7.Spieltag - Nachschau
Oberweier verliert erneut - Debakel für den ASV und PSK


ATSV
Kleinsteinbach
2
:
2
SVK Beiertheim







(26.)  Steven Aymar
(37.)  Kerem Yildirim
0
0
1
2
:
:
:
:
1
2
2
2
Gennadii Chapurin  (12.)
Michael Enrique Saatkamp  (16.)


SC Neuburgweier
1
:
0
FV
Ettlingenweier II





(90.+1)  Felix Neu






Post/Südstadt
Karlsruhe
2
:
6
SSV 1847 Ettlingen









(69.)  Frederik Nochta
(81.)  Mario Pitschmann
0
0
0
0
1
2
2
2
:
:
:
:
:
:
:
:
1
2
3
4
4
4
5
6
Stephane B.Wemba Chebou  (3.)
Florian Rupp  (24.)
Liridon Abazi  (52.)
Moritz Kühn  (59.)


Tim Ahlers  (88.)
Moritz Kühn  (90.)


TSV Oberweier
3
:
4
FC Viktoria
Berghausen







(50.)  Maximilian Knab
(55. Strafstoß)  Tino Hodzic


(86.)  Florian Moslimani
0
0
1
2
2
2
3
:
:
:
:
:
:
:
1
2
2
2
3
4
4
Keenan Endres  (3.)
Christian Rupp  (29.)


Keenan Endres  (63. Strafstoß)
Christian Rupp  (72.)


FV Alemannia
Bruchhausen
1
:
0
FC Südstern 06
Karlsruhe





(9.)  Jörg Rebholz
1
:
0



TSV Schöllbronn
3
:
0
SpG Burbach/
Pfaffenrot





(3.)  Venhar Temel
(47.)  Patrick Kull
(64.)  Leonardo Traetta
1
2
3
:
:
:
0
0
0



TV 1900 Mörsch
4
:
0
ASV Wolfartsweier





(16.)  Nicolas Bauer-Friederich
(34.)  Kadialy Sane
(80.)  Kadialy Sane
(58.)  Dennis Roth
1
2
3
4
:
:
:
:
0
0
0
0




7.Spieltag - Vorschau
Ettlinger in der Ettlinger Allee


ATSV
Kleinsteinbach



SVK Beiertheim











Kreisklasse A Staffel 2
7.Spieltag
Sonntag - 16.Oktober 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Julian Hörter

Tipp
1:2



Der ATSV Kleinsteinbach entwickelt sich in die falsche Richtung. Gut begonnen; doch die Leistungen in der nahen Vergangenheit verheißen nichts Gutes. Nun gab’s gegen den Vorletzten ein sattes 2:5 (Wolfartsweier). Fünf Pleiten in Serie (5:17 Treffer) für die Hornung-Horde. In dieser Form sollte der Rückweg in die B-Klasse vorprogrammiert sein. Der Ruhepol im breiten A2-Feld ist der SVK Beiertheim mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen bei 10:10 Treffern und Platz neun. Dass die Jungs aus dem Euro-Eck drei Spiele nicht mehr verloren haben, kann als Serie bezeichnet werden, die aber nur 5 Punkte einbrachte (1:2:0, 5:4 Treffer). Am 6.Oktober des letzten Jahres trafen sich diese beiden Teams zum ersten und einzigen Mal. Schiri, Ehrich, notierte fünf Buden. Drei für die Haus-Elf (Elsässer, Schröder, Aymar) und zwei für den Gast (Ben M’Bark, Kastier).



SC Neuburgweier



FV
Ettlingenweier II











Kreisklasse A Staffel 2
7.Spieltag
Sonntag - 16.Oktober 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Olivier Jacquemoth

