4.Spieltag - Nachschau


SV Spielberg II
(12.) •
1
:
7
FV Alem.Bruchhausen
(4.) •








(90.+1)  Jonas Wagner
0
0
0
0
0
0
0
1
:
:
:
:
:
:
:
:
1
2
3
4
5
6
7
7
Marc Lachenmaier  (49.)
Moritz Hildenbrand  (51. Elfmeter)
Adrian Ion Pop  (59.)
Florian Rech  (62. Eigentor)
Steven Schwald  (63.)
Nico Heinz  (68.)
Christian Eichentopf  (81.)


FC Espanol Karlsruhe II
(8.)
1
:
5
TV 1900 Mörsch
(6.) •



(47.) Marvin Maibrunn
0
0
1
1
1
1
:
:
:
:
:
:
1
2
2
3
4
5
Sascha See  (36.)
Marvin Eichsteller  (43.)

Markus Ernst  (63.)
Florian Buchmüller  (77.)

Marvin Eichsteller  (85.)


FT Forchheim
(1.) •
4
:
2
ATSV Kleinsteinbach
(5.) •

(11.)  Ousainou Tallah

(20.)  Ousainou Tallah
(45.+1 Elfmeter)  Sven Zinkgraff
(62.)  Ousainou Tallah
1
1
2
3
4
4
:
:
:
:
:
:
0
1
1
1
1
2

Marco Gutbrod  (13.)



Andreas Mall  (89.)


ASV Wolfartsweier
(14.)
6
:
3
SC Wettersbach II
(13.) •

(19.)  Ricardo Peluso
(31.)  Thomas Müller



(59.)  Patrick Grammer

(68.)  Thomas Müller
(82.)  Patrick Grammer
(89.)  Florian Kraft
1
2
2
2
2
3
4
5
6
:
:
:
:
:
:
:
:
:
0
0
1
2
3
3
3
3
3


Manuel Rehn  (32.)
Philipp Anderer  (34. Elfmeter)
Felix Freiburger  (47.)


Schwarz-Weiß Mühlburg
(11.)
0
:
4
TSV Palmbach
(7.) •


0
0
0
0
:
:
:
:
1
2
3
4
Milan Hoffmann  (9.)
Philipp Masino  (23.)

Milan Hoffmann  (84.)
Sandro Becker  (88.)


SV Langensteinbach II
(2.)
0
:
0
Bulacher SC
(10.)


SV Völkersbach
(9.)
4
:
4
VfR Ittersbach
(15.)



(21.)  Andrè Schindele
(24.)  Markus Stucky


(85.)  David Ochs
(90. Eigentor)  Marcel Horgos
0
0
1
2
2
2
3
4
:
:
:
:
:
:
:
:
1
2
2
2
3
4
4
4
Marian Störner  (13.)
Simon Alexander Eser  (20.)


Jonas Watteroth  (64.)
Andreas Guhr  (75.)


TSV 05 Reichenbach II
(3.)
3
:
2
TSV 1913 Spessart
(16.)


(30. Elfmeter)  Jonas Bender

(82.)  Jonas Bender
(87. Elfmeter)  Jonas Bender
0
1
1
2
3
:
:
:
:
:
1
1
2
2
2
Sebastian Dohm  (27. Elfmeter)

Sebastian Dohm  (49.)



4.Spieltag - Vorschau


SV Spielberg II
(12.)

:

FV Alem.Bruchhausen
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse B2 - 4.Spieltag
Samstag - 09.09.2017
15:00 Uhr
Uwe Hatz
1:3

Beide Teams bewiesen am letzten Spieltag, dass man wohl Hütten en masse nageln kann. Die beiden »Zimmermänner« des 3.Spieltages im direkten Hämmer-Duell. Spielberg bewies eine höllisch gute Moral und drehte ein 0:3 gegen den FC Español Karlsruhe in ein 7:4 … der erste Saisonsieg in dieser Session. Bruchhausen zeigt eine glänzende Entwicklung, die man mit einem kalorienreiches 6:0 gegen den VfR Ittersbach freisetzte. Seit 232 Minuten haben die Alemannen keinen Treffer mehr kassiert; sechs Punkte und 7:0 Treffer lautet die Ausbeute aus den letzten beiden Partien. Nicht ganz so voluminös gestaltet sich die Bilanz beim Papadopoulos-Clan vom Talberg. Dennoch lautet die Devise, nicht mehr Anspiele zu bestreiten wie das Team gegenüber. In den einzigen beiden Spielen der beiden Teams gewann zweimal Bruchhausen. Im Heimspiel gewannen die »Frösche« fröhlich, frei 7:0 (2010). Das Spiel in Spielberg endete mit einem 2:1 für die Alemannen (2011). Nach einer Pause von sechs Jahren trifft man wieder unter der Aufsicht von Uwe Hatz aufeinander. Im Normalfall sollte der »Göckler« mit dem Frosch keine Probleme haben. Doch kommt’s zum Kontakt, dann könnte der Frosch zum Prinzen werden, der wiederum das halbe Hähnchen bevorzugt.

FC Espanol Karlsruhe II
(8.)

