30.Spieltag - Nachschau

FV Grünwinkel
(10.)
0
:
0
SpVgg Durlach-Aue II
(6.)


PS Karlsruhe
(12.)
2
:
2
SVK Beiertheim
(2.)


(42.)  Ebrahim Manneh
(45+2)  Ousseman Job
0
1
2
2
:
:
:
:
1
1
1
2
Kenan Cakr  (3.)


Burak Yilmaz  (90.+1)


TSV Oberweier
(15.)
5
:
0
FC Vikt.Berghausen II
(16.)

(4.)  Tiago Manuel De Oliveira Lopes
(30.)  Jens Christian Wannenwetsch

(65.)  Tiago Manuel De Oliveira Lopes
(71.)  Marcel Günter
(75.)  Philipp Hennhöfer
1
2
3
4
5
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0



FV 04 Wössingen
(14.)
2
:
5
SpVgg Söllingen
(4.) •




(45.)  Ferdi Sanliünal
(63.)  Colin Oberst
0
0
0
1
2
2
2
:
:
:
:
:
:
:
1
2
3
3
3
4
5
Pablo F.von Schnitzler   (5. Elfmeter)
Pablo F.von Schnitzler  (9.)
Pablo F.von Schnitzler  (38.)


Kevin Herb  (66.)
Pablo F.von Schnitzler  (83. Elfmeter)


TSV Schöllbronn
(5.)
3
:
1
FV Ettlingenweier II
(8.)


(7.)  Julian Rebholz
(12.)  Ibrahim Aydin
(90.)  Enver Söylemez
0
1
2
3
:
:
:
:
1
1
1
1
Daniel Tohn  (4.)


FC Südst.06 Karlsruhe
(11.)
6
:
5
SC Neuburgweier
(13.) •


(29.)  Patrick Klössig

(42.)  Patrick Klössig
(46.)  Simon Steinebrunner




(66.)  David Geus

(70. Elfmeter)  Simon Steinebrunner
(80.)  Patrick Klössig
0
1
2
3
3
3
3
3
4
5
6
:
:
:
:
:
:
:
:
:
:
:
1
1
1
1
2
3
4
5
5
5
5
Christopher Krieger  (17 Elfmeter)



Manuel Fröhner  (55.)
Adama Sidibe  (57.)

Adama Sidibe  (62.)
Adama Sidibe  (63.)


FC Busenbach
(1.)
3
:
1
VfB 04 Grötzingen
(3.)


(52.)  Egor Gette
(55. Eigentor)  Dominik Quittkat
(89.)  Daniel Reiser
0
1
2
3
:
:
:
:
1
1
1
1
Luca Merklinger  (44.)


KIT SC 2010 Karlsruhe
(9.)
2
:
1
TSV Pfaffenrot
(7.)

(4.)  Tobias Kropp
(10.)  Stefan Mutter
1
2
2
:
:
:
0
0
1


Roland Solonik  (67.)



30.Spieltag - Vorschau


FV Grünwinkel
(10.)

:

SpVgg Durlach-Aue II
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 30.Spieltag
Sonntag - 03.06.2018
17:00 Uhr
Cedrik Alexander Bollheimer
2:1
2:1

Für den Aue II-Coach, Rizzo, geht’s am letzten Spieltag dorthin, wo sein Programm in der kommenden Saison startet. Mit einigen seiner aktuellen Akteuren wird der Noch-Auemer in der kommenden Saison den FV Grünwinkel trainieren. Das könnte dem Hausherren einen nötigen Schub verleihen - schließlich wollen die bleibenden »Spatzen« einen bleibenden Eindruck beim neuen Ornithologen hinterlassen. Sportlich stehen 6 Punkte zwischen Gast und Gastgeber. Die FVG-Jungs werden als viertschwächste Heimmannschaft tituliert; vier Punkte entstanden aus den letzten beiden Spielen (4:1 Tore) bei der wohl launischsten Elf der Fächerstadt. Neun Punkte fehlen dem »Grönländer« zur Hinspielausbeute im Rahmen der zweiten Serie. Der viertbeste Sturm (65) aus dem Oberwald hat sich verbessert. War es im Hinrunden-Akt Rang 11; so erreichten die kleinen »Auemer« in der Rückrunde Rang 4. Eine super Saison, der bei einem Erfolg am kommenden Sonntag mit einem sicheren 6.Platz enden wird. Im Hinspiel siegten die Grünwinkler mit 2:1 - der erste Dreier im dritten Messen. Renner und Hahn trafen für den damaligen Gast; Kapular, der im kommenden Jahr hier spielen wird, für Aue II.    

PS Karlsruhe
(12.)

