13.Spieltag - Nachschau


TSV Auerbach II
(16.)
-
:
-
Karlsruher FC West II
(11.)
Spielausfall

FC Alem.05 Eggenstein II
(5.)
-
:
-
ASV Hagsfeld II
(1.)
Spielausfall

ESG Frankonia Karlsruhe
(9.)
-
:
-
ATSV Mutschelbach III
(10.)


SpG Herrenalb
(8.)
-
:
-
SV Nordwest Karlsruhe
(14.)
Spielausfall

Germania Karlsruhe
(4.)
-
:
-
TSV Etzenrot
(15.)
Spielausfall

SV Hohenwettersbach
(2.)
-
:
-
Karlsruher FV
(7.)
Spielausfall

DJK Rüppurr
(3.)
-
:
-
FV Sulzbach
(12.)
Spielausfall

TSV Wöschbach
(13.)
-
:
-
SC Schielberg
(6.)
Spielausfall


13.Spieltag - Vorschau


TSV Auerbach II
(16.)

:

Karlsruher FC West II
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 13.Spieltag
Sonntag - 25.02.2018
12:00 Uhr
Siegfried Tretter
1:2

Für die Heimmannschaft steht nach dem Neubeginn im Winter erst einmal die personelle Stabilisation der gebeutelten Zweiten auf dem Programm. Überdies hinaus würden die Karlsbader gerne früher oder später die ersten Punktesammlungen einstreichen. Zwei »Duppen« aus den vergangenen 20 Spielen (17:76 Tore) und 194 Minuten ohne einen Treffer … Das Schlusslicht (1 Punkt) hat en masse Baustellen, die es zu schließen gilt. Anders als die Stadt Karlsruhe, will man am Mühlenweg neue vermeiden, bevor alte geschlossen werden. Der Gast sieht sich ebenso in der Pflicht … Schließlich wollte man vor der Saison ein Wörtchen in der Beletage mitreden. Der 12.Tabellenplatz ist nicht der Anspruch, den man in der Hertzstraße hegte. Mit doppelt so viel Niederlagen wie Siege will man das neue Kalenderjahr angehen. Mit drei Niederlagen am Ende des letzten Jahres wurde 2017 beendet (3:12 Tore).   

FC Alem.05 Eggenstein II
(6.)

:

ASV Hagsfeld II
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 13.Spieltag
Sonntag - 25.02.2018
12:00 Uhr
Ludwig Kunz
1:3

Nur noch einen Punkt trennen die Hagsfelder vom Verfolger, SV Hohenwettersbach, bei denen die ASV-Recken ihren letzten Auftritt im letzten Jahr verloren. Im ersten Spiel des aktuellen Kalenderjahrs muss der beste Liga-Angriff (53) wieder zünden um die alemannischen Hausherren zu bezwingen. Alemannia II, um ein Haar im letzten Jahr aufgestiegen, zeigt sich bisweilen von der C1 beeindruckt und kann nicht in die Rolle eines Ambitionierten schlüpfen. Derzeit stehen die Dommer-Jungs 8 Punkte vom Zweiten, SV Hohenwettersbach, entfernt. Trotz 8 Siegen und 5 Niederlagen weist das Torverhältnis ein Minus auf (28:30 Tore). Ein Erwerb gegen die anreisende Formation aus Hagsfeld könnte den »Krabben« einen Motivationsschub verleihen. Torlos (0:0) endete das letzte Spiel der beiden Mannschaften 2011 in der C2. Schon ne Weile her und dennoch eine Vorgabe, die den Hausherrn beflügeln könnte.

ESG Frankonia Karlsruhe
(9.)

:

ATSV Mutschelbach III
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 13.Spieltag
Sonntag - 25.02.2018
14:00 Uhr
Tim Rößler
1:1

Der Neunte empfängt den Zehnten … zweimal fand diese Union zusammen und in beiden Fällen blieb das jeweils heimische Team ohne Treffer. So gewann 2015 Mutschelbach III an der Allee 4:0 (Wild,Konstandin,Rupp,Schymainsky) bevor sich die »Eisenbahn« mit einem 1:0 in Karlsbad revanchierte (Fischer). Beide Teams haben 17 Punkte ohne Möglichkeiten und Ängste zu besitzen. Ein bißchen wie Erbseneintopf am Sonntag. Der Neunte der Fern-Tabelle konnte aus den letzten vier Reisen nur einen Punkt einbehalten (2:8 Tore). Der Heim-Siebte durfte hingegen das letzte Saisonspiel mit einem Dreier ausmalen und will weiter im einstelligen Tabellenfeld schwelgen. Mit einem Remis würde man dieses Vorhaben realisieren - mit einem 0:0 könnte man den unvorteilhaften Nimbus der heimischen »Null« aufrechthalten. 

SpG Herrenalb
(8.)

:

SV Nordwest Karlsruhe
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 13.Spieltag
Sonntag - 25.02.2018
14:00 Uhr
Thomas Klinger
3:1

Benjamin »Nussi« Nußhardt wurde beim letzten Nordwest-Gastspiel im Oktober 2016 zum König der Kurortes gekürt. Seine zwei Treffer sorgten für einen Sieg der Grünweißen in Bad Herrenalb. Marcel Huck konnte zwischenzeitlich zum 1:1 egalisieren. Im kommenden Spiel will die Heimmannschaft daheim unbesiegt bleiben (3:3:0); über die Saison hinaus hat der Achte seit neun Heimspielen keine Niederlage mehr erleiden müssen (5:4:0,32:16 Tore). Dass der Nordwesten als zweitschwächste Fern-Equipe an diesem Zyklus kratzen könnte, ist unvorstellbar, zumal Grünweiß bereits seit acht Auswärtsspielen ohne Sieg daherkommt (1 Punkt,10:29 Tore). Die drittschwächste Defensive (37) reist als Außenseiter ins Albtal und wird wohl auch das vierte Spiel in Serie ohne Punkte in die Annalen verfrachten (0:0:3,1:8 Tore). Für den Hausherrn heißt’s aktuell lediglich, die enttäuschende Saisonbilanz etwas aufwerten zu können. 

Germania Karlsruhe
(4.)

:

TSV 1907 Etzenrot
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 13.Spieltag
Sonntag - 25.02.2018
14:00 Uhr
Michael Wendling
3:0

Wenn die zweitbeste Defensive (16) den schwächsten Sturm erwartet (3) dann sollte die Null im eigenen Motorraum gewahrt sein. Somit sollte ein eigener Treffer zum sicheren Heim-Dreier verhelfen. Etzenrot, seit nunmehr 12 Spielen ohne Sieg (1 Punkt,3:35 Tore) reist chancenlos in den Schlosspark. Es wird wohl bei einem Besuch des Schlosssees bleiben. Druck besitzt hingegen Germania Karlsruhe, die sich durch launenhaften Resultaten ins Hintertreffen beförderten. Mit einem Spiel und 6 Punkten Rückstand auf den Zweiten muss nun ein Sieg auf heimischer Wiese her. Zuletzt gelang das viermal in Folge (12 Punkte,10:2 Tore). Die Fasanengartenmauer als Festung? Spiele gegen Etzenrot? Wie McDonald’s-Verpackungen am Straßenrand. Es gibt viele davon. Die Hälfte gewann Germania (4:1:3,20:11 Tore) und auch im kommenden Spiel kann’s eigentlich nur ein rotschwarzgelbes Dreigestirn geben. Meguidi (3) und Schroeder erzielten im August 2016 ein üppiges 4:0 für den Hausherrn - der letzte Besuch einer TSV-Equipe im Hardtwald.

SV Hohenwettersbach
(2.)

