13.Spieltag - Nachschau


TSV Auerbach II
(16.)
-
:
-
Karlsruher FC West II
(11.)
Spielausfall

FC Alem.05 Eggenstein II
(5.)
-
:
-
ASV Hagsfeld II
(1.)
Spielausfall

ESG Frankonia Karlsruhe
(9.)
-
:
-
ATSV Mutschelbach III
(10.)


SpG Herrenalb
(8.)
-
:
-
SV Nordwest Karlsruhe
(14.)
Spielausfall

Germania Karlsruhe
(4.)
-
:
-
TSV Etzenrot
(15.)
Spielausfall

SV Hohenwettersbach
(2.)
-
:
-
Karlsruher FV
(7.)
Spielausfall

DJK Rüppurr
(3.)
-
:
-
FV Sulzbach
(12.)
Spielausfall

TSV Wöschbach
(13.)
-
:
-
SC Schielberg
(6.)
Spielausfall


13.Spieltag - Vorschau


TSV Auerbach II
(16.)

:

Karlsruher FC West II
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 13.Spieltag
Sonntag - 12.11.2017
12:30 Uhr
Nathalie Kiefer
1:3

Der neunzehnte Versuch für den »Kugelbax«, einen Dreier anzuwerben. Zwei Punkte und 17:68 Treffer resultieren aus dieser langen Zeit. »Nur« den zweitschwächsten Sturm (5) und »nur« die zweitschwächste Defensive (39) besitzt das fairste Team und Schlusslicht der Staffel. In den letzten Wochen konnte man dezente Fortschritte beim Karlsbader Club entdecken - allerdings so minimal, dass man es aufgrund der Resultate kaum erkennen konnte. Den kommenden Gegner und auch Schiedsrichterin, Nathalie Kiefer, werden erstmals im Pneuhage-Stadion begrüßt. Der Gast hatte sich eigentlich das Ziel gesetzt, ein Wörtchen um vordere Plätze mitzureden. Die Realität ist jedoch meilenweit von der Zielsetzung entfernt. Ein Hoch konnte man in den vergangenen Wochen kaum erkennen und auch die letzten beiden Spiele (2:9 Tore) gingen jeweils an die Gäste. Vielleicht die Chance für die Heimmannschaft eine lange Serie zu beenden.

FC Alem.05 Eggenstein II
(5.)

:

ASV Hagsfeld II
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 13.Spieltag
Sonntag - 12.11.2017
12:30 Uhr
unbekannt
0:2

Das letzte Treffen der beiden Reserven aus dem Jahre 2011 endete torlos, 0:0. Nun hoffen wir mal, dass uns das kommende Spiel ein paar Buden beschert. Die Alemannen II, immerhin Dritter in der letzten Saison und nur durch eine »Flex-Geschichte« an der Relegation gehindert, verlor vor heimischer Kulisse erst ein Spiel und steht 3 Punkte hinter dem Zweiten. Die Niederlage, schmerzhaft wie unvorteilhaft, am vorletzten Spieltag gegen den KFV. Da haben beide Mannschaften was gemeinsam, denn auch der unangefochtene Spitzenreiter aus Hagsfeld musste gegen den »Altmeister« die einzige Saisonniederlage beziehen (0:3). Sieben Spiele her und seither stehen 21 Punkte und 24:8 Treffer beim stärksten Sturm (48), und der Vormarsch auf den ersten Tabellenplatz. Vier Punkte stehen zwischen der Ender/Kammerer-Gesellschaft und die sollen auch nach dem kommenden Spiel Bestand haben beim auswärtsstärksten Trupp der C1.

ESG Frankonia Karlsruhe
(9.)

:

ATSV Mutschelbach III
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 13.Spieltag
Sonntag - 12.11.2017
14:30 Uhr
Eberhard Unger
1:1

Winterzeit - Anti-Reservisten-Zeit … Der Trainingsbetrieb wird schwächer und die Reserven müssen darunter leiden. Jetzt wissen wir nicht, ob auch der ATSV III hiervon in Mitleidenschaft gezogen ist, doch das Gesamtwerk, ATSV, wirkt etwas enttäuschend. Die Kreisliga-Reserve steht »nur« auf Platz 10; einen Punkt und einen Platz hinter dem kommenden Gegner. Die letzten drei Auswärtsspiele mussten die Bodemer-Buben allesamt mit 0 Punkten abgeben (1:7 Tore). Konträr hierzu die Resultate zwischen den beiden Mannschaften vor zwei Jahren. Mutschelbach III gewann an der Allee 4:0 (Wild,Konstandin,Rupp,Schymainsky) bevor die »Eisenbahner« an der Waldenderstraße durch einen goldenen Treffer von Fischer einen Dreier einpeitschten, Ein Punkt soll’s am kommenden Sonntag für die ESG werden, damit die Oheim-Artillerie die Ein-Punkte-Distanz halten kann. Doch gerade in den vergangenen Wochen hat das Überraschungsteam der Anfangszeit ordentlich Gegenwind verspürt. Nur zwei Punkte sprangen aus den letzten fünf Spielen heraus (8:13 Tore). 