Tipp
3:2



Drei Spiele wartete man in Ettlingenweier (0:2:1, 7:10 Tore) - dann konnte wieder gejubelt werden. Die Post wurde mit einem 3:1 geschlagen und mit der roten Lampe ausgestattet. Die zweite Garnison der »Bohnegringl« steht auf einen klasse vierten Tabellenplatz. Mit fünfzehn Buden besitzt Rotschwarz den zweitbesten Angriff der A2. Mit dieser geballten Power geht’s nun gegen den Zweiten, der am Rhein sein Lager wähnt. Die lechzen nach der Tabellenspitze, die sie mit einem 1:1 in Beiertheim erst einmal verpassten. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben und deshalb will die beste Defensive (3 Gegentore) nachlegen. Acht Spiele ohne Niederlage (5:3:0, 13:5 Treffer) verlängern den »Weirer« Sommer auf unbestimmte Zeit. Raisch und Sidibe konnten eine Haaga-Führung drehen und alles sah nach dem zweiten SCN-Sieg gegen den FV Ettlingenweier II aus (1:2:2, 7:11 Treffer). Doch Laera egalisierte die Führung der »Gaiße« in de Schlussminute (2:2). Fakten des letzten Spiels am Rhein im September 2019.



Post/Südstadt
Karlsruhe



SSV 1847 Ettlingen











Kreisklasse A Staffel 2
7.Spieltag
Sonntag - 16.Oktober 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Erik Flaxmeier

Tipp
0:2



In der letzten Saison konnten die Ettlinger nicht besonders viele Punkte holen. Doch drei der 11 Zähler entstanden im heimischen Spiel gegen die Männer von der Ettlinger Allee (3:2, Gräßer 2, Peterson - Pitschmann, Koriko). Deutlicher wurde die Geschichte beim Besuch im Jahre 2017 beim VfB Südstadt, dass der SSV mit 3:0 gewinnen konnte. Doch so groß, wie die Diskrepanz zur aktuellen Stunde zu sein scheint, war sie in jenen Spielen nicht. Beim SSV macht man einen großen Schritt nach oben aus. Die Scherer-Sippe steht mit 13 Punkten auf einen 3.Tabellenplatz. Der Gastgeber ist seit der letzten Woche Schlusslicht der Liga. Das kam nicht von ungefähr. Zum einen mussten die Essig-Jungs schon drei Platzverweise neben fünfzehn gelbe Karten verdauen. Zum anderen konnten die »Indianer« keines ihrer letzten dreizehn Schlachten gewinnen (0:3:10, 14:37 Tore),



TSV Oberweier



FC Viktoria
Berghausen











Kreisklasse A Staffel 2
7.Spieltag
Sonntag - 16.Oktober 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Hans Peter Schwarz

Tipp
2:1



Großer Auftritt und viele Treffer im bisweilen einzigen Geplänkel dieser beiden Gesellen. Oberweier besuchte im September 2019 die »Berghasen« und fasste einen Sechser (0:6, Zemler, Filter, Kurtolli 3, Geggus). Am nächsten Spieltag wird der FC Berghausen einen anderen TSV antreffen. Doch wer den Alemannen aus Bruchhausen den Zahn zieht, der kann auch gegen Oberweier bestehen, zumal beide Teams punktgleich sind (10 Punkte). Und so reist die viertfairste Equipe mit Tatendrang an den Haberacker. Die Hausherren hinken weit hinter den Erwartungen hinterher. Am letzten Spieltag zeigten die Hodzic-Männer aber wieder Zähne und nagten die Reserve aus Stupferich mit einem 4:0 ab. Der stärkste Liga-Sturm (16 Treffer) ist gefordert. Eine weitere Niederlage würde das Projekt, Oberweier, ins Mittelmaß verschwinden lassen.



FV Alemannia
Bruchhausen



FC Südstern 06
Karlsruhe











Kreisklasse A Staffel 2
7.Spieltag
Sonntag - 16.Oktober 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Hakan Öztürk

Tipp
3:1



Ein Punkt im Heimspiel gegen den Primus machte den »Stern« fröhlich. Mit einem 1:1 ärgerten die Blauweißen den TSV Schöllbronn. Mittlerweile hat der Remis-König (3) 9 Punkte, was ihnen einen einstelligen Tabellenplatz beschert (8.) Die kommende Aufgabe in Bruchhausen wird nicht einfacher, zumal die Alemannen aktuell immens viel Boden gutmachen müssen. Zum Glück steht ein Heimspiel für den FV an, denn hier konnten die Blauweißen einigermaßen die vorhandenen Pferdestärken umsetzen. Insgesamt holte der Elfte 6 von möglichen 18 Punkten. Die Hornberger-Jungs sollten beginnen eine Serie zu starten. Die sollte länger als zwei Spiele anhalten. Sieben Auseinandersetzung brachten keinen einzigen Sieg für den »Frosch« (0:2:5, 8:10 Treffer). Ein Remis beim letzten Spiel in Bruchhausen (2:2, Reichert, Hilenbrand - Schüssler 2) und ein Remis im letzten Jahr am Dammerstock (Heinz - Susanj) sind hierbei die größten Erfolge der Alemannen. Das »Fossil« vom Dammerstock und sein Lieblingsgegner.



