8.Spieltag - Nachschau


FV Ettlingenweier II
(6.) •
1
:
2
FC Vikt.Berghausen II
(9.) •



(51.)  Sebastian Becker
0
0
1
:
:
:
1
2
2
Jens Eckenfels  (11. Elfmeter)
Pa Modou Bah  (20.)


PS Karlsruhe
(12.)
1
:
2
FC Busenbach
(1.) •

(13.)  Marcel Adam
1
1
1
:
:
:
0
1
2

Cem Öztürk  (41.)
Philipp Schwemmle  (59.)


SpVgg Durlach-Aue II
(3.)
1
:
4
VfB 04 Grötzingen
(8.) •

(21.)  Maks Kapular
1
1
1
1
1
:
:
:
:
:
0
1
2
3
4

Jens Remberg  (39.)
Luca Merklinger  (56.)
Jens Remberg  (70.)
Timo Ruhl  (87.)


SVK Beiertheim
(2.)
2
:
1
SC Neuburgweier
(10.)

(3.)  Fouad Allouch
(62.)  Javad Khaki
1
2
2
:
:
:
0
0
1


Leon Müller  (86.)


FV 04 Wössingen
(15.)
0
:
3
TSV Schöllbronn
(4.)


0
0
0
:
:
:
1
2
3
Ibrahim Aydin  (21.)
Enver Söylemez  (66.)
Ashkan Khorshidpour  (85. Elfmeter)


TSV Oberweier
(16.) •
1
:
4
FC Südst.06 Karlsruhe
(11.) •

(14.)  Aaron Hennhöfer
1
1
1
1
1
:
:
:
:
:
0
1
2
3
4

Maximilian Kusterer  (49.)
Yannick Träris  (51.)
Michael Susanj  (80.)
Patrick Klössig  (85.)


FV Grünwinkel
(7.)
2
:
5
TSV Pfaffenrot
(14.)


(17.)  Oliver Martjan

(26.)  Oliver Martjan
0
1
2
2
2
2
2
:
:
:
:
:
:
:
1
1
1
2
3
4
5
Patrick Höll  (6.)


Zhaneto Ndoja  (28.)
Leon Becker  (58.)
Denis Martinez  (60.)
Tim Schaar  (72.)


SpVgg Söllingen
(13.) •
2
:
1
KIT SC 2010 Karlsruhe
(5.) •


(38.)  Samy Koziolek
(58.)  Rouven Kußmaul
0
1
2
:
:
:
1
1
1
Johannes Gutbrod  (36.)



8.Spieltag - Vorschau


FV Ettlingenweier II
(6.)

:

FC Vikt.Berghausen II
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 8.Spieltag
Samstag - 07.10.2017
14:00 Uhr
Jonathan Stäbler
2:2

Trotzgleich die Weirer mit 7 erzielten Treffer die zweitschwächste Offensive besitzen holte man aus den letzten beiden Heimspielen opulente 6 Punkte und 3:0 Tore. Funktionierend, weil die Defensive auf heimischen Untergrund seit 202 Minuten keinen Treffer mehr zuließ. Ein patentes Rezept, wenn mal wieder das Rohr verstopft ist. Berghausen II ist wohl das Überraschungsteam der Liga. Sieben Spiele sind die Viktorianer in der Ferne ohne Niederlage (4:3:0,20:11 Treffer). Sieben Punkte und 6:2 Treffer aus den vergangenen drei Saisonspielen bedeuten für den Remis-König der 9.Tabellenplatz zur aktuellen Stunde. Bereits zwanzig Mal spielten die beiden Mannschaften im B-Klassen-Modus gegeneinander. Letztmals an einem kalten Dezembermittag 2014 in Ettlingenweier und dem Gast wurde es so richtig heiß. Mit einem 7:1 fegten die »Weirer« über Viktoria hinweg. Der achte Sieg bei acht Niederlagen und vier Unentschieden (53:40 Tore).

PS Karlsruhe
(12.)

:

FC Busenbach
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 8.Spieltag
Samstag - 07.10.2017
15:00 Uhr
Niyazi Basaran
0:3

Geschichte schrieben die PS-Kerle am vergangenen Spieltag. Ein Derby-Sieg auf dem Nachbargelände des FC Südsterns ist die eine Seite der Medaille. Eine Serie von dreißig Auswärtsspielen ohne Sieg und über 100 Gegentreffern, zu beenden, ist die andere. En avant, PSK … und ausgerechnet nun kommt der Spitzenreiter zum Zwölften und die begonnene Euphorie könnte schon am Sonntagabend gemindert werden. Das Team von Trainer Lang ist absoluter Primus und hat seit vierzehn Spielen kein Match mehr abgegeben (11:3:0,37:12 Tore). Souverän zieht die beste Defensive (2) der Liga seine Kreise an der Tabellenspitze. Mit einem Sieg in der Allee wären nicht nur die Anforderungen des Anhangs am Team erfüllt; die »Griewewürschd« wären auch nach dem 8.Spieltag Spitzenreiter und dem Plan, im kommenden Jahr in die Kreisliga zurückzukehren, einen Schritt näher.

