15.Spieltag - Vorschau

SC Neuburgweier
(13.)

:

FV 04 Wössingen
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 15.Spieltag
Sonntag - 18.11.2018
14:30 Uhr
Felix Ksobiak
2:1

Eine lange Tour haben die Wössinger vor der Haube, bis der Pappelweg am Rhein erreicht wird. Länger erscheint uns der Weg, wenn wir Wössingen mit dem Klassenerhalt in Verbindung bringen. Der kommende Gast besetzt exakt jene Stelle am Ufer, die der »Mondspritzer« gerne erreichen würde. Die Lage ist deshalb so prekär, weil die Nullvierer einen Punkt aus den letzten zehn Spielen holten (8:32 Treffer). Der Letzte schoss die wenigsten Treffer (9 Tore) und bräuchte jetzt schon 10 Punkte mehr, um einen Rang außerhalb der Gefahrenzone zu besiedeln. Die Heimmannschaft steht derzeit auf den 13.Tabellenplatz und wiegt sich keinesfalls in Sicherheit. Nach der 1:4-Peitsche am letzten Wochenende soll das Publikum versöhnt werden. In der Regel erstreben die beiden A-Klassen-Gesellen die Entscheidung (4:0:8,21:29 Treffer). Der letzte Trip an den Rhein endete für den Gast mit einer verdammt deutlichen Schlappe (6:1). Nochmal sollte das nicht passieren, denn auch in Wössingen gilt - der Joker wurde mit einem Trainerwechsel bereits gezogen und die Spiele werden bei fortlaufender Anzahl an Spieltagen weniger.

PS Karlsruhe
(4.)

:

FC Viktoria Jöhlingen
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 15.Spieltag
Sonntag - 18.11.2018
14:30 Uhr
Hans-Joachim Wengert
2:2

Mit üppigen Siegen beendeten beide Teams am letzten Wochenende ihre Aufgaben. Die »Post« siegte am Rhein (Neuburgweier 4:1) während Jöhlingen Pfaffenrot regelrecht zerfledderte (6:1). Beide Teams schossen eine zweistellige Anzahl an Treffer in den letzten drei Spielen die beiden Teams 9 Punkte zuspielten. Der Gastgeber mit der brachialsten Offensive (42 Treffer) hängt aktuell einen Punkt (25 Punkte) hinter dem Zweiten aus Jöhlingen (26 Punkte), der in der Ferne nicht immer Eisen beißt aber als verdammt fair gilt. Ein entscheidendes Spiel um die Rolle des Schöllbronn-Jägers. Egal wie das kommende Spiel ausgeht - am Dammerstock sowie an der Jahnstraße wird hervorragende Arbeit geleistet.

TSV Pfaffenrot
(15.)

:

FV Alem.Bruchhausen
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 15.Spieltag
Sonntag - 18.11.2018
14:30 Uhr
Murat Özdemir
1:3

Die einen kamen von unten und preschen nach vorne - die anderen schielten stets nach oben und stehen nun unten. Die große Fußballkrise im Stegbachtal … Neunzehn Monate ist es her, als die »Frösche« damals zum starken TSV pilgerte und eine 1:3-Niederlage hinnehmen mussten (Bauer,Köktas,Welcker-Eichentopf). Alemannia musste sechs Wochen später runter um ein Jahr später wieder als Aufsteiger auszuschlagen. Mit einer außerordentlich guten Leistung erklomm der »Frosch« die höchste Sprosse der Leiter bevor das Hoch abtaute. Die viertbeste Fernmannschaft hat weiter die drittbeste Offensive (36 Treffer), doch seit fünf Spielen fehlen die Dreier beim Dritten (0:3:2,7:10 Tore). In Pfaffenrot saß zuletzt Interimstrainer, Steinbrenner, auf dem heißen Stein. Die TSV-Jungs unterlagen dem Novizen, Jöhlingen, mit 1:6 und stehen weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz. Mit 2:14 Toren aus den zurückliegenden drei Spielen gab’s keine Punkte - das schwächste Defensiv-Gefüge (47 Gegentreffer) lässt viele Wünsche und Fragen offen und eine Teilnahme an der kommenden B-Klassen-Runde wird immer realer.

