Bei den Junioren ist Hinrunde in den letzten Zügen, auch an diesem Wochenende mussten unsere A-B-C Junioren teilweise leider dem schlechten Wetter wieder Tribut zollen. Einige Duelle wurden dennoch angepfiffen und spannende Partien standen auf dem Programm


A-Jugend

Am Samstagnachmittag machte der Wettergott dem Verbandsliga-Derby zwischen der SG Siemens und dem FC Germania Friedrichstal einen Strich durch die Rechnung, an der Hertzstraße war an Fußballspielen nicht zu denken. Damit verabschieden sich die Germanen auf Rang acht in die Winterpause, während die SG Siemens am kommenden Samstag noch die Chance hat beim punktgleichen FC Zuzenhausen sein Punktekonto weiter auszubauen.

Nur eine Begegnung wurde in der Landesliga am Wochenende angepfiffen, auf dem Kunstrasenplatz des FSV Buckenberg feierte die SG Ettlingen ein 5:3-Auswärtssieg und schiebt sich in der Tabelle nach dem zweiten »Dreier« in der Ferne bereits auf Rang vier vor. Auch in der Landesliga steht am kommenden Wochenende der letzte Spieltag auf dem Programm, bevor sich die Teams in die Winterpause verabschieden.

In der Kreisliga und Kreisklasse mussten leider alle Partien an diesem Spieltag dem Wetter Tribut zollen, der Wettergott ist derzeit kein Fußballfan.


B-Jugend

Auch in der Verbandsliga hatten die Karlsruher Vertreter an diesem Spieltag spielfrei, die Partie der SG Siemens gegen die SG HD-Kirchheim fiel ebenso ins Wasser wie das Duell des FC Germania Friedrichstal gegen Tabellenführer FC Astoria Walldorf. Damit überwintern die Germanen mit dünnen sechs Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz, die Saddedine-Elf steht mit zwei Zähler Vorsprung zur roten Zone auf Rang sieben

Auch in der Landesliga wurde der komplette zwölfte Spieltag abgesagt.

Bereits am Freitag stand das Spitzenspiel in der Kreisliga zwischen der SG Pfinztal und der SG Siemens II auf dem Programm. Dabei setzten sich die Gäste aus der Karlsruher Nordweststadt souverän mit 4:1 gegen das Team um Coach Eifler durch; eine Bude von Noah Daiber, eine Doppelpack von Rroland Haxhibeqiri und ein Treffer durch Burak Erdinc lassen die Borrmann-Jungs neuerdings vom Platz an der Sonne grüßen. Das zwischenzeitliche 1:1 durch Jakob Nekoll änderte nichts an der ersten Heimniederlage der Jungs aus Pfinztal in dieser Runde.

Einen überraschenden 2:1-Erfolg landete der FC West in der Kreisklasse eins im Heimspiel über den Tabellendritten den FC Germania Friedrichstal II und beendet dadurch einen kleinen Negativlauf von vier Spielen ohne Sieg. Die Weichen zum »Dreier« stellten Kevin Mike Bockelmann und Besnik Uka mit ihren Hütten in der ersten Halbzeit, der Anschluss durch Artan Sulejmani änderte nicht mehr an der ersten Niederlage in dieser Saison für die Anderer-Schützlinge. Einen deutlichen 8:3-Sieg fuhr der JFV Stutensee im Kellerduell gegen das punktlose Schlusslicht SV Nordwest ein und sichert den zweiten Erfolg in dieser Runde.
Mit einer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei drehte die SG Herrenalb/Schielberg/Bernbach im einzigen Spiel in der Kreisklasse zwei die Partie noch zu ihren Gunsten und gewann am Ende nach den Treffern von zweimal Arket Halilaj und Noah Armando Renschler mit 3:2 beim FV Alemannia Bruchhausen und zieht mit dem Kontrahenten aus dem Ettlinger Stadtteil nach Punkten gleich.



C-Jugend

Mit einem Remis musste sich Verbandsligist FC Germania Neureut in der Verbandsliga begnügen, beim Tabellenvorletzten FC Zuzenhausen kam die Corre-Truppe nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Die Neureuter Bude erzielte Sam Heilborn Mitte der zweiten Halbzeit, durch den »Dupfen« beenden die Germanen das Jahr 2017 derzeit auf Rang sieben. Nächsten Samstag treffen sich dann die beiden Karlsruher Vertreter zum Derby und Spitzenspiel, der Tabellendritte SVK Beiertheim fordert den Spitzenreiter Karlsruher SC II .

In der Landesliga hatten die Teams den Kreis Karlsruhe eine Pause, nächstes Wochenende steht dann das Derby zwischen Primus Durlach-Aue gegen die SG Eggenstein/Leopoldshafen auf dem Programm.

Mehr als deutlich unterstrich die Post Südstadt Karlsruhe im Heimspiel gegen den FV Malsch seine Favoritenposition, mit einer 9:1-Packung schickte man das Schlusslicht auf die Heimreise. Dreimal Martin Antovski, zweimal Redon Mziu, zweimal Caner Avci, Laurin Keller und Benedikt Dudkiewicz sicherten den zweiten Heimsieg an der Ettlinger Allee in dieser Saison.

In der Kreisklasse zwei gewann die SG Rheinstetten das Spitzenspiel durch die Tore von Julian Hornung und Sion Schäfer mit 2:0 und klettert in der Tabelle auf Platz zwei nach vorne. Einen souveränen Auswärtssieg fuhren die Mannen um Coach Kiefer ein, mit 5:1 gewann der FV Alemannia Bruchhausen beim VFB Grötzingen. Der dritte »Dreier« der Alemannia in der Fremde in Serie bedeutet für die Heimelf die zweite Niederlage binnen sechs Tage.

Die einzige Partie in Staffel vier entschied die SG Pfinztal mehr als deutlich mit 7:0 gegen die SG Langensteinbach/Busnbach II für sich. In die Torschützenliste bei den Gerstner-Jungs trugen sich dreimal Jeremias Missal, Felix David, Fynn Ahlers, Vasilii Ermolaev und Elija Gerstner ein.

pfoschdeschuss - ss - 30.11.2017

Wir würden uns über Eure Mithilfe freuen…gibt’s was Besonderes im Jugendbereich, ein interessantes Spiel, ein »Tor des Monats« oder wichtige Infos die ihr gerne weitergeben wollt ... lasst es uns wissen, wir nehmen sie gerne in unseren Jugendblock auf.