3.Spieltag - Die Nachschau

DJK Mühlburg II
(12.)

1
:
9
SC Schielberg
(2.)








(53.)  Mate Maslarda
0
0
0
0
0
0
0
1
1
1
:
:
:
:
:
:
:
:
:
:
1
2
3
4
5
6
7
7
8
9
Mathias Wieland  (4.)
Andrei Iana  (6.)

Andrei Iana  (8.)
Mathias Wieland  (20.)
Kurt Gröner  (23.)
Andreas Traudt  (40.)
Stefan Kolarsch  (41.)

Stefan Kolarsch  (70.)
Sekander Yaqubi  (81.)


Germania Karlsruhe
(4.)

0
:
1
DJK Durlach
(9.)


0
:
1
Manuel Kuhn  (28.)


Karlsruher SC II
(9.)

3
:
2
FC Alem.Eggenstein II
(3.)



(39. Elfmeter)  Nikolas Federmann

(42.)  Nikolas Federmann
(80.)  Nikolas Federmann
0
0
1
2
3
:
:
:
:
:
1
2
2
2
2
Maximilian Rendl  (13.)
Tobias Säubert  (37. Eigentor)


TSV Wöschbach
(13.)

2
:
1
SV Nordwest Karlsruhe
(11.)

(8.)  Yumer Hyusein

(55.)  Jan Kaven
1
1
2
:
:
:
0
1
1

Kevin Behabetz  (37.)


SV Hohenwettersbach
(1.)

5
:
1
TSV Etzenrot 1907
(5.)

(13.)  Yannick Lindenfelser
(23.)  Yannick Lindenfelser

(52. Elfmeter)  Yannick Lindenfelser
(76.)  Marcel Hagel
(90.)  Yannick Lindenfelser
1
2
2
3
4
5
:
:
:
:
:
:
0
0
1
1
1
1


Emanuel Haag  (30.)


ESG Frank.Karlsruhe
(14.)

0
:
1
FV Sulzbach
(5.)


0
:
1
Shpetim Ademi  (75.)



3.Spieltag - Die Vorschau


DJK Mühlburg II
(12.)


:

SC Schielberg
(2.)







Kreisklasse C Staffel 1
3.Spieltag
Sonntag - 01.09.2019
12:30 Uhr

Schiedsrichter
Michael Wiedmann

Tipp
0:2



Mit 6 Punkten haben die Gäste die Erwartungen erfüllt. Nach »geschenkten« Punkten am 1.Spieltag aber taten sich die Trauth-Jungs beim Gastspiel im Nordwesten schwer (2:1). Lag’s daran, dass die Rotweißen zum ersten Mal aktiv teilnahmen oder ist der Druck belastend? Nach dem zweiten Spiel in Mühlburg werden wir sehen. Die kleinen »Katholiken« vom Bahnhof verspüren keinen Druck und wollen eine Überraschung in die Wege leiten. Auch wenn die »Milchseihlen« seit vier Spielen auf einen Sieg warten (0:1:3, 6:15 Tore) - zuhause sind die Schwarz-Männer seit sechs Spielen ungeschlagen (5:1:0, 27:7 Tore). Vier Treffer in den einzigen beiden Spiele der Mühlburger Reserven gegen Schielberg brachten den Blauweißen 4 Punkte (2:2, 2:0). Inzwischen elf Jahre her; danach herrschte Funkstille bis zum heutigen Tag.



Germania Karlsruhe
(4.)


:

DJK Durlach
(9.)







Kreisklasse C Staffel 1
3.Spieltag
Sonntag - 01.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Selim Msolli

Tipp
2:2



Vor der Saison wechselte die (fast) komplette Germanen-Reserve samt Trainer Börner zur DJK an die Pfinz. Am kommenden Spieltag kehren die Gelbschwarzen vom Ufer an die Mauer zurück. Germania startete trotz des herben Aderlasses souverän in die Saison und ließ mit einem 3:0 Sulzbach an die »Fasanengartenmauer« laufen. Die Premiere der neuen Germanen wurde bestanden und nach einer Spielpause am 2.Spieltag kommt’s nun zum Duell, Neu gegen Alt. »Alt« spielte am 2.Spieltag gegen den KSC II und offenbarte neben guter Offensive kratergroße Lücken in der Defensive (4:4). Nimmt man die letzten Spiele vor der DJK-Pause, dann warten die Börner-Jungs seit 12 Spielen auf einen Sieg (0:6:6, 14:30 Tore). Mit Spannung wird das Duell am kommenden Spieltag erwartet.



Karlsruher SC II
(9.)


:

FC Alem.Eggenstein II
(3.)







