7.Spieltag - Die Nachschau

SpVgg Söllingen
(3.) •

6
:
0
TSV Oberweier
(12.)

(9.)  Domenico Forai
(13.)  Elvis Bujido
(37.)  Pasquale Puma
(48.)  Pablo F.von Schnitzler
(57.)  Alessio Puma
(86.)  Mohamad Koul Hassan
1
2
3
4
5
6
:
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0
0



SVK Beiertheim
(13.) •

1
:
1
SC Neuburgweier
(4.)

(52.)  Rudi Heinz
1
1
:
:
0
1

Fabian Plavsic  (86.)


FV Ettlingenweier II
(7.) •

1
:
4
ATSV Kleinsteinbach
(11.)




(84. Elfmeter)  Fabio Recupero
0
0
0
1
1
:
:
:
:
:
1
2
3
3
4
Steven Aymar  (43.)
Steven Aymar  (68.)
Lukas Elsässer  (77.)

Lukas Elsässer  (88.)


SSV 1847 Ettlingen
(16.)

1
:
3
FC Viktoria Berghausen
(5.)


(32.)  Mohammed I.Badawi
0
1
1
1
:
:
:
:
1
1
2
3
Michael Geggus  (11.)

Lysander Pruy  (58.)

Michael Geggus  (74.)


SG Burb.Pfaffenrot
(15.) •

1
:
2
KIT SC 2010 Karlsruhe
(1.)



(70. Elfmeter)  Philip Bauer
0
0
1
:
:
:
1
2
2
Stefan Mutter  (17.)
Ole Schröder  (26. Elfmeter)


FV Alem.Bruchhausen
(2.) •

1
:
3
VfB 04 Grötzingen
(8.)

(11. Elfmeter)  Nico Reichert
1
1
1
1
:
:
:
:
0
1
2
3

Niko Papac  (63.)
Robin Hartmann  (76. Elfmeter)
Paul Groß  (84.)


FV Sportfr.Forchheim II
(14.)

0
:
5
TSV Schöllbronn
(6.)


0
0
0
0
0
:
:
:
:
:
1
2
3
4
5
Fabian E.Rummel  (21.)
Philipp Schwemmle  (38. Elfmeter)
Leonardo Traetta  (66.)
Nicolas Zimmermann  (82.)
Sven Freese  (84.)


PS Karlsruhe
(10.)

1
:
3
FC Südst.06 Karlsruhe
(9.)



(52. Eigentor)  Timo Kastner

0
0
1
1
:
:
:
:
1
2
2
3
Daniel Schüssler  (20.)
Michael Susanj  (48.)

Michael Susanj  (84.)



7.Spieltag - Die Vorschau


SpVgg Söllingen
(3.)


:

TSV Oberweier
(12.)







Kreisklasse A Staffel 2
7.Spieltag
Sonntag - 29.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Miroslav Petrov Ignatov

Tipp
3:1



Zweimal stach der »Igel« ärger als der »Dorndreher« (9:3:2, 32:10 Tore) - noch nie aber an der Pfinz, wo die Söllinger ihr Territorium besitzen. In der vorletzten Saison endete der vorletzte Spieltag 2:1 für die Söllinger (Koul Hassan, von Schnitzler - Hennhöfer). Der entscheidende Schritt für den darauffolgenden Abstieg, der acht Tage später vollzogen wurde. Nun sind sie wieder da. Söllingen will aus der Liga raus; Oberweier würde gerne drinbleiben. Ein wütendes 5:0 der Pfinztaler in Burbach/Pfaffenrot war die Antwort auf die erste Heimniederlage nach 14 Spielen in der Woche zuvor (9:5:0, 34:12 Tore), ausgerechnet gegen den Lokalmatadoren, Berghausen (0:1). Die SpVgg besitzt den drittbesten Sturm (18 Treffer) der im drittbesten Team verankert ist. Schon jetzt zählt die Friebele-Elf 5 Punkte zum Spitzenreiter. Der Gast kam gerade mit einem 0:6 aus Berghausen heim. Teil zwei der Pfinztal-Woche soll erfreulicher ablaufen. Derzeit beheimatet der Zwölfte die löchrigste Abwehr (21 Gegentreffer) und eine Fern-Serie von 0 Punkten (2:14 Tore) aus den letzten sechs Destinationen. 



SVK Beiertheim
(13.)


:

SC Neuburgweier
(4.)







