9.Spieltag - Nachschau

FV 04 Wössingen
(16.)
1
:
5
FV Alem.Bruchhausen
(1.)



(54.)  Javad Khaki
0
0
1
1
1
1
:
:
:
:
:
:
1
2
2
3
4
5
Maximilian Heinz  (16.)
Nico Heinz  (54.)

Yannick Vielsäcker  (58.)
Adrian Ion Pop  (64.)

Adrian Ion Pop  (66.)


VfB 04 Grötzingen
(6.)
2
:
1
FV Sportfr.Forchheim II
(14.)

(7.)  Patrick Senger

(50. Elfmeter)  Robin Hartmann
1
1
2
:
:
:
0
1
1

Patrick Maag  (29. Elfmeter)


SpVgg Söllingen
(9.) •
0
:
1
SpVgg Durlach-Aue II
(4.) •


0
:
1
Benjamin Weise  (48. Eigentor)


SVK Beiertheim
(11.)
2
:
7
SC Neuburgweier
(13.) •


 (7.)  Marcel Adam
(27.)  Marlon Geisler
0
1
2
2
2
2
2
2
2
:
:
:
:
:
:
:
:
:
1
1
1
2
3
4
5
6
7
Adama Sidibe  (5.)


Adama Sidibe  (38.)
Christopher Krieger  (67.)
Christopher Krieger  (78.)
Marco Burkart  (84. Elfmeter)
Leon Müller  (89.)
Leon Müller  (90.+1)


FC Viktoria Berghausen
(8.)
3
:
1
FC Südst.06 Karlsruhe
(10.) •

(60.)  Christian Rupp

(74.)  Mexhid Kurtolli
(82.)  Bojang Alieu
1
1
2
3
:
:
:
:
0
1
1
1

Skander Zerzeri  (69.)


KIT SC 2010 Karlsruhe
(12.)
1
:
1
TSV Pfaffenrot
(15.)


(72.)  Stefan Mutter
0
1
:
:
1
1
Philip Bauer  (41.)


FV Ettlingenweier II
(3.) •
4
:
6
PS Karlsruhe
(7.)


(10.)  Manuel Günther
(14.)  Mathias Gerstner



(74.)  Mathias Gerstner

(86.)  Benjamin Hauser
0
1
2
2
2
2
3
3
4
4
:
:
:
:
:
:
:
:
:
:
1
1
1
2
3
4
4
5
5
6
Navid Ghaffari Mehrjerdi  (9.)


Ebrahim Manneh  (21.)
Andrei Iana  (25.)

Navid Ghaffari Mehrjerdi  (65.)

Fabio Di Marco  (85.)

Fabio Di Marco  (88.)


TSV Schöllbronn
(2.) •
3
:
0
FC Viktoria Jöhlingen
(5.) •

(34.)  Kevin Santoro
(44.)  Robin Wipfler
(50.)  Atakan Kabasakal
1
2
3
:
:
:
0
0
0




6.Spieltag - Nachschau

FV Sportfr.Forchheim II
(14.)
4
:
0
SVK Beiertheim
(13.)

(22.)  Joshua Gebert
(61.)  Stephan Meißner
(74.)  Nils Kutschat
(90.+1)  Nicolas Linder
1
2
3
4
:
:
:
:
0
0
0
0




9.Spieltag - Vorschau

FV 04 Wössingen
(16.)

:

FV Alem.Bruchhausen
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 9.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Benjamin Lautner
0:2

Sechzehn Spiele waren die »Frösche« unbesiegt und dann kam der »Rheinfall« am Pappelweg. Nun ja - für die Alemannen ist keine Welt zusammengebrochen, denn die Hornberger-Horde grüßt weiter mit bester Offensive (24 Tore) und zweitbester Defensive (7 Gegentreffer) vom bestmöglichen Tabellenplatz. Nachdem die ein oder andere Träne getrocknet wurde, heißt’s am kommenden Wochenende, FV 04 Wössingen, die derzeit die größte Vereinskrise durchleben. Das liebe Schlusslicht (Fairness-Zweiter) konnte erst 4 Tore erzielen und sechs Mal so viele kassieren (24 Gegentore). Vier Niederlagen in Folge (3:14 Tore) lassen den Eingangsbereich an der Wössinger Straße im Rotlicht erscheinen.In einem Wahnsinns-Tempo rauschten diese beiden Mannschaften aneinander vorbei, nachdem man sich im letzten Spiel in der Wössinger Straße 2:2 trennte Mazzola,R.Bayer-Mayer 2). Damals spielten beide Mannschaften noch in der Kreisliga. Ob man in der kommenden Saison noch in gemeinsamen Ligen spielen wird, entscheidet sich in den nächsten Wochen. Das kommende Spiel könnte richtungsweisend sein.

VfB 04 Grötzingen
(6.)

:

FV Sportfr.Forchheim II
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 9.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Ulf Schmidt
2:1

Werden wir im kommenden Treffen endlich einen Sieger sehen? In den beiden Spielen im vergangenen Jahr - die ersten in dieser Zusammenstellung - fanden zwei Remis in die Annalen. Einem 3:3 in Forchheim ließen die Teams ein 2:2 folgen und in beiden Fällen musste der VfB einem Rückstand hinterherrennen. Die Sportfreunde glänzten am letzten Wochenende in Jöhlingen … mit der Offensive und weniger mit der Defensive (5:5). Die Rheinstettener stehen als Drittletzter in Abstiegsgefahr nachdem drei Spiele ohne Sieg vergingen (1 Punkt,8:12 Tore). Dem VfB gelang am letzten Spieltag ein 1:0-Derbysieg beim FC Berghausen. Drei Spiele warteten die »Hottschecks« auf dreifachen Erwerb und nun soll der nächste Sieg entfacht werden. Der wäre nötig, will man die Spitze nicht aus den Augen verlieren.

SpVgg Söllingen
(9.)

:

SpVgg Durlach-Aue II
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 9.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Sandra Reitze
2:1

Es ist schon ein Dilemma für die Oberwald-Reserve, wenn Söllingen lädt. Zehnmal versuchte die lila Compo, die »Dorndreher« zu besänftigen. Vergeblich - bisweilen konnte die SpVgg die komplette Dekade für sich entscheiden (10:0:0,21:3 Tore). Den letzten Trip ins Pfinztal nutzen die Gäste um baden zu gehen. Dreimal von Schnitzler, dreimal Kußmaul und Zilly, bei einem Gegentreffer von Principato, hießen die Darsteller dieser Abkühlung (7:1). Die große Chance könnte sich am kommenden Sonntag bereithalten, denn die kleine SpVgg spielt momentan bissig und stabil, was ihnen 10 Punkte und 12:6 Treffer aus den letzten vier Partien einbrachte. Starke Leistung der Leucian-Jünger im momentanen Fenster. Der drittbeste Sturm (20 Saisontore) mit erheblichen Defiziten in der Defensive (18 Gegentore) bei der wohl labilsten Einheit im Karlsruher Kreis. Die Lottozahlen sind berechenbarer als das Söllinger Team - nicht erst seit dieser Runde. Ein Punkt aus den letzten drei Heimspielen (3:8 Tore) sollen mit einem Sieg am kommenden Sonntag beendet werden. Der Neunte ist vielleicht im anstehenden Spiel der Außenseiter aber wie gesagt - unberechenbar, in allen Richtungen, die »Dorndreher«.

SVK Beiertheim
(11.)

