21.Spieltag - Nachschau

FC Alem.05 Eggenstein II
(6.)
2
:
0
Karlsruher FC West II
(12.)

(77.)  Sven Adolph
(84.)  Marcus Heusler
1
2

:
0
0



TSV Auerbach II
(15.) •
1
:
2
Karlsruher FV
(3.)


(45.)  David Bossert
0
1
1
:
:
:
1
1
2
Laurent Martineau  (34.)

Joseph Urban  (54. Elfmeter)


Germania Karlsruhe
(6.)
1
:
0
SV Nordwest Karlsruhe
(13.)

(85.)  Michael Kuhn
1
:
0



ESG Frankonia Karlsruhe
(10.)
2
:
3
SpG Herrenalb
(7.)

(25.)  Manuel Kuhn

(75.)  Yue Xie
1
1
2
2
2
:
:
:
:
:
0
1
1
2
3

Robin Rieger  (73.)

Robin Rieger  (80.)
Robin Rieger  (90.)


SC Schielberg
(8.)
2
:
2
ATSV Mutschelbach III
(9.)

(29.)  Arijuma Camara
(44.)  Yaya Jadama
1
2
2
2
:
:
:
:
0
0
1
2


David Ehlen  (49.)
Patrick Erb  (90.+1)


TSV Wöschbach
(14.)
0
:
4
FV Sulzbach
(11.)


0
0
0
0
:
:
:
:
1
2
3
4
Leonardo Gehrung Rodriguez  (38.)
Emrah Kabas  (42.)
Ilyas Avci  (80)
Hakki Sahin  (86.)


DJK Rüppurr
(5.)
3
:
2
ASV Hagsfeld II
(1.)


(3.)  Maximilian Schmidt
(17.)  Alexander Glaser

(62.)  Lukas Weber
0
1
2
2
3
:
:
:
:
:
1
1
1
2
2
Philipp Kammerer  (2.)


Sascha Langenstein  (52.)


SV Hohenwettersbach
(2.)
9
:
0
TSV Etzenrot
(16.)

(4.)  Daniel Müller
(12.)  Justus Poetzsche
(29.)  Lino Müller
(36.)  Maximilian Schulze

(41.)  Lino Müller
(40.)  Daniel Müller
(46.)  Florian Wietzke
(57.)  Daniel Müller
(63.)  Jan Hovestadt
1
2
3
4
5
6
7
8
9
:
:
:
:
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0
0
0
0
0




21.Spieltag - Vorschau


FC Alem.05 Eggenstein II
(6.)

:

Karlsruher FC West II
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 21.Spieltag
Montag - 02.04.2018
13:00 Uhr
Roland Schneck
3:2
2:1

In den sieben Spielen der »Krabben« gegen die »Wessies« schoss Alemannia II sechsmal drei Treffer und einmal vier Treffer, was wiederum zu 5 Siege und zwei Unentschieden reichte (22:11 Tore). Das letzte Tor-Trio, was dem West-Trupp den Garaus machte, konnte zu Beginn des Novembers des letzten Jahres inszeniert werden. Dabei waren es die Hausherren, denen drei Treffer gelangen und dennoch 2:3 verloren. Epple traf zwischenzeitlich ins falsche Tor. Nun konnten die Schwarzgelben 7 Punkte und 9:3 Treffer aus den letzten drei Spielen ordern, was die Dommer-Elf 7 Punkte vom Zweiten entfernt. Könnte man wieder vom Aufstieg in die B-Klasse träumen? Soweit ist es noch nicht, aber eine Serie könnte den Traum näher bringen. Von einer Serie träumen auch die Gäste aus der Nordweststadt, wenn man an die bisherige Saison denkt. Einen knappen Punkt holten die Pfeiffer-Jungs pro Spiel - zehn in der Ferne, neun in der Heimat. Das Mittelmaß hat von den Himmelblauen Besitz ergriffen und nun werden die Burschen versuchen zumindest die einstellige Tabellenregion anzusteuern.

TSV Auerbach II
(15.)

