Landesliga Mittelbaden
Der Kirchberg und der Frauenhäusleweg im Fokus


1.FC
Ispringen
FC
Nöttingen II

:


Termin

17.September 21
19:00 Uhr
(7.Spieltag)


Schiedsrichter
Lukas Schneider
Roland Schneck

Tipp
1:2

Vorbericht
Die kleine Serie der Ispringer wurde vor dem Derby gegen den FC Nöttingen II gesprengt. Die junge Brettener Elf nahm das Gegeneinander zum Anlass, den 1.FCI zu regenerieren (2:1). Sieben Punkte waren es aus den drei Spielen zuvor (8:3 Treffer). Der 12.Tabellenplatz ist mit Sicht auf dem kommenden Gegner und einer drohenden Niederlage kein Rang, auf dem gut zu chillen ist. Der FC II spielt eine außergewöhnlich gute Saison. Doch die Fahrt in die Turnstraße sollten die lila »Buwe« nicht auf die leichte Schulter nehmen. Im November 19 gab es hier ein 1:2 im bisweilen einzigen Spiel gegen die »Russe«. Doch wenn der Zweite mit dem besten Sturm (16) die Nächstenliebe im Kulturbeutel lässt, dann sollte das Hauen und Stechen mit einem Triumph in die Heimat geschaukelt werden.


1.FC 08
Birkenfeld
SV
Huchenfeld

:


Termin

18.September 21
16:00 Uhr
(7.Spieltag)


Schiedsrichter
Johannes Oeldorf
Leonardo Cinquemani
Marco Becker

Tipp
2:2

Vorbericht
Denken wir an Birkenfeld, dann denken wir an Labilität, wie sie der Duden nicht besser definieren könnte. Inzwischen ist das Martins-Team auf den 11.Tabellenplatz zurückgefallen. Es ist sicherlich nicht der Sturm (12), der die Party killt. Die Disziplin (19 Verwarnungen, ein Platzverweis) könnte ein Update vertragen. Die letzten beiden Spiele wurden obendrein oder aus diesem Grunde verloren (2:4 Tore). Die starken Huchenfelder haben Lunte gerochen. Sechs Punkte aus den letzten beiden Spielen - Fuchs (Trainer Michael), der Fuchs, mit einem Fuchs (Yannick, 4 Saisontreffer) im Sturm, auf erfolgreichem Weg. Wenn der beste Sturm (16) jetzt auch noch in Birkenfeld über die Stränge schlägt, dann sollten wir uns den Namen mal merken. Wir trauen dem Dritten einen Erfolg im Erlachstatdion zu wenngleich das letzte Treffen in Birkenfeld 2:6 verloren wurde.


1.FC
Ersingen
TuS
Bilfingen

:


Termin

18.September 21
16:00 Uhr
(7.Spieltag)


Schiedsrichter
Christian Scharun
Lucas Zimmermann
Denis Meyer

Tipp
2:0

Vorbericht
Bilfingen ist vor dem Derby völlig aus der Spur. Die Cerovac-Crew hat aktuell einen Lauf, der allerdings komplett in die falsche Richtung läuft. Nach dem 0:4 im Heimspiel gegen den VfB 05 Knielingen muss man auf dem Schalkenberg bilanzieren. Der Drittletzte mit der zweitschlechtesten Abwehr (21) sollte in dieser Verfassung die vierte Niederlage in Serie fassen (0:0:3, 3:11 Tore). Die »Kirchbergjungs« gehören momentan auch nicht zu den Glückskindern der Staffel. Aber all die Statistiken; all die Tendenzen, werden am kommenden Spieltag außer Kraft gesetzt sein. Die heimischen »Kreizköpf« nutzten die beiden letzten Spiele zu einem halben Dutzend Punkte (4:2 Tore). Wir würden gerne wetten und prognostizieren einen Heimsieg. Ob Pokalfight 2019 (3:2 nach Verlängerung) oder Landesliga 2019 (4:0) - auf dem Kirchberg hatten die »Mäddich« in den letzten Monaten nichts zu lachen.