:

TV 1900 Mörsch
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse B2 - 4.Spieltag
Sonntag - 09.09.2017
15:00 Uhr
Markus Augsburger
2:2

In einem Ligaspiel standen sich die beiden Mannschaften noch nie gegenüber. Doch der Pokal führte die beiden Teams im letzten Jahr zusammen. Da nach Treffern von Bauer und Benda die Kiste in der Waage stand, musste Hauf nacharbeiten lassen. Zweimal Khorshidpour und zweimal Greul, ehe das Elfmeterschießen den TV zum Sieger kürte. Beide Teams verloren am letzten Wochenende nach einer Führung die Punkte und an Boden. Das Mörscher Ensemble musste im Lokalkampf die Segel streichen (2:3 in Forchheim). Um nicht ins Zentrum abzurutschen muss die Mannschaft »spanisch« können. Nach dem dubiosen 4:7 in Spielberg wurde Gianni’s Armada in ruhige Gewässer verwiesen. Mit einem 3:0 führten die Paglialonga-Jungs bereits beim SV Spielberg II - vielleicht war es die Angst vor dem Thron; vielleicht waren es aber schlichtweg konditionelle Probleme, denn sieben der zehn Gegentreffer in der aktuellen Saison bekamen die Rotgelben zwischen den Minuten 50 und 90.

FT Forchheim
(1.)

:

ATSV Kleinsteinbach
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse B2 - 4.Spieltag
Sonntag - 09.09.2017
15:00 Uhr

2:2

Wenn man uns vor der Saison fragte, wer denn der Favorit auf einen Aufstieg in die A-Klasse ist, dann fielen Namen von A bis Z. Weniger auf dem Plan hatte man die »Freien« aus Forchheim, die nach 9 Punkten aus drei Spielen Spitzenreiter sind. Tolle Leistung aber eben nur drei Spiele, die man hintereinander gewonnen hat. Interessanter ist da schon die Gesamtbilanz der Lehmann-Pennäler, die inzwischen neun Spiele ohne Schlappe schlappen (7:2:0,22:8 Tore). Sind die »Turner« reif für das große Rad? Kleinsteinbach gehört zu jenem Teams, die man schon eher mit der A-Klasse in Verbindung brachte. Die neuerliche Form nach dem Reichenbach-Debakel scheint ins gleiche Horn zu blasen. Aus den letzten beiden Partien stehen 12:2 Treffer im Zeugnis (6 Punkte). Der nächste Schritt wäre ein »Drilling« über den Primus. Möglich, denn in den beiden Spielen der vergangenen Saison holten die Kleinsteinbacher 6 Punkte gegen die »Grießer«. Mit einem 2:1 verließen die Augenstein-Adjutanten das Dammfeld. Santoro (10.) und Steimle (48.) trafen für die Roten; Schäffer konnte zwischenzeitlich ausgleichen. Weniger knapp endete das Spiel in Kleinsteinbach, in dem die Pfinztal-Gruppe ein 5:1 manifestierte.

ASV Wolfartsweier
(14.)

:

SC Wettersbach II
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse B2 - 4.Spieltag
Sonntag - 09.09.2017
15:00 Uhr
Thomas Klinger
3:0

Das Derby zwischen Wolfartsweier und Wettersbach könnte auch zum Duell der Ohnmächtigen mutieren. Die Heimmannschaft musste in den beiden letzten Spielen achtmal zum Mittelkreis pilgern (1:8). Null Punkte und gewaltig Lehrmaterial hatte man für die Soth-Sippe übrig. Nun will der Drittletzte gegen den Viertletzten punkten, trotzgleich die Statistik hinkt, denn wenn der Verband den Richterspruch in die Tat umsetzt, dann stehen die Gäste vom Tannweg mit 0 Punkten am Tabellenende. Umso wichtiger wäre es für die Richter-Genossenschaft, dass man am Horbenloch einen Dreier sammelt. So oder so … der bisweilen sehr enttäuschende Saisonverlauf wird für eine der beiden Mannschaft fortgesetzt … oder für beide? Trotzgleich die Ortschaften so dicht beieinander liegen, kam’s bisweilen zu keinem archivierten sportlichen Gezanke der beiden Teams aus dem »Bergdorf-Bereich«.

Schwarz-Weiß Mühlburg
(11.)

:

TSV Palmbach
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse B2 - 4.Spieltag
Sonntag - 09.09.2017
15:00 Uhr
Mohamed SelimD20 Msol
1:2

Nimmt man die erste Palmbacher Halbzeit gegen den TSV Reichenbach als Maß, dann gibt’s nicht viele Teams in dieser Liga, die mit ihrer Mannschaft die Becker-Buben knacken können. Schnell, agil, aggressiv und abschlussfreudig, ehe die Grünschwarzen in Durchgang zwei ihrem Tempo Tribut zollen mussten. Sechs Punkte holten die Nullfünfer in den letzten beiden Spielen (6:1 Tore); doch auswärts stehen drei Niederlagen in Folge (5:10 Tore) im Archiv. Keine Mannschaft im Karlsruher Kreis ist dermaßen abhängig von einem Spieler wie die Weber-Jungs aus Mühlburg. Null Punkte aus den beiden Spielen ohne Brenner; ein 6:1 in Wettersbach, inklusive vier Brenner-Buden, mit dem Bahnhof-Bomber. Am kommenden Sonntag darf man wieder auf den Brecher zurückgreifen und Palmbach sollte hellwach sein, will man weiter im Spitzenbereich funken. Als SG Palmbach/Reichenbach feierten die »Schackebreiner« höllische Siege am Alten Bahnhof. Einem 4:0 im Jahre 2012 ging ein 8:1 2011 voraus. Die letzte Visite ohne Reichenbacher im Schlepptau wurde  2010 vollzogen und auch damals gewannen die Gäste 2:1.

