3.Spieltag - Nachschau

FC Viktoria Jöhlingen
(13.) •
4
:
0
SpVgg Durlach-Aue II
(2.) •

(9.)  Benjamin Voss
(31.)  Dominik Meinzer

(45.)  Benjamin Voss
(67.)  Lukas Weitzenegger
1
2
3
4
:
:
:
:
0
0
0
0



SC Neuburgweier
(14.) •
1
:
3
FV Ettlingenweier II
(7.) •

(28.)  Manuel Fröhner
1
1
1
1
:
:
:
:
0
1
2
3

Clemens Weber  (66.)

Clemens Weber  (76.)
Karl Rüdiger Blonski  (90.)


PS Karlsruhe
(8.)
1
:
1
SVK Beiertheim
(6.)

(52.)  Ebrahim Manneh
1
1
:
:
0
1

Marcel Adam  (75.)


TSV Pfaffenrot
(15.)
2
:
5
SpVgg Söllingen
(11.) •

(30.)  Riccardo Miccoli



(70.)  Tino Veltre
1
1
1
1
2
2
2
:
:
:
:
:
:
:
0
1
2
3
3
4
5

Rouven Kußmaul  (40.)
Michael Held  (45.)

Rouven Kußmaul  (46.)

Rouven Kußmaul  (75.)
Rouven Kußmaul  (77.)


FC Südst.06 Karlsruhe
(4.) •
0
:
4
VfB 04 Grötzingen
(5.) •


0
0
0
0
:
:
:
:
1
2
3
4
Manuel Bender  (10.)
Marvin Öztürk  (32.)
Robin Hartmann  (48.)
Max Breitenbach  (84.)


FC Viktoria Berghausen
(9.) •
2
:
0
FV 04 Wössingen
(15.)

(18.)  Daniel Zeller
(52. Eigentor)  Mateusz Woznikowski
1
2
:
:
0
0



KIT SC 2010 Karlsruhe
(3.)
0
:
2
TSV Schöllbronn
(10.)


0
0
:
:
1
2
Ibrahim Aydin  (19.)
Benedikt Pemsel  (37. Eigentor)


FV Aleman.Bruchhausen
(1.) •
0
:
0
FV Sportfr.Forchheim II
(12.)



3.Spieltag - Vorschau

FC Viktoria Jöhlingen
(13.)

:

SpVgg Durlach-Aue II
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 3.Spieltag
Samstag - 01.09.2018
15:00 Uhr
Michael Wesolowski
2:1

Bereits am Samstag kommt’s zum Duell des Rückkehrers, Jöhlingen, gegen die eingesessene Reserve der SpVgg Durlach-Aue, die sich beim letzten Besuch in Walzbachtal sichtlich wohl fühlten (2015). Einen Härzer-Doppelschlag steckten die damaligen Deck-Jungs weg und kamen durch Meier, Seidel und Erhardt zu einem 3:2-Erfolg. Das wollen die Neulinge von der Jahnstraße im kommenden Spiel vermeiden, denn das Punkte-Konto ist derzeit noch recht schmal gehalten (1 Punkt). Die Viktoria braucht Proviant, um den Rutsch in den Keller zu vermeiden. Ganz anders die Leucian-Horde, die überraschend 6 Punkte (7:4 Tore) aus den ersten beiden Spielen einholte und aktuell aus der Spitzengruppe grüßt. 

SC Neuburgweier
(14.)

:

FV Ettlingenweier II
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 3.Spieltag
Sonntag - 02.09.2018
15:00 Uhr
Roland Emmert
1:1

»Oweia Weier« Mit einem 0:6 kehrten die Schillinger-Jungs aus Bruchhausen heim; der drittletzte Tabellenplatz ist sicher eine Momentaufnahme. Man sollte aber keinesfalls den Fehler machen und die Situation ignorieren. Die Misere begann schon im letzten Jahr und somit warten die »Gaiße« seit vier Spielen auf einen Sieg (2 Punkte,10:17 Tore). Dreimal hat dieses Duell stattgefunden und von allem was dabei (1:1:1,6:7). Im letzten Jahr ein Fall für Salomon, als man sich mit einem 1:1 jeweils einen Punkt gönnte. Sidibe traf für den SC; Becker für den FV II. Mit einem solchen könnte der Gast gut leben - die Frank-Garnison heimste im ersten Spiel einen Sieg ein; am 2.Spieltag war man spielfrei und somit schaut der »Gringl« tiefenentspannt auf die kommende Begegnung. »Heim-Weier« besitzt den Druck; »Fern-Weier« den Luxus.

