8.Spieltag - Die Nachschau

FC Südst.06 Karlsruhe
(8.)

0
:
0
FV Sportfr.Forchheim II
(14.)








TSV Schöllbronn
(6.)

2
:
1
VfB 04 Grötzingen
(7.)


(55.)  Sven Freese
(88.)  Fabian E.Rummel
0
1
2
:
:
:
1
1
1
Paul Groß  (10.)


FV Alem.Bruchhausen
(3.) •

1
:
0
SG Burb.Pfaffenrot
(15.) •

(4.)  Yannik Vielsäcker
1
:
0



KIT SC 2010 Karlsruhe
(1.)

0
:
0
SpVgg Söllingen
(2.) •








TSV Oberweier
(12.) •

2
:
2
SSV 1847 Ettlingen
(16.)



(78.)  Louis L.Hartmann
(90.+2)  Aaron Hennhöfer
0
0
1
2
:
:
:
:
1
2
2
2
Simon Leyda  (14.)
Yaya Jadama  (50.)


FC Viktoria Berghausen
(4.)

2
:
0
FV Ettlingenweier II
(9.)

(31.)  Mexhid Kurtolli
(76.)  Mexhid Kurtolli
1
2
:
:
0
0



ATSV Kleinsteinbach
(10.) •

3
:
2
SVK Beiertheim
(13.)

(13.)  Lukas Elsässer
(16.)  Lukas Schröder

(51.)  Steven Aymar
1
2
2
3
3
:
:
:
:
:
0
0
1
1
2


Mohammed Ben M'Bark  (33.)

Joseph Kastier  (87.)


SC Neuburgweier
(5.)

-
:
-
PS Karlsruhe
(11.)

Spielausfall







8.Spieltag - Die Vorschau


FC Südst.06 Karlsruhe
(8.)


:

FV Sportfr.Forchheim II
(14.)







Kreisklasse A Staffel 2
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Manos Domtchuin Kamdem

Tipp
2:1



In der letzten Saison verdankte der Sportfreund dem »Stern« 6 Punkte in den beiden Spielen ohne das Gegentor-Konto belastet zu haben (0:2, 0:1). Späte Tore am Dammerstock (Kastner 75., Strieby 85.) und ein frühes Heimtor von Burg (26.) bescherten den »Sporti« das Paket. Wenn man derzeit nach der Form beider Mannschaften fragt, dann müssen wir dem Gast die B-Klasse nahebringen. Der Drittletzte hat neben dem drittschwächsten Sturm (20 Gegentore) eine Serie instand gesetzt, die ihnen keinen einzigen Sieg in den letzten acht Spielen ließ (0:3:5, 6:25 Tore). Fernab der Forchheimer Grünfläche warten die Heckenbach-Jungs inzwischen bereits 17 Spiele auf ein Dreigestirn (0:7:10, 20:44 Tore). Fünf Spiele sind die Jungs aus Rüppurr mittlerweile ungeschlagen (4:1:0, 10:3 Tore). Dass macht Laune nach einem haarsträubenden Start in die Saison. Mit 25 Karten sind die Häberer Jungs Letzter der Fairness-Tabelle; dreizehn Punkte lauten die Koordinaten des Letzten in der ersten Tabellenhälfte.



TSV Schöllbronn
(6.)


:

VfB 04 Grötzingen
(7.)







Kreisklasse A Staffel 2
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Andreas Dickemann

Tipp
2:1



Guter Beginn, kurzes Vakuum und zuletzt 235 Minuten ohne Gegentreffer, die dem TSV 7:0 Treffer und 6 Punkte aus zwei Spielen einbrockte. Bis auf drei Punkte brachte das Zwischenhoch die Kull-Elf an den Zweiten aus Söllingen heran (13 Punkte). Dass die »Moggel« nun den VfB bezwingen müssen, erscheint im Panorama-Stadion logisch. Der VfB spielte unter der Woche 1:1 gegen den FC Südstern Karlsruhe. Vier Punkte holten die »Hottschecks« aus den letzten beiden Kicks (4:2 Tore) - Spitze in Sachen Fairness - Mittelmaß in puncto Wettbewerb. Bereits jetzt sind es 8 Punkte zum Spitzenreiter. Wir sind uns sicher dass das kommende Spiel mit einem Sieg für die Hausgemeinde vonstatten geht. Einem 1:4 (2015) folgte ein 1:3 (2017). In der vorletzten Saison endete die Rutsche 1:2 und beim letzten Treffen spielte man torlos 0:0. Geht’s mit der Steigerung weiter, dann müsste der »Moggel« nun ins Plus arbeiten.