SV Kickers
Büchig
VfB
Bretten

:


Termin

18.September 21
17:00 Uhr
(7.Spieltag)


Schiedsrichter
Sami Maliha
Philipp Federlechner
Jonas Hund

Tipp
0:1

Vorbericht
Derbyzeit im Bürgerwald-Stadion. Die Kickers fordern den Tabellenführer heraus. Man könnte fast meinen - zum richtigen Zeitpunkt, denn die Büchiger konnten ihre letzten beiden Spiele mit einem Sieg gestalten (7:3 Tore). Der aktuelle 10.Tabellenplatz bringt Ruhe ins Lager. Die wird benötigt, wenn man am kommenden Spieltag auch nur den Hauch einer Chance im Heimspiel gegen die enthusiastischen »Spitalmucken« haben möchte. Bretten ist nicht immer vorbildlich (18 Verwarnungen, ein Platzverweis) aber der Erfolg gibt ihnen recht. Ab einem gewissen Grad wird das Wort, Disziplin mit Engagement ersetzt. Vier Siege in Serie konnten die Blauweißen einheimsen (9:3 Treffer). Wir freuen uns auf ein wahnsinnig geiles Spiel am kommenden Spieltag.


SV
Büchenbronn
FV
Ettlingenweier

:


Termin

19.September 21
15:00 Uhr
(7.Spieltag)


Schiedsrichter
Adem Muliqi
Dustin Franiak
Florian Selimi

Tipp
1:2

Vorbericht
Wie soll man sagen … wenn der Vorletzte den Letzten erwartet. Werden wir viele Treffer sehen, weil beide Defensiven so offen sind wie eine Muschel nach dem heißen Wasserbad? Oder wird es ein knappes Treiben, weil die beiden Angriffsreihen so am Ziel vorbeischrammen wie der Wendler. Zumindest müsste man meinen, dass nur ein Sieg den Nullingern helfen kann. »Weier« spielte viermal ohne Punkt (3:20 Treffer); die Gastgeber haben mittlerweile eine Serie von elf Partien ohne Sieg (0:1:10, 9:37 Treffer) hinter sich. Keine Mannschaft hat mehr Gegentore bekommen (23). Für den SVB spricht - einer der wenigen Landesliga-Siege entstand beim letzten Heimspiel gegen den »Gringl« (3:1). Kurz davor ging man beim FV mit 1:7 völlig unter.


FC
Östringen
ATSV
Mutschelbach II

:


Termin

19.September 21
15:00 Uhr
(7.Spieltag)


Schiedsrichter
Kevin Solert
Dennis Boyette
Adrian Rüttinger

Tipp
2:0

Vorbericht
Einen Lauf haben die Östringer seit mehreren Wochen. Dreizehn Spiele haben die Jungs vom Waldbuckel kein Match mehr verloren (9:4:0, 30:14 Treffer). Ein Fall für die Verbandsliga? Der Zweite muss sich noch gedulden, denn die Saison ist noch sehr lange. Die nächste Aufgabe heißt Mutschelbach II und die wird schwer genug sein. Im Jahr 2019 kam es zwei Mal zum Techtelmechtel mit dem »Schmierbrenner«. Daraus resultierend ein 1:2 in Mutschelbach und ein 2:1 in der heimischen Waldstraße. Doch in der momentanen Lage scheinen die Gäste nicht viel Potenzial zu haben, dass dem Hausherrn Angst bereitet. Die »Mutschis« sind Achter und haben eine Bilanz, die im Wasser hängt (2:2:2, 14:10 Treffer). Die letzten beiden Kicks haben die Blauroten allerdings in den graubraunen Sand gesetzt (0 Punkte, 3:6 Treffer).