Kreisklasse A Staffel 2
7.Spieltag
Sonntag - 29.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Michael Stefan Albuta

Tipp
2:1



Nach einem 1:2 in der Heimat (Adam, Cakir - Sidibe) und einem 7:2 in Beiertheim (Adam, Geisler - Sidibe 2, Krieger 2, Burkart, Müller 2) ist dem SCN nicht zu verdenken, dass man lieber nach Beiertheim reist, anstatt am Rhein vorstellig zu werden. So freut sich das Überraschungsteam vom großen Fluss auf den Kick in Klein-Europa. »Weier«, im letzten Jahr noch Kellerkämpfer, besiedelt derzeit den 4.Tabellenplatz. Mit einem leichten Hang zum Roten (2 rote Karten) und fünf Spielen ohne Niederlage (4:1:0, 14:6 Tore) ist der SC nicht gerade der Underdog im kommenden Match, zumal die »Gaiße« im Sturmzentrum einen Sidibe besitzen, der elf der 14 Buden im Alleingang zimmerte.  Die Hausherren wissen, auf was sie aufpassen müssen. Der Dreizehnte hat aktuell Abstiegssorgen, die nur mit punktuellen Zuwachs ad acta gelegt werden können. Mit schwacher Brust (7 Treffer) müssen die »Schlofer« nun einen Geißentreiben mit positiven Ausgang anleiern. 



FV Ettlingenweier II
(7.)


:

ATSV Kleinsteinbach
(11.)







Kreisklasse A Staffel 2
7.Spieltag
Sonntag - 29.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Alessio Remili

Tipp
2:1



Es ist das erste Match zwischen diesen beiden Teams am kommenden Sonntag. Die Heim-Elf gilt als akklimatisierter A-Ligist, der seine Rolle bisweilen stabil bewies. Der Sechste kehrte am letzten Spieltag mit einem Unentschieden aus Neuburgweier (2:2) heim - der schwächste Sturm der Top-Ten (7 Treffer) genießt für das kommende Wochenende ein Heimspiel gegen den ATSV Kleinsteinbach, der als Novize kommt und zuletzt mit einem 5:2 gegen den Letzten, Ettlingen, vier Niederlagen in Folge beendete (4:14 Tore). Gefahr erkannt - Gefahr gebannt - Mit dem zweiten Saisonsieg konnte die Augenstein-Allianz ersteinmal den Tiefkeller verlassen um auf Elf aufzuschlagen. Vier Punkte trennen die »Rotmäntel« vom Vorletzten; vier Punkte trennen den ATSV vom kommenden Gastgeber.



SSV 1847 Ettlingen
(16.)


:

FC Viktoria Berghausen
(5.)







Kreisklasse A Staffel 2
7.Spieltag
Sonntag - 29.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
  Christian Pendl

Tipp
1:3



»Nunner ging’s« für diese beiden Freunde des Ballsports. Im anstehenden Spiel heißt’s mal wieder, Standortbestimmung und wichtige 3 Punkte. Der kleine Unterschied spricht für einen Sieg des Gastes am Baggerloch. Viktoria ist seit 238 Minuten hinten dicht und ordnete überdies hinaus 9 Punkte und 10:1 Treffer aus drei Spielen an. Auf einmal reihen sich die Yilmaz-Jungs als Fünfter ins Aufstiegsrennen ein. Die Gastmannschaft steht vor einer ungewissen Zukunft und keiner weiß, wohin die Reise geht. Einst mit fünf Vereinen gesegnet steht die Kreisstadt Ettlingen aktuell mit dem Rest an Fußballern auf dem letzten Tabellenplatz der A-Klasse. Einen Punkt konnten die Scherer-Männer mit der zweitschwächsten Abwehr (19 Gegentore) aus den letzten acht Spielen holen (9:29 Tore). Clemens Weber traf doppelt (Gegentor Baumhackl), als der »Berghase« letztmals im Baggerloch erschien. Damals war dieses Match ein Bestandteil der Kreisliga und der SSV konnte 2:1 gewinnen. 



SG Burb.Pfaffenrot
(15.)


:

KIT SC 2010 Karlsruhe
(1.)







Kreisklasse A Staffel 2
7.Spieltag
Sonntag - 29.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Jörg Becker

Tipp
1:3



Sind die »KITies« reif für einen Klassenwechsel? Dem Anschein nach, ja, auch wenn der Campus mit Dementis schießt. Derzeit stehen die Wenz-Jungs mit der maximalen Ausbeute (18 Punkte/6 Spiele) und bestem Sturm (23 Treffer) auf dem ersten Tabellenplatz. Die gute Form transferierten die »Frösche« aus der Vorsaison ins aktuelle Rennen. Neun Siege in Serie (35:11 Tore) und nun wartet eine eigentlich lösbare Aufgabe im Schwarzwald auf den Primus. Dort oben ist die Heimat des neuen Bundes, der sich aktuell im A-Klassen-Bereich auf dem vorletzten Tabellenplatz wähnt. Seit 187 Minuten gab’s keinen Treffer mehr und seit sechs Spielen konnte die Erceg-Entourage keinen Sieg mehr feiern (0:2:4, 3:16 Tore). Mit einem 1:1 trennte sich KIT in der letzten Saison vom TSV Pfaffenrot (Bauer - Hodes). Das letzte Spiel am Windeck fand im April 2017 Beachtung. Nach dem 2:1 des SVB über KIT benötigten die Hausherren nur noch wenig Zeit, um den größten Erfolg der Vereinsgeschichte zu feiern (Aufstieg in die Kreisliga). Ein Sieg im kommenden Spiel für die Heimmannschaft würde einen abgeschlossenen Stadionbau in Karlsruhe in den Schatten stellen.