Kreisklasse C Staffel 1
3.Spieltag
Sonntag - 01.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Steven Fetters

Tipp
2:2



»Krabben« meets Fanclub im Wildpark am kommenden Spieltag. Ob die Spielpause nach dem guten 5:2 in Wöschbach von Vorteil war, muss man nach dem kommenden Spiel analysieren.  In den letzten drei Saisonspielen konnten die Nullfünfer satte 9 Punkte für sich einholen (11:2 Tore); hungrige Alemannen mit großen Plänen. Mit einem Sieg beim Karlsruher SC II könnten die Bösen/Kraus-Jungs in die Spitze stoßen. Der Gastgeber in seinem Premiere-Heimspiel, dass den Neuformierten den ersten Sieg einbringen soll. Im allerersten Kick am Pfinzufer konnten die Blauweißen einen Punkt einholen (4:4). Die kommende Rutsche wird nicht einfacher und die Farben des Gegners werden unverändert gelbschwarz schimmern. Ein Remis ist erneut möglich …



TSV Wöschbach
(13.)


:

SV Nordwest Karlsruhe
(11.)







Kreisklasse C Staffel 1
3.Spieltag
Sonntag - 01.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Ilyas Günesebakan

Tipp
2:3



In den letzten drei Spielen feierten die Wöschbacher drei Kantersiege gegen den SV Nordwest (4:0, 8:2, 4:1). Die Ausnahme - der 1.Spieltag der letzten Saison, als man in der Sackgasse 0:6 verlor. In der aktuellen Saison haben wir vom TSV weitaus mehr erwartet - zwei Spiele, zwei Niederlagen gegen Reservemannschaften (2:7 Tore) ergeben insgesamt drei Niederlagen in Folge (5:17 Tore) und ein vorletzter Tabellenplatz. Dass die Busch-Männer die fairste Mannschaft der Liga ist, ist wahrlich ein schwacher Trost. Beim SV Nordwesten kann man sich damit motivieren, dass man gegen den SC Schielberg dagegenhalten konnte (1:2). Ein Punkt aus zwei Spielen (4:5 Treffer) wären ein Fortschritt, wenn am kommenden Sonntag auf dem Hohberg Punkte fließen würden. McGrathm Lungu 2 und Dudulescu trafen beim letzten Spiel dieser beiden Mannschaften zum zehnten Sieg der Hausherren im 15.Spiel (10:1:4, 40:29 Tore). Der Berg jubelte und hofft, dass das erneute Erscheinen der Grünweißen abermals zum Triumph dient. Beide Teams erhoffen sich den so wichtigen Sieg zum wichtigen Zeitpunkt um Zeichen zu setzen.



SV Hohenwettersbach
(1.)


:

TSV Etzenrot 1907
(5.)







Kreisklasse C Staffel 1
3.Spieltag
Sonntag - 01.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Bernd Hauf

Tipp
3:1



Die Serie von 374 Minuten ohne Gegentor beendete Deniz Braun von der DJK Mühlburg II am vergangenen Wochenende bereits nach vier Minuten Spielzeit. Am Ende konnte der SVH jedoch 4:2 gewinnen; den fünften Saisonsieg in Serie feiern (18:2 Tore) und überdies hinaus die Tabellenspitze erobern.  Alles im Lot auf dem Berg … was auch beim TSV aus Etzenrot behauptet werden kann. Die Stubenrauch-Eleven konnte am letzten Spieltag den ersten Sieg einfahren (4:1 vs ESG Frankonia Karlsruhe) und freut sich nun auf ein unbelastetes Auftreten in der »Spenglerei«.  Das letzte Tor des TSV Etzenrot gegen Hohenwettersbach gelang im Mai 2017 … das einzige in den zurückliegenden sieben Gegeneinander (7:0:0, 29:1 Tore). Im Anschluss folgten vier weitere Spiele mit 19:0 Toren für die Blaugelben. Keiner erwartet etwas vom Gast aus Waldbronn.



ESG Frank.Karlsruhe
(14.)


:

FV Sulzbach
(5.)







Kreisklasse C Staffel 1
3.Spieltag
Sonntag - 01.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Noa Bandholz

Tipp
1:2



Cebulas kurzzeitiger Anschlusstreffer in der letzten Woche beim Gastspiel in Etzenrot (1:4) brachte der Eisenbahn den ersten Treffer nach 451 Minuten. Die sechste Saisonniederlage (2:22 Tore) in Serie zeigt hingegen die Ohnmacht beim Oheim-Club. Abermals verließen Stützen den Verein und abermals wird die ESG irgendwo im Nirgendwo ihr Dasein fristen. Mit dem aktuell letzten Tabellenplatz ist vorerst das Minus erreicht. Ein Teilerfolg gegen den FV Sulzbach könnte für einen neuen Schub sorgen. Sulzbach selber überraschte nach einem schwachen Auftritt in Karlsruhe (Germania 0:3) mit einem 5:1 über Jöhlingen II. Doch gerade in der Ferne zeigte sich die Schwander-Bande zumeist schwach.  Großes Kino beim 6:1 der »Ullebächer« im Mai dieses Jahres an der Allee. Rodriguez, L.Mantel 3, Knab und N.Mantel (Gegentor Weber) packten ein halbes Dutzend auf die Schultern der Lokführer.




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Lukas Mehlhardt vom SC Schielberg
Foto - pfoschdeschuss


Marcel Matt vom SV Nordwest Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Daniel Müller vom SV Hohenwettersbach
Foto - pfoschdeschuss


Samuel Hummel von Germania Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss