8.Spieltag - Die Nachschau

FV Hochstetten 1916
(16.)

2
:
0
FC Fackel Karlsruhe
(5.)

(26.)  Octavian Bunea
(49.)  Julian Zwecker
1
2
:
:
0
0



FC 08 Neureut II
(3.)

3
:
3
DJK Karlsruhe-Ost
(1.)

(13.)  Ilias Coban


(60. Eigentor)  Daniel Sartison

(70.)  Mika Merz
1
1
1
2
3
3
:
:
:
:
:
:
0
1
2
2
2
3

Francisco J.Parada Otte  (35. Elfmeter)
Markus Spitz  (38.)


Patrick Natterer  (75.)


Karlsruher SV II
(12.)

2
:
2
FV Linkenheim II
(13.) •

(30. Elfmeter)  Mauricio Monteiro


(82.)  Timo Gob
1
1
1
2
:
:
:
:
0
1
2
2

Daniel Pfeiffer  (31.)
Nico Ristucci  (57.)


Bulacher SC
(9.) •

3
:
0
FC Spöck II
(14.)

(42.)  Robin Schätzle
(49.)  Bright Iheoma

(79.)  Bright Iheoma
1
2
3
:
:
:
0
0
0



FC 1921 Karlsruhe
(8.)

3
:
1
Schwarz-Weiß Mühlburg
(7.)


(17.)  Ciro Mazzola

(65.)  Ciro Mazzola
(82.)  Meikel Brian Reif
0
1
2
3
:
:
:
:
1
1
1
1
Norman Brenner  (15.)


SV 1964 Staffort
(10.)

3
:
0
SG Siemens Karlsruhe
(15.)

(27.)  Sven Lorenz
(54.)  Alin Iulian Bunea
(75.)  Timm Pietrek
1
2
3
:
:
:
0
0
0



FV Graben 1911
(6.)

3
:
1
SpVgg Ol.He.Karlsruhe
(4.)

(20.)  Aron Veenstra
(38.)  Sebastian Braun

(87.)  Recep Akin
1
2
2
3
:
:
:
:
0
0
1
1


Ruben Balan  (53.)


FV 04 Wössingen
(11.)

2
:
2
ASV Wolfartsweier
(2.)

(35.)  Ferdi Sanliünal
(67.)  Ferdi Sanliünal
1
2
2
2
:
:
:
:
0
0
1
2


Christian Bosch  (80.)
Christian Esch  (90.)



8.Spieltag - Die Vorschau


FV Hochstetten 1916
(16.)


:

FC Fackel Karlsruhe
(5.)







Kreisklasse B Staffel 1
8.Spieltag
Donnerstag - 03.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Günter Zilly

Tipp
2:2



Am Tag der Deutschen Einheit reist der FC Fackel Karlsruhe in die Hardt, wo der Vizemeister zuhause ist. Der Vergleich mit letztem Jahr hinkt, denn Hochstetten ist nicht mehr der FV der letzten Saison. Zudem konnten In den letzten drei Heimspielen gegen den kommenden Gegner kein einziger Heimsieg erzwungen werden (3:3, 1:2, 3:3). Fackel besticht durch faires Vorgehen (2.) und den Drang zu teilen (drei Unentschieden). Sportlich distanzierten sich die Lohwiesen-Jungs bereits deutlich von der Tabellenspitze (5 Punkte Abstand). Dass könnte sich mit einem Sieg im »Affenstall« ändern. Die Lage in Hochstetten gibt viele Rätsel auf, denn die Blauweißen laufen Gefahr von der A-Klassen-Relegation in die C-Klassen-Relegation zu gelangen. Dachte man zu Beginn der Saison noch, dass die »Bachmänner« irgendwann die Form finden werden, so müssen wir nach sieben Spielen feststellen - Pustekuchen. Die einzige Mannschaft ohne Sieg (0:3:4, 12:22 Treffer) besitzt eine poröse Abwehr (22 Gegentreffer), die derzeit ein Teil des Tabellenletzten darstellt. Herbst und zweimal Bunea für die Heimmannschaft; Tarasenko, Hamann und Gezgin für den FCF zum 3:3 im letzten Jahr. Doch ein Remis würde im aktuellen Fall niemand wirklich helfen.