:

Karlsruher FV
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 13.Spieltag
Sonntag - 25.02.2018
15:30 Uhr
Andreas Dickemann
2:2

Beide Mannschaften haben das Ziel, B-Klasse, vor Augen. Schon alleine aus diesem Grund könnte das kommende Spiel zu einem echten Knaller werden. Hier, die jugendliche Frische auf Seiten der Hohenwettersbacher und dort, in den Reihen des KFV, die geballte Erfahrung. Sieben Punkte und 11:3 Treffer holten Hauri und Co aus den vergangenen drei Spielen; dreizehn »Duppen« sind’s beim Akyol-Clan aus den vergangenen sechs Einheiten (17:7 Tore). Wenig Mühe hatte der SV beim Besuch der Altmeister im letzten Jahr. Eisenmenger, Lino Müller und Bargen steuerten drei Treffer beim 3:0-Heimsieg bei. Im anstehenden Kräftemessen, in dem sich der Sechste, der Heimmannschaften und der Sechste, der Fern-Elfen, gegenüberstehen, wird’s spannend und voraussichtlich knapp zugehen. Mit Andreas Dickemann hat die Schiri-Gilde einen Topmann zu einem Toptreffen geschickt.

DJK Rüppurr
(3.)

:

FV Sulzbach
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 13.Spieltag
Sonntag - 25.02.2018
14:00 Uhr
unbekannt
2:2

Die Katholiken gehen ins letzte Halbjahr ihres Bestehens. Die Grünweißen werden in einem Rüppurrer Gesamtverein aufgehen, das Gros wohl nach Bulach umsiedeln. Zuvor wollen sich die »Rieberger« aber noch einen Topplatz sichern. Die letzten beiden Treffen in der Battstraße fanden 2007 den Weg in die Annalen. Einem 7:3 der Rüppurrer folgte ein 1:0 der »Ullebächer« wenige Monate später. Rüppurr sollte nach zuletzt 9 Punkten aus drei Heimspielen (13:3 Tore) mit dem zweitbesten Sturm (46) im Schlepptau, der Favorit sein. Für den FV zählt momentan nur das blanke Wettbewerbs-Denken. Man will nicht noch weiter abrutschen. Schon jetzt stehen nur drei Erste in der Karlsruher Vereins-Hierarchie hinter den Schwarzroten. Aber gerade im Fernverkehr gab’s in den letzten Monaten nicht viel zu ernten. Ein Punkt aus den vergangenen vier Fahrten (8:17 Tore) verderben dem Fern-Zwölften die Lust am Reisen.  

TSV Wöschbach
(13.)

:

SC Schielberg
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 13.Spieltag
Sonntag - 25.02.2018
14:00 Uhr
Roland Schneck
1:2

Zum elften Mal stehen sich Wöschbach und Schielberg gegenüber. Noch führen die Hausherren die Historie an (5:2:3,23:11), doch der Vergleich hinkt im Bezug auf die aktuelle Leistungsstärke. Der TSV ist aktuell die drittschwächste Erste im Karlsruher Kreis und es gibt aktuell keine Anzeichen, dass man daran was ändern könne. Aber gerade am heimischen Hohberg konnten immerhin zwei der drei Saisonsiege erzielt werden. Gar drei Siege sprangen aus den vier Schielberg-Gastspielen heraus (2:1,3:0,0:0,5:1). Derzeit warten Belsito’s Buben allerdings vier Spiele lang auf einen Punkt (3:16 Tore). Die Schielberger wollen den ersten Sieg in den Bruchwiesen einholen und die Voraussetzungen sind nicht allzu übel. In den letzten fünf Reisen sind die Traudt-Adjutanten unbesiegt (13 Punkte,10:3 Tore); die Ferntabelle outet die »Dachtrofschwoben« als viertbeste Auswärts-Allianz. Auch wenn man insgesamt der Spitze hinterherhinkt, könnten mit einem Sieg die Topplätze herangezoomt werden.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Kevin Konkoll vom Altmeister, Karlsruher FV
Foto - Sven Waeldin


Abel Gherezghiher vom Spitzenreiter, ASV Hagsfeld II
Foto - pfoschdeschuss


Sandro Cavoto von der DJK Rüppurr
Foto - pfoschdeschuss


Johannes Penka von der DJK Rüppurr
Foto - Marvin Güngör