SpVgg Durlach-Aue II
(3.)

:

VfB 04 Grötzingen
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 8.Spieltag
Sonntag - 08.10.2017
15:00 Uhr
Armin Beda
1:1

Sechs Treffer, drei Elfmeter und neun gelbe Karten verzeichneten die beiden Teams beim letzten Match im Oberwald-Stadion im September 2016. Aue führte nach Treffern von Erhardt (2) und Kapular bereits 3:1. Hartmann mit seinem zweiten Elfmeter, verkürzte und Trainer Bender, vier Minuten vor dem Abpfiff, sorgte für den Punkt. Aktuell wären die Grötzinger froh, wenn sie überhaupt einen Treffer bewerkstelligen könnten. Seit 292 Minuten haben die »Hottschecks« keinen Treffer mehr markiert und seit drei Spielen keinen Punkt mehr konstruiert (0:8 Tore), was den VfB-Angriff zum schwächsten seiner Zunft degradierte (5). Zehn Punkte hat der Achte auf dem Konto und somit wird der Weg ins Oberwald-Stadion kein leichter werden, denn eine weitere Niederlage wäre fatal. Die SpVgg II erlebte eine kurze Flaute - kam aber mit einem 2:0 in Pfaffenrot wieder auf die Fährte. Dreizehn Punkte hat die stärkste Offensive (20) und damit drei Punkte Abstand zum Zweiten. »Aufsteigen« gilt nicht als Ziel, sodass die junge Riege aus dem Gewann, Langenheck, durchaus »probieren« darf und kann. Drucklos empfängt man den ehemaligen Auemer, Bender, und seine Mannen.

SVK Beiertheim
(2.)

:

SC Neuburgweier
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 8.Spieltag
Sonntag - 08.10.2017
15:00 Uhr
Zeljko Grcic
2:1

Heimspiel für den Zweiten aus Beiertheim gegen den Neuling und B-Klassen-Meister, SC Neuburgweier. Neun Punkte sprangen aus den letzten drei Spielen am Pavillon heraus (11:2 Treffer) und drei weitere sollen nach dem kommenden Spieltag aufs Konto einfließen. Die beste Offensive (20), verbunden mit der zweitbesten Defensive (6), könnte auf Meisterkurs sein, wenn Fortuna mitspielt. Einen Dreier am kommenden Sonntag muss allerdings über die Bühne gebracht werden. Beim Gast aus Rheinstetten steht die gelbe Karte hoch im Kurs. Bereits neunzehn Mal wurde der bunte Karton »beansprucht«. Sportlich lief’s zuletzt überragend. Acht Punkte aus den letzten vier Spielen (9:4) sind das Resultat der Akklimatisierung der »Weirer« in der neuen sportlichen Zone. Die Chance auf weitere Punkte sind beim kommenden Gegner nicht einfach zu realisieren; aber möglich.

FV 04 Wössingen
(15.)

:

TSV Schöllbronn
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 8.Spieltag
Sonntag - 08.10.2017
15:00 Uhr
Mustapha Ouertani
1:2

Auch im zweiten Jahr nach dem Neuanfang scheinen die Wössinger keinen Fuß auf den Boden zu bringen. Momentan stehen die Beckmann-Jungs auf den vorletzten Tabellenplatz und damit schlechter als in der durchwachsenen Vorsaison. Im kommenden Heimspiel will die zweitschwächste Defensive (21) den Gast aus Schöllbronn knacken bevor die Rote Laterne gen Wössinger Straße marschiert. Die Schöllbronner haben sich vor der Saison Hoffnungen auf einen Platz im oberen Ranking gemacht. Aktuell stehen die Welle-Buben mit 13 Punkten auf einen guten 4.Tabellenplatz. Seit 191 Minuten haben die »Moggel« keinen Gegentreffer mehr kassiert und 6 Punkte aus den letzten beiden Spielen (5:0 Tore) sind ein optimaler Beginn um eine Serie zu starten. Vorausgesetzt man gewinnt den Fight im fernen Wössingen. Einen Heimsieg gegen den TSV Schöllbronn konnte der FV 04 Wössingen in den letzten vier Versuchen nicht tätigen. Ein Remis, wie im letzten Gefecht, war schon das Maß aller Dinge, wenn Walzbachtal Schöllbronn rief. Falk und Steiner trafen für Wössingen; Rebholz und Temel für den TSV. Das zweite Remis im achten Spiel, bei einem FV-Dreier und fünf TSV-Triumphen.

TSV Oberweier
(16.)