SpG Herrenalb
(8.)

:

SV Nordwest Karlsruhe
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 13.Spieltag
Sonntag - 12.11.2017
14:30 Uhr
Norberth Blöth
2:0

Einen enttäuschenden 8.Tabellenplatz besiedeln dato die Spielgemeinschaft aus dem Schwarzwald um Coach, Kopf. Wir hatten die Schwarzwald-Buben auf dem Zettel, was eine Mitgliedschaft im elitären Kreis betrifft. Kampfstark, erfahren und gewachsen schien uns die Garde aus dem Albtal. Derzeit hat der Zweite der Tabelle fast doppelt so viele Punkte eingespielt, wie die SG … Doch daheim sind die »Buam« eine Macht, vorallem wenn Fußball in der Hindenburgstraße gespielt wird. Hier tun sich doch etliche Mannschaften schwer und somit sind die Hausherren seit 8 Heimspielen unbesiegt (5:3:0,29:13 Tore). Nur mit Heimstärke kannst du halt am Ende der Saison keinen Aufstieg feiern. Im kommenden Spiel soll wieder ein Sieg im pittoresken Neusatz gefeiert werden, denn mit dem SV Nordwest kommt eine Equipe, die im Gegensatz zur letzten Saison den Schrecken verloren hat. Der Vierzehnte  hat noch kein einziges Auswärtsspiel gewonnen und steht nicht zu Unrecht auf den vorletzten Platz der »Fernlinge«. Keine Treffer in den letzten 259 Minuten in der Fremde; die Frage nach dem Sieger sollte sich nicht stellen. Im letzten Jahr spielte noch ein »Nussi« Nußhardt bei Grünweiß. Er entschied mit zwei Einschüssen den Schwarzwald-Ausflug zu Gunsten der »Sechz’ger«.

Germania Karlsruhe
(4.)

:

TSV Etzenrot
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 13.Spieltag
Sonntag - 12.11.2017
14:30 Uhr
Sven Dziersk
4:0

Ein Dreierpack von Meguidi und ein Einschuss von Schroeder waren im letzten Jahr ausschlaggebend für einen mehr als deutlichen Heimsieg der Germanen gegen den TSV Etzenrot (4:0). Das drittbeste Heimteam ist nach fünf Siegen (12:1 Tore) auf dem Weg dorthin, wo man unbedingt hinwollte, in die Aufstiegsränge. Der liegt näher als die Trainigsjacke von Alois Schwartz, denn mit dem TSV aus Etzenrot kommt eine Riege, die sich an einem Punkt aus den letzten elf Spielen ergötzte (3:31 Tore). Die zweitfairste Mannschaft schoss im Saisonverlauf magere 3 Treffer und wartet händeringend auf einen Triumph. Es ist keine Frage, dass die Germanen einen entscheidenden Schritt in Richtung, Lorbeer, machen werden. Die Orsolic-Truppe, für uns die zweitstärkste hinter Branchenführer, ASV Hagsfeld II.

SV Hohenwettersbach
(2.)

:

Karlsruher FV
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 13.Spieltag
Sonntag - 12.11.2017
14:30 Uhr
Steven Fetters
2:2

