9.Spieltag - Die Nachschau

VfB 04 Grötzingen
(7.)

1
:
1
FC Südst.06 Karlsruhe
(8.)

(44.)  Paul Groß
1
1
:
:
0
1

Rafael Juwono  (47.)


SG Burb.Pfaffenrot
(16.) •

0
:
3
TSV Schöllbronn
(5.)


0
0
0
:
:
:
1
2
3
Sven Freese  (14.)
Sven Freese  (77.)
Patrick Kull  (81.)


SpVgg Söllingen
(4.) •

5
:
2
SSV 1847 Ettlingen
(15.)

(7.)  Michael Held
(12.)  Alessio Puma

(33.)  Michael Held
(47.)  Elvis Bujido
(81. Elfmeter)  Pablo F.von Schnitzler
1
2
2
3
4
5
5
:
:
:
:
:
:
:
0
0
1
1
1
1
2


Daniel Koch  (30.)



Daniel Koch  (83.)


SVK Beiertheim
(13.) •

2
:
2
FC Viktoria Berghausen
(3.)

(23.)  Rudi Heinz

(77.)  Rudi Heinz
1
1
2
2
:
:
:
:
0
1
1
2

Mexhid Kurtolli  (47.)

Michael Geggus  (82.)


FV Ettlingenweier II
(10.) •

6
:
1
TSV Oberweier
(12.)

(36.)  Fabio Recupero
(45.)  Sebastian Becker

(50.)  Fabio Recupero
(55.)  Mika Gladitsch
(65.)  Mathias Gerstner
(84.)  Andreas Jösel
1
2
3
4
5
6
6
:
:
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0
0
1






Christoph Riedel  (86.)


KIT SC 2010 Karlsruhe
(1.)

1
:
1
FV Alem.Bruchhausen
(2.) •

(22.)  Moritz Eck
1
1
:
:
0
1

Patrick Rousseau  (50.)


FV Sportfr.Forchheim II
(14.)

1
:
1
SC Neuburgweier
(6.) •


(35.)  Fabian Häfele
0
0
:
:
1
1
Adama Sidibe  (27.)


PS Karlsruhe
(11.)

3
:
2
ATSV Kleinsteinbach
(9.)


(28.)  Mukhtar Sowe
(39.)  Ebrahim Manneh

(72.)  Paul Ebode
0
1
2
2
3
:
:
:
:
:
1
1
1
2
2
Raphael Schmidt  (5.)


Steven Aymar  (45. Elfmeter)



9.Spieltag - Die Vorschau


VfB 04 Grötzingen
(7.)


:

FC Südst.06 Karlsruhe
(8.)







Kreisklasse A Staffel 2
9.Spieltag
Donnerstag - 03.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Matthias Drexler

Tipp
1:1



Methusalem-Treffen, was Aufenthalte im A-Klassen-Bereich betrifft. Elf Treffen fanden bereits statt - eine klare Tendenz gab’s bisweilen nicht (5:3:3, 24:15 Tore). Wesentlich aufschlussreicher sind die Resultate der letzten Jahre, die seit 2016 Südstern nie gewinnen konnten (5:2:0, 16:5 Tore). So konnten die »Hottschecks« im letzten Jahr 4 Punkte und 5:1 Treffer einholen wobei gerade das letzte Heimspiel zu einem Punktverlust führte (1:1, P.Groß - Schüssler). Das kommende Treffen findet bereits am kommenden Tag der Deutschen Einheit statt und auch hier lautet das Fazit, »Tagesform entscheidet« Beide Teams überraschten am letzten Spieltag - für den »Stern« bedeutete der Dreier im Derby gegen den PS Karlsruhe (3:1) der vierte Sieg in Serie (9:2 Tore). Hierbei wirkt das Häberer-Team hinten dicht (13 Gegentore) und vorne mau (11 Buden); insgesamt rüde (Letzter Fairnesstabelle 23 gelbe Karten, einen Platzverweis). Der VfB steht an der ersten Stelle der Benimm-Skala; konnten aber längst nicht die Beständigkeit des Gegners nachweisen. Am vergangenen Sonntag gewann der Siebte aber sensationell in Bruchhausen (3:1). Für solche Geschichten ist der »Hottscheck« stets zu haben, der den Gast mit der viertbesten Abwehr (8 Gegentreffer) empfängt.



SG Burb.Pfaffenrot
(16.)


:

TSV Schöllbronn
(5.)







