15.Spieltag - Nachschau - Nachholspiel

SV Blankenloch
(6.) •
4
:
0
Germania Neureut II
(9.)

(58.)  Tomislav Galovic
(75.)  Michael Geres
(77.)  Björn Kössl

(88.)  Tomislav Galovic
1
2
3
4
:
:
:
:
0
0
0
0




14.Spieltag - Nachschau - Nachholspiel

SpG Rüppurr II
(10.)
-
:
-
SV NK Crotia Karlsruhe
(2.)
Spielausfall


15.Spieltag - Nachschau - Nachholspiel

FV Leopoldshafen II
(13.)
-
:
-
DJK Karlsruhe-Ost
(11.)



16.Spieltag - Nachschau - Nachholspiel

FC 1921 Karlsruhe
(7.)
-
:
-
FC Viktoria Jöhlingen
(1.)
Spielausfall


15.Spieltag - Vorschau - Nachholspiel

SV Blankenloch
(6.)

:

Germania Neureut II
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse B1 - 15.Spieltag
Samstag - 09.12.2017
14:15 Uhr
unbekannt
2:1

Das Spiel gegen die A-Klassen-Reserve aus Neureut brachte dem SVB in der letzten Runde, die einzigen beiden Spiele die beide Mannschaften gemeinsam bestritten, sechs Punkte und 5:1 Treffer. Hierbei zelebrierten die »Rotbärzel« die Vielfalt ihres Kollektivs. Fünf verschiedene Schützen konnten in den 180 Minuten präsentiert werden.  Mit einem Heimsieg, es wäre der sechste in Serie (22:2 Treffer), kommt die Schuler/Lang-Equipe auf 28 Punkte - Tür und Tor für einen zweiten Tabellenplatz wären geöffnet. Der Heim-Vierte, der auch die Fairness-Tabelle anführt, besitzt den viertstärksten Angriff (41) und gilt als erster Anwärter auf den kommenden Dreier. Die »kleinen« Germanen verbuchten 7 Zähler aus den letzten drei Saisonspielen (6:3 Tore). Eine starke Leistung der Skrabl-Mannen, die ein sorgenfreies Weihnachtsfest beschert. Als Tabellen-Neunter haben die »Roten« geräumige 9 Punkte Abstand zum Vorletzten geschaffen - dass sah vor zwölf Monaten noch ganz anders aus. Gute Arbeit am Schulberg.      


14.Spieltag - Vorschau - Nachholspiel


SpG Rüppurr II
(10.)

:

SV NK Crotia Karlsruhe
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse B1 - 14.Spieltag
Sonntag - 10.12.2017
12:00 Uhr
Jörg Ambacher
2:3

»Derby zum Zweiten« … Die »kleinen« Rüppurrer, Vermieter des aktuellen Kroaten-Grunds, erwartet den Mieter in der neuen/alten Heimat. Jörg Ambacher hat das Vergnügen den ersten Fight beider Mannschaften zu leiten. Die Gäste schicken sich an die A-Klasse anzusteuern. Doch der blaurote Motor stotterte zuletzt vehement und brachte keine Punkte aus den letzten beiden Spielen (0:4 Tore). Seit 208 Minuten konnten Maras und Freunde keinen Treffer mehr erzielen. Das sind Fakten, mit denen sich die Del Sordo-Jungs bisweilen nicht beschäftigen mussten, denn es lief kugelrund. Ob sich der Defekt über einen längeren Zeitraum ausdehnen wird? Es muss ein Sieg folgen, um Erarbeitetes nicht nieder zu wirtschaften. Die zweitbeste Defensive (16 ) als zweitbeste Fern-Mannschaft mit unübertroffenen 44 gelben Karten bepackt, kommt mit großem Eifer in den Brunnenstückweg. Keine sonderlich gute Heimbilanz weisen die »Rieberger« bis dato auf. Drei Siege - drei Niederlagen aus sechs Spielen. Vier Punkte aus den vergangenen beiden Spielen (5:4 Tore) sorgen jedoch für etwas Euphorie. Sorglos können die Hausherren schauen, was der Nachmittag bringt. Das muss kein Nachteil sein.