PS Karlsruhe
(8.)

:

SVK Beiertheim
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 3.Spieltag
Sonntag - 02.09.2018
15:00 Uhr
Emre Bakar
1:2

Dem SVK Beiertheim gelang es, in den letzten vier Dammerstock-Besuchen »immer« zwei Treffer zu erzielen. Dreimal reichte diese Ausbeute zu einem Remis (2:2), einmal gar zu einem Sieg (1:2). Hierbei trafen sich die Kontrahenten zweimal in der Landesliga, einmal in der Kreisliga und im letzten Jahr eben in der aktuellen A-Klasse. Auch hier hieß es nach 90 Minuten 2:2 (Manneh,Job-Cakir,Yilmaz). Gelingt der Post die erste Zustellung eines »Drillings«? Acht Heimspiele ist man ungeschlagen (6:2:0,22:7 Tore) und man weiß gar nicht, wo man steht. Mit dem 4:5 in Aue II war man nicht einverstanden; gerne hätte man einen Punkt durch den Oberwald geschleppt. Beiertheim spielte um die Reputation, die in den letzten Wochen mit Füßen getreten wurde. Siehe da - den TSV Pfaffenrot hat man mit einem 6:0 frikassiert. Nach einem Punkt aus den letzten vier Auswärtsspielen (6:12 Tore) wollen die »Schlofer« nun wieder alte Tugenden in den Ring werfen.

TSV Pfaffenrot
(15.)

:

SpVgg Söllingen
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 3.Spieltag
Sonntag - 02.09.2018
15:00 Uhr
Dieter Hammer
1:2

»Was nun?« Die Frage stellt sich im Stegbachtal, denn beim TSV läuft’s gar nicht. Nicht erst seit heute, nicht erst seit den letzten Monaten. Die Mannschaft befindet sich aktuell auf der Intensivstation - kein einziger Punkt aus den letzten neun Saisonspielen (6:32 Tore); seit 203 Minuten kein Treffer und neben dem peinlichen Pokalaus (1:6 beim KSV) verlor der TSV am vergangenen Sonntag 0:6 in Beiertheim. Das sollte dem »Kilhase« Angst bereiten, denn diese Leistung könnte eine Versetzung möglich machen. Die SpVgg musste sich mit einem Punkt aus den bisherigen beiden Spielen zufrieden geben (3:4 Tore). Zu wenig für den Anspruch, den man seit Jahren in der Kapellenstraße hegt. Mit einem Sieg im Schwarzwald sieht die Sache an der Pfinz wieder gut aus. In den bisherigen 12 Auseinandersetzungen sprangen für beide Teams jeweils fünf Siege heraus (5:2:5,23:26 Tore). Der SpVgg gelang es in den letzten drei Gastspielen im Stegbachtal jeweils drei Treffer zu markieren. Letztes Jahr ausreichend (1:3,Gegenheimer-Wenz,Koul Hassan,Schumacher); ein Jahr zuvor ungenügend (5:3,Becker,Köktas,Ndoja,Veltre,Topal-Scibranyi,Kußmaul,Wenz).

FC Südst.06 Karlsruhe
(4.)

:

VfB 04 Grötzingen
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 3.Spieltag
Sonntag - 02.09.2018
15:00 Uhr
-
2:2

Ikonen der A-Klasse mit Vergangenheit in höheren Klassen - so könnte man beide Mannschaften charakterisieren. Ob’s den nun zum großen Wurf in der aktuellen Spielzeit reichen wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt ungewiss. Der VfB verlor keines der letzten vier Spiele gegen die »Sterne« (0:3,1:3,2:4,1:1) und freut sich gewissermaßen auf den neuen Vergleich mit dem Dammerstock-Matadoren. Drei Treffer im letzten Jahr brachten einen Dreier auf die Habenseite (1:3,Carave-Muraschow,M.Groß,Weitensfelder). Dass beide Teams mit 4 Punkten in die Saison gestartet sind, ist hüben wie drüben erfreulich. Der Sieger kann sich zu den Ambitionierten gesellen, dem Verlierer wird das vorerst verwehrt. Ein spannender Kick, den die Fans am kommenden Sonntag in der Lotte-Siebler-Anlage begutachten können.

FC Viktoria Berghausen
(9.)

