18.Spieltag - Vorschau

SpG Herrenalb
(8.)
7
:
0
FV Sulzbach
(11.)

(27.)  Waldemar Bohl
(31.)  Waldemar Bohl
(59.)  Robin Rieger
(64.)  Ahmad Alzubani
(71. Elfmeter)  Robin Rieger
(80.)  Robin Rieger
(87.)  Robin Rieger
1
2
3
4
5
6
7
:
:
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0
0
0



FC Alem.05 Eggenstein II
(6.)
1
:
1
DJK Rüppurr
(3.)


(42.)  Benjamin Groh
0
1
:
:
1
1
Sandro Cavoto  (14.)


TSV Auerbach II
(16.) •
2
:
0
TSV Wöschbach
(14.)

(5.)  Kevin Schmid
(10.)  Sören Kretschmer
1
2

:
0
0



Karlsruher FV
(4.)
3
:
0
ESG Frankonia Karlsruhe
(10.)

(31.)  Daniel Schönwitz
(38.)  Daniel Schönwitz
(56.)  Sven Burkhardt
1
2
3
:
:
:
0
0
0



SV Hohenwettersbach
(2.)
0
:
1
ATSV Mutschelbach III
(9.)


0
:
1
Fabian Becker  (10.)


Germania Karlsruhe
(5.)
2
:
0
SC Schielberg
(7.)

(39.)  Maseh Maudody
(53. Elfmeter)  Ersin Kara
1
2
:
:
0
0



SV Nordwest Karlsruhe
(13.)
0
:
4
ASV Hagsfeld II
(1.)


0
0
0
0
:
:
:
:
1
2
3
4
Philipp Kammerer  (20.)
Alessandro Perchio  (23.)
Alexandru Popan  (36.)
Alessandro Perchio  (41.)


TSV Etzenrot
(15.)
1
:
2
Karlsruher FC West
(12.)


(75.)  Christopher Bongert
0
1
1
:
:
:
1
1
2
Daniel Pfeiffer  (62.)

Daniel Pfeiffer  (83.)



18.Spieltag - Vorschau


SpG Herrenalb
(8.)

:

FV Sulzbach
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 18.Spieltag
Samstag - 10.03.2018
17:00 Uhr
Reinhard Strunz
1:2
2:1

Bereits am Samstag bittet Herrenalb Sulzbach in den Kurort. Die Heimbilanz ist beachtlich und weist 9 Spiele ohne Niederlage auf (5:4:0,32:16 Tore). Die letzten beiden Spiele im Herrenalber Käfig endeten remis; mit 38 Treffern (5.) beweist die Kopf-Kogge Qualitäten im Strafraum des Gegners. Ins Bild einer verkorksten Saison passt ein 1:2 im Hinspiel an der »Alten Reute«. Knab hieß der Knabe, der mit einem Doppel-Einschuss den Kopf-Treffer der Kopf-Bande in den Schatten stellte. Auf dessen Qualitäten hoffen die »Ullebächer« auch im kommenden Gastspiel. Der Vorletzte im Fairness-Bereich zeigte bisweilen keine Konstanz; überraschten ebenso häufig wie sie enttäuschten. Mit welchem Schlachtplan die Sahin-Jünger am kommenden Spieltag auftauchen? Mit einem 2:2 tauschten die Mannen beim letzten Spiel in Herrenalb die Trikots. Kabas und Sahin auf Seiten des Gastes; Weiß und Daub für die Hausherren. Das zweite Remis in elf Spielen (7:2:2,37:21 Tore). 

FC Alem.05 Eggenstein II
(6.)

:

DJK Rüppurr
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 18.Spieltag
Sonntag - 11.03.2018
12:30 Uhr
Michael Wendling
2:4
2:2

Der Heim-Vierte gegen den Fern-Dritten; doch für beide Mannschaften kann der Aufstieg keine Rolle spielen. Neun Punkte Abstand zum Zweiten aus Hohenwettersbach sind kaum wettzumachen; mit 35 Gegentreffern besitzt der Alemanne sein Defizit im Abwehren von gegnerischen Angriffen. Leichtes Spiel für den kommenden Gegner, der immerhin mit dem zweitbesten Sturm (51) erscheint? Keineswegs - die Eggensteiner werden die angepriesene harte Nuss. Die Gäste aus der Battstraße wären sportlich in der Lage aufzusteigen - doch die Rimmelspacher Rotte wird am Saisonende aufgelöst und findet sich als Bestandteil einer Rüppurer Mannschaft wieder. Vorher wollen die Grünweißen ihre Fern-Serie von 215 Minuten ohne Gegentreffer fortsetzen. Bevor Fuchs und Hase sich das Vereinsgelände aber aufteilen, wird die zweite Halbserie bestritten. Im Hinspiel, das einzige Spiel zwischen diesen beiden Mannschaften, gewannen die Grünweißen mit 4:2 (Vester (2),Rittmeier,Weber-Heusler,Kwasny).

