Timo Paul
Leitung Sport- und Regionalmarketing des Karlsruher Unternehmens, IN-Software, dass sich in großem Maße im regionalen Fußball engagiert



pfoschdeschuss

Servus Timo. Die Firma IN-Software gibt’s seit 1986. Auf was hat sich das Unternehmen spezialisiert? Der Aufstieg ist ja gigantisch…

Timo Paul

Wir vertreiben seit 30 Jahren Software für Handwerk und Fertigung. Unsere Produkte stehen für einfache Bedienbarkeit und einen leichten Arbeitsalltag. Umfangreiche Tests und Einsatz in der Praxis geben die Sicherheit mit ausgereifter Software zu arbeiten und unsere Entwickler arbeiten dafür, dass unsere Produkte stetig weiterentwickelt werden.

pfoschdeschuss

Du persönlich bist für das Sponsoring auf sportlicher Basis zuständig. Wie müssen wir uns deine Aufgaben vorstellen?

Timo Paul

Ich bin Abteilungsleiter der Kundenberatung und das Thema »Sportmarketing« ist ein Teilbereich meiner Tätigkeit den ich mit verantworte. Dazu muss man sagen, dass unsere Marketing Kampagnen seit Jahren wachsen und immer größer werden, so auch das Sportmarketing. 2010 bin ich mit einer Idee zum Sportmarketing auf unsere Geschäftsführung zugegangen und konnte damit den ersten Sponsoring Vertrag mit unserem Heimatverein Karlsruher SC abschließen. Über die Jahre sammelt man Erfahrungen und baut Wissen auf, mittlerweile beschäftige ich mich sehr viel mit verschiedensten Bundesliga Vereinen. Ich verfolge Spiele, Tabellenplätze, die Fans und die Presse, dadurch bekommt man immer mehr ein Gefühl und kann dies in die Planungen für die neue Saison einfließen lassen.


pfoschdeschuss

In den letzten Jahren hat sich IN-Software nicht gescheut, regionalen Vereinen mit Unterstützung jeglicher Art unter die Arme zu greifen. Woher kommt das Faible für den regionalen Fußball?

Timo Paul

Wer in die Jugend investiert, investiert in die Zukunft. Wir suchen immer nach jungen engagierten Mitarbeitern die was bewegen wollen und sich mit der Firma entwickeln möchten. Da bietet uns der Fußball eine gute Plattform uns als attraktiver Arbeitgeber bekannter zu machen und gleichzeitig die Jugend zu fördern.


pfoschdeschuss

Nachdem man euch unter anderem in Düsseldorf und Freiburg an der Stadionbande sichtete, habt ihr euch für die neue Saison entschlossen, die dritte Liga aufzumischen. Gleich bei acht Vereinen seid ihr als Partner im Ring. Auf was beruht dieser Richtungswechsel?

Timo Paul

Wir können uns den Fußball schon gar nicht mehr weg denken, er gehört jetzt seit Jahren zu unserem Marketing Mix. Die Mediawerte unserer Sponsorships waren in den vergangenen Jahren auch sehr zufriedenstellend, nur haben wir gemerkt, dass andere regionale Standorte dadurch zu kurz kamen. Im Blick sind jetzt Clubs, die polarisieren und durch ihre Fanbasis und Reichweite dadurch auch attraktiv fürs Fernsehen sind.


pfoschdeschuss

In welcher Form zieht der Betrieb aus den vielen Partnerschaften einen Vorteil?


Timo Paul

Fußball findet weltweit viele Anhänger und Fans, darunter auch so manchen unserer Kunden und Kollegen. Software ist kein Produkt zum Anfassen das man mal schnell im Handel kauft, so eine Investition muss gut überlegt sein. Mit dem Engagement im Fußball verbindet sich Spaß und Erfolg und wir als Unternehmen werden sichtbarer und bekannter in unserem Kundenkreis.

pfoschdeschuss

Wäre in naher Zukunft auch mal ein IN-Software Trikot als Hauptsponsor im Profifußball denkbar?


Timo Paul

Wer weiß, Angebote dafür gibt es immer mal wieder, vielleicht ist das auch mal denkbar

pfoschdeschuss

Am Wochenende startet der erste IN-Software-Cup in Auerbach. Ein verdammt attraktives Turnier mit tollen Mannschaften. Wie kam die Idee zustande?

Timo Paul

Seit 2016 engagieren wir uns im regionalen Fußball. Die Vereinsmitglieder unserer Partner Vereine arbeiten alle ehrenamtlich und tun sehr viel für die Sponsoren. Mit dem IN-Software Cup können wir die Vereine zusammenbringen und alle gemeinsam im lockeren Rahmen Fußball spielen und uns kennenlernen. Uns liegt viel an der Gemeinschaft, das Gemeinschaftsgefühl ist Teil unserer Firmenphilosophie und so können wir uns als Unternehmen einbringen und bei unseren Vereinen zeigen. Wir freuen uns auch sehr darüber, dass alle Vereine dabei sein werden.


pfoschdeschuss

Eine persönliche Frage hab ich dann doch noch … hast du selber Fußball gespielt?

Timo Paul

Ja, bis zur A-Jugend habe ich beim TSV Reichenbach gespielt, habe aber dann aus zeitlichen Gründen aufgehört. Mein Fußballherz schlägt schon immer für den BVB. In meiner Freizeit spiele ich noch Fußball, wir haben eine IN-Software Mannschaft aufgestellt, mit der wir regelmäßig bei Freizeitturnieren aktiv sind.

pfoschdeschuss

Wir freuen uns, dass ein Karlsruher Unternehmen den Karlsruher Fußball in dieser Form so unterstützt...


pfoschdeschuss - 05.07.2019