FC Südst.06 Karlsruhe
(14.)

:

FV Sportfr.Forchheim II
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 15.Spieltag
Sonntag - 18.11.2018
14:30 Uhr
-
2:2

Was ist mit den Sportfreunden los? Mit einem sagenhaften 6:0 konnte Absteiger, Berghausen, gehäutet werden. Sieben Punkte aus den letzten drei Spielen (11:4 Tore) - der Trainerwechsel wirkte Wunder. Keine Mannschaft außerhalb der Top-Fünf schoss mehr Treffer (31 Tore) … das Manko sind Spiele in der Fremde (15.) … hier wartet der geduldige »Grießer« seit 6 Spielen auf einen Sieg (0:3:3,10:13 Treffer). Der »Stern« vom Dammerstock ist weiterhin eine Sache für den Verhaltensforscher. Aktuell stehen vier Spiele ohne Sieg im Archiv (0:1:3,6:10 Tore) und noch kann sich der Drittletzte und Heim-Zwölfte auf Erspartes ausruhen. Die drittschwächste Offensive (21 Tore) zählt 6 Punkte zum Kopfweh. Das letzte Treffen war zugleich das intensivste. Selina Menzel durfte damals im Pokal betreuen und musste nach 120 Minuten ein Penalty-Schießen in die Wege leiten. Die Sportfreunde konnten sich mit einem 9:8 durchsetzen (2016). Nicht sonderlich spaßig verlief der letzte Ausflug der »Sportis« an den Dammerstock. Nußhardt 2, Beck, Susanj 2, Winterle, Cetti (ET) und Zajonc 2 trafen - allesamt für den Hausherren (9:0). Das war 2012 …

FC Viktoria Berghausen
(6.)

:

SpVgg Durlach-Aue II
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 15.Spieltag
Sonntag - 18.11.2018
14:30 Uhr
Ilker Kaya
2:1

Die »Berghasen« fühlten sich am letzten Wochenende in alte Zeiten versetzt. Im letzten Jahr verlor die Viktoria in Forchheim 2:5; nun musste man gegen den zweiten Anzug der »Sportfreunde« eine unfreundliche 0:6-Peitsche hinnehmen. Eine Nummer, die man sich so nicht erklären kann, denn bisweilen zog sich die Bückert-Bande gut aus der Affäre. Nun darf sich die drittbeste Heimmannschaft rehabilitieren und den vierten Dreier in Serie in der Brunnenstraße einfahren (3:0:0,10:6 Tore). Insgeheim hofft der Anhang, dass das letzte Wochenende ein Betriebsunfall war. Aue II begann verdammt stark und ließ mindestens ebenso stark nach. Drei Pannen in Reih und Glied (4:8 Tore) verschoben den »Rahmdieb« vom zweiten auf den fünften Platz. Die drittbeste Fernmannschaft macht sich auf, Verlorenes zurück zu erobern. Der Fünfte mit Tatendrang zur Viktoria.

KIT SC 2010 Karlsruhe
(9.)

:

SVK Beiertheim
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 15.Spieltag
Sonntag - 18.11.2018
14:30 Uhr
Paul Pütz
2:1

Die Freude von Grün und Weiß im Stadt-Duell am Campus. In keinem der letzten vier Treffen gaben die heimischen »Frösche« einen Punkt ab (2:1,1:0,3:0,4:0). Im letzten Jahr zum Leidwesen der Beiertheimer, als man binnen drei Tagen Hin- und Rückspiel verlor - in einer Zeit, in denen Würfel um die Meisterschaft fielen. Mit einer Bürde von 194 Auswärtsminuten ohne Treffer steuert der SVK KIT an (0:0:2,0:5 Tore). In der letzten Woche konnte die Yilmaz-Fraktion einen wichtigen Heimsieg gegen den FV Ettlingenweier II einfahren - die aktuelle Situation ist ungefährlich (11.), jedoch nicht zufriedenstellend. Der SVK ist immerhin amtierender Vizemeister … Besser läuft’s derzeit für die Wenz-Vandalen aus dem Hardtwald, die zu Stärke fanden. Sieben Spiele sind die Jungs mittlerweile ohne Niederlage (4:3:0,18:10 Tore) und plötzlich stehen die Uni-Virtuosen 6 Punkte vom Zweiten entfernt. Neben der sportlichen Präsenz bestechen die Waldbewohner mit Disziplin (Fair 1.). Ein Sieg am Wochenende und der Nikolaus könnte in wenigen Wochen Grünweiß tragen.