:

SVK Beiertheim
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 30.Spieltag
Sonntag - 03.06.2018
17:00 Uhr
Alessio Remili
0:3
1:1

Im Hinspiel feierte das Team, Surgota/Essig, Premiere. Damals ging die Sause nach hinten los (0:3). Nicht weiter schlimm, mit dem Wissen von heute, denn die »Post« erspielte im zweiten Teil der Saison 22 Punkte (6.), was einen 12.Platz in der Gesamtordnung einbrachte. Das Ziel, Klassenerhalt, wurde mit Bravour erreicht. Sechzehn Punkte aus den letzten sechs Heimspielen (19:5 Tore) lassen die Schwarzblauen mutig werden und warum sollte man im kommenden Spiel nicht den Zweiten schlagen? Beiertheim hat die Relegation sicher - die drittbeste Offensive (66) besitzt mit der zweitbesten Defensive (31) Rückgrat. Die letzten beiden Auswärtsspiele wurden allerdings mit 0 Punkten abgegeben (2:7 Tore). Die Motivation im 14.Treffen sollte überschaubar sein (7:3:3,26:18 Tore). Beide Teams haben mehr oder weniger ihr Ziel erreicht. 

TSV Oberweier
(15.)

:

FC Vikt.Berghausen II
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 30.Spieltag
Sonntag - 03.06.2018
17:00 Uhr
Liam Kastner
1:3
4:0

Mit dem FC Berghausen II haben die Oberweirer noch eine Rechnung offen, die sofort beglichen werden sollte, denn trotzgleich beide Teams den gleichen sportlichen Weg gehen werden, werden beide Teams im kommenden Jahr in verschiedenen Gruppen agieren.  Das Hinspiel vor wenigen Wochen gewann Berghausen II 3:1 - der einzige Sieg im aktuellen Kalenderjahr. Sieben Niederlagen in Serie (1:27 Tore) und 319 Minuten kein Treffer der schwächsten Liga-Offensive (33), machen den »Berghasen« zum »Angsthasen«. Die kommenden Gastgeber spielten eine gute Rückrunde (7.) - doch selbst in der Realität holt der Igel die Schildkröte nicht ein, wenn er zwei Tage später ins Drei-Tage-Rennen einsteigt. Die Runde war für den TSV bereits in der Winterpause erledigt. Die schlechteste Defensive (86) wurde durch 6 Platzverweise im Saisonverlauf geschwächt - die letzten drei Heimspiele brachten üppige 9 Punkte und 10:4 Treffer.

FV 04 Wössingen
(14.)

:

SpVgg Söllingen
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 30.Spieltag
Sonntag - 03.06.2018
17:00 Uhr
Thomas Roth
0:2
1:3

Die Suchenden erwarten das Team der Stunde. Sechs Siege in Serie (19:3 Tore) holte die SpVgg mit dem zweitbesten Liga-Sturm (67) im Team des Rückrunden-Zweiten.  Gerne würde die Söllinger Equipe diese Mega-Form in die kommende Saison adaptieren. Ein guter 4.Platz des Fern-Neunten und dennoch beißt sich der ein oder andere »Dorndreher« in den Allerwertesten. Was wäre wohl drin gewesen bei einer besseren Hinrunde (12.)? Die Wössinger suchen weiterhin nach dem Erfolg, den die Söllinger seit dem Jahreswechsel für sich beanspruchten.  Darunter ein 2:0-Sieg der Pfinztal-Equipe vor wenigen Wochen, als Schiri, Maliha, 8 gelbe und zwei gelbrote Karten verteilte.  Neunzehn Punkte aus 14 Heimspielen (10.) für den Remis-Rex (8), der mit der zweitschwächsten Offensive (38) den 9.Rückrundenplatz einholen konnte. Das Gesamtwerk (14) ist dennoch ein Malheur - keiner wollte vor der Saison am Ende den »Klassenerhalt« feiern. 

TSV Schöllbronn
(5.)

:

FV Ettlingenweier II
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 30.Spieltag
Sonntag - 03.06.2018
17:00 Uhr
Hans Reiser
2:2
2:2

Ein Spiel, dass man getrost am Tresen mit zwei Würfelbechern austragen könnte. Der Fünfte, der Vierter werden könnte, gegen den Achten, der Siebter werden kann. Im Hinspiel feierten beide Teams zwei Treffer (2:2); Heim-Fünfter gegen Fern-Siebter und der Trend geht zu einem weiteren Remis. Es wäre das dritte im sechsten Treffen (2:2:1,10:5 Tore). »Weier« holte aus den letzten zwei Spielen ein Punkt (2:4 Tor) und gilt als drittfairste aller Mannschaften - die »Moggel« erspielten 2 Punkte aus den letzten drei Spielen (5:6 Tore) - mit 6 Platzverweisen gilt der Waldapostel als kommunikativ. 