SV Langensteinbach II
(2.)

:

Bulacher SC
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse B2 - 4.Spieltag
Sonntag - 09.09.2017
15:00 Uhr
Heinz Josef Wieler
3:2

Die Jungs aus Karlsbad spielten nicht nur am vergangenen Wochenende in Spessart stark und erfolgreich und beendeten ihre leidige Fern-Phobie (3:0). Die Rösch-Jungs holten 10 Punkte aus den letzten vier Spielen (11:3 Tore) und zählen bereits 7 Punkte in der laufenden Saison. Mit Patrick Feißt (3 Saisontore) besitzen die »Oierkuche« das richtige Rezept, um Treffer zu erzielen. Für den BSC hieß es am Wochenende, Sieg zum Ersten. Den SV Völkersbach konnte man mit einem 4:2 am heimischen Lohwiesenweg sanktionieren und heimschicken. Das sollte die Diem-Truppe beflügeln, denn nun sind die »Nachtwächter« im Liga-Alltag angekommen. Nachdem die Novizen im letzten Auswärtsspiel erstmals nach 20 Fernreisen ohne Niederlage eine Schlappe erleiden musste, geht's nun von vorne los. Doch lassen wir die Kirche auf dem Kirchplatz … die Langensteinbacher in der aktuellen Form? Kaum zu knacken für den BSC …

SV Völkersbach
(9.)

:

VfR Ittersbach
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse B2 - 4.Spieltag
Sonntag - 09.09.2017
15:00 Uhr
Armin Dedic
3:2

Nach einem sensationellen Saisonstart in Spessart hängt das Punkte-Rad beim Wasen-Clan. Ein Punkt aus den letzten beiden Spielen hat dem Trainer-Duo nicht sonderlich gut gefallen. Vielleicht kommt das Patentrezept am kommenden Sonntag aus der Nachbarschaft und nennt sich Ittersbach? Hinter dem Axtmann/Rihm-Trupp steht ein dickes Fragezeichen. Was ist mit dem »Kuckuck« los? Drei Niederlagen in Serie und 2:11 Treffer. Zuletzt signalisierten die Grünweißen die totale Hilflosigkeit und verlor vor heimischer Kulisse 0:6 gegen Bruchhausen. Liebe Freunde aus Karlsbad … Die Saison hat begonnen! Zum siebten Mal spielen die »Besebinder« gegen die »Kuckucke«. Nur einen Sieg trugen die Völkersbacher davon; viermal standen die Grünweißen auf dem Podest. Jener eine Dreier der Blauweißen liegt zeitnah zurück. Der letzte Gang einer Ittersbacher Fraktion vor einem Jahr wurden durch ein Doppelpack vom ehemaligen Schielberg-Trainer, Christian Ries, entschieden.

TSV 05 Reichenbach II
(3.)

:

TSV 1913 Spessart
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse B2 - 4.Spieltag
Sonntag - 09.09.2017
17:00 Uhr
Uwe Hatz
2:0

Mit schmerzenden Niederlagen endeten für die beiden Teams der letzte Spieltag. Reichenbach II reiste als Spitzenreiter zum TSV Palmbach und wurde durch einen stürmenden Gegner seines Amtes enthoben. Nun soll die Heimstärke, die durchaus mit 6 Punkten und 9:2 Treffer aus den vergangenen beiden Spielen ersichtlich ist, dazu verhelfen, dass das Malheur schnell vergessen wird. Spessart empfing als Letzter den SV Langensteinbach II; verlor 0:3 und verschraubte die Rote Laterne. Fünf Niederlagen in Serie (2:21 Tore) und 315 Minuten ohne einen Treffer. Die Geschichte wird, mit Blick auf den nächsten Gegner, nicht einfacher, zumal man in keinem der bisherigen drei Spielen gegen den Namensvetter einen Sieg erringen konnte. Die letzte Expedition nach Waldbronn liegt mittlerweile dreizehn Jahre zurück. Damals erspielten die »Eber« ein 3:3 - ein Resultat, dass am kommenden Wochenende Hoffnung in der Allmendstraße wecken würde.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Moukaila Nimon im rosa Mühlburg-Dress
Foto - pfoschdeschuss


Weiterhin aktiv - Jürgen »Klebe« Arnold im badischen Wolfartsweier-Look
Foto - pfoschdeschuss


Turm in der Reichenbacher Defensive - Jonas Bender
Foto - pfoschdeschuss