VfB 05
Knielingen
FC 08
Neureut

:


Termin

19.September 21
15:00 Uhr
(7.Spieltag)


Schiedsrichter
Fabio Kutterer
Lukas Buck
Patrick Raßl

Tipp
2:1

Vorbericht
Der 3:1-Heimsieg am 5.Spieltag über Mutschelbach II war verdammt wichtig, um ohne Altlasten in das Derby gegen den FC 08 Neureut zu gehen. Zuvor konnte man in fünf Heimspielen keinen Sieg verbuchen (0:3:2, 5:9 Tore). Die andere Seite des VfB outet drei aufeinanderfolgende Dreier (8:1 Treffer) und der Vormarsch auf den 5.Platz. Sensationell, könnte man sagen. Zuletzt durfte der VfB mit einem 4:0 in Bilfingen brillieren. Nun müssen die Karten-Kings (15 Verwarnungen, zwei Ampelkarten) nachlegen, um Punkte für den »Klassenerhalt« zu deponieren. Die Neureuter waren letztmals 2018 zu Kreisligazeiten im Frauenhäusleweg. Damals sprang ein 4:1 für den späteren Meister aus der Sandgrube heraus. Davon weit entfernt fristet die Friedberger-Entourage ihr Dasein auf dem Relegationsplatz.Nur ein Sieg in fünf Spielen (11:17 Tore). Sechs waren es im letzten Jahr zum gleichen Zeitpunkt.


TSV 05
Reichenbach
FV
Hambrücken

:


Termin

19.September 21
15:30 Uhr
(7.Spieltag)


Schiedsrichter
Niklas Pfau

Tipp
2:1

Vorbericht
Hambrücken verlor am letzten Wochenende das Derby in Östringen. Die Jungs rutschten mit einem negativem Torkonto (8:9) in den zweistelligen Tabellenbereich. Es war bereits das vierte Spiel ohne Sieg (0:1:3, 2:6 Tore). Seit 298 Minuten konnte der FVH keinen Treffer mehr verbuchen. Die Auszeit der Heimmannschaft in der letzten Woche kam nicht zustande, weil die Reichenbacher konsterniert wirkten. Am 5.Spieltag verloren die Kappler-Jungs das Spitzenspiel gegen Östringen (2:3) und damit den Kampf um die Tabellenspitze. Zusätzlich endeten zehn Partien ohne Niederlage (8:2:0, 25:6 Tore). Die Waldbronner hatten am 6.Spieltag dienstplanmäßig ein freies Wochenende und nun soll Hambrücken als Frustkissen dienen. Weiterhin besitzt Nullfünf Kontakt zur Tabellenspitze (6.). Drei Punkte trennen die »Rauchschwalben« vom erwünschten Nest. Man ist guter Dinge, dass man am kommenden Spieltag mit einem Dreier in die Spur zurückkehrt. In den bisherigen beiden Spielen gegen die »Waldböck« gab es noch kein einziges Gegentor (2:0, 5:0). Fabio Scherer traf in beiden Spielen.


Bilfingen contra Knielingen (Foto - pfoschdeschuss)

Torjäger


6
Alexander Zimmermann (FC Östringen)

5
Niklas Hinsa (1.FC Ispringen)

4
Samet Uzun (1.FC 08 Birkenfeld)
Samir Frank (ATSV Mutschelbach II)
Yannick Fuchs (SV Huchenfeld)
Luis Pfannenschmidt (VfB Bretten)

3
Alex Jawo (1.FC 08 Birkenfeld)
Dustin Rück (1.FC Ersingen)
Kevin Geiger (1.FC Ersingen)
Robin Sabadisch (FC 08 Neureut)

Torhüter


2
Martin Kraft (1.FC 08 Birkenfeld)
Martin Lud (FC Nöttingen II)
Andy Gänsmantel (FC Östringen)
Emmanuel Kayumba (VfB 05 Knielingen)
Dominik Georgiev (VfB Bretten)

1
Yannick Wiedensohler (1.FC Ersingen)
Pascal Schwab (ATSV Mutschelbach II)
Fabian Pfeifauf (FC 08 Neureut)
Luca Meinzer (SpVgg FC 07 Heidelsheim)
Marius Bechtold (SV Huchenfeld)