Kreisklasse A Staffel 2
9.Spieltag
Samstag - 12.10.2019
16:30 Uhr

Schiedsrichter
Pascal Rohwedder

Tipp
0:2



Drei Dörfer, ein Derby - zum ersten Mal in dieser Konstellation. Der TSV gastierte letztmals beim damaligen SV Burbach 2017 und verlor 0:1. Dieser Heimsieg des »Ebers« rundete eine (fast) runde Bilanz ab (2:2:2, 14:12 Tore).  Den kommenden Kampf hat man auf den Samstag verlegt und er soll in Burbach stattfinden. Die Favoritenrolle könnte nicht klarer sein - Schöllbronn sieht seine Chance, in die Kreisliga aufzusteigen. Die Spielgemeinschaft auf der Heimseite macht bisher kaum Anstalten, drinzubleiben, denn nach acht Spielen steht immer noch kein Dreier auf der Habenseite (0:2:6, 4:19 Treffer). Hierbei fällt vor allem der Sturm auf, der in jedem zweiten Spiel einmal traf. Die SG muss sich etwas einfallen lassen um die Karre aus dem Morast zu befreien. Am Samstag sehen wir wenig Chancen gegen eine Mannschaft, die gerne in der Cremè de la Cremè teilnehmen möchte. Zuletzt standen 9 Punkte aus drei Spielen (9:1 Tore) zu Buche.



SpVgg Söllingen
(4.)


:

SSV 1847 Ettlingen
(15.)







Kreisklasse A Staffel 2
9.Spieltag
Sonntag - 13.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Maurice Alexander Bollheimer

Tipp
3:1



Freuen sich die Söllinger, weil man die 5 Punkte Abstand zu Spitzenreiter, KIT, halten konnte und ist man enttäuscht, weil man den Abstand nicht verringern konnte? Mit dem 0:0 ist der Vierte mittlerweile 319 Minuten ohne Gegentreffer und holte 7 Punkte aus den letzten drei Spielen (11:0 Tore). Daraus entstand die beste Defensive der Liga (6 Gegentore), die im Team die zweitbeste Offensive (24 Treffer) registriert. Im kommenden Spiel darf man den Vorletzten in der Kapellenstraße begrüßen und alles andere als einen Dreier wäre wohl die größte Überraschung des 9.Spieltages. Der SSV 1847 wartet seit zehn Spielen auf einen Sieg (0:2:8, 12:34 Treffer). Beinahe wäre es am letzten Wochenende so weit gewesen doch Scherer’s Jünger verspielten einen 2:0-Vorsprung. Fair (3.), löchrig (24 Gegentreffer) und fremdelnd (14.) geht’s von der Alb an die Pfinz. Vier der sechs Treffen dieser beiden Kontrahenten endeten unentschieden - nie aber gewann der »Dohlenatz« (2:4:0, 14:8 Tore). Eines der vier Unentschieden kreierten die beiden Variationen beim letzten Ettlingen-Besuch in der Kapellenstraße 2014, als man sich mit einem 2:2 trennte und obgleich die SpVgg das Rückspiel am Baggerloch mit 2:1 gewann, stieg der SSV am Rundenende in die Kreisliga auf.



SVK Beiertheim
(13.)


:

FC Viktoria Berghausen
(3.)







Kreisklasse A Staffel 2
9.Spieltag
Sonntag - 13.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Sven Hadeler

Tipp
1:3



Ein Spiel in Beiertheim brachte dem »Berghasen« bisweilen noch keinen Reibach. Gut, zwei Remis waren im Jahre 2016 (Kreisliga) mal drin. Ansonsten gewann der SVK (4:1, 3:2).  Im kommenden Spiel könnte es dann soweit sein, denn Berghausen sahen wir in den letzten Monaten selten so stark. Die zweitbeste Auswärtsmannschaft mutierte zur dritten Kraft in der A2. Nachvollziehbar, denn die Yilmaz-Elf konnte aus den letzten fünf Spielen 15 Punkte einfahren (15:2 Tore) und sind gegenwärtig wieder die Nummer eins im Pfinztal.  Gleicht Berghausen in der Gesamtwertung aus? Aktuell ist die Heimmannschaft mit sechs Siegen in vierzehn Spielen vorne (6:3:5, 29:28 Tore). Doch seit drei Spielen haben die »Euro-Fighter« keinen Zwist mehr gewinnen können (0:1:2, 4:6 Treffer). Der Heim-Dreizehnte und Gesamt-Dreizehnte konnte erst 10 Saisontore erzielen und erst einen Saisonsieg feiern.



FV Ettlingenweier II
(10.)


:

TSV Oberweier
(12.)







Kreisklasse A Staffel 2
9.Spieltag
Sonntag - 13.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Ralf Löffler

Tipp
3:2



Nach 321 Minuten einen Treffer erzielt - nach zwei Spielen ohne Sieg einen glücklichen Punkt in Ettlingen erwirtschaftet (2:2). Wer vor wenigen Wochen gedacht hat, dass der »Igel« aus dem Schlaf erwacht ist, der hat die Rechnung ohne den Welle-Clan gemacht. Die fielen wieder in den Tiefschlag; entpuppten sich nach 2:14 Treffern aus drei Spielen (1 Punkt) mit 29 Gegentreffern als schwächste Abwehr und wählten die Nummer, die zum Keller führt. Dort angekommen, kommt’s zum Derby. Der FV Ettlingenweier II hat die »Weirer« rübergebeten. Die warten gar ein Spiel länger auf einen Sieg (0:1:3, 3:10 Tore), wenn auch nicht mit dermaßen desolaten Verteidigungsarbeiten. Dafür klemmt’s beim »Gringl« im Sturm (8 Treffer) und im Benehmen (25 gelbe Karten). Das Derby beim FV Ettlingenweier II am kommenden Sonntag steht unter besonderer Beobachtung. Nur wenige Kilometer trennt diese beiden Mannschaften. Beim letzten und vorletzten Spiel gab’s nichts zu holen für den Gastverein. Janneh (2), Frisch und zweimal Popa (Gegentreffer Günter) erzielten ein 5:1 bis zum Spielende (2018); wenige Monate zuvor konnten die »Gringl« im Heimspiel 2:0 gewinnen.  



