8.Spieltag - Nachschau


ASV Hagsfeld II
(2)
5
:
3
FV Sulzbach
(11.)

(12. Elfmeter)  Sascha Langenstein
(29.)  Christian Fix



(84.)  Sascha Langenstein
(85.)  Alexandru Popan
(88.)  Philipp Kammerer
1
2
2
2
2
3
4
5
:
:
:
:
:
:
:
:
0
0
1
2
3
3
3
3


Manuel Rübel  (41.)
Mergim Laiq  (58. Elfmeter)
Bilhan Yüksel  (73.)


Karlsruher FC West II
(12.)
1
:
3
SC Schielberg
(5.)



(80.)  Daniel Pfeiffer
0
0
1
1
:
:
:
:
1
2
2
3
Oliver Pieratzki  (29.)
Yaya Jadama  (31.)

Yaya Jadama  (88.)


SV Nordwest Karlsruhe
(14.)
1
:
3
DJK Rüppurr
(3)

(29.)  Timo Schumacher
1
1
1
1
:
:
:
:
0
1
2
3

Alexander Glaser  (44.)
Daniele Pascariello  (76.)

Daniele Pascariello  (90.+3)


SpG Herrenalb
(8.) •
6
:
2
FC Alem.Eggenstein II
(4.)


(19.)  Maximilian Kern
(24.)  Ahmad Alzubani
(26.)  Sebastian Braun
(59.)  Robin Rieger

(69.)  Robin Rieger
(86.)  Robin Rieger
0
1
2
3
4
5
6
6
:
:
:
:
:
:
:
:
1
1
1
1
1
1
1
2
Sven Adolph  (8.)






Daniel Becker  (88.)


Germania Karlsruhe
(7.)
2
:
0
TSV Auerbach II
(16.) •

(18.)  Ersin Kara
(63.)  Kimon Schmidt
1
2
:
:
0
0



SV Hohenwettersbach
(1.)
2
:
2
ESG Frankonia Karlsruhe
(6.)

(18.)  Lino Müller
(47.)  Michael Wieser
1
2
2
2
:
:
:
:
0
0
1
2


Yue Xi  (53.)
Husam Ba Haj  (67.)


Karlsruher FV
(9.)
3
:
0
ATSV Mutschelbach III
(10.)

(17.)  Laurent Martineau
(55. Elfmeter)  Eduard Schlinger

(73.)  Eduard Schlinger
1
2
3
:
:
:
0
0
0



TSV 1907 Etzenrot
(15.)
0
:
1
TSV Wöschbach
(13.)


0
:
1
Marc Ritzkowsky  (26.)



8.Spieltag - Vorschau


ASV Hagsfeld II
(2)

:

FV Sulzbach
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 8.Spieltag
Sonntag - 08.10.2017
13:00 Uhr
Bernd Hauf
3:1

Das »Überraschungsei« der Liga reist zur Tagweide nach Hagsfeld. Bei den Sulzbachern weiß man nie wo man dran ist. Grundsätzlich sollten die Hausherren den nächsten Sieg einfahren. Mit Langenstein (7) besitzen die »Hasepelz« einen Top-Torjäger; Bestandteil des besten Sturms in der Staffel (32), der wiederum im zweifairsten Team wütet. Auch wenn die Schlappe gegen den KFV weiterhin nagt; die letzten beiden Spiele konnten wieder positiv gestaltet werden (6 Punkte,8:2 Tore) und das Spiel gegen Spitzenreiter, SV Hohenwettersbach, naht. Doch zuvor muss Sulzbach aus dem Weg geräumt werden. Einen Punkt konnten Hakki’s Jungs aus den letzten beiden Spielen einstreichen (2:7 Tore). Eine Phase, in der Sulzbach wieder »zu wenig« einbürgerte. Als Underdog im anstehenden Spiel ist den »Ullebächern« mal wieder alles zuzutrauen. Doch im Normalfall … wie erwähnt - sollte Hagsfeld das Rennen machen.

Karlsruher FC West II
(12.)

:

SC Schielberg
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 8.Spieltag
Sonntag - 08.10.2017
13:00 Uhr
Armin Dedic
2:2

Das 3:1 der Schielberger gegen West im Mai 2017 war die Reaktion einer Hinspielniederlage der Rotweißen aus dem Hinspiel (2:1) in Schielberg. Schiri Robin Bozic musste damals sieben gelbe, eine gelbrote und zwei rote Karten zücken, um die Lotsen auf den richtigen Weg zu bringen. Sarr brachte West in Front; Jadama drehte auf 1:2; Captain Wieland beendete mit dem 1:3 das Spektakel. Das kommende Spiel hat aufgrund der Tabellensituation wenig Spirit zu bieten. West II hängt mit 7 Punkten im Nirgendwo (12.) fest - Schielberg ist Fünfter - konnte aber aus den letzten drei Saisonspiele 9 Punkte einschreiben (8:4 Tore). Das Schlusslicht der Fairness-Wertung (23:2:0) scheint den rustikalen Weg zu bevorzugen. Doch der aktuelle Weg muss unbeirrt fortgeführt werden, will man ein Wort um die B-Klasse mitreden. Die heimischen West-Brüder holten nur einen Punkt aus den letzten vier Spielen (1 Punkt,4:13 Tore) und sind so weit vom Ziel, Aufstieg, entfernt, wie Mutter Beimer von der Miss Germany-Wahl. Ein Sieg im kommenden Heimspiel wäre zumindest mal ein Startschuss für was Neues …

SV Nordwest Karlsruhe
(14.)

:

DJK Rüppurr
(3)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 8.Spieltag
Sonntag - 08.10.2017
15:00 Uhr
Uwe Hatz
1:3

Grünweiß trifft auf Grünweiß … Das hatte vor wenigen Monaten zur Folge, dass dem Zuschauer das Salz in der Suppe fehlte, denn die farbengleichen vollzogen den torlosen Gleichstand (0:0). Das einzige Unentschieden zwischen dem SV und der DJK bei neun Gefechten (6:1:2,35:11). Die Einheimischen könnten sich mit einem zweiten Remis in der Skala anfreunden, denn was dem SV in der laufenden Saison blüht, hat man sich so nicht erträumt. Die Schneider-Jungs mögen zwar tapfer sein; jedoch unheimlich erfolglos, wie 4 Punkte und eine herbe Schlappe in Wöschbach bestätigen. Mit dieser Leistung sollte ein Heimsieg gegen das Rüppurrer Überraschungsteam ausgeschlossen sein. Doch der Gast zeigt nicht immer Beständigkeit und ist durchaus ein Team, das Geschenke im Gepäck hat. Mit Pascariello (6) haben die Rimmelspacher-Mannen einen Top-Torjäger; mit 21:12 Treffern und 15 Punkte stehen die »Katholiken« nur 4 Punkte hinter Spitzenreiter, Hohenwettersbach. Ansporn genug, um am kommenden Sonntag den Nordwesten zu plündern.  

SpG Herrenalb
(8.)

:

FC Alem.Eggenstein II
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 8.Spieltag
Sonntag - 08.10.2017
15:00 Uhr
Steven Fetters
1:1

Aus sicherer Quelle wissen wir, dass sich die einheimische Equipe aus den Bergdörfern einen besseren Saisonverlauf gewünscht hätte. Wir haben der Kopf-Bande zumindest ein Treiben in der Spitze prognostiziert. Doch momentan stehen die Schwarzwälder mit 11 Punkten im Nirgendwo (8.) und die Aussichten auf einen Sieg im kommenden Spiel, für den Vorletzten der Fairness-Wertung (19:1:1), vage. Aber gerade in den Heimspielen sollte man das Gefüge aus Herrenalb, Neusatz und Rotensol ernstnehmen, denn in jenen Kicks gab’s 14 Punkte und 19:7 Treffer aus dem letzten halben Dutzend Spiele. Die Alemannen haben sich ebenso wie der Hausherr den Aufstieg auf die Fahne geschrieben. Groß ist der Abstand nicht … und darum sollten Souvenirs aus dem Schwarzwald heimgebracht werden. Doch die Ferne mögen die »Krabben« nicht unbedingt. Dommer und Heusler, die zwölf der 19 Tore markiert haben, sollten die Flinte putzen um am kommenden Sonntag den so wichtigen Dreier einzuballern. Das wäre zeitgleich wohl das Aus der heimischen SG. 

Germania Karlsruhe
(7.)

:

TSV Auerbach II
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 8.Spieltag
Sonntag - 08.10.2017
15:00 Uhr
Vasile Ravar
4:0

Der Freund der Schützenmeldung, Vasile Ravar, ist zu Gast bei Germania Karlsruhe. Mit ihm taucht Auerbach II auf, die aktuell ebenso spärlich ihren Job verrichten und mit 0 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz hausen. Vierzehn Spiele konnten die Karlsbader keinen Sieg mehr vermelden (16:61 Tore) und seit 343 Minuten keinen Treffer mehr erzielen. Mit 32 Gegentreffern besitzt der »Kugelbax« die schwächste Defensive und auch am kommenden Sonntag hängen die Stadt-Trauben verdammt hoch. Die heimischen Germanen hinken den Anforderungen hinterher. Die Orsolic-Jungs unterbreiteten vor der Saison Qualität, die zum Mitmischen taugte. Doch die Grünweißen haben es bisher nicht geschafft, Kontinuität in die Leistungen zu bringen. Siege in Schielberg und gegen Rüppurr waren Highlights; ansonsten erschienen die Leistungen in Grau und Platz 7 mit 12 Punkten ist nicht das, was sich der Trupp von der Fasanengartenmauer ausmalte. Ein Sieg im kommenden Spiel könnte die Blickweise wieder erhellen. 

SV Hohenwettersbach
(1.)

:

ESG Frankonia Karlsruhe
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 8.Spieltag
Sonntag - 08.10.2017
15:00 Uhr
Emre Bakar
3:0

Zwei Überraschungsmannschaften im direkten Duell, wobei der SV Hohenwettersbach die Hosen anbehalten sollte. Deutlich konnten die Eisenbahner auf’s richtige Gleis verfrachtet werden, als man im Mai vorstellig wurde. Hovestadt, Wietzke, D.Müller und Löffler schossen ein feines 4:0 heraus. Auch im kommenden Spiel kann der Sieger eigentlich nur SVH heißen. Die Mannschaft ist super drauf und führt das Feld der C1 souverän an. Nach dem 4:0 über Schlusslicht Auerbach II stehen sieben Siege und ein Unentschieden im Verlauf der letzten acht Spielen auf dem Konto (30:5 Tore) in denen Goalmann, Mangler, seit 188 Minuten keinen Gegentreffer mehr vermerkte. Wie wollen die Frankonen die beste Liga-Defensive (5) knacken? Wie will die ESG den zweitbesten Staffel-Sturm (26) im Zaum halten? Alleine mit gestiegenem Selbstbewusstsein wird das nicht klappen. So hoffen die Eisenbahner auf einen Sahnetag und Fortuna. Drei der sechs Treffen ging an den SVH; zweimal gewannen die Frankonen (3:1:2,12:7) - der Ausgleich wäre eine Sensation.

Karlsruher FV
(9.)

:

ATSV Mutschelbach III
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 8.Spieltag
Sonntag - 08.10.2017
15:00 Uhr
Roland Schneck
2:1

Mittelfeldgeplänkel in Rüppurr, wenn der Neunte den Zehnten empfängt. Beide Teams besitzen dato 10 Punkte und für beide Mannschaften zählt das Hier und Jetzt. In Mutschelbach wurde zuletzt ein Sieg erwirtschaftet (4:0); doch insgesamt ist das Auftreten der Dritten mit »durchwachsen« zu bezeichnen. Der Gastgeber konnte zuletzt überzeugen; musste sich aber in der vergangenen Woche überraschend dem SC Schielberg beugen (1:2). Die Hauri-Jungs arbeiten weiter daran, das Gefüge zu stabilisieren und drum ist der Mannschaft schon im kommenden Spiel wieder alles zuzutrauen. Zehn Punkte und 12:3 Treffer gelangen der zweitbesten Liga-Defensive (8) in den letzten vier Heimspielen. Fortsetzung soll folgen. Die einzigen beiden Spiele in der C-Klasse fanden auf dem Gelände des ATSV statt. Das Hinspiel gewann der »Altmeister« 1:0. David Deck hieß der Schütze. Im Rückspiel sah’s lange Zeit so aus, als solle kein Treffer fallen. Dann inszenierten beide Teams aber noch vier Einschüsse (1:3) in einem verdammt fairen Spiel. Frank Menzel musste dazumal nur die Schützen notieren.

TSV 1907 Etzenrot
(15.)

:

TSV Wöschbach
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 8.Spieltag
Sonntag - 08.10.2017
15:00 Uhr
Florian Traut
0:2

Das Duell der »Nullsiebener« in der Jahnstraße zu Waldbronn. Im letzten Jahr endete dieses Treffen mit einem 2:1 für den Hausherrn. Köhler und Merz drehten eine Ott-Führung im Finish. In der aktuellen Saison dienen die Leistungen beider Mannschaften nicht gerade dafür, Werbung für den »Fußball auf dem Dorf« zu machen. Die Einheimischen haben bisweilen keinen einzigen Saisontreffer (0:19) markiert - seit 548 Minuten suchen die Stubenrauch-Buben die Öffnung beim Gegner. Wöschbach überraschte am vergangenen Spieltag mit einem 4:1 über den Nordwesten. Neben einem Sieg am grünen Tisch das einzige Highlight im laufenden Spielbetrieb. In der Ferne hat die zweitschwächste Defensive (29) seit drei Spielen keinen Punkt mehr geholt (2:17 Tore). Die Hoffnung für das Heimteam das erste Tor; den ersten Punkt oder womöglich, den ersten Sieg einzufahren?


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Dominik »Topf« Rosswag vom FC West II
Foto - pfoschdeschuss


»Patte« Leibold vom FC West II
Foto - pfoschdeschuss


Spielertrainer, Daniel Pfeiffer, vom FC West II
Foto - pfoschdeschuss