FV Alem.Bruchhausen
(3.)


:

SG Burb.Pfaffenrot
(15.)







Kreisklasse A Staffel 2
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Franziska Vögele

Tipp
4:0



Das Dilemma der »Frösche« in der aktuellen Saison ist die Unbeständigkeit. Der Dritte unterlag am letzten Wochenende zuhause dem VfB Grötzingen (1:3) und verliert damit den Kontakt zu Spitzenreiter KIT (6 Punkte Abstand). Die zweitbeste Defensive (7 Gegentreffer) bilanziert die erste Heimniederlage nach sechs Siegen in Serie (21:4 Tore). Gegen den Vorletzten aus Burbach/Pfaffenrot muss ein Dreier sprießen. Da kann es auch nichts anderes geben, denn der Gast konnte bislang noch keine guten Schlagzeilen schreiben. Der Vorletzte mit dem schwächsten Angriff (4 Tore) hat keines seiner sieben Saisonspiele gewinnen können (0:2:5, 4:18 Treffer). Dass man am kommenden Spieltag auf wütende Alemannen treffen wird, wird in der Expertenwelt als Nachteil gesehen.  Mit einem 3:2 verabschiedete sich der SV Burbach 2017 am 25.Spieltag in Richtung Kreisliga. Nun kommen die »Eber« mit Unterstützung der »Killhase« zum »Frosch«. Tierisches Treffen in Bruchhausen.



KIT SC 2010 Karlsruhe
(1.)


:

SpVgg Söllingen
(2.)







Kreisklasse A Staffel 2
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Vasileios Argiropoulos

Tipp
2::1



Top-Duell am Campus am kommenden Sonntag. Nichts zu holen war für die Söllinger in den beiden letzten Spielen im Hardtwald (3:2, 6:3). Knapp ging’s zu am letzten Spieltag der letzten Saison. Girrbach brachte die Söllinger in Führung; Kußmaul konnte egalisieren. Doch ein Zweimal-Weimer und Schröder drehten den Spieß zwischendurch in Richtung Heimsieg. Ohne Verlustpunkte stehen die Wenz-Jungs auf dem ersten Tabellenplatz (7:0:0, 25:10 Tore). Dass man neben dem besten Sturm (25 Tore) auch das zweitfairste Team stellt, soll für das kommende Spiel kein Nachteil sein. Söllingen ist der Verfolger der Hardtwald-Frösche und im Gegensatz zum Gegenüber muss die Friebele-Elf bei fünf Punkten Abstand liefern. Seit 229 Minuten ist die Pfinztal-Elf ohne Gegentreffer und mit 11:0 Tore und 6 Punkten aus den letzten beiden Spielen ist Rotweiß im grünen Bereich. Die beste Abwehr (6 Gegentreffer) kombiniert mit dem zweitbesten Sturm (24 Tore) im Team der »Dorndreher«. Wir erwarten ein absolutes Topspiel im Hardtwald.



TSV Oberweier
(12.)


:

SSV 1847 Ettlingen
(16.)







Kreisklasse A Staffel 2
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Reinhard Strunz

Tipp
4:2



Das Ettlinger Derby in der sechsten Auflage (2:2:1, 8:8 Tore). Der letzte Treff fand im Kreis des Pokals statt und Oberweier setzte sich mit einem 3:2 durch (Nußhardt 2, Ochs - Gräßer, Strebovsky). Mit einem 1:1 trennten sich die Jungs beim letzten SSV-Besuch im Rahmen eines Spiels im Wettbewerb, ein Resultat, dass im kommenden Spiel keinem helfen würde. Ettlingen hofft auf den ersten Saisonsieg - die Jungs aus Oberweier kommen nämlich mit einer fatalen Bilanz. Seit 243 Minuten schoss der »Igel« kein Treffer mehr und mit 0:12 Treffern in den zurückliegenden zwei Spielen bekam’s der TSV dicke (0 Punkte). Ettlingen hofft gegen die schwächste Abwehr der Liga (27 Gegentreffer) auf den ersten Saisonsieg. Bisweilen wartet die Scherer-Garde seit neun Spielen auf den Sieg (0:1:8, 10:32 Treffer) und bewohnt den Fahrstuhl zur B-Klasse (Letzter Platz). Sollten die Schlossfestspielstädter tatsächlich das Unmögliche möglich machen, dann stünde Oberweier nach einem kurzzeitigen Hoch wieder mitten im Kellergeschoss.



