Staffel A1







18.Spieltag - Nachschau

FV Fortuna Kirchfeld II
(14.) •
2
:
0
FV Linkenheim
(4.)

(25.)  Paul Manuel Ciobu
(70.)  Paul Manuel Ciobu
1
2
:
:
0
0



DJK/FV Daxlanden
(1.) •
3
:
0
FV Grünwinkel
(7.)

(7.)  Erik Zerna
(14.)  Daniel Weinkötz
(61.)  Kirill Slavin
1
2
3
:
:
:
0
0
0



FV Leopoldshafen
(2.)
1
:
0
SG Rüppurr
(8.)

(74.)  Tim Eisen
1
:
0



SpVgg Ol.Her.Karlsruhe
(16.)
1
:
2
Karlsruher SV
(5.) •


(41. Elfmeter)  Ibrahim Arslan
0
1
1
:
:
:
1
1
2
Daniel Walz  (17.)

Mauricio Monteiro  (89. Elfmeter)


FC Spöck
(3.)
2
:
0
GSK Karlsruhe
(13.)

(33.)  Tim Kaiser
(71.)  Dennis Koch
1
2
:
:
0
0



FV Liedolsheim
(9.) •
4
:
0
FC Germ.Friedrichstal II
(6.)

(10.)  Max Lampert
(20.)  Alqassim Drammeh
(24. Elfmeter)  Marius Geiß
(34. Elfm.)  Teodor Mihail Hundorfean
1
2
3
4
:
:
:
:
0
0
0
0



FSSV Karlsruhe
(11.)
-
:
-
FV 1912 Rußheim
(12.)
Spielausfall

VfB 05 Knielingen II
(15.)
2
:
0
VSV Büchig
(10.)

(18.)  Tobias Wagner
(90.)  Julian Gebele
1
2
:
:
0
0




18.Spieltag - Vorschau

FV Fortuna Kirchfeld II
(14.)

:

FV Linkenheim
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 18.Spieltag
Sonntag - 10.03.2019
13:00 Uhr
Edmund Heiliger
2:4
1:3

Neun Treffer gab es vor 16 Monaten, als letztmals Linkenheim in der Allee gastierte. Damals fuhren die Hausherren groß auf und gewannen 7:2 gegen die abstiegsbedrohten Linkenheimer. Aktuell ist die Situation eine andere. Die Landesliga-Reserve besitzt den zweitschwächsten Sturm (17 Treffer) und errechnet nur 4 Punkte Puffer zum Relegationsplatz (Knielingen II). Mit dem FV Linkenheim kommt der Vierte mit dem zweitbesten Angriff (50 Treffer) zum Heim-Zwölften. Die Routiniers, Badhofer und König, waren für exakt die Hälfte der Treffer verantwortlich (14+11) und schossen somit mehr Buden als die gesamte Elf des Gastgebers. Die letzten beiden Auswärtsspiele gaben die »Schnecken« allerdings bedingungslos ab (0 Punkte,1:8 Tore) - das Hinspiel konnte aufgrund einer starken zweiten Halbzeit gewonnen werden (4:2).

DJK/FV Daxlanden
(1.)

:

FV Grünwinkel
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 18.Spieltag
Sonntag - 10.03.2019
15:00 Uhr
-
4:1
3:2

Der Spitzenreiter spielt gegen eine stark ergänzte »Spatzen-Auswahl«, die mit Masic und Duric zwei echte Kaliber an Land zogen. Das, bei einer Distanz von 13 Punkten zum Tabellen-Zweiten, FV Leopoldshafen. Ein Punkt holte die Rizzo-Garde aus den letzten beiden Spielen (4:7 Tore) und zeigte Erscheinungen von vorweihnachtlicher Gemütlichkeit. Damit sollte im kommenden Spiel Schluss sein, wenn die aktuell beste Mannschaft mit der härtesten Defensive (13 Gegentreffer) den Fern-Vierten lädt. Keines der letzten neun Heimspiele verloren die »Schlaucher« (8:1:0.21:3 Treffer) und auch im Hinspiel zeigten die Fusionierten dem lokalen Konterfei mit einem 4:1 sämtliche existierende Grenzen auf. Die Hausherren um Bomber, »Lalle« Weinkötz (11 Saisontore) werden sich ab sofort mit der Rolle der Gejagten abfinden müssen. Der »Spatz« als erster Herausforderer der Inthronisierten.

FV Leopoldshafen
(2.)