TSV Auerbach II
(16.)

:

TSV Wöschbach
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 18.Spieltag
Sonntag - 11.03.2018
12:30 Uhr
Peter Endisch
0:3 (Wertung)
1:2

Es ist ein Duell aus dem Tabellenkeller der niedersten Liga - ein »Schmankerl« wird anders definiert. Im Hinspiel kamen die Wöschbacher zu einen ihrer wenigen Siege ohne auch nur einen Fuß auf den Rasen gesetzt zu haben. Das Spiel wurde mit einem 3:0 für die »Ölfunzle« aus Pfinztal gewertet. Nun hoffen wir mal, dass es am kommenden Sonntag ein Spiel der Praxis wird. Tore garantiert, wenn die zweitschwächste Abwehr (48) die schlechteste Defensive (60) willkommen heißt? Wohl kaum, denn auf der anderen Seite reist der drittschwächste Sturm (16) zum zweitschlechtesten (5). Fünf Saisonspiele wartet der Gast auf einen Punkt (5:23 Tore) - einundzwanzig sind’s beim TSV Auerbach (2 Punkte,17:77 Tore). Beide Teams würden sich sicher über einen Sieg freuen. Zuvor muss aber der TSV nach 284 Minuten treffen; Wöschbach nach 244 Minuten …

Karlsruher FV
(4.)

:

ESG Frankonia Karlsruhe
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 18.Spieltag
Sonntag - 11.03.2018
14:30 Uhr
Reinhard Strunz
3:4
3:1

Wir trauen dem KFV weiterhin den Aufstieg in die B-Klasse zu - die Mannschaft verfügt über hohe Qualität und die Resultate in der nahen Vergangenheit stimmen. Neben der viertbesten Offensive (46) verfügt der Altmeister über die beste Defensive (16). Gemeinsam stehen 296 Heimminuten ohne Gegentreffer (2:0:0,9:0) und fünf Saisonspiele ohne Niederlage (11 Punkte,17:4 Tore) im Kochbuch. Von einer solchen Ausbeute können die Oheim-Jungs von der Allee nur träumen. Erst einen Auswärtssieg fand frankonische Ufer; ein Punkt aus den letzten beiden Spielen (2:4 Tore) stehen im TÜV-Bericht. Die Chancengleichheit ist außer Kraft gesetzt - die Schwarzroten, im kommenden Spiel Gastgeber, werden zum Gasgeber. In der etwas näheren Vergangenheit zeigten die beiden Teams im direkten Duell fatale Defensivfehler und Vollstreckerqualitäten. Fünfzehn Treffer wurden in den letzten beiden Treffen organisiert (3:4,3:5) und keines der letzten fünf Miteinander führte zu KFV-Punkte. Die »Eisenbahner« sind der Angstgegner des »Altmeisters«, was auch in der Historie hervorgeht (3:2:12,26:45 Tore) … bis zum Sonntag.

SV Hohenwettersbach
(2.)

:

ATSV Mutschelbach III
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 18.Spieltag
Sonntag - 11.03.2018
14:30 Uhr
Dr.Lothar Rieth
3:1
2:0

Im Bergdörfchen Hohenwettersbach wird weiterhin vom Aufstieg geträumt - zu Recht. Auswärts (1.) zwar stärker als daheim (5.), erwarten die Akyol-Agenten am kommenden Spieltag die Dritte aus Mutschelbach, Wundertüte der C1. Der drittbeste Sturm (49) will über das Jubiläumstor zum zwölften Saisonsieg kommen und eine erstandene Serie von sieben Spielen ohne Niederlage (5:2:0,21:10 Tore) ausbauen. Das sollte gelingen, denn der ATSV III wird gemocht. Sieben Punkte stemmten die »Spengler« in den drei Spielen gegen die »Waldenser« (3:1,5:1,2:2). Trost’s Treffer im Hinspiel hielt dann auch nur als Trostpreis her, trotzgleich die ATSV-Ikone nach 82 Minuten ausgleichen konnte. Hohenwettersbach bewies konditionelle Stärken und kam durch Müller und Lindenfelser, der bereits zum 1:0 einschoss, zu einem gemächlichen 3:1-Auswärtssieg. Die Gäste kamen am letzten Wochenende zu einem schmeichelhaften 1:0 gegen Schlusslicht, Auerbach II. Dennoch war es das vierte Spiel ohne Niederlage (2:2:0,8:2 Tore). Am kommenden Sonntag wird’s um ein Vielfaches schwerer.