Für uns ist dieses Spiel der Brüller an diesem Tage. Der Altmeister überzeugt zumeist gegen Spitzenmannschaften und ließ allzu viele Punkte gegen Mannschaften der goldenen Mitte liegen. Am kommenden Spieltag sind die Hauri/Werling-Jungs gefordert und brennen wie Frittenfett. Sechs Punkte holten die Schwarzroten in den letzten beiden Auswärtsspielen (8:2 Tore) und auch wenn die Jungs aus Rüppurr 8 Punkte hinter Hohenwettersbach residieren, sehen wir den Gast keinesfalls aus Außenseiter. Die Frage wird sein, ob Neuzugang und Ex-Profi, Dominik Werling, bereits spielberechtigt ist. Er wird zweifelsfrei die Qualität beim Altmeister erhöhen. Dem SV haben wir einen schweren Schlussspurt vor dem Weihnachtsfest prophezeit. Hier müssen sie jetzt beweisen, dass sie zu Recht den zweiten Tabellenplatz besiedeln. Nicht wenige Mannschaften hängen den Blaugelben am Allerwertesten und die hoffen, dass sich die Akyol-Allianz im kommenden Spiel Macken einholt. Zuhause sind die »Hof’mer« schwächer als in der Ferne und hier liegt das kleine Problem. Selbstvertrauen müsste vorhanden sein, denn aus den letzten drei Spielen gab’s 7 Punkte und 11:4 Treffer und seit 226 Minuten haben die »Spengler« keinen Gegentreffer mehr bekommen. »Ein Fall für Doc Hammer, Hauri« … Erst eines der sechs Treffen konnten die Gäste gegen den SV Hohenwettersbach gewinnen (3:2:1,12:6 Tore). Im letzten Jahr gab’s nichts zu holen. Eisenmenger, Müller und Bargen erzielten einen 3:0-Sieg.

DJK Rüppurr
(3.)

:

FV Sulzbach
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 13.Spieltag
Sonntag - 12.11.2017
14:30 Uhr
Reinhard Strunz
3:1

Nach dem 1:3 im Spitzenspiel beim ASV Hagsfeld II kommt mit dem FV Sulzbach ein Gegner, den man unbedingt schlagen sollte. Dreizehn Treffer und drei Gegentreffer in den letzten drei Heimspielen brachten 9 Punkte für die grünweiße Katholiken-Gemeinschaft. Der drittbeste Sturm (37) steht punktgleich mit dem Zweiten auf dem dritten Tabellenplatz. Der Heim-Zweite steht vor dem 10.Saisonsieg, wenn am kommenden Sonntag die »Ullebächer« aufschlagen. Zwölfter im Gesamten und Zwölfter im Fernspiegel, mit einem Punkt aus den letzten vier Auswärtsspielen (8:17 Tore). Mit 23 gelben Karten und zwei Platzverweisen stehen die Sahin-Jungs auf dem vorletzten Platz im Diszi-Parameter. Den einzigen Sieg der Sulzbacher wurde beim letzten Spiel in Rüppurr erzielt (2007). Mit einem 1:0 reisten die Rotschwarzen nachhause. Drei weitere Treffen gewann die DJK und einmal zog man ein Unentschieden vor.

TSV Wöschbach
(13.)

:

SC Schielberg
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 13.Spieltag
Sonntag - 12.11.2017
14:30 Uhr
Vasile Ravar
1:3

Gerne würden die Wöschbacher Fans am kommenden Sonntag den dritten Heimsieg der schwächsten Liga-Defensive (40) begutachten. Mit dem SC Schielberg kommt eine Elf, die nicht unschlagbar sind, jedoch 10 Punkte aus den letzten vier Auswärtsspielen einholten (9:3 Tore). Elf ihrer 20 Punkten holten die Traudt-Mannen aus den Spielen im Fernverkehr und das macht den SC, der nur auf dem 6.Tabellenplatz beheimatet ist, so unberechenbar. Wo wir nicht dran vorbeikommen sind 34 gelbe Karten und 3 gelbrote Karten, die nicht gerade für ein faires Gebaren auf dem Platz stehen. Die »Schwobe« sind im Liga-Knigge auf dem letzten Platz zuhause. Das Heimteam verlor die letzten drei Saisonspiele (3:11 Tore) und gilt momentan als die drittschwächste »erste Mannschaft« im Karlsruher Kreis. Maximilian Ott überraschte im letzten Jahr den Gast mit einem Doppelpack (2:1) und sorgte für den fünften Sieg gegen die Albtal-Allianz im zehnten Match (5:2:3,23:11 Tore). Und wenn man die drei Meetings zuvor am Hohberg vergleichen, dann wird uns schnell klar, warum die Schielberger nicht allzu gerne anreisen. Wir können nämlich keinen Sieg der Gäste finden.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Kevin Konkoll vom Altmeister, Karlsruher FV
Foto - Sven Waeldin


Abel Gherezghiher vom Spitzenreiter, ASV Hagsfeld II
Foto - pfoschdeschuss


Sandro Cavoto von der DJK Rüppurr
Foto - pfoschdeschuss


Johannes Penka von der DJK Rüppurr
Foto - Marvin Güngör