10.Spieltag - Nachschau

KIT SC Karlsruhe
(12.)
3
:
2
PS Karlsruhe
(5.)


(16.)  Friedrich Bernhard Jasper
(84.)  Michail Petermann
(86.)  Moritz Eck
0
1
2
3
3
:
:
:
:
:
1
1
1
1
2
Andrei Iana  (14.)



Danijel Ivanovic  (90.+2)


FC Viktoria Jöhlingen
(8.) •
3
:
1
FV Ettlingenweier II
(4.)

(14.)  Kevin Anderle
(33.)  Manuel Wenzel

(87.)  Kevin Anderle
1
2
2
3
:
:
:
:
0
0
1
1


Mathias Gerstner  (71.)


FV Alem.Bruchhausen
(1.) •
0
:
1
TSV Schöllbronn
(2.) •


0
:
1
Kevin Santoro  (5.)


SC Neuburgweier
(10.) •
1
:
2
FC Südst.06 Karlsruhe
(11.) •

(8.)  Raffael Bauer
1
1
1
:
:
:
0
1
2

Daniel Schüssler  (75.)

Daniel Schüssler  (78.)


TSV Pfaffenrot
(15.)
1
:
6
FC Viktoria Berghausen
(7.)


(35.)  Philip Bauer
0
1
1
1
1
1
1
:
:
:
:
:
:
:
1
1
2
3
4
5
6
Bojang Alieu  (17.)

Michael Geggus  (40. Elfmeter)

Bojang Alieu  (47.)
Michael Geggus  (54.)
Yannik Konrad  (59. Elfmeter)
Daniel Zeller  (69.)


SVK Beiertheim
(14.)
3
:
1
SpVgg Söllingen
(9.) •

(23.)  Marcel Adam
(58.)  Daniel Renner

(68.)  Marcel Adam
1
2
3
3
:
:
:
:
0
0
0
1



Domenico Forai  (79.)


SpVgg Durlach-Aue II
(3.) •
3
:
2
VfB 04 Grötzingen
(6.)

(12.)  Maximilian Berggötz
(40.)  Jestino Mufula
(44.)  Robin Gireth
1
2
3
3
3
:
:
:
:
:
0
0
0
1
2



Marvin Öztürk  (65.)
Jens Remberg  (90.+1)


FV Sportfr.Forchheim II
(13.)
1
:
1
FV 04 Wössingen
(16.)

(20.)  Johannes Kastner
1
1
:
:
0
1

Ferdi Sanliünal  (77.)



10.Spieltag - Vorschau

KIT SC Karlsruhe
(12.)

:

PS Karlsruhe
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 10.Spieltag
Freitag - 12.10.2018
20:00 Uhr
Fabian Gadelmeier
2:2

Interessantes Stadt-Derby am Freitagabend am Campus. Die Erinnerungen an ein Spiel gegen den kommenden Gegner hier im Hardtwald sind keine guten. Nach einem 3:1-Sieg bei der Post im letzten Jahr verließ man sich auf ein Triumph im Rückspiel … daraus wurde nichts (0:1) und deshalb erhoffen die Wenz-Jungs im kommenden Spiel den Sieg über den Liga-Rivalen, der zur Zeit launisch aber gut agiert. Keine Mannschaft schoss mehr Treffer in der Ferne als der Auswärts-Vierte, PSK (17 Tore) und keine Mannschaft erhielt mehr Ampelkarten (2) als die Jungs vom Dammerstock. Die Heimmannschaft, Fairness-Erster, steht mit 9 Punkten im zweistelligen Tabellenbereich und konnte 4 Punkte (6:2 Tore) aus den zurückliegenden zwei Partien einholen. Wichtig - denn vor wenigen Wochen standen die Essig/Surgota-Jungs noch mit zwei Füßen im Abstiegskampf. Ein Heimsieg und die Campus-Crew kann die nächsten Wochen entspannter agieren.

FC Viktoria Jöhlingen
(8.)

