6.Spieltag - Nachschau

FV 04 Wössingen
(15.)
0
:
2
PS Karlsruhe
(4.)


0
0
:
:
1
2
Navid Ghaffari Mehrjerdi  (65.)
Andrei Iana  (90.)


VfB 04 Grötzingen
(3.)
1
:
2
FC Viktoria Jöhlingen
(7.) •



(61. Elfmeter)  Robin Hartmann
0
0
1
:
:
:
1
2
2
Kevin Anderle  (4.)
Manuel Wenzel  (34.)


SpVgg Söllingen
(8.) •
0
:
1
FV Alem.Bruchhausen
(1.) •


0
:
1
Moritz Hildenbrand  (44. Elfmeter)


SpVgg Durlach-Aue II
(6.) •
4
:
0
SC Neuburgweier
(13.) •

(11.)  Lukas Dorwarth
(53.)  Lukas Dorwarth
(56.)  Jestino Mufula
(80.)  Maximilian Berggötz
1
2
3
4
:
:
:
:
0
0
0
0



KIT SC 2010 Karlsruhe
(10.)
1
:
5
FC Viktoria Berghausen
(9.) •





(69. Eigentor)  Maurice Kleine-Beek
0
0
0
0
1
1
:
:
:
:
:
:
1
2
3
4
4
5
Christian Rupp  (2.)
Yannik Konrad  (9. Elfmeter)

Yannik Konrad  (57.)
Keenan Endres  (59.)

Christian Rupp  (84.)


FV Ettlingenweier II
(5.) •
2
:
1
FC Südst.06 Karlsruhe
(14.) •

(8.)  Mathias Gerstner

(69.)  Christian Röth
1
1
2
:
:
:
0
1
1

Rafael Juwono  (25.)


TSV Schöllbronn
(2.)
0
:
0
TSV Pfaffenrot
(16.)


FV Sportfr.Forchheim II
(14.)
4
:
0
SVK Beiertheim
(13.)

(22.)  Joshua Gebert
(61.)  Stephan Meißner
(74.)  Nils Kutschat
(90.+1)  Nicolas Linder
1
2
3
4
:
:
:
:
0
0
0
0




6.Spieltag - Vorschau

FV 04 Wössingen
(15.)

:

PS Karlsruhe
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 6.Spieltag
Sonntag - 23.09.2018
15:00 Uhr
Damir Alic
2:2

Den höchsten Sieg in einem Ligaspiel seit Aufzeichnungen von Resultaten erlebte Wössingen beim letzten Besuch des kommenden Gegners. Ein Jahr her und fest verankert mit den positiven Erinnerungen auf Seiten der Wössinger. Mit einem 6:1 wurde die »Post« im Walzbachtal verabschiedet. Nur eines von zwei Treffen bevor man sich am Dammerstock darauf einigte, keine Treffer zu präsentieren (0:0). Nach dem 2:4 in Pfaffenrot hängt mal wieder der Haussegen schief. Die Beckmann-Buben stehen mit einer fairen (4.) aber zahnlosen Mannschaft (schwächste Offensive 3) auf dem vorletzten Tabellenplatz. Eine erneute Niederlage könnte die rote Laterne ins Walzbachtal befördern. Sieben »Duppen« stehen dem Post-Clan aus den letzten drei Kicks zu Buche (2:1:0,8:3 Tore). Der viertbeste Sturm (13) steht auf dem viertbesten Tabellenplatz und sieht Luft nach oben. In Zahlen ausgedrückt wären das 3 Punkte zum Spitzenreiter, Bruchhausen.

VfB 04 Grötzingen
(3.)

:

FC Viktoria Jöhlingen
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 6.Spieltag
Sonntag - 23.09.2018
15:00 Uhr
Maurice Alexander Bollheimer
2:2

Durch den Abstieg im Jahre 2014 war es dem Jöhlinger vergönnt, Spiele gegen den VfB zu bestreiten, trotzgleich man sehr gerne den »Hottscheck« aufs Korn nahm. Das gelang dem »Kreizkopf« nur zweimal in sieben Partien (5:0:2,17:12 Tore), letztmals 2007 beim Gastspiel »im Brühl« (1:2). Der VfB wurde im letzten Spiel seinem Ruf gerecht, öfter mal die Handbremse zu ziehen, bevor es durch die Decke geht. Die erste Saisonniederlage bei PS Karlsruhe (1:2) verhinderte den Marsch ans Gipfelkreuz. Der drittbeste Sturm (13) in Reihen des Aufsteigers, Jöhlingen, die als zweitfairste Mannschaft im Register erscheint, will nach dem 2:3 gegen Söllingen keine zweite Schlappe in Serie erleben. Hierfür müssen die Schwenk-Jungs die drittstärkste Abwehr (4) in die Suppe spucken. Doppel-Groß (Marvin) und Gaukel waren die Garanten beim letzten Match beider Teams in der Bruchwaldstraße (2013). Pecolaj und Niederelz sorgten für die viktorianischen Posten beim 2:3 aus Sicht des Gastes.