:

SC Neuburgweier
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 9.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Erik Flaxmeier
2:1

Alles anders seit dem Tag der Einheit … da fügen die »Weirer« dem unangefochtenen Spitzenreiter, Bruchhausen, die erste Pleite nach 16 Spielen zu, während die Beiertheimer im fernen Pfaffenrot den Frust tilgen (5:0). Die roten »Schlofer« (2 rote Karten) gegen die gelben »Gaiße« (24 gelbe Karten) in einem Spiel, dass zwei Probanden der zweistelligen Szene zusammenbringt. Die Einheimischen holten 4 Punkte aus den letzten beiden Kicks (6:1 Tore) während die Gäste als Gast seit sechs Spielen warten (0:1:5,11:30 Tore). Die letzte Saison brachte dem SVK 6 Punkte gegen den SC Neuburgweier (3:1,2:1). Drei der fünf Treffer erzielte Allouch, zu einem Zeitpunkt, als die »Schlofer« am Kreisliga-Tor klopften. In der laufenden Saison ist die Kreisliga so weit vom Pavillon und Zollhaus entfernt, wie der Apia-Clocktower von der Auferstehungskirche in Rüppurr.

FC Viktoria Berghausen
(8.)

:

FC Südst.06 Karlsruhe
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 9.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Julian Hörter
2:1

Francesco Maiorano war ein Grund für diverse Freundschaftsspiele dieser beiden Teams. Er trainierte den FC Südstern Karlsruhe bevor es ihn nach Berghausen verschlug. Im kommenden Spiel steht aber ein Spiel im Wettbewerb an und beide Verbunde könnten den »Drilling« dringend gebrauchen. Berghausen konnte in den letzten 218 Heimminuten keinen Treffer erzielen und musste in den zurückliegenden 180 Minuten zwei Buden entgegennehmen (0:1,0:1). Ärgerlich und wenig gewinnbringend. Das Dilemma will der Achte mit der passablen Defensive (10) gerne am kommenden Spieltag beenden. Nach zuletzt zwei Siege befindet sich Südstern auf dem Weg der Besserung (6 Punkte,6:3 Tore). Am Dammerstock spricht man von Etappen … Soeben wurde mal wieder eine erfolgreiche eingeläutet.

KIT SC 2010 Karlsruhe
(12.)

:

TSV Pfaffenrot
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 9.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Maurice Alexander Bollheimer
3:1

Aufatmen bei KIT nach dem 5:1 über Wössingen. Der erste Sieg nach fünf Spielen und am Campus herrschte Freude. Nachlegen, denn auch der kommende Gegner erscheint schlagbar. Der Vorletzte aus dem Albtal hat halb soviel Punkte (4 Punkte) als die Einheimischen, die man mit dem zweitschwächsten Sturm (6 Treffer) und der labilsten Defensive (25 Gegentreffer) erspielte. Hier registrieren die »Killhase« mächtig Luft nach oben. Die fairste Mannschaft der Liga lädt; die Günther-Gesellen kommen. Mit einem Sieg das Fundament für ein Verlassen der grauen Tabellenzone erschaffen, dass haben sich die »Frösche« auf die Schwimmhaut diktiert. Für den ehemaligen Pfaffenrot-Trainer, Fabian Wenz, eine Begegnung mit der zeitfernen Vergangenheit. Platz für Geschenke und Souvenirs gibt’s hingegen keinen. Kropp und Mutter für die Campus-KIT’s, Solnik für den Gast, hießen die Schützen am letzten Spieltag der letzten Saison (2:1). Der zweite Dreier der Akademiker im sechsten Anlauf (2:1:3,10:12 Tore).

FV Ettlingenweier II
(3.)

:

PS Karlsruhe
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 9.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Robert Römmich
2:2