:

SG Rüppurr
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 18.Spieltag
Sonntag - 10.03.2019
15:00 Uhr
Thomas Martin
8:1
3:0

Die »Schröcker« bei der ewig jungen Mission, A-Klassen-Meister zu werden. Aktuell sieht’s wieder richtig gut aus und die Form, die der FV zuletzt abrief, erschein meisterlich. Der beste Sturm (74 Treffer) mit den Top-Stürmern, Mayer (20 Treffer) und Leger (12 Treffer) ist seit 8 Saisonspielen (7:1:0,35:4 Treffer) und seit 17 Heimspielen (12:5:0,65:17 Tore) unbesiegt. Hinter der zweitbesten Abwehr (15 Gegentreffer) hält Keeper, Greß, seit 405 Minuten die Hütte sauber. Zwei Punkte beträgt der Abstand zu Spitzenreiter, Daxlanden, und wir vermuten, dass »Leo« im kommenden Spiel brennt wie Finalgon. Entgegen dieser Superlativen wirken die »Rieberger« wie der Kombi unter den Coupes. Im Hinspiel wurde man mit einem 1:8 beladen und die aktuelle Saison läuft geruhsam - Platz acht ist das Domizil des Fern-Neunten. Mit einem leichten Plus an Toren (40:38 Treffer) und 27 Punkten kann die Merklinger-Elf dem zweiten Saisonteil entspannt entgegen schauen. Nach einem 12.Platz im letzten Jahr sollte sich Rüppurr einen einstelligen Tabellenplatz auf die Fahne schreiben.

SpVgg Ol.Her.Karlsruhe
(16.)

:

Karlsruher SV
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 18.Spieltag
Sonntag - 10.03.2019
15:00 Uhr
Rene Söllner
1:2
1:3

Hofft die Hertha auf einen Knielinger Zwangsabstieg (Sollte die Erste des VfB absteigen) oder traut man sich im Hardtwald zu, nach zwei Punkten aus den letzten 20 Saisonspielen (17:81 Tore) einen Abstand von 10 Zähler zum Vorletzten wettzumachen? Sturm (14 Treffer), Defensive (68 Gegentreffer) - in beiden Fällen stehen die Gourgiotis-Jungs an letzter Stelle und nur die positivsten Optimisten mit einem Faible für Märchen und Sagen trauen der SpVgg ein solches Orakel zu. Wir bleiben auf dem Teppich und sehen nur vage sportliche Möglichkeiten für die Hertha. Dennoch werden die Hardtwald-Buben im Rückrundenverlauf versuchen wollen, diese suboptimale Serie zu beenden. Erster Gegner sind die Jungs vom Karlsruher SV, die gemeinsam mit dem Hausherrn vor zwei Jahren aufstiegen. Seit 188 Minuten haben die Stumpf-Adjutanten keinen Gegentreffer mehr verzeichnet und aktuell stehen acht Spiele ohne Niederlage im Stammbaum (6:2:0.17:6 Treffer). Knapper Sieg im Hinspiel (1:2); knappe Niederlage beim letzten Gastspiel (1:0), knappe Führung im Gesamten (4:2:5,18:25 Treffer) für die fünftbeste Gastmannschaft mit der drittbesten Defensive (22 Gegentreffer).

FC Spöck
(3.)

:

GSK Karlsruhe
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 18.Spieltag
Sonntag - 10.03.2019
15:00 Uhr
Walter Beisel
0:2
2:1

Der FC Spöck spielt in der aktuellen Saison die GSK-Rolle des letzten Jahres. Hinter dem Top-Duo führt der »Esel«, wenn auch mit bescheidenen Aufstiegschancen, die Liga an. Der Dritte ist drittbestes Heimteam mit drittbestem Sturm (49 Tore), seit drei Spielen ohne Punktverlust (8:3 Tore). Mit 28 Treffern aus den letzten fünf Heimspielen (28:3 Tore,15 Punkte) erscheint das Spechaa-Stadion im neuen Kleidchen einer Festung. Beim Gegner wird Fernverkehr kleingeschrieben (15.). Eine mickriger Punkt wurde den »Osmanen« in den letzten drei Saisonspielen zugestanden (4:10 Treffer). Sieben Punkte werden zwischen den Burschen aus Rappenwörth und dem Vorletzten, VfB Knielingen II, ausgemacht. Gen(c)ial lief’s im Hinspiel … Oktay und Murat Genc kombinierten einen 2:0-Erfolg im einzigen Treffen zwischen den blauweißen Equipen.

FV Liedolsheim
(9.)

