Verbandsliga Baden
Fortunas gewaltiger Druck


TSG 62/09
Weinheim
FC
Zuzenhausen

:


Termin

25.September 21
15:00 Uhr
(6.Spieltag)


Schiedsrichter
Fabian Hilz
Fabio Kutterer
Miguel A.Rapp

Tipp
2:2

Vorbericht
Ja so sind die Weinheimer. Stabil labil und schwankend wie ein Wohnwagen. Sieben Punkte nach drei Spieltagen; sieben Punkte nach fünf Spieltagen. Die letzten beiden Spiele wurden jeweils 1:3 verloren. Die Hoffnung ist die Heimat, denn hier konnte man die vergangenen beiden Spiele gewinnen (9:1 Tore) und hier wurde auch Zuzenhausen im Jahr 2019 3:0 geschlagen. Will man nicht ins Mittelmaß absacken (9.), dann sollte ein Sieg her. Zuzenhausen überraschte am letzten Wochenende in Mannheim (Waldhof II). Mit einem 3:1 konnte man sich auf den 4.Tabellenplatz durchschieben. Die Kurve bekommen, nach zwei Pleiten in Folge (2:7 Tore). Die Bilanz gegen die »Ingelmänner« steht im Wasser (7:6:7, 39:29 Treffer). Mit einem Punkt könnte man wohl zufrieden sein.


VfB
Eppingen
1.FC
Mühlhausen

:


Termin

25.September 21
15:30 Uhr
(6.Spieltag)

Schiedsrichter
Danny Kapell
Niklas Klüdtke
Nico Dolpp

Tipp
2:1

Vorbericht
Mit einem 1:1 endete das letzte Gastspiel der Mühlhausener im schmucken Eppinger Rund. Damals war die Landesliga die Heimat beider Teams. Das ist sechs Jahre her und mittlerweile spielt man Verbandsliga - und dass so richtig gut. Der Novize ist fair (3.) und Sechster der Tabelle. Nach dem Spielberg-Debakel (0:7) zeigten die Jungs Eier und siegten dreimal in Folge (11:2 Treffer). Ganz großes Kino bei den »Polagga«. Der VfB hat sich fast zeitgleich hinter den beiden Karlsbadern Platzhirsche einquartiert. Nach dem überraschenden 3:1 in Heddesheim müssen die Traditionalisten neue Ziele aufgeben. Starke Leistung der Pfeiffer-Buben.


SV 1920
Spielberg
SpVgg
Neckarelz

:


Termin

25.September 21
15:30 Uhr
(6.Spieltag)


Schiedsrichter
Marvin Hoffmann
Philipp Freese
Linus Pascher

Tipp
4:1

Vorbericht
Die Freude bei Neckarelz ist wohl auf eine Woche begrenzt. Nach dem Sieg über Weinheim (3:1), der eine Serie von vier sieglosen Spielen beendete (0:1:3, 4:10 Tore) wartet nun das Spitzenteam aus Spielberg (2.). Dem Dreizehnten droht Ungemach, auch weil sich der SV Spielberg keine Punktverluste mehr leisten darf. Mit dem 1:1 beim VfR Mannheim gab man das zweite Mal Zähler ab. Damit erhöht sich der Abstand zum Tabellenführer; damit erhöht sich aber auch der Druck, der auf den letztjährigen Überflieger lastet. Die »Göckler« wollen hoch. Zwanzig Spiele sind die Karlsbader mit dem zweitbesten Sturm (16) ungeschlagen (17:3:0, 59:11 Tore. Nur zwei Treffer waren es in den letzten beiden Kicks gegen die »Elzer« (1:1, 1:0). Eine harte Nuss für die Jungs vom Talberg.