FV Alem.Bruchhausen
(2.)


:

VfB 04 Grötzingen
(8.)







Kreisklasse A Staffel 2
7.Spieltag
Sonntag - 29.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Daniel Vogt

Tipp
3:2



Nach dem »Frosch« ist vor dem »Frosch« … am letzten Wochenende mussten die Grötzinger bei KIT eine 1:3-Niederlage hinnehmen. Nun droht vielleicht die nächste Nullrunde, wenn Alemannia in der Bruchwaldstraße tagt. Mit drei Siege und drei Niederlagen stehen die Hausherren im bedeutungslosen Tabellenzentrum der A2. Der Trostpreis ist ein erster Platz in der Fairness-Tabelle. Sehr fair gehen es auch die Alemannen an (4.), die aber auch sportlich den Anhang begeistern (2.). Die beste Abwehr (4 Gegentreffer) holte 9 Punkte aus den vergangenen drei Spielen (12:2 Tore) und blieb 197 Minuten ohne Gegentreffer. Bisweilen sah der »Frosch« in den Duellen mit den Nullvierern schlecht aus. Nur einmal gewannen die Alemannen gegen Grötzingen (4:0:1, 15:8 Tore). Die letzten drei Spiele zwei im Brühl konnte stets die Heimmannschaft mit einem Sieg gestalten (1:0, 4:1, 5:2).  Zweimal bedeutete der Sieg ein Dreier; einmal ein Weiterkommen im Pokal.



FV Sportfr.Forchheim II
(14.)


:

TSV Schöllbronn
(6.)







Kreisklasse A Staffel 2
7.Spieltag
Sonntag - 29.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Julian Hörter

Tipp
3:3



Heckenbach vs Heckenbach … Brudertreffen in Rheinstetten zwischen Jan (Forchheim Trainer) und Sascha (Schöllbronn Spielausschuss) Heckenbach. Für neunzig Minuten ruht der Familienfrieden wenn’s um drei Punkte geht. Bisweilen blieb dem Hausherrn nur ein Punkt aus sieben Spielen gegen den »Moggel« (0:1:6, 8:21 Tore) - der entstand im letzten Jahr beim 1:1-Spiel hier vor Ort (Kutschat - Temel). Ein Duplikat wäre im Bereich des Möglichen, zumal die Schöllbronner bisweilen eine beschauliche Leistung ablieferten. Am letzten Wochenende wurde eine Serie von einem Punkt aus drei Spielen (6:8 Tore) mit einem 2:0 über PSK beenden. Nun hofft Grünweiß auf den Sieg in Forchheim um dranzubleiben. In Forchheim selber grassiert die Abstiegsangst - nichts Neues beim unverwüstlichen »Grießer«. Weiterhin warten die »Sportis« auf den ersten Sieg nach sieben Spielen (0:3:4, 6:20 Tore) - weiterhin ist ein Saisonsieg der Wunsch der Forchheimer. Das Manko liegt in der vordersten Absteilung, denn 6 Saisontore bedeutet den zweitschwächsten Wert der Staffel zur aktuellen Stunde.



PS Karlsruhe
(10.)


:

FC Südst.06 Karlsruhe
(9.)







Kreisklasse A Staffel 2
7.Spieltag
Sonntag - 29.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Reinhard Strunz

Tipp
2:2



Mit dem 3:0 (Susanj, Beck, Carave) beim letzten Kick beim FCS gelang dem kommenden Gast der allererste Sieg über die Post im dreizehnten Treffen (11:1:1, 35:10 Tore). In den letzten beiden Vergleichen an der Tangente gab’s zehn Gegentreffer für die Nullsechser (4:2, 6:2). Schön für die Post; weniger schön für den »Stern«. Nun kommt’s zum nächsten Vergleich zweier Mannschaften, die einst gemeinsam Landesliga spielten. Die Hausherren verloren zuletzt 0:2 in Schöllbronn - stehen aber mit 7 Punkten im gesicherten Niemandsland der A2. Die »Sterne« zeigen aktuell ihre berühmt berüchtigten Launen, die sich jährlich über größere Zeiträumen abzeichnen. Derzeit stehen wieder Siege auf der Liste, von denen drei in Serie abgeleistet wurden (6:1 Tore). Da bekanntlich die Haltbarkeitsdauer der Zyklen unterschiedlich sein können, wissen wir nicht wann die aktuell erfolgreiche beendet wird. Die Tabellennachbarn trennen dato 2 Punkte zu Gunsten der Gäste. Gemeinsam verweilen die beiden Truppen am Tabellenende der Fairnesswertung.




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




Patrick Kull vom TSV Schöllbronn
Foto - pfoschdeschuss


Ousseman Job vom PS Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Bojan Kremenjas vom PS Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Marcel Günter vom TSV Oberweier
Foto - pfoschdeschuss