17.Spieltag - Nachschau

FT Forchheim
(3.) •
0
:
3
TSV Oberweier
(1.) •


0
0
0
:
:
:
1
2
3
Jens Christian Wannenwetsch  (16.)
Jens Christian Wannenwetsch  (62.)
Tiago M.De Oliv.Lopes  (87. Elfmeter)


VfR Ittersbach
(11.)
5
:
4
TSV Palmbach
(6.)

(1.)  Norman Brenner

(26.)  Anthony Le Falher

(44.)  Norman Brenner

(65.)  Norman Brenner
(69.)  Anthony Le Falher
1
1
2
3
3
4
5
5
5
:
:
:
:
:
:
:
:
:
0
1
1
1
2
2
2
3
4

David Prütting  (9.)


Lorenz Bastian  (59.)


Lorenz Bastian  (74.)

David Prütting  (89.)


TSV Spessart 1913
(8.)
1
:
0
FV Ettlingenweier III
(14.) •

(89.)  Julian Hopp
1
:
0



Karlsruher FV
(10.) •
1
:
2
ATSV Kleinsteinbach
(4.) •

(25.)  Mario Herrmann
1
1
1
:
:
:
0
1
2

Alexander Steimle  (68.)
Markus Kaucher  (90.)


TSV Schöllbronn II
(9.)
-
:
-
SV Völkersbach
(13.)
Spielausfall

DJK/FV Daxlanden II
(12.)
-
:
-
GSK Karlsruhe II
(15.)
Spielausfall

SG Rüppurr II
(7.)
-
:
-
TV 1900 Mörsch
(2.)
Spielausfall

FV Alem.Bruchhausen II
(16.)
-
:
-
TSV Reichenbach II
(5.)
Spielausfall


17.Spieltag - Vorschau

FT Forchheim
(3.)

:

TSV Oberweier
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse B 1 - 17.Spieltag
Sonntag - 02.12.2018
1
4:00 Uhr
Sener Solmaz
2:3
2:2

Auf ein wahnsinnig geiles Spiel freuen wir uns am Sonntag, wenn Forchheim Oberweier fordert. Der Dritte fordert den Ersten und sollten die »Freien« so frei sein und einen Sieg landen, dann reduziere sich der Abstand auf 4 »Duppen« zum »Igel«, der bekanntlich als Herbstmeister durchs Ziel gehen wird (es sei denn …). Die »Lehmänner« haben sich diesen Status mit dem drittbesten Sturm (50 Treffer) und neun Spielen ohne Niederlage (7:2:0,29:12 Treffer) erkämpft. Superstarke Leistung der »Turner«. Schon im letzten Gefecht am Dammfeld zeigten die Grünroten, wer im Garten Eden den Apfel spielte. Hamann und Mumme (2) trafen; Günter verkürzte (3:1). Oberweier will sich die Butter nicht vom Brot nehmen lassen. Die beste Elf, der beste Sturm (55 Treffer), die beste Differenz (+32), mit fünf Auswärtssiegen in Serie (19:7 Tore); einem Lopes (15 Saisontore) im Gepäck, als bestes Fern-Team im Schaffenskreis … zumindest ein Punkt soll’s werden, wenn die Heimreise an den Haberacker angetreten wird. Das Hinspiel konnten die Blauweißen mit einem Sieg ausstatten (3:2).

VfR Ittersbach
(11.)