FC 08 Neureut II
(3.)


:

DJK Karlsruhe-Ost
(1.)







Kreisklasse B Staffel 1
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
13:00 Uhr

Schiedsrichter
Edgar Hempel

Tipp
2:2



Zwei Überraschungsteams im Clinch. Im April 2008 fand man letztmals Spuren dieses Spiels in den Annalen. Zum damaligen Zeitpunkt war ebenso wie heute die B1 das Domizil der beiden Teams. Ost konnte in der Sandgrube 3:1 gewinnen und errechnete den dritten Sieg im sechsten Spiel (2:1:3, 8:11 Tore). Beide Teams wurden nicht zum Spitzenbereich gezählt - die Gegenwart beweist uns das Gegenteil - spätestens nach dem 1:0-Sieg der Neureuter gegen die SpVgg Olympia Hertha Karlsruhe. Auswärts bisweilen besser als in der Heimat konnte die beste Liga-Defensive (7 Gegentreffer) bis auf einen Punkt an Spitzenreiter, Ost, herankommen. Die beglücken den »Spundi« nun mit ihrem Besuch. Die zweitbeste Abwehr (9 Treffer) im besten Kollektiv sorgt mit neun Spielen ohne Niederlage (6:3:0, 23:10 Tore) für mächtig Furore im Ring. Ein Remis im kommenden Spiel würde den aktuellen Zweiten, Wolfartsweier, in die Karten spielen.  



Karlsruher SV II
(12.)


:

FV Linkenheim II
(13.)







Kreisklasse B Staffel 1
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
13.00 Uhr

Schiedsrichter
Bernd Hauf

Tipp
2:1



Der Aufstieg des KSV II bringt beide Parteien nach 2010 wieder zusammen. Damals wie heute war die B1 der Ring, in denen sich beide Teams aufhielten. Mit dem 5:1 im Heim-, und dem 2:1 im Auswärtsspiel bugsierten die »Sandhasen« die Historie auf 2:2:0 und 12:7 Tore. Bleiben die Hausherren ohne Niederlage gegen die kleinen »Schnecken«? Die erste Heimniederlage nach acht Spielen (6:2:0, 34:4 Tore) mussten die »Sandhasen« beim letzten Heimspiel gegen die Hardtwald-Fraktion, DJK Karlsruhe-Ost, festetellen (1:2). Schnee von gestern denn nur wenige Tage später bewies man beim Topfavoriten, Wolfartsweier, dass man mithalten kann (3:4). Dennoch wird’s Zeit für einen Dreier nach fünf Spielen ohne Sieg (0:1:4, 8:12 Tore). Die fairste Liga-Mannschaft als Tabellen-Zwölfter erwartet nun den punktgleichen Dreizehnten im Sportpark. Die haben im Schlepptau - die drittlabilste Defensive (24 Gegentreffer) und ein Kollektiv, dass seit 189 Minuten keinen Treffer organisierte und vier Spiele sieglos blieb (1 Punkt, 4:16 Tore). Der Verlierer dieses Spiels darf sich in den Tiefkeller gesellen, dass ist sicher.



Bulacher SC
(9.)


:

FC Spöck II
(14.)