Germania Karlsruhe
(5.)

:

SC Schielberg
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 18.Spieltag
Sonntag - 11.03.2018
14:30 Uhr
Siegfried Gerhold
2:0
2:1

Viele Spiele und doppelt so viele Schielberger Erfolge wie germanische Triumphe (5:1:11,38:41 Tore). Der 2:0-Sieg der Orsolic-Team in der Hinrunde (Kuhn,Schmidt) brach einen langanhaltenden Nimbus der Tannenbaum-Zunft. Zuvor feierte Rotweiß acht Dreier in Folge, wenn der Spielplan Germanen auf die Wiese führte. Aktuell räumt die Liga den Germanen Aufstiegschancen ein, die auch gerne die Schielberger beanspruchten. Der SC ist nach zwei Niederlagen in Folge (2:4 Tore) aber in die Neutralität ausgewichen und steht auf einem 7.Tabellenplatz.  Auswärts stärker als daheim will man nun dem langjährigen Wegbegleiter einen Wechsel erschweren. Sieben Punkte und zwei Spiele fehlen dem Orsolic-Trupp zum Zweiten. Eine überschaubare Geschichte, die mit einem Sieg am kommenden Sonntag noch überschaubarer wird. Vier Heimsiege in Folge (10:2 Tore) öffneten die Pforten zur Chance. Die will man nutzen.

SV Nordwest Karlsruhe
(13.)

:

ASV Hagsfeld II
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 18.Spieltag
Sonntag - 11.03.2018
14:30 Uhr
Gerhard Anderer
1:10
0:3

Wer den Hinspielbesuch des Nordwestens in Hagsfeld mit einem Friseurtermin verwechselt, der hat schlichtweg den Wortlaut, »den Kopf gewaschen bekommen« in den falschen Hals gekriegt. Den Grünweißen wurde tatsächlich eine intensive Tinktur verabreicht. Die bezog sich allerdings auf 10 Gegentreffer in 90 Minuten (1:10 Tore). Schützenfest an der Tagweide. Das saß und die Grünweißen erwarten den Primus mit Bauchweh. Sechs Punkte holte der Nordwesten aus den letzten beiden Spielen (5:2Tore). Eine zufriedenstellende Leistung des viertschwächsten Sturms (18) . Die Kammerer/Ender-Kommune kommt bekanntlich als Tabellenführer in die Nordweststadt. Wie der Gastgeber holte auch Blaurot 6 Punkte und 6:1 Treffer aus den vergangenen zwei Saisonspielen. Der Zweite der Auswärtsmannschaften schoss bereits 59 Treffer (1.) - das 60.Tor in der Ehlersstraße - davon ist man überzeugt - fällt und wird nicht das einzige bleiben. Ein 3:3, wie im letzten Jahr (Jing,Matei,Reis-Kammerer,Meyer,Ender), könnte im kommenden Spiel als Wunschresultat für die Heimmannschaft gelten. Daraus wird allerdings nichts.

TSV Etzenrot
(15.)

:

Karlsruher FC West
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 18.Spieltag
Sonntag - 11.03.2018
14:30 Uhr
Fabio Kutterer
0:1
0:2

Mit dem Laubbläser gegen den Wind arbeiten … so könnte man die Saisonstatistik der Stubenrauch-Jungs aus Etzenrot bezeichnen. Der Fortschritt soll kommen - die Frage - wann? Denn mit den Misserfolgen der Gegenwart werden die »Heidebückel« Probleme bekommen, die Mannschaft kostengünstig zu reformieren. Unvorstellbare 552 Minuten schoss der TSV keinen Treffer mehr auf heimischen Boden - Dennis Weber traf letztmals am 30.April 2017 bei einem Heimspiel ins gegnerische Gehäuse. Das könnte dem FC West II aus der Misere helfen - der FC West II könnte aber auch der Schlüssel für die TSV-Probleme bedeuten. Das blauweiße Konsortium aus der Hertstraße zählt vier Niederlagen hintereinander; mit 4:14 Treffern wird diese Flaute dem Fern-Zehnten erläutert. In der Jahnstraße wollen die »Wessies« mit diesem Negativ-Erlebnis aufräumen. Neun »Duppen« holte West II aus den bisherigen drei Spielen gegen den TSV Etzenrot. Neben zwei 5:1 im letzten Jahr trat ein spärliches 1:0 aus dem Hinspiel in Erscheinung. Spielertrainer, Daniel Pfeiffer, bewahrte seine West-Front vor dem Punktverlust (0:1). 


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Robert Buffler von Germania Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Neuzugang, Bright Iheoma von Germania Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Pascal Otterbach von Germania Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss



Kevin Konkoll vom Altmeister, Karlsruher FV
Foto - Sven Waeldin