:

TSV Palmbach
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse B 1 - 17.Spieltag
Sonntag - 02.12.2018
1
4:00 Uhr
Viktor Vöhringer
1:4
4:3

Die Überraschten erwarten die Überraschung zum Geplänkel. All das nahm man am 1.Spieltag nicht sonderlich ernst, als Palmbach den großen Favoriten mit einem 4:1 ins Leben holte (Bastian 2,Kaspar,Werstein-Brenner). Der Gast profitiert von der zweitbesten Defensive (19 Gegentreffer), die beim Vierten der Gesamt- und Ferntabelle fungiert. Nach der Spielpause am letzten Wochenende wollen die »Schackebreiner« im kommenden Kick wieder voll da sein. Der TSV, und dass sind keine Illusionen, besitzt beste Chancen aufzusteigen. Völlig illusionsfrei sind auch die »Kuckucke« nach der Landung auf dem Grün. Mit einem 2:6 verlor man das letzte Spiel gegen den FV Ettlingenweier III. Die Guhr-Jungs bleiben das Rätsel in der B2 - mit 47 Gegentreffern und Platz 11 stehen die Ittersbacher meilenweit vom eigentlichen Ziel weg. Nun würde ein Sieg gegen Palmbach in die Launenhaftigkeit hineinpassen. Doppel-Guhr und Störner konnten vor einem Jahr für klare Verhältnisse in Karlsbad sorgen. Damals konnten die Grünweißen mit einem 3:0 über die Grünschwarzen für klare Verhältnisse sorgen.

TSV Spessart 1913
(8.)

:

FV Ettlingenweier III
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse B 1 - 17.Spieltag
Sonntag - 02.12.2018
14
:00 Uhr
Günter Kirchenbauer
1:1
2:2

Derby an der Allmendstraße, wenn am kommenden Sonntag die Tal-Crew in der Allmendstraße erscheint. Eine Steigerung in höllischem Ausmaß wird dem Gast aus Ettlingenweier prophezeit. Mit einem 6:2 kehrten die »Dripple-Gringl« aus Ittersbach heim. Sensationell, zumal es der dritte Dreier in Serie war (14:5 Tore). Zuerst lief’s überhaupt nicht und nun ist der Aufsteiger nicht wiederzuerkennen. Vom drittschwächsten Sturm (24 Tore) keine Spur und nach diesem Run konnte der FVE III die Abstiegsplätze verlassen. Nun nur nicht nachlässig werden, denn zum einen, sind’s nur 4 Punkte zum Vorletzten und zum anderen, wird man den FV nun mit einer anderen Vorgabe begrüßen. Keiner unterschätzt die rotschwarze Dritte. Spessart’s Weg aus dem Mittelmaß gestaltet sich schwieriger, als man vielleicht vor der Saison glaubte. Die Dohm/Holz-Jungs tun sich schwer und liegen aktuell auf dem 8.Tabellenplatz. Vier Punkte holten die »Eber« aus den letzten beiden Spielen (4:2 Tore). Schön für die Gäste, denn noch nie schafften es die Spessarter in der laufenden Saison drei Spiele in Serie ohne Niederlage zu bleiben.

Karlsruher FV
(10.)

:

ATSV Kleinsteinbach
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse B 1 - 17.Spieltag
Sonntag - 02.12.2018
1
4:3o Uhr
Bernd Hauf
4:4
2:3

Sensationeller Spielverlauf, denen sich die Protagonisten wohl noch in zwanzig Jahren erzählen werden. Martineau, Schlinger und zweimal Herrmann sorgten für einen »beruhigenden« 4:0-Vorsprung des Altmeisters beim Kleinsteinbacher zur Pause. Diese Tatsache schien zur Lähmung beim Gast geführt zu haben, denn am Ende jubelte Kleinsteinbach über einen Punkt (Rabolt,Mall,Thielert 2) beim 4:4 an der B10. Am letzten Wochenende musste der Aufsteiger klar feststellen, dass Oberweier zur aktuellen Stunde für die Rotschwarzen nicht zu fassen war (2:6). Mit einem 10.Tabellenplatz und einem positiven Torverhältnis (39:37 Tore) ist man im Großen und Ganzen zufrieden, auch wenn wir meinen, dass der Kader über mächtig Qualität verfügt. Die Gäste müssen gewinnen um die Serie, die die »Rotmäntel« in die Beletage lotsten, fortzusetzen. Fünf Punkte fehlen dem Vierten zum Zweiten, nachdem die Augenstein-Jungs fünf Dreier in Folge einholten (18:9 Treffer). Die zweitbeste Auswärtsmannschaft mit dem zweitbesten Angriff (53 Treffer) im Hoch …

TSV Schöllbronn II
(9.)

