervorragenden Bedingungen wir hier in Deutschland leben können.

pfoschdeschuss - 13.09.2020



















Jugendvereine

SG Stupferich

Seniorenvereine

SG Stupferich