:

FC Südst.06 Karlsruhe
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 8.Spieltag
Sonntag - 08.10.2017
15:00 Uhr
Norbert Pirron
1:2

Oberweier-Coach, Nußhardt, trifft auf die alten Kollegen. Gerne hätte er Geschenke dabei, doch die Oberweirer sind nicht in der Lage dazu. Ein Punkt haben die Jungs vom Haberacker in der laufenden Saison geholt (10:28 Tore) und ein Team kreiert, dass aktuell die schwächste Defensive (28) im unfairsten Team (19 gelbe,3 gelbrote,1 rote Karte) beschäftigt. Nun müssen die »Kästeigel« erkennen, dass sich das rettende Ufer sukzessiv verdünnisiert. Das sollten die Jungs aus Ettlingen schnellstmöglich stoppen, bevor man den Rest der Liga nur noch mit dem Fernglas entdecken kann. Aber auch der FC Südstern Karlsruhe ist aktuell unzufrieden mit dem Geleisteten. Die Derbyschlappe gegen den PSK warf die Häberer-Team um Meilen zurück. Die zweitfairste Mannschaft will nun den Haberacker stürmen um endlich im einstelligen Tabellenbereich heimisch zu werden. Im letzten Jahr wanderten 6 Punkte auf das Oberweierer Konto, wenn’s gegen den »Stern« ging; aus den letzten drei Begegnungen gar 9 »Duppen«. Keines der neun Spiele endete unentschieden (5:0:4,16:17 Tore) und die Neun war auch beim vergangenen Treffen am Haberacker entscheidend. Der FC Südstern schoss dazumal vier Auswärtstreffer (Greinert,Susanj,Schüssler 2) und verlor dennoch, denn die Hausherren hatten einen Spieler namens Hennhöfer, der fünfmal anschrieb (5:4). 

FV Grünwinkel
(7.)

:

TSV Pfaffenrot
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 8.Spieltag
Sonntag - 08.10.2017
15:00 Uhr
Stefan Schmidt
2:1

Ein frühes (5.) Tor von Leon Becker und ein spätes Tor von Denis Martinez (88.) entschieden die Partie im letzten Jahr (0:2) zu Gunsten des Gastes. Die Revanche für ein 4:2 der »Spatzen« im Stegbachtal war geschafft. Die Einheimischen spielen eine passable Saison, die sich mit dem 7.Tabellenplatz niederschlägt. Die letzten beiden Partien gingen aber mit 0 Punkten (1:8 Treffer) über die Bühne, sodass der Gelbfetischist (18) nun wieder in der Pflicht steht. Ein Dreier gegen den Albtal-Tross aus Pfaffenrot wäre die richtige Reaktion. Der Günther-Trupp aus Pfaffenrot lässt Fragen unbeantwortet, denn der TSV hinkt gewaltig. Die zweitschwächste Offensive (7) mit Hang zum Remis (3) wartet bereits sechs Spiele lang auf einen Sieg (3 Punkte,6:11 Treffer). Einen drittletzten Tabellenplatz im A-Klassen-Jargon? Da muss man lange googlen um ein ähnlich fatales Resultat zu finden. Im kommenden Spiel sollten die »Hasen« hoch springen und Punkte einbinden.

SpVgg Söllingen
(13.)

:

KIT SC 2010 Karlsruhe
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 8.Spieltag
Sonntag - 08.10.2017
17:00 Uhr
Benjamin Giek
2:2

Im vergangenen Jahr blieben in den beiden Spielen jeweils der Gastgeber ohne Punkte und Tore - der Gast war König. Neun gelbe Karten verteilte Selina Menzel beim Kick in der Kapellenstraße; Jan Reinhard konnte in der letzten Minute den Siegtreffer der KITies markieren. Im Rückspiel reichte Udo Schnürer eine gelbe Karte; Söllingen kam durch zwei Treffer von Felipe von Schnitzler zu einem 2:0-Sieg. Bei der SpVgg ist momentan nichts, wie es sein soll. Der 13.Tabellenplatz steht im Briefkopf der Pfinztaler; die unbedingt den Dreh zum Dreier wiederentdecken sollten, ehe das Abstiegsgespenst an der Kapellenstraße Gefallen findet. Noch nie standen »Schumi’s« Jungs dermaßen schlecht in der tabellarischen Hochrechnung. Grund zur Sorge sollte bei Rotschwarz gestattet sein, nachdem die SpVgg mit einem Treffer aus den letzten beiden Spielen (1:3 Tore) keinen einzigen Punkt einholte. KIT hingegen fegte unter der Woche den Kreisligisten, Karlsruher FC West, vom Parkett und steht als Fünfter der Liga durchaus im Fokus höherer Aufgaben. Mit einem Triumph in Söllingen könnte ein entscheidender Schritt getätigt werden.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




Oliver Martjan vom FV Grünwinkel
Foto - pfoschdeschuss


Patrick Höll vom TSV Pfaffenrot
Foto - pfoschdeschuss


Daniel Mattern vom FV Grünwinkel
Foto - pfoschdeschuss