4.Spieltag - Nachschau


SpVgg Durlach-Aue II
(5.) •
1
:
4
FV Alem.Bruchhausen
(1.) •

(4.)  Jestino Mufula
1
1
1
1
1
:
:
:
:
:
0
1
2
3
4

Max Dobrovolny  (60.)
Nico Heinz  (66.)
Nico Reichert  (74. Elfmeter)

Nico Reichert  (76.)


FV Ettlingenweier II
(3.) •
1
:
1
KIT SC 2010 Karlsruhe
(7.)

(19.)  Felix Seyfert
1
1
:
:
0
1

Paul Morlock  (29.)


FV 04 Wössingen
(15.)
1
:
0
FC Südst.06 Karlsruhe
(12.)

(24.)  Javad Khaki
1
:
0



VfB 04 Grötzingen
(2.) •
4
:
0
TSV Pfaffenrot
(16.)

(24.)  Dennis Doedenhoeft
(36. Elfmeter)  Robin Hartmann
(43.)  Jonas Bender
(88. Eigentor)  Nicolas Veith
1
2
3
4
:
:
:
:
0
0
0
0



SpVgg Söllingen
(8.) •
1
:
5
PS Karlsruhe
(11.)




(52.)  Leon Kayser
0
0
0
1
1
1
:
:
:
:
:
1
2
3
3
4
5
Ebrahim Manneh  (40.)
Ebrahim Manneh  (42.)
Ebrahim Manneh  (49.)

Roufaye Koriko  (75.)
Bojan Kremenjas  (83.)


SVK Beiertheim
(6.)
2
:
3
FC Viktoria Jöhlingen
(8.) •


(14. Elfmeter)  Zekeriyya Yilmaz


(90.)  Sascha Tolbert
0
1
1
1
2
:
:
:
:
:
1
1
2
3
3
Dominik Meinzer  (12.)

Benjamin Voss  (62.)

Dominik Meinzer  (71.)


FV Sportfr.Forchheim II
(13.)
3
:
1
SC Neuburgweier
(14.) •

(12.)  Yonatan Kahsay
(23.)  Yonatan Kahsay

(38.)  Joshua Gebert
1
2
2
3
:
:
:
:
0
0
1
1


Max Turek  (33.)


TSV Schöllbronn
(10.)
3
:
0
FC Viktoria Berghausen
(4.) •

(4.)  Julian Rebholz
(71.)  Ibrahim Aydin
(90.+4)  Kevin Santoro
1
2
3
:
:
:
0
0
0




4.Spieltag - Vorschau

SpVgg Durlach-Aue II
(5.)

:

FV Alem.Bruchhausen
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 4.Spieltag
Sonntag - 09.09.2018
13:00 Uhr
Patrick Denkmann
1:3

Der Aufsteiger und Spitzenreiter stellt sich am kommenden Sonntag in Aue vor. Glauben wir der Statistik, dann zum zweiten Mal nach 23 Monaten. Baltrock und Meier sorgten in der alemannischen Abstiegssaison für die Entscheidung zu Gunsten der Einheimischen; Hildenbrand verkürzte lediglich (2:1). Völlig neue Voraussetzungen am kommenden Sonntag. Starke Auemer (6 Punkte) gegen noch stärker »Frösche« (7 Punkte), die inzwischen seit 12 Spielen nicht mehr verloren (11:1:0,52:12 Tore); seit 223 Minuten keinen Gegentreffer mehr kassierten und auf der Welle des totalen Erfolgs schweben, auch wenn mit dem letzten Spiel zum ersten Mal seit einem langen Zeitraum ein Teil der Punkte abgegeben wurden (0:0 gegen Forchheim II). Die heimische SpVgg II hat sich bisweilen verdammt gut verkauft - mussten aber am letzten Spieltag die erste Pleite hinnehmen (0:4 gegen Jöhlingen). Nur ein kurzes Durchschnaufen?

FV Ettlingenweier II
(3.)

:

KIT SC 2010 Karlsruhe
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 4.Spieltag
Sonntag - 09.09.2018
13:00 Uhr
Norbert Jan Wozniak
2:2

»Endlich mal Weier schlagen«, mögen die Campus-Kicker denken. Was ihnen bisweilen verwehrt blieb, soll nun im fünften Treffen endlich klappen (2:1,2:0,2:2,2:1). Die Jungs um den Kleinsteinbacher, Fabian Wenz, begannen mal wieder bärenstark und angelten sich 4 Punkte, bevor man am vergangenen Sonntag das Heimspiel gegen den TSV Schöllbronn verlor. Auswärts sind die Campus-Virtuosen aber seit drei Spielen unbesiegt (2:1:0,8:1 Treffer). Die Heim-Truppe um Trainer Frank haben sich auf Teilungen spezialisiert. Vier der letzten sieben Spiele vor eigenem Publikum endeten remis (3:4:0,16:7 Tore). Nach 6 Punkten aus den letzten beiden Spielen (5:1 Tore) stehen die Rotschwarzen auf einen 3.Tabellenplatz. Janneh packte beim letzten KIT-Besuch ein Doppelpack (2:0) für die Heimmannschaft vor exakt 12 Monaten. Kann KIT im kommenden Fall Ernte einfahren?