:

FV Ettlingenweier II
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 10.Spieltag
Samstag - 13.10.2018
15:00 Uhr
Vasileios Argiropoulos
3:2

Zum ersten Mal muss sich eine Erste aus Jöhlingen mit einer Zweiten aus Ettlingenweier auseinandersetzen. Vielleicht kann man den Aufsteiger aus Walzbachtal die dezente Favoritenrolle einreden - auf jeden Fall glauben wir an ein ganz enges Match der beiden Rivalen die mit Niederlagen aus dem letzten Spieltag gingen. »Weier« beendete eine luxuriöse Heimbilanz mit einem 4:6 gegen PS Karlsruhe II; in der Ferne stehen 199 Minuten ohne Gegentreffer und zwei Siege in Serie (2:0 Tore) in den Arbeitspapieren. Jöhlingen besitzt die drittbeste Offensive (23 Treffer) bei guter Disziplin (2.) - aus den letzten beiden Heimspielen wurden 4 Punkte und 8:5 Tore erwirtschaftetet. Acht Gegentreffer in den letzten beiden Saisonspielen brachten nur einen Punkt aus den letzten beiden Saisonspielen.

FV Alem.Bruchhausen
(1.)

:

TSV Schöllbronn
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 10.Spieltag
Sonntag - 14.10.2018
17:00 Uhr
Patrick Bonczyk
2:1

Das Knüller-Spiel des 10.Spieltages findet ganz klar in Bruchhausen statt und trägt die Überschrift, »Kreisliga-Duell in der A-Klasse«. Beide Teams haben Vorarbeit geleistet um eventuell den Schritt in die Königsliga Karlsruhes zu wagen. So ganz nebenbei handelt es sich hierbei um ein Ettlinger Derby der Vororte. Kann es was Besseres geben? Ein Punkt trennen die beiden Teams zu Gunsten der »Frösche«, die mit 29 Buden den besten Sturm besitzen. Herausforderer, Schöllbronn, besitzt hingegen die beste Defensive (4 Gegentore) und hat 11 Spiele nicht mehr verloren (7:4:0,26:8 Tore). Alemannia ist mittlerweile sechzehn Heimspiele ungeschlagen (14:2:0,68:12 Treffer) und verpasste durch eine Niederlage in »Weier« einen größeren Vorsprung (1:2). Die beiden aktuell besten Teams der Staffel im direkten Treffen und die Fangemeinde kann sich freuen. Elfter Spieltag in der alemannischen Abstiegssaison und ein Fest für die Gäste aus Schöllbronn. Herrmann, Rebholz, da Silva und Manneh schießen die »Frösche« mit einem 4:0 am eigenen Teich ab. Anschließend trennten sich die Wege. Dass soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Hausherren in der Vergangenheit die Mehrzahl der Duelle für sich entschieden (4:1:2,15:13 Tore).

SC Neuburgweier
(10.)

:

FC Südst.06 Karlsruhe
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 10.Spieltag
Samstag - 13.10.2018
17:00 Uhr
Otto Rassenfoss
2:1

Ein Spiel der Marke, orientierungslos am letzten Spieltag, lieferten sich beide Mannschaften am letzten Spieltag der letzten Saison, zum Vorteil des Beobachters. Elf Treffer gab’s für die Fans an der Allee zu sehen (5:6). So vogelwild wird’s am kommenden Sonntag nicht ablaufen aber was beide Teams vereint sind Labilitäten, die man aktuell doch eher im Karlsruher Busverkehr feststellen kann. Überraschungs-Tüten im Duell … zuletzt konnten die Rheinstettener mit einem 7:2 in Beiertheim brillieren, was den Punktestand in den zweistelligen Bereich trieb (10 Punkte). Sechs Punkte aus den letzten beiden Spielen haben das Abstiegsgespenst vorerst vertrieben. Die Nullsechser stehen ebenso mit 10 Punkten einen Platz hinter den Rheinstettenern - der drittschwächste Sturm (13 Treffer) weist eine Tordifferenz von -8 auf; keines der letzten fünf Auswärtsspiele brachte einen dreifachen Erfolg (0:1:4,4:11 Tore). Die Partien in »Weier« bescherten dem Gast ein 6:0 2014 und ein 4:1 in der vergangenen Saison (Leimenstoll-Grüßinger ET,Susanj,Kastner,Geus). Nur ein kleiner Ausschnitt aus der Erfolgsstory, die der »Stern« gegen die »Rhein-Gesellen« in den letzten Jahren feierte. Noch nie gab Blauweiß einen Punkt ab (0:0:6,9:23 Tore) … Am Sonntag riechts aber nach dem ersten Sieg der Hausherren.