KIT SC 2010 Karlsruhe
(1.)


:

FV Alem.Bruchhausen
(2.)







Kreisklasse A Staffel 2
9.Spieltag
Sonntag - 13.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Bernd Brückle

Tipp
1:1



»Treffen sich zwei Frösche in der Uni …« Kein Witz sondern eine sportliche Betätigung um einen Spitzenplatz am Campus. Der Spitzenreiter erwartet seinen Verfolger mit dem Wissen, nicht eingeholt werden zu können. Vier Punkte trennen KIT, die mit bestem Sturm (25 Tore) und fairer Spielweise (2.) seit elf Spielen keine Niederlage erleiden musste (10:1:0, 37:12 Treffer), vom Herausforderer. Nach dem 0:0 gegen die SpVgg Söllingen wurden nach fast einem Saisondrittel die ersten Punktverluste im Hardtwald registriert. Alemannia hat vor allem in der Fremde so seine Probleme (8.). Trumpf beim Hornberger-Clan ist die Defensive mit nur 7 Gegentreffer. Doch in der laufenden Spielzeit wirken die Blauweißen launisch, was ihnen eben jenen Rückstand von 4 »Duppen« einbrockte. In den bisherigen beiden Spielen bei KIT standen jeweils drei Treffer für die »Studi’s« auf dem Plan, was wiederum keine Punkte für Bruchhausen beinhaltete (3:0,3:1).



FV Sportfr.Forchheim II
(14.)


:

SC Neuburgweier
(6.)







Kreisklasse A Staffel 2
9.Spieltag
Sonntag - 13.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Benjamin Lautner

Tipp
1:3



Derby in der Karlsruher Straße und für »Weier«-Dompteur, Schillinger, der Kontakt mit den alten Kollegen. Oft inszeniert und selten mit einem Happy End des Gastes bei den Sportfreunden versehen. So gab’s es beim letzten Mal ein 3:1 der Hausherren (Kahsay 2, Gebert - Turek) nachdem man 2014 ein Pokalkampf mit 4:1 entschied. Im kommenden Zwist sind aber die Rollen neu und anders verteilt, denn die Buben von der Wasserkante spielen eine sensationelle Runde in der vor allem Sidibe in Hochform aufläuft. Der schoss 11 der 15 Treffer der »Gaiße«. Seit sechs Spielen haben die »Weirer« nicht mehr verloren (4:2:0, 15:7 Tore) und die Mission scheint klar. »Derbysieg!« Die Sportfreunde müssen um die Klasse bangen, denn weiterhin taucht bei der zweitschwächsten Offensive kein Saisonsieg auf (0:4:4, 6:20 Treffer). Seit 343 Minuten schossen die Heckenbach-Buben keinen Treffer mehr und bewiesen am letzten Wochenende, dass man auch ohne Torerfolg punkten kann, wenn die Defensive dichthält (0:0 vs Südstern Karlsruhe). Auf Dauer aber kein patentes Rezept.



PS Karlsruhe
(11.)


:

ATSV Kleinsteinbach
(9.)







Kreisklasse A Staffel 2
9.Spieltag
Sonntag - 13.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Paul Pütz

Tipp
1:2



Nach dem Spielausfall am letzten Wochenende kommt’s nun zum Besuch des Liga-Novizen aus Kleinsteinbach, die zuletzt überzeugten. Zwölf Buden in den zurückliegenden drei Spielen brachten dem Augenstein-Trupp neun von ingesamt 12 Punkten ein (12:5 Treffer). Der gute Angriff (20 Treffer) kompensierte schwaches Abwehrverhalten (19 Gegentore), was mit fairer Spielweise (3.) zu einer ausgeglichenen Bilanz führte (4:0:4). Der Neunte erwartet den Elften, der 5 Punkte hinter dem ATSV residiert. Vier Niederlagen in Serie (5:13 Treffer) mussten die »Postler« zuletzt über sich ergehen lassen. Mit mauen 11 Treffern in sieben Einheiten liegt der Vorletzte im Disziplin-Bereich weit hinter den Erwartungen.




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




Paul Morlock vom KIT SC 2010
Foto - pfoschdeschuss


Friedrich B.Jasper vom KIT SC 2010
Foto - pfoschdeschuss


Thomas F.Meyer-Munoz vom KIT SC 2010
Foto - pfoschdeschuss

 
Patrick Kull vom TSV Schöllbronn
Foto - pfoschdeschuss