FC Viktoria Berghausen
(4.)


:

FV Ettlingenweier II
(9.)







Kreisklasse A Staffel 2
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Matthias Kremser

Tipp
3:1



Eine Begebenheit, mit der die Viktoria bestens klarkam. Beim letzten Spiel gegen Schlusslicht Ettlingen konnte der gegnerische Akteur, Badawi, dem »Berghasen« nach 270 Minuten einen Gegentreffer einschenken. Die Yilmaz-Crew gewann dennoch 3:1 und verbuchte den vierten Sieg in Folge (13:2 Tore). Vorsichtig analysieren wir eine gute Entwicklung der Berghausener, die als Fairness-Vorletzter (20 gelbe Karten, ein Platzverweis) sportlich auf dem 4.Tabellenplatz zuhause ist. Mit der zweitbesten Defensive (7 Gegentreffer) den sechsten Saisonsieg einfahren und ganz leise an der Pforte zur Spitzengruppe klopfen? Dass muss das Ziel sein. Die »Weirer« holten nur einen Punkt aus den letzten drei Kicks (3:8 Tore); konnten aber Niederlagen jeglicher Form im Kreise der letzten vier Auswärtsspiele vermeiden (2:2:0, 7:5 Tore). In der Ferne liegt das Glück und somit freuen sich die »Gringl« auf einen Aufenthalt in der Brunnenstraße. Fast wären beide bisherige Spiele mit einem Remis in die Annalen geschoben werden, doch Noel Vogel machte im Hinspiel auf Berghausener Boden den kleinen Unterschied. Zwei Minuten vor dem Spielende erzielte er den goldenen Treffer für den Gast (0:1). Da das Vorspiel 3:3 endete, erhofft sich nun Berghausen den ersten Sieg gegen die »Gringl«.



ATSV Kleinsteinbach
(10.)


:

SVK Beiertheim
(13.)







Kreisklasse A Staffel 2
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Dieter Ehrich

Tipp
2:1



Der Zehnte erwartet den Dreizehnten und beide Mannschaften benötigen Punkte um das Abstiegsgespenst weg zu treiben. Hierbei haben die Kleinsteinbacher den Vorteil, dass sie vier Punkte mehr sammelten. Beide Mannschaften kann man im Fairness-Bereich in der ersten Hälfte antreffen - die Novizen von der Pfinz summieren 6 Punkte aus den letzten beiden Spielen (9:3 Tore) während die »Europäer« einen Punkt im gleichen Zeitraum (2:3 Tore) für sich entdeckten.  Für das kommende Spiel sollte der Heim-Vierte gegenüber dem Fern-Dreizehnten favorisiert sein.



SC Neuburgweier
(5.)


:

PS Karlsruhe
(11.)







Kreisklasse A Staffel 2
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Martin Becker

Tipp
2:1



Die drittbeste Heimmannschaft erwartet am kommenden Sonntag den Fern-Zehnten. »Weier« fiel auch auf weil man bereits zwei rote Karten sammelte und »Weier« fiel auch auf weil man mit 14 Punkten einen guten 5.Tabellenplatz belegt.  Sechs Spiele sind die Schillinger-Jungs unbesiegt (4:2:0, 15:7 Tore) und sollten die »Gaiße« am Wochenende erneut gewinnen, dass stünden die Schwarzweißen im Feld der Ambitionierten. Die Post verlor die letzten vier Spiele (5:13 Treffer) und muss sich nun mit der Abstiegslage beschäftigen. Nur noch vier Punkte trennen die Essig-Buben vom drittletzten Platz. Präsent sein - nicht nur wenn der Referee in die Taschen greift (19 gelbe Karten). Als die Gäste letztmals den Rhein ins Visier nahmen, waren drei Punkte im Lunchpaket (1:4). Gerade einmal ein Jahr her (Sidibe - Iana 2, Manneh, Oesterle).




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




Patrick Kull vom TSV Schöllbronn
Foto - pfoschdeschuss


Ousseman Job vom PS Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Bojan Kremenjas vom PS Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Marcel Günter vom TSV Oberweier
Foto - pfoschdeschuss