Kreisstaffel B1 Karlsruhe - Vorschau
Großkampftag beim Altmeister in Grünwinkel


VfB 04
Grötzingen II
FV
Liedolsheim II

:


Termin

21.November 21
13:00 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Uwe Esch

Tipp
2:3

Vorbericht
Für den VfB II sieht’s nicht gut aus. Zwar sorgte Jupa für Jubel, weil er in Palmbach nach 257 Minuten mal wieder ein Grötzinger Tor erzielte. Was folgte ist jedoch das siebte Spiel ohne Sieg (0:1:6, 5:34 Tore). Und so stehen die Blauweißen mit einer Abwehr, in der Elefanten verschwinden könnten (46 Gegentore) auf dem vorletzten Tabellenplatz. Harmlos (14 Treffer) und fair (2.) scheinen die »Hottschecks« mit Karacho die C-Klasse anzusteuern. Oder werden uns die Grötzinger mit dem zweiten Heimsieg überraschen? Besser machte es bisweilen das Team aus Liedolsheim II. Die haben 4 Punkte mehr und schauen vom sicheren Ufer auf den Tabellenkeller (13.). Obgleich die Ortschaften nicht gerade nebeneinander liegen, haben Kicks zwischen »Ginggel« und Grötzingen eine Tradition. Bereits 12 Spiele werden in der Historie geführt. Sechs Mal gewann der VfB; fünf Mal lief »Lielse« als Triumphator vom Geläuf (6:1:5, 32:23 Tore).


Karlsruher
SV II
Bulacher
SC

:


Termin

21.November 21
13:00 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
David Vogel

Tipp
1:3

Vorbericht
War es das? Die Kehrtwende? Der SV kehrte mit einem 1:0 aus Hagsfeld heim. Und so stehen die Reservisten ebenso wie Bulach mit 19 Punkten im Tabellenzentrum (8.& 9.Platz). Mit dem Sieg beim ASV II endeten trostlose vier Spiele ohne Punkt (0:0:4, 2:18 Tore). Mit einem Manko von 36 Gegentreffern geht’s in den Kampf um die Vorherrschaft des Zentrums. Der Gast aus den Lohwiesen konnte gerade die SG Rüppurr II mit einem 5:0 niederhalten. Das macht 8:1 Tore und 6 Punkte aus den letzten zwei Kicks. Ein Treffer mehr und die Jungs in grünroten Leibchen stünden im Wasser (23:24 Tore). Im einzigen Spiel dieser beiden Mannschaften (2019) gab es nur einen Treffer und den erzielten die Bulacher. Das würde dem BSC auch im kommenden Spiel reichen. Mal sollte beachten, dass die »Nachtwächter« gerne in der Ferne wachen. Zwölf der 19 Punkte entstanden nicht in Bulach.


SG
Rüppurr II
FV
Graben

:


Termin

21.November 21
13:00 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Selim Msolli

Tipp
0:5

Vorbericht
Eine leichtere Aufgabe steht dem FV Graben bevor. Die Reise ins Zentrum der Fächerstadt sollte bereits die härteste Episode am kommenden Sonntag werden. Die Hausherren haben eine haarsträubende Ära hingelegt. Sportlich wie disziplinarisch (36 gelbe Karten). Seit zwanzig Spielen warten die Rüppurrer auf einen Saisonsieg (0:4:16, 16:77 Tore). Graben ließ viele Punkte liegen und Zufriedenheit kann nicht herrschen. Fünf Zähler fehlen der Heil-Horde bereits zum Zweiten was damit begründet ist, dass die »Brockefresser« kein einziges Spitzenspiel gewinnen konnte (Croatia 0:3, KFV 2:2, FC 21 0:4). Nur der Sturm (38) zeigt Konstanz. Ansonsten sind die Leistungen des Vierten viel zu labil für höhere Aufgaben. Und so stehen die Grünschwarzen außerhalb der Ziele aber direkt vor dem neunten Saisonsieg. Ob es wieder ein 7:0 gibt, wie das vor zwölf Monaten der Fall war?


Karlsruher
FV
SV NK Croatia
Karlsruhe

:


Termin

21.November 21
14:45 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
1:2

Vorbericht
Beim Kroaten läuft’s aktuell richtig gut und deshalb kommt ihnen das kommende Spiel wie gerufen. Der KFV besetzt den 2.Tabellenplatz und der Gast meint, dort demnächst siedeln zu wollen. Seit 360 Minuten bekam der SV NK keinen Gegentreffer mehr und aus den letzten vier Spielen wanderten 12 Punkte (10:0 Tore) aufs Konto. Vier Punkte fehlen dem Dritten (28) zum Zweiten, KFV. Wenn man die Minuspunkte sucht - drei rote Karten und 36 Verwarnungen für die temperamentvollen Burschen von der Adria. Genau das sind die Pluspunkte beim Gastgeber. Die stehen an erster Stelle der Fairness-Tabelle. Sportlich musste man in den letzten Wochen erkennen, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Mit dem 2:1 über Hochstetten legte man eine Akte von 2 Punkten aus drei Spielen zur Seite (5:7 Tore). Sieben Punkte fehlen dem Altmeister zum Tabellenführer, FC 21. Jetzt heißt es, den 2.Tabellenplatz zu verteidigen. Die zweitbeste Heimmannschaft ist seit sieben Spiele ohne Heimniederlage (6:1:0, 23:3 Treffer).