Kreisklasse B Staffel 1
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15.00 Uhr

Schiedsrichter
Bernd Eberle

Tipp
3:1



Zweimal drei Treffer bei jeweils einem Gegentreffer bedeuteten 6 Punkte für den BSC (3:1, 3:1). Es waren die bisher einzigen Treffen zwischen diesen beiden Mannschaften und auch im kommenden Spiel sollten die »Nachtwächter« vom Dreier träumen dürfen. Sechs Treffer gelangen dem BSC, sechstfairste Mannschaft, in den letzten beiden Spielen (6:1, 4 Punkte). Gute Bilanz der Barragan/Adam-Allianz, die als Tabellen-Neunter nun den Drittletzten mit der zweitschwächsten Abwehr (27 Gegentore) erwarten. Spöck II wird wie im letzten Jahr um die Klasse feilschen müssen. Zehn Reisen ohne einen Dreier (0:1:9, 9:33 Treffer) und 0 Punkte aus den letzten beiden Saisonspielen (1:7 Treffer). Nur zwei Punkte trennen den Esel vom Letzten, Hochstetten. Im wahrsten Sinn des Wortes erlebte der FC beim letzten Auftritt im Lohwiesenweg einen Sturm. Alexander Sturm traf dreimal gegen Niklas Knierim (Gegentor Sanfilippo). Wer im kommenden Spiel für Wind sorgen wird - wir lassen uns überraschen.



FC 1921 Karlsruhe
(8.)


:

Schwarz-Weiß Mühlburg
(7.)







Kreisklasse B Staffel 1
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15.00 Uhr

Schiedsrichter
Peter Barth

Tipp
3:4



Beide Teams starteten miserabel und kamen im Laufe der letzten Woche gut rein.Der FC verhaute den ASV Wolfartsweier mit einem 5:1 und ließ Taten folgen (3:1:0, 11:1 Tore). Seit 220 Minuten gab’s keinen Gegentreffer mehr, was dem Prestel/Bah-Trupp den Vormarsch auf Platz acht vermachte. Vier Platzverweise sollte nicht als Kavalierakt der Oststadt-Buben gewertet werden. Auch die Schwarzweißen haben ein Problem mit der kompletten Vollendung eines Spiels (4 Platzverweise). Die beste Offensive (28 Treffer) der Liga ist aber auch die Elf mit den meisten gelben Karten (24) und Gegentoren (30). Solange die Brenner-Bande weiterhin die Spiele mit Dreiern bestreitet, sollte diese Wahrheit eine unwichtige Begleiterscheinung bleiben. Nach dem 6:1 gegen den SV Staffort hat sich mit Brenner, Duric und Masic ein magisches Dreieck gebildet. Drei Spiele ohne Niederlage (2:1:0, 13:4 Tore) werden derzeit am Bahnhof gezählt. Viermal Mabone, zweimal Reif, Celestini, Fränkle und Bah machten fast die Dekade voll. Zweimal Metz und Hemberle auf der Gegenseite machten aus diesem Kick im September 2018 ein wahres Torfestival (9:3). Die Historie klärt uns über fünfzehn gespielten Spiele auf, von denen der FC neun Mal gewinnen konnte (9:1:5, 49:28 Tore).



SV 1964 Staffort
(10.)


:

SG Siemens Karlsruhe
(15.)







Kreisklasse B Staffel 1
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15.00 Uhr

Schiedsrichter
Finn Frieske

Tipp
3:1



Das Fähnchen im Wind, auch Staffort genannt, erwartet die SG Siemens. Nichts ist so beständig wie die Unbeständigkeit des heimischen SV 1964. Wer Spiele der Lorenz-Elf voraussagen kann, der soll sich für eine Lottogemeinschaft bei der Redaktion melden. Zuletzt gab’s ein 1:6 gegen die Mühlburger - die vierte Niederlage im siebten Saisonspiel (19:19 Treffer). Gegen die SG Siemens Karlsruhe sollte am kommenden Spieltag ein Dreier herausspringen. Die spielten zuletzt remis gegen den FV Hochstetten (2:2) und behielten durch diesen Einklang den vorletzten Tabellenplatz. Der schwächste Sturm (12 Tore); hinten porös (21 Gegentreffer), konnte aus den letzten neun Auswärtsspielen keinen Dreifach-Erfolg einholen. Zumindest nicht im Rahmen eines neunzigminütigen Geplänkels (0:3:6, 9:24 Tore). Nachdem sich Siemens in der Saison 17/18 zweimal gegen Staffort durchsetzte (0:3, 1:2) drehte der »Holzschuh« den Spieß und ließ in der letzten Saison zwei 2:1-Siege sprechen.Timm Pietrek konnte mit einem Doppelpack die Heim-Partie entscheiden. Fernandes konnte lediglich einmal egalisieren. Der Heimsieg sollte am kommenden Sonntag als Stand herhalten.