SpVgg
Durlach-Aue
FC Olympia
Kirrlach

:


Termin

26.September 21
15:00 Uhr
(6.Spieltag)


Schiedsrichter
Niklas Hetzel
Kevin Drieschner
Dennis Frisch

Tipp
0:3

Vorbericht
Das Spiel zwei nach Kreuzer gestaltet Aue gegen Kirrlach. Ob die Truppe was holen kann? Nach dem knappen 1:2 in Mühlhausen könnte man meinen, die Elf ist ein kleines Stück weiter. Fakt ist aber dass die SpVgg sportlich wie disziplinarisch auf dem letzten beziehungsweise vorletzten Tabellenplatz beheimatet ist (15 Verwarnungen). Fakt ist auch, dass die lila Garde seit achtzehn Spielen keinen Sieg mehr geholt hat (0:3:15, 10:59 Treffer). Den letzten Dreier erwirtschafteten die »Rahmdieb« bei Waldhof Mannheim II (3:2) vor fast zwei Jahren (10.11.2019). Ein Jahr zuvor spielten die »Spraddel« letztmals im Oberwald-Stadion. Damals kehrten die Olympioniken mit einem 2:3 heim. Nach dem Sieg über Kirchfeld stehen die Grünweißen auf dem 7.Rang. Sportlich zufrieden möchte die Glatt-Crew die Verwarnungen schmälern. Bereits dreizehn Mal wurden die Männer verwarnt. Der Dreier im Erlachseeweg sollte sicher sein. Zumindest meinen wir zu wissen, dass er fest eingeplant ist. Somit könnte sich der Gast oben festbeißen.


VfR
Gommersdorf
FV Fortuna
Heddesheim

:


Termin

26.September 21
15:00 Uhr
(6.Spieltag)


Schiedsrichter
Pascal Rastetter
Fabio Kutterer
Lukas Buck

Tipp
1:1

Vorbericht
Beide Teams mussten am letzten Wochenende Niederlagen hinnehmen. Für die Fortunen, die überraschend ihr Heimspiel gegen Eppingen verloren haben, ein herber Rückschlag im Kampf um Spitzenplätze. Alles lief nach Plan, nachdem man drei Spiele in Serie gewinnen konnte (10:2 Treffer). Sechs Punkte zählt man bereits zum Spitzenreiter, Mutschelbach. Diese Fahrt haben die Gommersdorfer gerade hinter sich. Bei den Waldensern gab es ein bösartiges 0:5. Die fairste Mannschaft ist Elfter der Tabelle. Die VfR-Jungs sollten mit der Erreichten zufrieden sein - Punkte müssen sie gegen andere Kaliber holen. Vielleicht schon am kommenden Spieltag, wenn die Kurpfälzer nach Krautheim kommen. Bisher hatte man nicht viel zu lachen … gegen ein Team, dass keines der letzten acht Reisen verlor (7:1:0, 25:6 Treffer) und noch nie gegen Gommersdorf eine Niederlage erleiden musste (2:3, 0:7, 0:0, 0:4).


FV Fortuna
Kirchfeld
FC Germania
Friedrichstal

:


Termin

26.September 21
15:30 Uhr
(6.Spieltag)


Schiedsrichter
Kevin Solert
Tim Diepold
-

Tipp
2:2

Vorbericht
Will Fortuna in der Verbandsliga bleiben, dann müssen Mannschaften im Format der Germanen unbedingt geschlagen werden. Will Germania die Klasse halten, dann darf Fortuna keine Hürde sein. Beide Teams werden gegen den Abstieg spielen. Die holten bisher keinen einzigen Punkt (5:15 Treffer). Zuletzt unterlag der Vierzehnte bei den Olympischen aus Kirrlach (1:2). In Friedrichstal war hingegen feiern angesagt. Zwölf Spiele konnte man nicht mehr gewinnen (0:3:9, 10:31 Tore). Mit dem 2:1 über Langensteinbach hat man die Kuh vom Eis geholt. Die Abstiegsplätze wurden verlassen (12.) und sollte man das kommende Match gewinnen, dann darf man in Stutensee wieder vorwärts zählen. Mit nur zwei Treffern in 270 Minuten Fortuna Kirchfeld (2:1, 0:0, 1:1) konnten die »Hugenotten« 2 Punkte für sich behaupten. Vielleicht klappt’s im kommenden Spiel mit dem ersten Sieg in einem Rundenspiel gegen Fortuna.