SV Schwarz-Weiß
Mühlburg
TSV
Palmbach II

:


Termin

21.November 21
14:45 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
3:1

Vorbericht
Nach zwei Siege in Palmbach (2015, 1:0, 2020, 5:1) kommt es erstmals zu einem Besuch der »Schackebreiner« am Alten Bahnhof. Tabellarisch sollten eigentlich die Gäste favorisiert sein. Fünf Punkte (15:20) und fünf Plätze (14:9) stehen zwischen den beiden Einheiten. Zudem warten die Hausherren seit sechs Spielen auf einen Dreier (0:3:3, 7:14 Treffer). Die Tendenzen der letzten Wochen zeigen aber einen ganz klaren Aufwärtstrend der Schwarzweißen. Zudem gestaltet sich die Palmbacher Auswärtsbilanz wie der Arbeitsnachweis eines Hydranten. Ein Sieg aus sechs Spielen und Minuswerte wie 4:28 Treffer. Das sind keinesfalls die Koordinaten, die Mühlburg in Ehrfurcht erstarren lässt.


FV 04
Wössingen
ASV
Hagsfeld II

:


Termin

21.November 21
14:45 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Marina Petrovic

Tipp
3:0

Vorbericht
Marina kommt am kommenden Spieltag nach Wössingen um 22 Männerbeine vor Blessuren zu schützen. Der FV von 1904 erwartet die Reserve aus Hagsfeld. Ganz klar; Wössingen will und muss gewinnen. Der Fünfte muss 5 Punkte zum Zweiten aufholen. Die Ocker-Jungs sind nicht in die Saison gestartet um irgendwo im Nirgendwo zu landen. Die viertbeste Offensive (35) konnte nachweisen, dass Siege errungen werden können. Bisher stand dem »Mondspritzer« die Labilität im Wege - nicht aber daheim, denn hier konnten 15 Punkte aus den letzten fünf Heimspielen errungen werden (18:2 Treffer). Der ASV II besitzt 13 Punkte, was ihnen einen beruhigenden 11.Platz einräumt. Doppelt so viele Niederlagen als Siege (4:1:8) und doppelt so viele Gegentreffer als Treffer (15:30) - in Hagsfeld herrscht Ordnung. Eine Bude in der 95.Minute, die ein Spiel entscheidet. Wie ein Kantenball beim PingPong. Herr Zeiher sagt »Verzeihung«. Er war es nämlich der vor dreizehn Monaten in Hagsfeld den Goldenen für den FV 04 erzielte (1:0). Das bisher einzige Spiel zwischen diesen Mannschaften.


SV
Staffort
FC 08
Neureut II

-:-


verlegt auf den 04.12.21 (13:00 Uhr)


FV
Hochstetten
FC 1921
Karlsruhe

-:-


verlegt auf den 05.12.21 (14:30 Uhr)

Torjäger


30
Tiago M.de Oliveira Lopes (FC 1921 Karlsruhe)

13
Meikel Brian Reif (FC 1921 Karlsruhe)

12
Nicolas Geiler (Bulacher SC)

11
Volkan Aydin (FV Hochstetten)

9
Patrick Albersmeier (Karlsruher FV)

8
Ferdi Sanliünal (FV 04 Wössingen)
Toni Gajger (Karlsruher FV)
Abidin Dzeladini (SV Schwarz-Weiß Mühlburg)

7
Francesco Principato (FC 1921 Karlsruhe)
Fabrice Walz (FV 04 Wössingen)


Torhüter

7
Dominik Fäßer (FC 1921 Karlsruhe)

5
Michael Werner (Karlsruher FV)

3
Patrick Heil (FV 04 Wössingen)
Rico Zieger (FV Graben)
Michael Dürr (FV Hochstetten)
Tomislav Peterfai (SV NK Croatia Karlsruhe)
Daniel Schuhmacher (TSV Palmbach II)

2
Daniel Schätzle (Bulacher SC)
Marco Döbelin (FC 1921 Karlsruhe)
Mili Jurkovic (SV NK Croatia Karlsruhe)


Szene aus dem Spiel FC Neureut II vs Croatia (Foto - Manfred Sawilla)