Sechs der letzten zehn Heimspiele der »Bohnegringl« endeten unentschieden - ein satter Anteil des FV an einer Serie, die 10 Heimspiele lang keine Niederlage zuließ (4:6:0,20:10 Tore). Der Tabellen-Dritte mit der zweitbesten Defensive (7 Gegentore) im Hoch und nur wenige Meter vom Ersten, dem Lokalmatadoren, Bruchhausen, entfernt. »Geht da noch was?« Post hat den viertbesten Sturm (18 Treffer) im Sortiment und die Jungs wussten in den letzten Wochen zu gefallen, ließen aber Enttäuschungen nicht aus. Um’s auf den Nenner zu bringen - der PSK mit den Launen eines depressiven Kaninchens. Nachdem die Essig/Surgota-Jungs am Gipfelkreuz schnupperten, gab’s zwei Peitschen (3:5 Tore) und der Fall auf den siebten Tabellenplatz. Achtmal mussten die Jungs vom Dammerstock im letzten Jahr anspielen, wenn Ettlingenweier auf der anderen Seite stand. Die einzigen beiden Spiele und beide Male konnte »Weier« trumpfen. Dem 5:1 an der Ettlinger Allee folgte ein Dreierpack des ehemaligen Grötzingers, Marvin Ritschel, in der Heimat (3:0).

TSV Schöllbronn
(2.)

:

FC Viktoria Jöhlingen
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 9.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Gerhard Kimling
2:2

Viel Zeit lag zwischen dem vierzehnten und fünftzehnten Treffen (5:2:7,17:21 Tore) dieser beiden Mannschaften. Grund war die Klassenversetzung der Viktorianer in die B-Klasse. Einundvierzig Monate nach dem 3:0 der Schöllbronner (Rebholz 2,Schaudt) kommt’s am kommenden Sonntag zum Wiedersehen. Trainer Schenk musste am letzten Spieltag ein 5:5 seiner Viktoria erleben. Ein solches Resultat sorgt im Normalfall für gemischte Gefühle. Laufen die »Kreizköpfe« mit einem ähnlichen Defensivverhalten in der Mittelbergstraße auf, dann wird’s keinen Grund zur Freude geben. Der zweitbeste Angriff (23 Treffer) wird sich mit der besten Defensive (4 Gegentreffer) auf Seiten der »Waldapostel« messen müssen; sieben Punkte aus drei Spielen (10:6 Tore) - die Rotweißen sind gerüstet. Die Heimmannschaft träumt weiter vom Sprung in die Kreisliga; zehn Spiele, keine Niederlage (6:4:0,23:8 Tore) und dem Remis nicht abgeneigt. Wir erfreuen uns über einen spannenden Zweikampf am kommenden Spieltag.


6.Spieltag - Vorschau

FV Sportfr.Forchheim II
(14.)

:

SVK Beiertheim
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 6.Spieltag
Mittwoch - 10.10.2018
19:00 Uhr
-
2:1

Am Mittwoch kommt’s zum Duell des Viertletzten beim Drittletzten und die Sachlage ist klar erläutert. Den Verlierer erreicht der Abstiegskampf. Der Vizemeister der letzten Saison, SVK Beiertheim, durchlebt gerade Berg und Tal und musste sich am Wochenende einer üblen 2:7 Niederlage gegen Neuburgweier unterziehen. Aus den letzten zwei Auswärtsspielen stehen aber 4 Punkte und 6:1 Treffer auf dem Plan und die Chancen, in Forchheim zu punkten, sind da. Der beste Sturm der zweiten Tabellenhälfte (19 Tore) hat mit der Defensive (19 Gegentore) und mit der Disziplin (3 Platzverweise) so seine Probleme. Die kleine Version der Sportfreunde holte nur einen Punkt aus den letzten vier Spielen (9:14 Tore) und steht aktuell vor einem prekären Gang. Bei einer Heimniederlage könnten die Soth-Jungs ins Tiefgestade rutschen. Zum ersten Fight zwischen »Grießer« und »Schlofer« erwarten wir ein engagiertes Spiel um drei ganz wichtige Zähler. 


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




Frank Köhler von der Viktoria aus Jöhlingen
Foto - pfoschdeschuss


Fatih Yabalik vom FV 04 Wössingen
Foto - pfoschdeschuss


Kevin Anderle von der Viktoria aus Jöhlingen
Foto - pfoschdeschuss


von Schnitzler Cabrera von der SpVgg Söllingen
Foto - pfoschdeschuss


Yannik Konrad vom FC Berghausen
Foto - pfoschdeschuss