SV
Langensteinbach
VfR
Mannheim

:


Termin

26.September 21
15:30 Uhr
(6.Spieltag)


Schiedsrichter
Fatih K.Icli
Oruc B.Icli
Jürgen Heudorf

Tipp
1:4

Vorbericht
Der Favorit bei diesem Spiel ist eindeutig der Gast aus der Quadratestadt. Die Jungs scheinen recht gut drauf zu sein; holten mit nur 7 Treffern 8 Punkte, was ihnen den 8.Tabellenplatz einbrockt. Im Sonotronic-Sportpark wäre das dritte Saison-Remis eine sportliche Enttäuschung. Wie wir Mannheim kennen, will der Altmeister ein Wörtchen mitreden. Die Heim-Elf ist derzeit in einer sensationell schlechten Verfassung. Die mieseste Abwehr (20) konnte noch keinen einzigen Zähler anwerben (4:20 Tore). Schon jetzt haben die Jungs einen Abstand von 4 Punkten zum rettenden Ufer. Irgendwann müssen die Blauschwarzen beginnen, Ertrag zu organisieren. Das Selbstvertrauen sinkt; die Beine werden schwerer und am Schluss musst du in die Landesliga runter. Es ist das erste Mal, dass Langensteinbach und Mannheim aufeinandertreffen. Ist es auch das letzte Mal?


SV Waldhof
Mannheim II
ATSV
Mutschelbach

:


Termin

26.September 21
16:00 Uhr
(6.Spieltag)


Schiedsrichter
Stefan Faller
Adrian Bartoschek
Tim Stürmer

Tipp
1:4

Vorbericht
Erst der Schock im Heimspiel gegen Zuzenhausen (1:3) - eine schöne Serie von 7 Punkten und 8:3 Treffer aus den letzten drei Spielen endete. Nun steht das wohl schwerste Heimspiel an. Der Branchenbeste kommt nach Waldhof. Der ATSV hat die Ligaspitze erklommen und da will man vorerst bleiben. Fünf Siege konnte der beste Sturm (21) verbuchen (21:3 Tore) und hängte damit den Matadoren, SV Spielberg, ab. Dennoch steht dem Blicker-Team noch eine rasante Runde bevor. Und das könnten sie schon am kommenden Spieltag merken. Waldhof II ist Zehnter und für sämtliche Überraschungen gut. Doch Siege oder Punkte in 180 Minuten gegen Mutschelbach - Fehlanzeige (1:2, 0:3). Hitzig war es im letzten Jahr, als Schiri Fink zwei Akteure vom Platz warf und sieben Verwarnungen verteilen musste.


Langensteinbach in Not (Foto - Manfred Sawilla)

Torjäger


7
Fabian Geckle (SV 1920 Spieberg)

6
Patrick Roedling (FC Olympia Kirrlach)

5
Christof Leiss (ATSV Mutschelbach)
Jonas Malsam (ATSV Mutschelbach)
Dominik Zuleger (FC Zuzenhausen)
Ali Ibrahimaj (VfR Mannheim)

4
Norman Refior (FC Zuzenhausen)
Claudio Ritter (SV 1920 Spieberg)
Julius Reinbold (VfB Eppingen)

3
Andreas Adamek (FV Fortuna Heddesheim)

Torhüter


3
Dominic Bleich (ATSV Mutschelbach)
Mathias Moritz (SV 1920 Spielberg)

1
Kai Mutschall (1.FC Mühlhausen)
Timo Mistele (FC Zuzenhausen)
Dennis Broll (FV Fortuna Heddesheim)
Johannes Halbig (TSG 62/09 Weinheim)

Leon Dobler (VfB Eppingen)