:

FV 04 Wössingen
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichte
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 3.Spieltag
Sonntag - 02.09.2018
15:00 Uhr
Murat Özdemir
2:1

Und ewig grüßt das Murmeltier … die Wössinger in der Endlosschleife, was das Warten auf Erfolg betrifft. Wieder haben es die Beckmann-Mannen verpasst, einen ultimativen Start in die Saison zu präsentieren. Ein Punkt aus den letzten fünf Spielen (4:20 Tore); seit 207 Minuten ohne Tor und zuletzt ein 0:6 am Campus - der vorletzte Platz ist aktuell das Domizil der »Mondspritzer«. Das jährlich vertriebene Abstiegsgespenst hat ab sofort wieder einen Stehplatz an der Wössinger Straße. Nun geht’s aber zur Viktoria nach Berghausen, die 3 Punkte aus den beiden Ligaspielen gewinnen konnten. Sechs Zähler sind`s aus den letzten beiden Heimspielen (8:5 Tore) und nun sollen drei weitere hinzukommen. Mit einem 2:0 in Berghausen endete die Reise im Jahr 2015 für den FV Wössingen (R.Bayer,Sasmaz). Den damaligen Abstieg in die A-Klasse konnten die Nullvierer dann aber doch nicht aufhalten. Das besiegelten die »Berghasen« am letzten Spieltag, als man den FV auf eigenem Grün mit 6:3 deklassierte. Zwei Jahre später folgten die Viktorianer in die A-Klasse. Nun stehen sich die Formationen erneut gegenüber.

KIT SC 2010 Karlsruhe
(3.)

:

TSV Schöllbronn
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 3.Spieltag
Sonntag - 02.09.2018
15:00 Uhr
Ali Tam
1:1

Gutes Omen für die KITies … in keinem der sechs Treffen gewann ein Gast und in den letzten vier Spielen reichten hierzu stets 2 Treffer der jeweiligen Heimmannschaft. Also lautet das Ziel der Wenz-Racker - zwei Buden machen und »aus die Maus«. KIT kassierte keinen einzigen Heimtreffer in den letzten 203 Minuten und verlor keines der letzten vier Heimspiele (10 Punkte,10:2 Tore). Schöllbronn ist der vermeintlich schwere Gegner für die Uni-Schützen. Ein Spiel, ein Remis (1:1) für Schöllbronn und nun ein farbenidentischer Gegner auf der anderen Seite der Landschaft. Ein Punkt würde der Welle-Infanterie in die Karten spielen. Ostermair und Eisemann, bei einem Söylemez-Gegentreffer, trafen im April dieses Jahres zu einem 2:1-Heimsieg der angehendn Akademiker.

FV Aleman.Bruchhausen
(1.)

:

FV Sportfr.Forchheim II
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 3.Spieltag
Sonntag - 02.09.2018
15:00 Uhr
Michael Schröder
2:1

Spitzenreiter Alemannia Bruchhausen - ein Zustand, an dem man sich mittlerweile schon gewöhnt hat. Zwischen den vielen Kronen, Pokalen und Auszeichnungen fand aber ein Wechsel von der B- in die A-Klasse statt, was die Geschichte dann doch bemerkenswert werden lässt. Elf Siege in Serie (52:12 Tore) holten die grünen Teich-Siedler und beim Hornberger-Trupp ist Jubel angesagt. Die Soth-Jungs aus Forchheim holten bisher doppelt so viele gelbe Karten wie Tore erzielt wurden (5). Ein Punkt groß war das Souvenir aus Söllingen. Damit konnten die Rheinstettener zufrieden sein. Warum nicht punkten in Bruchhausen? Der Rückkehrer gegen die »Grießer«-Reserve der Sportfreunde - zweimal stattgefunden, sechs Punkte für den »Frosch« (4:3,2:0). Sieben Jahre her und fast vergessen - nun sollen alte Erinnerungen aufgefrischt werden.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




von Schnitzler Cabrera von der SpVgg Söllingen
Foto - pfoschdeschuss


Yannik Konrad vom FC Berghausen
Foto - pfoschdeschuss
 

Rouven Kußmaul von der SpVgg Söllingen
Foto - pfoschdeschuss


Kevin Koch von der SpVgg Söllingen
Foto - pfoschdeschuss


Sascha Hurst vom FC Berghausen
Foto - pfoschdeschuss


Maurice Kleine-Beek vom FC Berghausen
Foto - pfoschdeschuss