FV Ettlingenweier II
(8.)

:

SpVgg Söllingen
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 15.Spieltag
Sonntag - 18.11.2018
14:30 Uhr
Danijel Bozic
1:1

Beide Teams hatten am Samstag des letzten Spieltags ihren Auftritt. Die Heimmannschaft verlor als Auswärtsmannschaft in Beiertheim 1:3; Söllingen trotzte am heimischen Pfinzufer, Spitzenreiter, Schöllbronn, einen Punkt an. Drei Spiele warten die Friebele-Jungs mittlerweile auf einen Sieg (0:2:1,4:6 Tore) - die SpVgg mit fast schwebelosen Zahlenverband am Rande der Zweistelligkeit. Der Gastgeber besitzt 3 Punkte mehr und verlor als Heim-Achter erst ein Spiel vor heimischer Kulisse. Die Gäste holten indes doppelt so viele »Duppen« im Gastverfahren (12 Punkte) als man auf heimischen Terrain (6 Punkte) verbuchte. Letztes Jahr war es Altmeister, Bandel, der den goldenen Treffer für den FV Ettlingenweier erzielen konnte (1:0). Im laufenden Wettbewerb wollen die Friebele-Jungs endlich mal eine Serie starten, wie dass zum Ende der letzten Saison der Fall war.

TSV Schöllbronn
(1.)

:

VfB 04 Grötzingen
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 15.Spieltag
Sonntag - 18.11.2018
14:30 Uhr
Dane Becker
2:1

Unsere Statistik erzählt uns von drei Siege der Grötzinger in Serie, wenn die Mittelbergstraße rief (1:2,1:3,1:4). Doch von Jahr zu Jahr wurde ein Treffer weg retuschiert sodass am kommenden Sonntag ein 1:1 dran wäre. Die Schöllbronner wollen mehr vom Kuchen haben - nach dem 0:0 in der vergangenen Woche will der TSV wieder einen »Drilling« verbuchen. Sechzehn Spiele ist der Spitzenreiter ungeschlagen (11:5:0,37:12 Treffer) - herausragend ist sicherlich die Defensive, die mit 8 Gegentreffern in 14 Spielen das Prunkstück des »Moggels« ist. Das Glanzstück des VfB 1904 sind Erfolge in der Vergangenheit. In der Neuzeit verloren die Bender-Jungs wichtige Endspiele, was aber nicht der Grund dafür ist, keine mehr auszutragen. Gerne würden die »Hottschecks« in die Kreisliga eintauchen. Die zweitbeste Defensive (17 Gegentreffer) liegt nur 3 Punkte hinter dem Zweiten und aktuell beschleicht uns das Gefühl, dass keiner Zweiter werden möchte. Mit einem angesprochenen 1:1 wäre der Nimbus gegen den »Waldapostel« gewahrt und Grötzingen könnte zufrieden die Heimfahrt gestalten.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




»Effe« Weber vom TSV Schöllbronn
Foto - pfoschdeschuss - ms



Jean Lubuimi vom SVK Beiertheim
Foto - pfoschdeschuss - ms


»Zeki« Yilmaz vom SVK Beiertheim
Foto - pfoschdeschuss - ms



Daniel Scherer vom FV Alem.Bruchhausen
Foto - pfoschdeschuss


Erik Kemesch vom TSV Schöllbronn

Foto - pfoschdeschuss