:

SV Völkersbach
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse B 1 - 17.Spieltag
Sonntag - 09.12.2018
1
4:00 Uhr
Alessio Remili
2:3
1:1

Das Albtal-Derby auf dem Areal des TSV Schöllbronn. Beide Teams konnten jeweils in Völkersbach 3:2 gewinnen; das letzte Gefecht in der Mittelbergstraße endete torlos 0:0. Remis könnte auch das kommende Geplänkel enden, denn Schöllbronn II sowohl als auch Völkersbach befinden sich derzeit nicht in einer Topverfassung. Der Vorletzte, in Sachen, Auswärtsspiele, reist zum Heim-Dreizehnten. Beim TSV II gehen die offensiven Attribute (41 Treffer) etwas unter, denn hinten hausiert die zweitschwächste Defensive (51 Gegentreffer). Nach starkem Start warten die Kleiner-Jungs seit sechs Spielen auf den Dreier (0:2:4,14:26 Treffer). Die Gäste haben nochmals 3 Punkte weniger auf dem Kasten (17 Punkte); sollten aber bei 10 Punkten Abstand zum Vorletzten in sicheren Gewässern schippern. Ein Sieg nach drei Nullnummern (0 Punkte,4:10 Tore) sollte zum Jahresausklang versöhnlich wirken.

DJK/FV Daxlanden II
(12.)

:

GSK Karlsruhe II
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse B 1 - 17.Spieltag
Sonntag - 09.12.2018
1
4:00 Uhr
Robert Rapp
3:2
2:1

Hart umkämpftes Derby in Daxlanden. Jetzt, wo die Gemeinde nur noch ein Verein am Start hat, sind die Rappenwörther der große Lokalmatador. Spannung im Hinspiel, dass in der Schlussminute gleich zwei Treffer manifestierte. Miltner zum 3:1 für die SG; Yildirim zum 2:3. Für die Reisenden vom Saumsee wird’s Zeit, dass der Wintervorhang das Treiben unterbricht. Siebzehn Gegentreffer in den letzten beiden Spielen (1:17 Tore) bedeuten 0 Punkte und 73 Gegentreffer in sechzehn Spielen (4;5/Spiel). Vier Punkte lautet mittlerweile der Abstand zum rettenden Ufer. Die Hausherren können ebenso wenig reißen, stehen aber augenblicklich auf einen sicheren 12.Tabellenplatz. Der viertschwächste Angriff (25 Treffer) erzielte gegenwärtig zwei Heimsiege (12.) und steht seit sieben Spielen in der Warteschleife auf einen dreifachen Triumph (0:2:5,9:16 Treffer). Ein Sieg am kommenden Sonntag ist unumgänglich.

SG Rüppurr II
(7.)

:

TV 1900 Mörsch
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse B 1 - 17.Spieltag
Sonntag - 02.12.2018
1
2:00 Uhr
Daniel Hügel
2:4
1:2

Guter 7.Tabellenplatz der Rüppurrer Reserven mit massiv Unterhaltungspotenzial. Die kleinen »Rieberger« inszenierten im Laufe der fünfzehn Spielen 39:39 Treffer (5,2 Tore/Spiel). Hierbei konnte der Heim-Siebte als Hausherr jegliche Arten von Gleichständen nach 90 Minuten vermeiden. Vier Siege stehen drei Niederlagen gegenüber (21:22 Treffer). Dass mit den Gleichständen gilt auch für den Gast - allerdings lässt die Heidt-Horde jegliche Art von Festivals vermissen. In den letzten drei Auswärtsspielen fabrizierten die »Ofenröhrle« gemeinsam mit den Gastgebern stets einen Treffer. Das ergab zwei Siege (1:0,1:0) und eine Niederlage (0:1) aus Sicht der Rheinstettener. Welche Charaktereigenschaft setzt sich am Sonntag durch? Mörsch hat zwei Lebensversicherungen - Goalmann, Burcau, seit 461 Minuten ohne Gegentreffer und Budenbauer, Sanè, mit 17 Saisontreffer ein Segen. Im ersten Treffen am 1.Spieltag wurde der TV seiner Favoritenrolle gerecht und gewann 4:2 (Mandt 2,Sanè,Roth-Adam 2).