TSV Pfaffenrot
(15.)

:

FC Viktoria Berghausen
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 10.Spieltag
Sonntag - 14.10.2018
15:00 Uhr
Baris Alayin
1:1

Die Hausherren, zweitschwächste Abwehr-Elf (26 Gegentore) steckt in der Bredouille, was zur Folge hat, dass die Günther-Gruppe händeringend einen Sieg benötigt. In den vergangenen 189 Minuten konnten die TSV-Buben am heimischen Stegbach keine Treffer erzielen, was ihnen 0 Punkte und 0:6 Tore aus den letzten beiden Heim-Kicks einbrachte. Der frische A-Ligist, Berghausen vermied in den bisherigen neun Spielen ein Remis und statuierte neben 4 Niederlagen 5 Siege. Der Siebte spielt bisher zufriedenstellend - weder ist die Bückert-Bande im Aufstiegs-, noch im Abstiegskampf involviert. Beide Team erreichte in den letzten Jahren das gleiche Schicksal - der Abstieg aus der Kreisliga sind die Gemeinsamkeiten. Pfaffenrot früher (2014); Berghausen später (2018). Aktuell müssen die Hausherren aufpassen nicht weiter durchgereicht zu werden, denn das Abgelieferte könnte zu wenig sein. Das letzte Zusammenkommen ist daher im Kreisligabereich dokumentiert und damals setzte sich der »Berghase« beim »Killhase« mit 3:1 durch (Di Sazio-Zeller 2,Becker ET).

SVK Beiertheim
(14.)

:

SpVgg Söllingen
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 10.Spieltag
Sonntag - 14.10.2018
15:00 Uhr
-
1:2

Magere 4 Punkte trennten die beiden Kontrahenten am Ende der letzten Saison. Die Beiertheimer erreichten am Ende Platz 2 - scheiterten in der Relegation. Die SpVgg musste sich ärgern, weil die Vorrunde eine bessere Platzierung verhinderte (3.). Dieses Szenario scheint sich im aktuellen Wettbewerb zu wiederholen; die Gäste kommen nicht in Schwung und stehen auf dem 8.Tabellenplatz. Schon jetzt fehlen 12 Punkte zur Tabellenspitze. Die Friebele-Elf hat seit 184 Minuten keine Treffer mehr erzielen können und wartet seit zwei Spielen auf einen Punkt (0:3 Tore). Es geht schlimmer … Vizemeister, Beiertheim, hat den Faden komplett aus der Hand gegeben. Nach dem 0:4 unter der Woche gegen Forchheim musste man das elfte Anspiel binnen 180 Minuten ohne Punkt zählen (2:11 Treffer). In der vergangenen Saison bekam die Yilmaz-Meute 33 Gegentreffer in 30 Spielen (1,1/Spiel); aktuell sind’s 23 Hütten in 9 Spielen (2,5/Spiel). Gerade einmal 8 Punkte haben die Grünweißen erspielt und abermals droht eine Relegation - eine andere eben. Quo vadis, Kartenprinz (19 gelbe,3 Platzverweise)? Yilmaz, Kisa und Hauser trafen beim einzigen Söllingen-Gastspiel für die Hausherren; Girrbach brachte den Gast früh in Führung (3:1). So endete die Begegnung im vergangenen Jahr.