TSV Schöllbronn



SpG Burbach/
Pfaffenrot











Kreisklasse A Staffel 2
7.Spieltag
Sonntag - 16.Oktober 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Pascal Rastetter

Tipp
3:1



Nach dem desaströsen 0:4 gegen den TV Mörsch müssen die Fusionierten zum Spitzenreiter und Lokalmatador, Schöllbronn, rüber. Der Vorteil - die SpG »Bupf« gewann die letzten beiden Auswärtsspiele (2:0 Treffer). Der Nachteil - Schöllbronn ist seit zehn Spielen unbesiegt (6:4:0, 21:10 Treffer). Die Chancen der fairsten Elf in der Gegend sind ganz schmal aufgelistet. Es müsste schon ein Wunder geschehen. Das werden die Schöllbronner zu verhindern wissen. Die Märchen wollen die »Moggel« in Grimm’s Sammelmappe belassen. Der Spitzenreiter hat am vergangenen Wochenende schon 2 Punkte beim Gastspiel am Dammerstock gelassen (1:1). Der Vorsprung auf den SC Neuburgweier beläuft sich auf einen Treffer Vorsprung. Ein Hammer-Albtal-Schwarzwald-Lokalkampf beim TSV Schöllbronn. Die benachbarte Spielgemeinschaft kommt mal eben rüber. Es ist der Gegenbesuch, denn im letzten Jahr kickten die beiden Einheiten am Windeck. Die »Waldapostel« hatten keine Mühe und gewannen 3:0 (Freese 2, Kull).



TV 1900 Mörsch



ASV Wolfartsweier











Kreisklasse A Staffel 2
7.Spieltag
Sonntag - 16.Oktober 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Steffen Eberle

Tipp
2:2



Kampf der Neulinge mit Schwermut-Syndrom. Das hatten sich die beiden Teams ein wenig anders vorgestellt. Wie es der Zufall so will, kam’s am letzten Spieltag in beiden Lagern zu den ersten Saisonsiegen. Beide Teams rutschten auf und ließen zwei Teams (Kleinsteinbach, PS Karlsruhe) hinter sich. Der Gast überrollte Kleinsteinbach mit einem 5:2 und beendete fünf Partien ohne Sieg (0:1:4, 6:17 Tore). Lediglich im Punkt, Disziplin, sollten die »Stickel« einen Gang runterfahren. Drei Platzverweise und 20 Verwarnungen - Spiegelbild des Letzten im Fairplay. Die Mörscher kamen mit einem 4:0 aus Pfaffenrot/ Burbach nachhause. Hier waren es sieben Spielen, die man warten musste (0:2:5, 6:26 Tore). Das kommende Spiel war kurzfristig ausgesetzt. Das letzte Duell fanden wir im Jahre 2018 beim TV. Wolfartsweier überzeugte am Unteren Legel mit einem 5:2. Am Rundenende trennten beide Elfen 2 Punkte zu Gunsten der »Ofenröhrle«. Nun sind sie wieder da - dem Sieger des kommenden Kicks erwartet etwas Ruhe im heimischen Lager.



SG Stupferich II



FV Sportfreunde
Forchheim II











Kreisklasse A Staffel 2
7.Spieltag
Mittwoch
- 18.November 2020
19:00 Uhr

Schiedsrichter
-

Tipp
-








Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




Szene aus dem Vergleich, PS Karlsruhe vs Beiertheim
Foto - pfoschdeschuss


Szene aus dem Vergleich, PS Karlsruhe vs Beiertheim
Foto - pfoschdeschuss


Beiertheim-Akteur
Foto - pfoschdeschuss


Das Derby - Kleinsteinbach contra Berghausen
Foto - pfoschdeschuss


Das Derby - Kleinsteinbach contra Berghausen
Foto - pfoschdeschuss