SpVgg Söllingen
(8.)

:

FV Alem.Bruchhausen
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 6.Spieltag
Sonntag - 23.09.2018
15:00 Uhr
Liam Kastner
2:1

Das ewige Rätsel, SpVgg Söllingen, gegen den Durchstarter, Bruchhausen, an der Pfinz. Die Bilanz beider Mannschaften steht absolut im Wasser, was nichts mit der Nähe zum Fluss hat. Beiden Teams gelangen drei Siege bei zwei Unentschieden (14:10 Tore). Bruchhausens letzter Treff in der Kapellenstraße war dazumal auch die letzte A-Klassen-Reise, bevor es in die B-Klasse ging. Girrbach, Katz und Meinzer drehten binnen sechs Minuten (80.-86.Minute) eine Reitenbach-Führung am vorletzten Spieltag 2016/2017. Aktuell trennen beide Mannschaften 6 Punkte und damit ist errechnet, wieviel Zähler Söllingen zum Ziel fehlen. Der Achte mit einem Minus in der Tordifferenz (7:8 Tore) sollte am kommenden Sonntag Gründe schaffen, um ein Fest zu feiern. Eine weitere Schlappe und das Friebele-Team holt sämtliche Déjà-vus der letzten Jahre ein. Vierzehn Spiele zählen die Alemannen bisweilen ohne eine Niederlage erlitten zu haben (13:1:0,60:13 Tore). Das Märchen mit dem »Frosch« geht in die nächste Runde und mit der Reduktion der Spieltage wächst der Traum von etwas ganz Großem.

SpVgg Durlach-Aue II
(6.)

:

SC Neuburgweier
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 6.Spieltag
Sonntag - 23.09.2018
15:00 Uhr
Miroslav Petrov Ignatov
2:2

Wenn die »Weirer« an Aue denken, dann erhoffen sich die »Gaiße« ein Derby. Im Fußball müssen die Rheinstettener jedoch ins andere Aue pilgern. Die SpVgg II bittet die Schwarzweißen zu einem Klatsch. Im letzten Jahr gab’s jeweils für die Gastmannschaft einen Dreier; ein Jahr zuvor ereiferte sich Aue II an sechs Punkten (1:0,3:1). Für das kommende Wochenende prognostizieren wir ein Duell zweier Mannschaften, die bisweilen noch nicht richtig einzuschätzen sind. Aue II steht mit drei Siege und zwei Niederlagen auf einen guten 6.Tabellenplatz - der Gast vom Fluss bisweilen ohne Fluss … am vergangenen Wochenende konnte das Schillinger-Team den ersten Saisonsieg präsentieren. Der drittschwächste Angriff (6) gewann 2:0 gegen KIT und will nun nach fünf Exkursionen ohne Sieg (0:1:4,11:26 Tore) endlich auch in der Fremde »dreiern«. Sidibe konnte schon nach 21 Minuten eine Stuppe-Führung ausgleichen. La Marca und ein Eigentor von Gireth sorgten für den zweiten Teil der Ausgeglichenheit, ehe Krieger nach 75 Minuten den SC im Oberwald auf die Siegerstraße brachte.

KIT SC 2010 Karlsruhe
(10.)

:

FC Viktoria Berghausen
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 6.Spieltag
Sonntag - 23.09.2018
15:00 Uhr
Nico Voges
1:1

»Berg schlägt Berghausen«, lautete 2013 die Schlagzeile, als die KIT-Kanoniere den klassenhöheren, FC Berghausen, ums Weiterkommen im Pokal brachte. Elias Berg und Frederick Sladek sorgten für ein erfreuendes 2:0 aus Sicht der Akademiker. Das war’s, neben einem weiteren Pokal-Kracher 2010 (1:4) dann auch mit Pflichtspielen gegen Berghausen. Auf einer ganz anderen Ebene wird man sich am kommenden Sonntag suchen. Beiden Teams ging die Form verloren und nun befinden sich die Leidensgenossen auf der Suche nach dem Schlüssel, um diesen Malus in Kürze zu beenden. Ein Punkt holten die Akademiker aus den letzten drei Spielen (1:5 Tore) - die »Berghasen« schossen seit 218 Minuten keinen Treffer mehr und verloren vier Auswärtsspiele in Folge (4:13 Tore). Die Tabellennachbarn machen Probleme im Angriff aus - KIT gilt als fairste Mannschaft der Staffel.

FV Ettlingenweier II
(5.)