SpVgg Durlach-Aue II
(3.)

:

VfB 04 Grötzingen
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 10.Spieltag
Sonntag - 14.10.2018
15:00 Uhr
Paulo Oliveira
1:1

Sechzehn von möglichen 18 Punkten (16:5 Tore) gingen in den letzten sechs Spielen an den VfB. Damit sind die »Hottschecks« wohl der ärgste Angstgegner der Auemer, seit der Ligawettbewerb diese beiden Verbände vereint. In der aktuellen Wertung stehen die Jungs aus dem Oberwald verdammt gut da und da liegt es nahe, den Nimbus zu brechen. Dreizehn Punkte aus den vergangenen fünf Spielen für die Reservisten (13:6 Tore), die mit 21 Treffern den viertbesten Angriff stellen. Der Tabellen-Dritte will der starken Saison noch die Krone aufsetzen und einen Sieg holen. Der zweite Platz wäre ihnen anhand des direkten Treffens der Top-Zwei sicher. Drei Punkte dahinter finden wir den VfB Grötzingen, der nach einem sauguten Start etwas den Faden verlor. Nicht allzu neu dieses Szenario und doch haben die Bender-Jungs gute Chancen, aufzuschließen. In den letzten beiden Spielen ging der Daumen wieder hoch - sechs Punkte resultieren aus dem Spiele-Duo (3:1 Tore). Mit einem 4:1 schlossen die Bender-Buben den letzten Besuch im Oberwald-Stadion ab. Der heutige Grünwinkler, Kapular, brachte die Auemer in Führung. Remberg doppelt, Merklinger und Ruhl ließen jedoch nichts anbrennen.

FV Sportfr.Forchheim II
(13.)

:

FV 04 Wössingen
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 10.Spieltag
Sonntag - 14.10.2018
15:00 Uhr
Emre Bakar
2:1

Nach der Trainerentlassung von Björn Beckmann saß am vergangenen Wochenende der Klaus Fichtel Wössingens, Andi Steiner, auf der Trainerbank. Geholfen hat’s nichts und abermals mussten die »Mondspritzer« eine Klatsche abholen. Die zweitfairste Equipe der Liga holte sich zuletzt fünf Niederlagen in Serie ab (4:19 Tore) und kommt mittlerweile auf 29 Gegentreffer. Damit steht hinter dem Letzten mit dem schwächsten Sturm (5 Treffer) das löchrigste Gebilde namens Defensive. Glaubt man den Spekulationen dann wird mit dem kommenden Sonntag Olaf Hertel als neuer Trainer geoutet. Ob er den Letzten oder Vorletzten übernehmen wird, hängt vom kommenden Spiel ab. Die Sportfreunde II konnten unter der Woche mit einem 4:0 über Beiertheim glänzen - ein enorm wichtiger Dreier für die Rheinstettener, die nun mit 9 Punkten etwas an Puffer gewinnen konnten. Eine Schlappe am kommenden Spieltag würde alte Probleme wieder auffrischen. Gegen die Sportfreunde lief’s aus Wössinger Sicht in den vergangenen Jahren immer recht gut. Dass nehmen die Nullvierer zum Anlass, den sportlichen Abwärtstrend zu stoppen. Vier Punkte sprangen im letzten Jahr in den beiden Treffen für die Wössinger heraus (2:2,0:6). Die Sportfreunde II haben jedoch den Trumpf in der Hand, mit Trainer Soth einen ehemaligen Spieler des Gastes zu haben, der die Gast-Truppe aus dem Effeff kennt.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




Daniel Scherer vom FV Alem.Bruchhausen
Foto - pfoschdeschuss


Erik Kemesch vom TSV Schöllbronn
Foto - pfoschdeschuss


Julian Rebholz vom TSV Schöllbronn
Foto - pfoschdeschuss


Yannick Vielsäcker vom FV Alem.Bruchhausen
Foto - pfoschdeschuss