FV Alem.Bruchhausen II
(16.)

:

TSV Reichenbach II
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse B 1 - 17.Spieltag
Sonntag - 09.12.2018
1
4:00 Uhr
Renè Söllner
3:4
1:2

Noch heute grübeln die »Frösche«, wie die gelesene Messe im Hinspiel gedreht wurde. Mit einer 3:1-Führung saßen die Alemannen in der Reichenbacher Halbzeitpause (Heinz 2,Schwald). Doch die »Rauchschwalben« hatten an jenem Tag einen ganz besonderen Vogel im Käfig. Jonas Jenzen konnte dreimal anschreiben; Altmeister, Avci, vollendete nach 86 Minuten in einem Match, in dem acht gelbe und eine gelbrote Karte gezückt wurden. Die Hausherren träumen davon, die Rote Laterne vor Ankunft des Knecht Ruprechts an die GSK II abzugeben. Demzufolge müsste am kommenden Sonntag ein Sieg herausspringen - es wäre der erste nach fünf Niederlagen in Folge (4:16 Treffer) für den schwächsten Sturm (15 Treffer) in Reihen des Heim-Vorletzten. Die TSV-Jungs um Coach, Musler, spielten bisher auswärts sehr erfolgreich (4.) trotzgleich die letzte Destination mit einem 0:2 in Kleinsteinbach negativ ausfiel. Der Fünfte hält weiterhin Kontakt zum 2.Tabellenplatz - fünf Punkte stehen zwischen Realität und Wunsch. Ein Sieg am Teich könnte die Blauweißen einen bedeutenden Schritt voranbringen.


16.Spieltag - Vorschau

TSV Palmbach
(6.)

:

SG Rüppurr II
(7.)

Wettbewerb
Termin
lAnstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse B 2 - 16.Spieltag
Sonntag - 09.12.2018
14:00 Uhr
Maximilian Kirsch
1:2

Neunzehn Treffer musste die Palmbacher Defensive um Goalmann, Kastner, in fünfzehn Spielen hinnehmen. Nur zweimal gab’s mehr als einen Gegentreffer bis die Grünschwarzen nach Ittersbach reisten und dort fünf packen mussten (4:5). Zum Auslaufen war der Zeitpunkt falsch auserwählt, denn die einst beste Defensive muss noch einmal ran. Platz 4 könnte bei einem Sieg in Rüppurr das Winterquartier werden und die Palmbacher, wir sagten es bereits, sind das Team der Hinrunde. Die sechstbeste Fernmannschaft wird am kommenden Sonntag in der Waldbronner Straße erwartet, nachdem sich die Schön-Jungs bereits 21 Tage lang im Winterschlaf befanden. »Aufwachen, mitmachen!« So die Devise für den kommenden Sonntag und möglichst Ertrag einholen. Aber selbst ein Sieg im kommenden Spiel würde die Gemeinschaft aus Rüppurr auf den 7.Tabellenplatz, eine verdammt gute Platzierung, belassen. Der Abstand zum Tabellennachbar und kommenden Widersacher beträgt 6 Punkte.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Forchheims Torjäger, Ousainou Tallah
Foto - pfoschdeschuss


Ittersbachs Evergreen, Marian Störner
Foto - pfoschdeschuss


Ittersbachs Neuer, Timo Kostrewa
Foto - pfoschdeschuss
 
Stephan »Vitus« Falk vom SV Völkersbach
Foto - pfoschdeschuss