FV Graben 1911
(6.)


:

SpVgg Ol.He.Karlsruhe
(4.)







Kreisklasse B Staffel 1
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15.00 Uhr

Schiedsrichter
Adolfo Fernandez Baez

Tipp
2:1



Grabener Gäste aus der Grabener Allee am kommenden Sonntag. Erst zweimal fanden diese beiden Mannschaften zusammen, ehe Olympia das Weite in der A-Klasse suchte. Nach dem Prinzip, »einen Treffer mehr erzielen«, gewann die Hertha beide Spiele. Einem 2:1 in der Heimat ließ man ein 1:0 in der Hardt folgen (Accardi). Das wäre auch ein Rezept um die kommende Partie zu gestalten, doch die heimischen »Brockefresser« werden dieses Unterfangen unterbinden wollen. Der Sechste spielt effektiv (11:9 Tore) und fair (2.). Seit vier Spielen sind die Heil-Männer ungeschlagen (2:2:0, 7:4 Tore). Bei den Olympioniken herrscht Kopfschütteln über die zuletzt abgerufenen Leistungen. Nach einem Bombenstart scheint eine Krise den Übereifer abzulösen. Der Vierte verlor auch im Orchester der Platzverweise (6) gegen den FC 08 Neureut II mit 0:1 und zählt damit 198 Minuten ohne Treffer und zwei Spiele ohne Punkt. Gegen den FV aus Graben wird die Geschichte nicht einfacher, zumal das Selbstvertrauen nahezu null taxiert. 



FV 04 Wössingen
(11.)


:

ASV Wolfartsweier
(2.)







Kreisklasse B Staffel 1
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15.00 Uhr

Schiedsrichter
Alois Jungkind

Tipp
2:4



»Gefunden, ein Freundschaftsspiel!« Das wiederum endete mit einem Debakel für die Esch-Entourage vor knapp zwei Jahren. Zimmermann, Sanliünal 2, Yabalik, Ionica, Oberst und Lauw zelebrierten eine Oktave. Baldassarre erzielte nach 24 Minuten den Ausgleich (6:1). Wir können versichern, dass es am kommenden Wochenende anders ausgehen wird, denn eigentlich sind die Jungs aus dem Horbenloch unangefochten der Capo unter den B-Ligisten. »Nicht Meister werden«, wäre das größere Kunststück. Doch zuletzt fand man tatsächlich wackelnde »Stickel« vor, die nach einem 1:5 gegen den FC 21 und einem 1:1 gegen den BSC an der eigenen Klasse zweifelten. Gegen die KSV-Reserve gab’s ein mühevolles 4:3 und nun soll’s wieder horizontal weitergehen, zumal allesamt für den ASV spielten. Die Wössinger wissen verdammt gut, dass ihnen nur ein Sieg hilft, um nicht ganz in die Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Vier Punkte aus den letzten beiden Spielen (6:2 Tore); elf Punkte aus den vergangenen fünf Heimspielen (10:5 Tore) - es riecht nach einem Hallowach-Erlebnis in Walzbachtal. Nun muss die Truppe um Trainer Hertel Einsatz zeigen, um diesen Schimmer nicht verschwinden zu lassen.




Die Top-Ten-Torjäger





Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Markus Spitz von der DJK Ost
Foto - pfoschdeschuss


Sven Gelke vom Karlsruher SV II
Foto - pfoschdeschuss


Francisco Parada Otte von der DJK Ost
Foto - pfoschdeschuss


Wössingen Schlussmann Roman Müller
Foto - pfoschdeschuss