15.Spieltag - Vorschau - Nachholspiel

FV Leopoldshafen II
(13.)

:

DJK Karlsruhe-Ost
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse B1 - 15.Spieltag
Sonntag - 10.12.2017
13:30 Uhr
Sven Hadeler
2:3

Bereits zum elften Mal erproben Leopoldshafen II und Ost den Machtkampf … mit unterschiedlichen Erfolgen (4:1:6,16:28 Tore). Im letzten Jahren mutierte der Zweikampf aber zur Einbahnstraße und Ost konnte sich mit 6 Punkten und 6:1 Treffer bewaffnen. Beide Teams schauen auf keine besonders glückliche Hinserie, die man mit einem 13.Platz (Leopoldshafen) und einem 11.Platz (DJK Ost) nicht gerade als erfüllt bezeichnen kann. Die »Schröcker« verloren die letzten beiden Spielen (0:4 Tore) und schossen seit 183 Minuten keinen Treffer mehr. Als Vorletzter der Heimaufgaben mit dem schwächsten Sturm (18) und der drittschlechtesten Abwehr (44) befinden sich die Eisen-Mannen, wie schon im vergangenen Jahr, in Abstiegsgefahr. Der Gast schoss nur einen Treffer mehr (19); konnte aber mit humanen Abwehrleistungen das Sortiment an Gegentreffern auf 30 begrenzen und besitzt dato 6 Punkte mehr als der Hausherr (18). Der Fern-Zehnte und Fairness-Dritte hatte im Laufe der Hinrunde eine immens starke Zeit, denen eine etwas längere schwache Phase vorausging. Mit einem 3:4 beim FC Fackel Karlsruhe endete der letzte Kick der Hatz-Jungs in der vergangenen Woche.     


16.Spieltag - Vorschau - Nachholspiel


FC 1921 Karlsruhe
(7.)

:

FC Viktoria Jöhlingen
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse B1 - 15.Spieltag
Sonntag - 10.12.2017
14:00 Uhr
Roland Bühler
0:3
0:2

Zum letzten Gefecht reisen die Jöhlinger am kommenden Sonntag in den Hardtwald, nach einer Hinserie, die ganz so nach dem Geschmack der Walzbachtaler war. Keinen einzigen Punktverlust und der Vorsprung auf die Konkurrenz ist mit geräumigen 12 Punkten versehen. Fünfzehn Liga-Siege in Serie (60:17 Tore) und 210 Minuten ohne Gegentreffer - nach einer Rückserie im letzten Jahr, die mehr Niederlagen (7) als Siege (6) hervorbrachte. Ein dickes Lob an die Schwenk-Equipe. Wer nun den besten Sturm (56) beziehungsweise die beste Abwehr besitzt (30) … klar wie Kloßbrühe. Der FC ist aktuell das Maß aller Dinge und hiergegen muss Coach Schwenk Mittel finden, um die Truppe auf der Straße zu halten. Die Einundzwanziger hoffen auf ein gewisses Maß an Überheblichkeit; gepaart mit Vorweihnachts-Gemütlichkeit bei der Viktoria, sonst sind die Chancen eines blitzanlagenfreies Karlsruhe größer als ein Heimsieg der lila Bande. Der Heim-Neunte bevorzugt gerne mal die Punkteteilung (5) oder ein gelbes Kärtchen (30). Seit drei Spielen sind die Pandzic-Jünger ungeschlagen (1:2:0,5:4) - seit fünf Heimspielen warten die gleichen auf einen Sieg (0:4:1,6:7 Tore). Es ist gar nicht so lange her (Mai 2017), da gewannen die Einheimischen 4:1 gegen Jöhlingen. Amodio, Celestini, Decker und Schmidt zerpflückten dazumal die Gäste aus dem Walzbachtal. Lindenmann durfte zwischendrein egalisieren.    


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Antonio Molino von der Rüppurrer FG II
Foto - pfoschdeschuss


Antonio Bugiada vom SV Staffort
Foto - pfoschdeschuss - ms


Spielertrainer, Sven Lorenz, vom SV Staffort
Foto - pfoschdeschuss