FV 04 Wössingen
(15.)

:

FC Südst.06 Karlsruhe
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 4.Spieltag
Sonntag - 09.09.2018
15:00 Uhr
Paul Pütz
1:1

Beide Teams kamen in den letzten beiden Jahren nicht so richtig auf Betriebstemperaturen. Die Hamsterrad-Gesellen treffen nun als Mitglieder des zweistelligen Tabellenbereichs aufeinander und es scheint so, als hätte sich an den dunklen Analysen nichts geändert. Der FV 1904 steht mal wieder im Kellerkampf; der »Stern« sieht sich mal wieder im Niemandsland. Ein Punkt konnte die Beckmann-Fregatte aus den letzten sechs Spielen einholen (4:22 Tore) und seit 297 Minuten sieht der blauweiße Sturm keinen Grund um zu jubeln. Die Lage ist prekär in der Wössinger Straße. Bei der Dammerstock-Vereinigung sieht’s nicht ganz so schlimm aus und dennoch sprang kein Dreier aus den vergangenen beiden Auswärtsspielen heraus (1 Punkt,2:5 Torr). Einen »Drilling« konnte der »Stern« im Walzbachtal bisweilen nicht eingemeinden. Immerhin ein Punkt sprang dann aber im April dieses Jahres heraus. Oberst und Sanliünal konnten für die Heimmannschaft treffen; Blank stand zweimal für Südstern blank (2:2).

VfB 04 Grötzingen
(2.)

:

TSV Pfaffenrot
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 4.Spieltag
Sonntag - 09.09.2018
15:00 Uhr
Emre Bakar
3:1

Ein Punkt und damit fünf »Duppen« zu wenig holten die Grötzinger im letzten Jahr gegen den TSV Pfaffenrot in zwei Spielen des Wettbewerbs (1:3,0:0). Insgesamt stehen aber fünf Siege auf beiden Seiten bei überragenden sieben Teilungen (5:7:5,27:25 Tore). Der Gast wäre zur aktuellen Stunde froh, überhaupt mal einen Punkt zu holen. Die Günther-Group steht mit 0 Punkten am Tabellenende (2:13 Tore); bekam die meisten Gegentreffer (13) und nur zwei gelbe Karten. Zu lieb oder einfach nur diszipliniert? Insgesamt warten »Emma’s« Jungs seit zehn Spielen auf einen Punkt (8:37 Tore) und sollte in den kommenden Wochen nichts Erhebliches passieren, dann droht die B-Klasse für den einstigen Landesligisten. Der VfB hingegen ist mal wieder auf der Überholspur (2.) und viele fragen nach der Dauer dieses Runs. Die »Hottschecks« sind bekannt für Phasen in allen Richtungen. Sieben Punkte aus den letzten drei Spielen (7:2 Tore) - aktuell wird genossen und sich vorbereitet, damit man »oben« bleiben darf. Frühe Führung durch Marvin Groß (7.), die Ndoja und Martinez binnen weiteren sieben Minuten drehten. Nochmals Ndoja nach dem Pausenwasser (49.) entschied die Partie zu Gunsten der Gäste im März 2018 in der Bruchwaldstraße (1:3).

SpVgg Söllingen
(8.)

:

PS Karlsruhe
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 4.Spieltag
Sonntag - 09.09.2018
15:00 Uhr
Benjamin Giek
2:0

Umgarntes Match im Mai 2018 - Schiri, Alayin, zückt sechs Mal Gelb, einmal Gelbrot und einmal Rot. Tore gab’s auch - auf Söllinger Seite gegen die gastierende Post (von Schnitzler,Zilly 2:0). Auch im anstehenden Spiel sehen wir die heimische SpVgg als eigentlichen Favoriten, wenn auch der aktuelle 8.Tabellenplatz keine allzu große Ausstrahlung zum Dammerstock hin besitzt. Wir sind uns einig, dass die Söllinger Mannschaft enorme Qualität besitzt - nicht aber erst seit heute. Seit neun Spielen wurde kein Heimspiel mehr verloren (6:3:0,20:9 Tore), was die Wiese zwischen Gleis und Pfinz zu einer Burg werden lässt. Doch alleine mit Heimspielen ist kein Blumentopf zu gewinnen. Die »Post« begann die Saison mit einem Dreier und ließ einen Punkt aus den anknüpfenden zwei Spielen folgen. Völlig waagrecht haben die Essig/Surgota-Jungs nun 4 Punkte und 6:6 Treffer und stehen auf dem 11.Tabellenplatz. Im kommenden Spiel muss sich PS auf eine Niederlage einrichten.

SVK Beiertheim
(6.)

:

FC Viktoria Jöhlingen
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 4.Spieltag
Sonntag - 09.09.2018
15:00 Uhr
Kai Wiessner
1:1

Als man sich das letzte Mal sah (2014), kämpften beide Mannschaften um den Aufstieg in die Kreisliga. Jöhlingen, damals Vizemeister der A2, gewann beim Vizemeister der A1, Beiertheim, 1:0 (Wächter). Die SVK-Jungs siegten kurz drauf 3:1 in Jöhlingen (Dorendorf,Schmitz,Schütze-Schmitz ET) und verschwanden für drei Jahre in der Kreisliga bevor sie zurückkehrten. Die Viktoria ging den konträren Weg; stieg ein Jahr später ab um auf die laufende Saison aufzusteigen. Nun stehen sie sich gegenüber und die Jungs aus Walzbachtal holten aus den ersten drei Spielen der laufenden Saison ebenso viele Punkte wie der Vizemeister (4). Ist man beim Gast zufrieden, so hadert man im europäischen Eck mit dem Erbrachten. Verschiedene Weltanschauungen, verschiedene Anforderungen … Zuhause konnten die »Schlofer« in den letzten vier Spielen überzeugen und 10 Punkte hamstern (19:1 Tore). Ein Sieg gegen den Novizen und in Beiertheim kann wieder außerhalb des Europabads die Sonne scheinen.

FV Sportfr.Forchheim II
(13.)

:

SC Neuburgweier
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 4.Spieltag
Sonntag - 09.09.2018
15:00 Uhr
Alfons Lutz
1:2

Die personifizierte Neutralität, Alfons Lutz, wird am kommenden Sonntag das Rheinstetten-Derby zwischen Forchheim II und Neuburgweier, leiten. Für »Weiers« Coach, Schillinger, ein Kontakt mit der Vergangenheit. Die Sportfreunde haben schon seit sieben Heimspiele kein Dreier mehr geholt (0:1:6,3:26 Tore) und hoffen auf ein Ende der Misere. Neuburgweier gewann seit vier Auswärtsspielen kein Match mehr (1 Punkt,10:23 Tore). Doch ein jeder weiß, dass Derbys ein eigenes Gesetz haben. Als man sich einzig und letztmals im Laufe eines Wettbewerbs über den Weg lief (2014,Pokal), da konnten die Sportfreunde 4:1 gewinnen. Grob, Cetti, Kastner und Häfele schossen die vier Treffer für die Hirsch-Jungs; Albert konnte kurzzeitig auf 1:2 verkürzen.

TSV Schöllbronn
(10.)

:

FC Viktoria Berghausen
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 4.Spieltag
Sonntag - 09.09.2018
15:00 Uhr
Maurice Alexander Bollheimer
2:1

Die Kreisliga vereinte zumeist die beiden Teams und sorgten für 16 Treffen mit einseitigem Resultat. Zehn Treffen gewannen die »Berghasen«; viermal gewann der »Moggel« (4:2:10,21:26 Tore). Letztmals 2012, als der damalige Vizemeister unter Coach Oda 2:1 beim TSV gewinnen konnte. Schilli konnte die Heimmannschaft in Front ballern, doch Eiffler und Schneider wussten zu drehen. Beim TSV läuft’s derzeit, denn die Mannschaft hat seit vier Spielen nicht mehr verloren (2:2:0,10:6 Tore). Der 10.Platz soll nur eine Zwischenstation sein - dem TSV fehlt ein Spiel und könnte somit zwischen Eins und Drei landen. Sollte nun Berghausen und Ettlingenweier II (Dienstag) geschlagen werden, dann stünden neue Ziele im Raum. Die Gäste aus Berghausen befinden sich nach dem Betriebsunfall, Abstieg in die A-Klasse, in einem Prozess des Neuaufbaus. Mit 6 Punkten sind die »Berghasen« Vierter - fernab des eigenen Grüns muss aber weiterhin prozessiert werden. Seit drei Auswärtsspielen holte die Bückert-Elf keinen einzigen Punkt mehr (4:10 Tore). Egal wie das kommende Spiel endet - dem Sieger erwartet ein Spitzenplatz.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




von Schnitzler Cabrera von der SpVgg Söllingen
Foto - pfoschdeschuss


Yannik Konrad vom FC Berghausen
Foto - pfoschdeschuss
 

Rouven Kußmaul von der SpVgg Söllingen
Foto - pfoschdeschuss


Kevin Koch von der SpVgg Söllingen
Foto - pfoschdeschuss


Sascha Hurst vom FC Berghausen
Foto - pfoschdeschuss


Maurice Kleine-Beek vom FC Berghausen
Foto - pfoschdeschuss