:

FC Germ.Friedrichstal II
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 18.Spieltag
Sonntag - 10.03.2019
15:00 Uhr
Daniel Ander
4:2
2:2

Siebzehn Geschichten existieren mit Hauptdarstellern aus Liedolsheim und Friedrichstal II (5:2:10,22:51 Tore), die doppelt so oft ein germanisches Happy-End aufwiesen als ein positives Ende für Liedolsheim. Dass der FV die letzten beiden Spiele - in Friedrichstal - gewinnen konnte (4:2,3:1), optimiert die Bilanz. Den letzten Fight in der Hochstetter Straße im Oktober 2017 gewann jedoch Schwarzweiß aus F. Metzner (65.) und Rösler (90.+2) drehten eine frühe Kuhnle-Führung (18.) zum 1:2. Momentan finden sich beide Truppen im Tabellenzentrum wieder und werden versuchen, schnellstmöglich einen Abstieg in der Theorie zu unterbinden. Während aber Germania II, drittbeste Auswärtsmannschaft mit viertbesten Sturm (43 Treffer), die letzten vier Spiele gewinnen konnte (13:5 Treffer) ging dem »Ginggel« das Kerosin aus. Mit nur einem Punkt aus den vergangenen vier Partien (4:9 Treffer) ließ man nicht nur Friedrichstal II vorbeiziehen.

FSSV Karlsruhe
(11.)

:

FV 1912 Rußheim
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 18.Spieltag
Sonntag - 10.03.2019
15:00 Uhr
Maurice Alexander Bollheimer
1:1
2:2

Tabellennachbarn unter sich am »Ring«, den man durchaus als Suche nach dem Schwimmring betiteln könnte, denn der Relegationsplatz liegt nur 7 beziehungsweise 8 Punkte weit weg. Der Knallerstart - so wichtig wie der Ball zum Spiel, um jegliche Etwaigitäten auszuschließen, muss her. Sieben Spiele ohne Sieg (0:4:3,6:12 Treffer) brachten den FV Rußheim in die Bredouille.  Drei sind’s im Rahmen des FSSV Karlsruhe (0:1:2,4:10 Treffer), der als Aufsteiger kleine Brötchen backen möchte. Letztmals gastierte der Fern-Elfte mit drittschwächstem Sturm (25 Treffer) 2011 im Waldpark und gewann damals 2:1 (B-Klasse). Der Heim-Elfte aus dem Hardtwald erkämpfte sich im Hinspiel ein 1:1 im Saalbach-Stadion (Richter-Kümmerlin) - das dritte im elften Treffen (3:3:5,13:21 Tore).  Ein erneutes Unentschieden wird nicht ausgeschlossen - schließlich gehören beide Mannschaften zu den Verfechtern der Nächstenliebe. Fünfmal der FVR; sechsmal der FSSV.

VfB 05 Knielingen II
(15.)

:

VSV Büchig
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 18.Spieltag
Sonntag - 10.03.2019
15:00 Uhr
Jonathan Stäbler
2:2
1:2

Der VfB II muss derzeit an zwei Fronten kämpfen. Zum einen steht ihnen der Kellergeist im Nacken - zum anderen schickt sich die Erste an, abzusteigen. Aber noch sind die Fronten nicht geklärt und die Chancen auf den Klassenerhalt sind mehr als wahrscheinlich. Weiterhin warten die Hausherren auf den ersten A-Klassen-Sieg vor heimischer Kulisse. Mit 9:30 Treffer aus den letzten neun Heimspielen konnten gerade einmal 2 Punkte eingeheimst werden. Die zweitschwächste Defensive (49 Gegentreffer) inklusive drittschlechtester Offensive (20 Treffer) wird sich strecken müssen, um Fortuna Kirchfeld II am sicheren Ufer einzuholen (4 Punkte Distanz). Beim VSV steht der 10.Platz im Schaufenster. Auswärts besser als daheim reist der Tross an den Rhein um den einstelligen Tabellenbereich nicht aus den Augen zu verlieren. Unterschätzen sollte man die »Holzbiere« jedoch nicht, denn schon im Hinspiel wurden die Rotweißen böse überrascht (2:2). Erst in der 90.Minute konnte Hadeler den Ausgleich für die Pfattheicher-Burschen erzielen.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Grünwinkels Neuzugang, Amir Duric
Foto - pfoschdeschuss


Grünwinkels Neuzugang Adnan Masic
Foto - pfoschdeschuss


Julian Karle vom FC Germania Friedrichstal II
Foto - pfoschdeschuss

Jubel beim Tabellenführer - Scalia und Demiral
Foto - pfoschdeschuss