FC Südst.06 Karlsruhe
(11.)

:

SC Neuburgweier
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 30.Spieltag
Sonntag - 03.06.2018
17:00 Uhr
Sami Maliha
4:1
1:0

Ein einstelliger Tabellenplatz - »no go« - weder für den Hausherrn, noch für den Gast im Kick um Löwenzahn.  Fünf Jahre ist die letzte »Weirer« Reise an den Dammerstock her und damals unterlag man (1:2) ebenso wie im Hinspiel der laufenden Runde (1:4). Mit insgesamt drei Treffern in beiden Spielen erfolgreich - Michael Susanj. Beim FCS 1906 sorgten zwei 6:1-Siege für Aufsehen, dass mit einem 0:3 am letzten Spieltag in Grötzingen relativiert wurde.  Ein 12.Platz im Rück-, sowie im Heim-Modus bringt bescheidene Ziele für die kommende Saison auf den Plan. Die »Gaiße« vom Rhein-Ufer wollten nach dem Aufstieg eine »anständige« Saison spielen. Vier Punkte aus den letzten beiden Saisonspielen (9:4 Tore) offenbaren die Möglichkeit, mit Südstern (35 Punkte) gleichzuziehen. Vorbeiziehen is nicht - absteigen unmöglich - vogelfrei darf sich das Schillinger-Team zur letzten Reise begeben.  

FC Busenbach
(1.)

:

VfB 04 Grötzingen
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 30.Spieltag
Sonntag - 03.06.2018
17:00 Uhr
Vasileios Argiropoulos
0:0
2:0

Guter Fußball könnte dem Zuschauer beim Spiel, Erster gegen Dritter, geboten werden, wenn die sichere Ausgangslage nicht das Leistungsgefüge der Akteure hemmt. Die Busenbacher werden im kommenden Jahr endlich in die Kreisliga aufsteigen - für den VfB 1904 bleibt mal wieder die Gewissheit, eine attraktive A-Klassen-Mannschaft zu sein, mit einem A-Klassen-Bleiberecht auf Dauer. Seit 18 Heimspielen ist die Lang-Familie ungeschlagen (15:3:0,49:14 Tore) und die Tatsache, dass die beste Defensive (21) und beste Offensive (69) die beste Heim- und Rückrundenmannschaft ist, erstaunt uns ebenso wie die Deutsche Meisterschaft des FC Bayern München. Der VfB hätte als letzter A-Ligist die Chance den Albhöhen-Nimbus zu brechen. Immerhin holte die drittbeste Defensive (35) zuletzt 6 Punkte aus den letzten beiden Saisonspielen (5:1 Tore). Fernstark (2.) präsentierte sich die Bender-Bande im Laufe der Saison. Wir vermuten aber, dass dem FCB nach dem Remis im Vorspiel (0:0) der siebte Sieg im sechzehnten Duell gelingt. Es wäre der Ausgleich einer Grötzinger Führung (6:2:7,24:26 Tore).

KIT SC 2010 Karlsruhe
(9.)

:

TSV Pfaffenrot
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 30.Spieltag
Sonntag - 03.06.2018
17:00 Uhr
Norbert Geggus
0:2
2:0

Mit einem 2:0 beendete Pfaffenrot das Hinspiel vor wenigen Wochen in Pfaffenrot (Höll 2) (19.04.). Dass das damals der vorletzte Erfolg der »Killhase« war, konnte dazumal keiner erahnen. Was seither im Stegbachtal passierte, ist uns nicht bekannt, Die Günther-Garde entpuppte sich in den letzten Wochen als Schützenhaus ohne eigene Waffen. Sechs Niederlagen in Serie (6:22 Tore) hinterlassen en masse Fragen bei einem Team, dass sich nach dem genannten Hinspiel im Fokus der Ambitionierten wiederfand. KIT ist das fairste Team der Liga und will auch sportlich nochmals einen Dreier nachlegen. Der Heim-Elfte und Rückrunden-Zehnte könnte mit einem Sieg »aufschließen« - mehr nicht. Ein Triumph würde aber die Residenz im einstelligen Tabellenbereich garantieren - überdies hinaus könnte ein Rutsch in den »ersten Teil« der Tabelle gelingen.    


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




  Alim Celik vom FC Busenbach
Foto - pfoschdeschuss


  Egor Gette vom FC Busenbach - kam vom TSV Palmbach
Foto - pfoschdeschuss


Cengiz Yavuz vom SVK Beiertheim
Foto - pfoschdeschuss


Hoffnungsträger am Dammerstock - Andy Surgota vom PSK
Foto - pfoschdeschuss