4.Spieltag - Die Nachschau

Karlsruher FC West II
(8.)

0
:
1
Karlsruher SC II
(4.)


0
:
1
Maximilian Mabone  (83.)


FC Alem.Eggenstein II
(6.)

1
:
2
Germania Karlsruhe
(7.)

(29.)  Pascal Holzinger
1
1
1
:
:
:
0
1
2

Tim van Gent  (71.)
Tobias Heilmann  (89.)


DJK Durlach
(5.)

4
:
0
FC Viktoria Jöhlingen II
(9.)

(25.)  Patrick Stroh
(45.)  Manuel Kuhn
(70.)  Nuno Nunez Fernandez

(72.)  Nuno Nunez Fernandez
1
2
3
4
:
:
:
:
0
0
0
0



FV Sulzbach
(3.)

2
:
7
SV Hohenwettersbach
(2.)







(73.)  Jannik Schwander
(83. Elfmeter)  Luca Boretius
0
0
0
0
0
0
1
2
2
:
:
:
:
:
:
:
:
:
1
2
3
4
5
6
6
6
7
Fabian Anusic  (5.)
Yannick Lindenfelser  (18. Elfmeter)

Yannick Lindenfelser  (20.)
Hüseyin Cabuk  (32.)
Luca Kiefer  (43.)
Maximilian Schulze  (55.)


Yannick Lindenfelser  (88.)


SC Schielberg
(1.)

7
:
1
TSV Wöschbach
(11.)

(7.)  Stefan Kolarsch
(15.)  Stefan Kolarsch
(16.)  Mathias Wieland
(20.)  Stefan Kolarsch
(33.)  Mathias Wieland
(57.)  Andrei Iana
(76.)  Stefan Kolarsch
1
2
3
4
5
6
7
7
:
:
:
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0
0
0
1







Daniel Bicskey  (83.)


TSV Etzenrot 1907
(10.)

2
:
1
DJK Mühlburg II
(13.)

(5. Eigentor)  Thomas Schwarz

(73.)  Bastian Endres
1
1
2
:
:
:
0
1
1

Amine Zerelli  (49.)



4.Spieltag - Die Vorschau


Karlsruher FC West II
(8.)


:

Karlsruher SC II
(4.)







Kreisklasse C Staffel 1
4.Spieltag
Sonntag - 08.09.2019
13:00 Uhr

Schiedsrichter
Mike Singer

Tipp
2:3



Heimmacht West! Elf Siege in Serie konnten die Jungs aus der Hertzstraße inzwischen registrieren (65:5 Tore). Der letztjährige C2-Vizemeister hat’s im Reich der C1 deutlich schwerer und so mussten die Jungs in Himmelblau bereits die Erfahrung einer Niederlage kennenlernen (0:3), als man am ersten Spieltag keine Mannschaft stellen konnte. Die Ferienzeit neigt sich dem Ende und im kommenden Spiel will man ein Team auf die Füße bringen, die den zweiten Saisonsieg einholt. Der KSC II steht aktuell mit 4 Punkten aus zwei Spielen auf dem 4.Tabellenplatz der Liga. Mit Federmann besitzen die Fans ihre personifizierte Tor-Garantie. Sechs der sieben Treffer konnte der Offensive beisteuern und wartet auf den Anruf von Alois Schwartz. Die Weststadt erwartet das Zentrum im Spiel der Zweiten. Das Derby zwischen dem C2-Vizemeister und dem Fanclub des Drittliga-Vizemeisters der letzten Runden.



FC Alem.Eggenstein II
(6.)


:

Germania Karlsruhe
(7.)







Kreisklasse C Staffel 1
4.Spieltag
Sonntag - 08.09.2019
13:00 Uhr

Schiedsrichter
Armin Dedic

Tipp
2:2



Das letzte Spiel dieser beiden Teams auf alemannischen Boden stand vor 23 Monaten auf dem Plan. Die Hausherren konnten nach neunzig Minuten einmal öfter treffen als der Gast und das führt in der Regel zu drei Punkten. Heusler und Schendel vollstreckten für die Hausherren; Kara konnte vor dem Pausenwasser ausgleichen. Nach der Niederlage gegen den KSC II (2:3) mussten die »Krabben« eine Serie von drei Spielen ohne Punktverlust (11:2 Tore) beenden. Doch die Kreisliga-Reserve will um die Meisterschaft mitspielen und da wäre ein Heimsieg gegen Germania eine edle Alternative. Gast Germania musste sich am letzten Spieltag einer 0:1-Niederlage gegen die DJK aus Durlach unterziehen. Zwei Spiele, drei Punkte … das erwartete Mittelmaß im Schlossgarten. Auch für die »Beckmänner« wäre ein Sieg am kommenden Spieltag verdammt wichtig um nicht in die C1-Ohnmacht zu fallen.



DJK Durlach
(5.)


:

FC Viktoria Jöhlingen II
(9.)







Kreisklasse C Staffel 1
4.Spieltag
Sonntag - 08.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Ludwig Kunz

Tipp
2:1



Durlach kann’s noch … Das Urgestein, Manu Kuhn, sorgte dafür, dass nach zwölf Spielen ohne Sieg (0:6:6, 14:30 Tore) mal wieder ein Dreier für Schwarz-Gelb heraussprang. Der Weg ist frei und nun soll der nächste Dreier für gute Luft am Pfinzufer sorgen. Vier Zähler stehen auf der Habenseite, nachdem die zuletzt labile Defensive die Null hielt (1:0, 4:4). Dem Prestige-Sieg soll der Pflichtsieg folgen. Deutlich unterlag die Jöhlinger Reserve am vorletzten Spieltag gegen die zuvor enttäuschende Sulzbach-Delegation 1:5. Für die Viktoria die erste Niederlage nach sieben Spielen ohne Panne (4:3:0, 20:10 Tore). Mit 3 Punkten in der Satteltasche reitet der »Kreizkopf« nun an die Pfinz, wo die gelbschwarze Wiedergeburt auf den Gegner wartet.



FV Sulzbach
(3.)


:

SV Hohenwettersbach
(2.)







Kreisklasse C Staffel 1
4.Spieltag
Sonntag - 08.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Michael Wiedmann

Tipp
1:3



Der Tabellen-Zweite aus Hohenwettersbach kommt als Favorit zum FV Sulzbach. Der zweitbeste Sturm (13 Tore) steht mit einem Platzverweis und fünf gelbe Karten bei den Bösewichten der Staffel. Doch dass interessiert keine Sau, wenn am kommenden Spieltag der vierte Sieg im vierten Spiel herausspringt. Über die Saison hinaus hat die Akyol-Elf sechs Siege in Serie verbucht (23:3 Tore). Die Sulzbacher können trotz durchwachsenen Saisonergebnissen mithalten. Keine einzige Niederlage kann in den zurückliegenden 16 Heimspielen (13:3:0, 51:17 Tore) erkannt werden. Nur eines der vier Duelle zwischen diesen beiden Mannschaften konnte der FV Sulzbach gewinnen (1:0:3, 5:10 Tore). Es war das aktuellste Messen vor knapp vier Monaten an der Alten Reute, dass die Sulzbacher 3:2 gewannen (Rodriguez, Hildebrand, Sahin - L.Müller, D.Müller).   



SC Schielberg
(1.)


:

TSV Wöschbach
(11.)







Kreisklasse C Staffel 1
4.Spieltag
Sonntag - 08.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Dr.Lothar Rieth

Tipp
2:0



Zwölf Gegentreffer in den letzten beiden Auswärtsspielen (3:12 Tore) trifft vier Siege in Serie (16:3 Tore) in deren Heimat. Die Schielberger gelten als absoluter Topfavorit auf den Aufstieg in die B-Klasse - ein Unterfangen, dass der Traudt-Mannschaft eigentlich schon im letzten Jahr zustände. Stattdessen wurde ein sinnlose Relegation gespielt während kein einziger B-Ligist absteigen musste. In dieser Saison wollen es die »Stahltreppler« wissen und Wöschbach soll diese Initiative zu spüren bekommen. Die dritte Auswärtsniederlage der Busch-Männer in Serie ist beschlossene Sache (0:0:2, 3:12 Tore). Geht’s nach den Schielbergern, dann ist das fünfzehnte Treffen das vorerst vorletzte zwischen diesen beiden Mannschaften (6:2:6, 19:30 Tore). Bisweilen steht die Historie in der Waage, nachdem der SC die letzten drei Spiele für sich entschied (3:1, 3:2, 2:1). 



TSV Etzenrot 1907
(10.)


:

DJK Mühlburg II
(13.)







Kreisklasse C Staffel 1
4.Spieltag
Mittwoch - 11.09.2019
19:30 Uhr

Schiedsrichter
Dr.Lothar Rieth

Tipp
1:1



Erst am Mittwoch kommt’s zum Duell zwischen den »Katholiken« aus dem Norden und den »Heidebückel« aus Waldbronn. Erst einmal standen die »Milchseihlen« in der Jahnstraße auf der Piste und verloren 0:1 (2009). Beide Teams können bisweilen ein durchwachsenes Resümee unterbreiten. Der Gast gewann keines seiner letzten vier Rundenspielen (1 Punkt, 7:24 Tore) und unterlag am letzten Wochenende dem SC Schielberg deutlich 1:9. Etzenrot konnte mit einem 4:1 gegen die ESG eine Heim-Serie von sechs Spielen ohne beenden (0:1:5, 5:14 Tore). Doch schon eine Woche später hagelte es eine 1:5-Niederlage in Hohenwettersbach. Platz zehn ist derzeit die Position der zweitschwächsten Abwehr (9 Gegentore).





Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Lukas Mehlhardt vom SC Schielberg
Foto - pfoschdeschuss


Marcel Matt vom SV Nordwest Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Daniel Müller vom SV Hohenwettersbach
Foto - pfoschdeschuss


Samuel Hummel von Germania Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss