9.Spieltag - Nachschau


FV 04 Wössingen II
(15.)
1
:
1
TSV Etzenrot 1907 II
(11.)


(46.)  Patrick Schwalbe
0
1
:
:
1
1
Michael Jourdan  (28.)


VfB 04 Grötzingen II
(3.)
0
:
4
SC Schielberg
(1.)


0
0
0
0
:
:
:
:
1
2
3
4
Yaya Jadama  (18.)
Mathias Wieland  (28.)
Sekander Yaqubi  (39.)

Eduard Klein  (90.)


TSV Wöschbach 1907
(7.)
0
:
2
SV Hohenwettersbach
(5.)


0
0
:
:
1
2
Justus Poetzsche  (71.)
Justus Poetzsche  (74.)


ESG Frankonia Karlsruhe
(8.)
2
:
1
SC Neuburgweier II
(15.) •

(13.)  Manuel Kuhn
(80.)  Pascal Zimmerer
1
2
2
:
:
:
0
0
1


Elvir Osmanovic  (90.)


SpG Herrenalb
(2.) •
5
:
1
TSV Pfaffenrot II
(14.)

(3.)  Robin Rieger

(32.)  Felix Daub

(46.)  Robin Rieger
(56.)  Robin Rieger
(70.)  Leonard Meixner
1
1
2
3
4
5
:
:
:
:
:
0
1
1
1
1
1

Christian Axtmann  (18.)


Germania Karlsruhe
(6.)
10
:
1
PS Karlsruhe II
(9.)

(5.)  Michael Kuhn
(15.)  Ivan Selimanovic
(50.)  Maseh Maudody

(55.)  Maseh Maudody
(60.)  Sven Fietz
(65.)  Maseh Maudody
(70.)  Maseh Maudody
(75.)  Maseh Maudody
(80.)  Maseh Maudody
(85.)  Maseh Maudody
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
10
:
:
:
:
:
:
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
1










Marcel Westermann  (88.)


FV Sulzbach
(4.)
4
:
0
FC Vikt.Jöhlingen II
(10.)

(18.)  Harun Cinar
(27.)  Harun Cinar
(78.)  Michele Fortino
(89. Elfmteer)  Hakki Sahin
1
2
3
4
:
:
:
:
0
0
0
0




9.Spieltag - Vorschau

FV 04 Wössingen II
(15.)

:

TSV Etzenrot 1907 II
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C 1 - 9.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
13:00 Uhr
Gerhard Elser
1:2

Torlos in Waldbronn … blieben die Mannschaften beim einzigen Treffen im Freundschaftskick 2016 (0:0). Ansonsten ließ man diese beiden Teams bisweilen nicht aufeinander los. Das soll sich mit dem Anpfiff am kommenden Sonntag ändern, wenn die Hausherren eine Mannschaft stellen können, denn am vergangenen Mittwoch konnte kein Team ins Rennen geschickt werden. Nach einem vielversprechenden Auftakt (2:2 gegen Germania Karlsruhe) folgten fünf Schlappen in Serie, die das »Sieglos-Szenario« auf einen Punkt aus den letzten sieben Spielen hievt (8:23 Tore). Nun will man am kommenden Sonntag die Kuh vom Eis holen und dabei hoffen, dass der Untergrund dick genug ist. Der Gast freut sich, dass abermals gegen Neuburgweier II eine geräumige Serie beendet werden konnte. Im Hinspiel war es die üppige Gesamtserie - nun hieß es wieder 4:1 und Etzenrot fuhr nach 19 vergeblichen Reisen (10:59 Tore) erstmals einen Auswärtssieg ein. Jetzt will man mehr und beweisen, dass man auch gegen andere Mannschaften im Stande ist, zu gewinnen.

VfB 04 Grötzingen II
(3.)

:

SC Schielberg
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C 1 - 9.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
13:00 Uhr
Robert Rapp
2:2

Die aktuell beste Reserve der C1 erwartet einen hartnäckigen Meisterschaftsanwärter im Bruchwald-Stadion. Die wurden unter Woche um ihren Kick gebracht, denn die Viktoria II aus Jöhlingen trat nicht an. Die Trauth-Truppe bleibt auf dem 1.Tabellenplatz und erhofft sich im Härtetest am kommenden Sonntag einen weiteren Dreier. Die Voraussetzungen sind gut; seit 224 Fernminuten haben die »Schwobe« keinen Gegentreffer mehr kassiert und in den vergangenen neun Saisonspielen kam das Geflecht aus zweitbester Offensive (25) und zweitbester Defensive (6) auf bunte 25 Punkte (28:7 Tore). Starke Leistung der Jungs vom Berg. Die Grötzinger wittern die Überraschung, denn die Form ist aktuell atemberaubend stark. Sechs Siege in Serie (24:5 Tore) und 228 Minuten ohne Gegentreffer. »Überraschung?« Selbstbewusst gehen die Jungs vom Bruchwald-Stadion ins kommende Match und wollen keineswegs was hören von einer Sensation. Die starken Jünglinge in blauweiß haben die Chance aufzuschließen und dafür muss ein Sieg her. Der ist eingeplant und soll das Vorhaben, B-Klasse, unterstreichen.

TSV Wöschbach 1907
(7.)

:

SV Hohenwettersbach
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C 1 - 9.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Norbert Blöth
1:2

Wir wissen nicht, was in Hohenwettersbach das Leistungsvermögen Jahr für Jahr hemmt - wir wissen aber sehr wohl, dass die Blaugelben im dritten Jahr beabsichtigen, aufzusteigen und die Qualität besitzen die »Spengler«. Doch so sicher wie der Nikolaustag kommt der Einbruch auf dem Berg. Wieder starteten die Akyol-Buben famos und wieder kam der Zerfall der »Hofmer«. Der drittbeste Sturm verlor die Spiele gegen die Reserven des SC Neuburgweier und PS Karlsruhe und ließ Punkte gegen die Eisenbahnler. Zwei »Duppen« aus den letzten vier Spielen (4:6 Tore) … viel zu wenig, um den Standhaften die Wurst vom Brot zu klauen. Beim TSV aus Wöschbach werden kleinere Werte vermittelt. Die Mannschaft befindet sich nach Jahren des Aderlass auf einen gesunden Weg und in der laufenden Saison will man bestmöglich viel einpacken. Zuletzt lautete das Volumen, zehn Punkte aus den letzten vier Heimspielen (15:5 Tore). Das »ewig grüßt das Murmeltier-Duell« im Hohberg-Stadion zu Wöschbach. Deutlich endeten die Rutschen im letzten Jahr, als die »Spengler« einem 8:1 in der Heimat ein 6:0 in Wöschbach folgen ließen. Fünf der vierzehn Bunden gingen auf das Konto von Lindenfelser. Ein Jahr zuvor war es aber der TSV, der 6 Punkte (3:1,1:0) gegen die Blaugelben abräumte.

ESG Frankonia Karlsruhe
(8.)

:

SC Neuburgweier II
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C 1 - 9.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Steven Fetters
2:1

Der eingefleischte »Weirer« wird ohne Navi das ESG-Gelände und dessen Einfahrt finden. Der ein oder andere wird sich zwangsläufig durchfragen müssen. Es ist das erste Mal, dass die Reserve des SC zu den Eisenbahnlern muss. Der Gast zeigte ebenso wie der Gastgeber zuletzt gute Leistungen. Beide Teams konnten in den letzten Wochen dem hochdotierten SV Hohenwettersbach Punkte entwenden; »Weier« unterlag nun dem TSV Etzenrot zum zweiten Mal in der laufenden Saison 1:4; die Frankonen holten 4 Punkte aus den letzten beiden Spielen (5:2 Tore). Starke Leistung der zweitfairsten Mannschaft mit einem Faible fürs Remis (2:3:2), aktuell Achter der Tabelle.

SpG Herrenalb
(2.)

:

TSV Pfaffenrot II
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C 1 - 9.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Roland Bühler
5:0

Duell in den Tiefen des Schwarzwaldes. Der Topfavorit auf die Meisterschaft erwartet die strauchelnde Reserve aus dem Marxzeller Ortsteil, Pfaffenrot. Kurze Anfahrt, geringe Siegeschancen? Könnte man meinen bei einem Punkt aus den letzten dreizehn Auswärtsspielen (7:57 Tore). In den letzten drei Saisonpartien hing das Punktekonto der Steinbrenner-Garde fest; null Punkte und 3:13 Treffer für die zweitschwächste Defensive (32 Gegentreffer) der Liga. Die Gäste, als fairste Mannschaft der Staffel verschrien, werden gegen diese Herrenalber wohl keine Chance haben. Die Hausherren reagierten etwas enttäuscht, dass Wössingen II unter der Woche die Punkte mit der Post gen Schwarzwald schickte. Die Kopf-Jungs kamen zum Dreier (3:0); hätten wohl aber lieber aktiv eingegriffen, nachdem man in der Vorwoche spielfrei war. Sieben Siege in Serie (27:3 Tore) stehen im Matchplan und das heimische »Sportplatzheftle« redet von 22 Heimspielen ohne Niederlage (17:5:0,83:27 Tore). Bester Sturm (24 Saisontore) und beste Abwehr (4 Gegentore) auf dem Weg zum siebten Saisonsieg …

Germania Karlsruhe
(6.)

:

PS Karlsruhe II
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C 1 - 9.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Ahmet Ince
4:1

Stadt-Duell an der Fasanengartenmauer im zentralen Städtle. Die Reserve des PS Karlsruhe macht sich auf, um im Schlossgarten zu fabrizieren. Favorit, so sollte man meinen, sind die Hausherren. Doch mit dieser Rolle konnten sich die Orsolic-Jungs bisweilen nicht anfreunden. Zwar holte Germania 7 Punkte aus den letzten drei Spielen (11:4 Tore), doch mit einem Abstand von 11 Punkten auf den Spitzenreiter könnte der Zug bereits abgefahren sein. Die hochgehandelten Germanen, zweitbestes Team der letzten Rückrunde, glänzten bislang mit 17 gelben Karten. PSK Karlsruhe II hat mit drei Platzverweise und 14 Verwarnungen ähnliche Probleme. Nach dem 3:2-Sieg über den SV Hohenwettersbach geht man mit Selbstvertrauen ins kommende Spiel. Wichtig wird sein, wie sich die schwächste Liga-Defensive (34 Gegentreffer) im Schlosspark verkauft. Germania ist der klare Favorit und es sollten sich nicht allzu viele Möglichkeiten für die »Post« ergeben.

FV Sulzbach
(4.)

:

FC Vikt.Jöhlingen II
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C 1 - 9.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Peter Endisch
2:0

Die Relegation zum Aufstieg in die B-Klasse brachte beide Teams 2014 zusammen. Damals mussten die Frondeure auf der GSK-Wiese in Rappenwörth antreten und die »Ullebächer« machten die Begegnung zu ihrer. Umgebung und Schützen machten diesen Fight zu einen osmanischen Abend. Kabas brachte die Sulzbacher in Führung, die Sariisik noch vor dem Wechsel egalisieren konnte. Erneut Kabas, Cinar und Sahin sorgten dann für die Entscheidung (4:1). Der FV feierte kurz drauf den Aufstieg in die B-Klasse. Inzwischen steht man sich in der C1 gegenüber und auch im kommenden Spiel sollten die Sahin-Jungs der Favorit sein. Die Rohwedder-Adjutanten mussten unter der Woche die Kiste gegen Schielberg absagen; ein Punkt aus den letzten vier Fahrten (1 Punkt,5:14 Tore) trüben den konstanten Gesamteindruck der »Kreizköpf« mit Hang zu Gelbrot (2 gelbrote Karten). Die Sulzbacher überzeugten hingegen und holten vier Heimsiege in Folge (17:5 Treffer). Sechzehn Punkte stehen dem Sahin-Trupp aktuell zu Gute und die Truppe aus der Bergstraße erfüllte den Anspruch in allen Belangen. Im vergangenen Spiel bei den Karlsruher Germanen zeigten die Jungs Moral und kamen im Endspurt zum Punkt (2:2).


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Kevin Trinquart von Germania Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Ilyas Avci vom FV Sulzbach
Foto - pfoschdeschuss


Harun Cinar vom FV Sulzbach
Foto - pfoschdeschuss



Christian »Fuzzi« Ortmann von Germania Karlsruhe