:

FC Südst.06 Karlsruhe
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 6.Spieltag
Sonntag - 23.09.2018
15:00 Uhr
Stefan Schmidt
1:1

Vier Treffer für den FVE ergaben im letzten Jahr 4 Punkte für »Weier« (2:2,2:1). Die Korrektur zu Gunsten des »Gringl« im historischen Vergleich (3:1:2,12:7 Tore). Der »Stern« spielt mal wieder eine seiner arttypischen Runden, die von Schwankungen und Schwingungen gesegnet sind und selbst anerkannte Physiker vor Rätsel stellen. Aktuell sinkt der Himmelskörper wieder gewaltig - um nicht zu sagen - die Form ist angsterregend. Drei Niederlagen in Serie ohne Treffer (0:9 Tore), die eine Flaute von 298 Minuten ohne eine Bude mit sich bringt. Dass hat schon einen diffusen Flair. Die Häberer-Garde sollte schleunigst den Reset-Knopf drücken und neu hochfahren. Die Gastgeber stehen mit 10 Punkten, die aus sieben Treffern entstanden (7:5 Tore) auf einem sehr guten 5.Tabellenplatz. Vor allem zuhause servieren die Rotschwarzen gerne Nächstenliebe. Fünf der letzten acht, niederlagenlosen Heimspiele, endeten Remis (3:5:0,17:8 Tore). So auch beim letzten Meeting in E … mit einem 2:2 trennten sich beide Teams im März des aktuellen Kalenderjahrs. Blatter und Kröbel auf Seiten der Heimmannschaft; Krüger und Geus für den gastierenden »Stern«.

TSV Schöllbronn
(2.)

:

TSV Pfaffenrot
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 6.Spieltag
Sonntag - 23.09.2018
15:00 Uhr
Paul Pütz
2:0

Elf Spiele ohne Punkt bis Pfaffenrot am letzten Spieltag mit einem 4:2 diese monströse Serie im Heimspiel beendete. Aber auch hierfür gab’s nur 3 Punkte - die ersten drei »Duppen« in der aktuellen Saison. Der TSV bleibt mit der schwächsten Defensive (19) und 203 Auswärtsminuten ohne Treffer, Tabellenletzter. Alles deutet im kommenden Spiel daraufhin, dass die »Killhasen« ihre achte Auswärtsniederlage in Serie hinnehmen müssen (4:29 Tore), weil - Schöllbronn momentan herausragend und rational Fußball spielt. Hinten machen die Kull-Buben wenig Fehler und vorne werden die des Gegners radikal ausgenutzt. Aus diesem Holz sind in der Regel Aufsteiger geschnitzt. Die beste Defensive (2) verfügt über den zweitbesten Sturm (14) und ist seit 383 Minuten ohne Gegentreffer. Das achte Spiel ohne Panne ist in Planung (5:2:0,20:6 Tore). Zum einundzwanzigsten Mal wird der Albtal-Brüller zwischen den Namensvettern aus Schöllbronn und Pfaffenrot eingeleitet. Die Chancen auf den zwölften Schöllbronner Triumph sind hierbei deutlich größer als die Möglichkeit des siebten Sieg des Gastes (11:3:6,42:35 Tore).

FV Sportfr.Forchheim II
(14.)

:

SVK Beiertheim
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 6.Spieltag
Mittwoch - 10.10.2018
19:00 Uhr
-
2:1

Am Mittwoch kommt’s zum Duell des Viertletzten beim Drittletzten und die Sachlage ist klar erläutert. Den Verlierer erreicht der Abstiegskampf. Der Vizemeister der letzten Saison, SVK Beiertheim, durchlebt gerade Berg und Tal und musste sich am Wochenende einer üblen 2:7 Niederlage gegen Neuburgweier unterziehen. Aus den letzten zwei Auswärtsspielen stehen aber 4 Punkte und 6:1 Treffer auf dem Plan und die Chancen, in Forchheim zu punkten, sind da. Der beste Sturm der zweiten Tabellenhälfte (19 Tore) hat mit der Defensive (19 Gegentore) und mit der Disziplin (3 Platzverweise) so seine Probleme. Die kleine Version der Sportfreunde holte nur einen Punkt aus den letzten vier Spielen (9:14 Tore) und steht aktuell vor einem prekären Gang. Bei einer Heimniederlage könnten die Soth-Jungs ins Tiefgestade rutschen. Zum ersten Fight zwischen »Grießer« und »Schlofer« erwarten wir ein engagiertes Spiel um drei ganz wichtige Zähler. 


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




von Schnitzler Cabrera von der SpVgg Söllingen
Foto - pfoschdeschuss


Yannik Konrad vom FC Berghausen
Foto - pfoschdeschuss
 

Rouven Kußmaul von der SpVgg Söllingen
Foto - pfoschdeschuss


Kevin Koch von der SpVgg Söllingen
Foto - pfoschdeschuss


Sascha Hurst vom FC Berghausen
Foto - pfoschdeschuss


Maurice Kleine-Beek vom FC Berghausen
Foto - pfoschdeschuss