:

Karlsruher FV
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 21.Spieltag
Montag - 02.04.2018
13:00 Uhr
Simon Knenlein
0:5
1:3

Entspannt gewann der »Altmeister« im Hinspiel 5:0 gegen den TSV Auerbach II und auch vor dem anstehenden Match sollte es den Schwarzroten nicht bange sein. In Bezug auf das vergangene Spiel betitelten wir den KFV als aktuell stärkste Mannschaft - doch die Hauri-Jungs widersprachen vehement und ließen einen Beweis folgen. Die Niederlage beim SV Nordwest Karlsruhe (2:3) wirft Fragen auf. Gerade stand die zweitbeste Offensive (20) vor dem Schritt in die lorbeerreichen Platzierungen - da verspürten die Altmeister einen unangenehmen Druck in der Bauchgegend. Nun muss sich die beste Elf der Rückrunde besinnen und einen Sieg am Mühlenweg heimschaukeln. Auerbach II hat die schlimmste Phase der Mannschaftsgeschichte hinter sich gelassen und schaut der Zukunft wieder positiver entgegen. Der Vorletzte mit den zweitmeisten Gegentreffern (50) und den zweitwenigsten Toren (9) konnte am letzten Wochenende seinen zweiten Saisonsieg feiern. Dass müsste der Bossert-Bande einen Aufschwung bringen.

Germania Karlsruhe
(6.)

:

SV Nordwest Karlsruhe
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 21.Spieltag
Donnerstag - 19.04.2018
19:00 Uhr
Mohamed Selim Msolli
3:0
2:0

Dass die Germanen dato auf dem 6.Tabellenplatz stehen hängt mit der Anzahl der Spiele zusammen. Trotz einer Vielzahl an Ausfällen konnte Germania neuerdings Spiele verlegen, was nicht bei allen Konkurrenten auf Verständnis stieß, denn damit könnten sich die Orsolic-Jungs einen Vorteil im Endspurt erschaffen. Zwischen Spitzenreiter, KFV und Germania stehen vier Spiele bei einem Rückstand von 9 Punkten. Zuhause holten die Grünweißen 22 von möglichen 24 Punkten aus den letzten acht Partien (19:5 Tore). Aus den letzten beiden Saisonspielen konnte der Heim-Fünfte aber nur einen »Duppen« ordern. Der Nordwesten wiederum durfte 5 Punkte aus den letzten drei Auswärtsspielen verbuchen während nur 2 Zähler aus den drei vergangenen Gesamtpartien vergattert wurden (6:12 Tore). Die drittschwächste Defensive (60), Dreizehnter im Rück- und Fernbereich, kommt als Außenseiter an die Fasanengartenmauer. Otterbach, Escher und Börner waren die Garanten für einen 3:0-Sieg im Hinspiel. Die Fraktion von der Fasanengartenmauer feierte damit den siebten Erfolg im siebzehnten Match; acht Mal war der SVN 1960 II der Matchsieger; zweimal trennten sich die Parteien mit einem solidarischen Remis (7:2:8,24:27 Tore).

ESG Frankonia Karlsruhe
(10.)

:

SpG Herrenalb
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 21.Spieltag
Montag - 02.04.2018
15:00 Uhr
Yusuf Ertürk
-:-
1:2

Treu nach dem Motto, »erst das Rückspiel, dann das Hinspiel«, treffen am kommenden Sonntag die beiden Kontrahenten an der Allee aufeinander. Die Frankonen mühten sich am vergangenen Donnerstag zu einem müden 1:0 bei Schlusslicht, Etzenrot  während Herrenalb, vor allem in der Heimat, aktuell dominiert. Der drittbesten Rückrundenmannschaft fehlt schlichtweg die »Vorrunde«, die völlig enttäuschend in den Sand gesetzt wurde. Nun ist der Siebte aus dem Schwarzwald bemüht, die Folgeschäden einzudämmen. Neun Punkte holten die Herrenalber aus den letzten drei Saisonspielen; allesamt daheim (16:3 Tore); null sind es aus den letzten beiden Auswärtsspielen (2:6 Tore). Mit 32:32 Treffern hängt die »Eisenbahn« (ESG) zwischen den Gleisen auf Platz 10 fest. Die »Breitensportler« wollen einen einstelligen Tabellenplatz erreichen und hierbei möglichst die Heimspiele (8.) gewinnen. Zwei Treffer vom ehemaligen DJK-Durlach-Spieler, Manuel Kuhn bei Gegentreffern von Kern und Daub, vollendeten ein Remis in der Hinrunde (2:2). Ein Resultat mit dem beide Mannschaften auch im Hinspiel leben könnten.

SC Schielberg
(8.)

:

ATSV Mutschelbach III
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 21.Spieltag
Montag - 02.04.2018
15:00 Uhr
Ibrahim Awada
1:0
2:1

Wundertüte, Mutschelbach III … Sieg gegen die Spitzenmannschaft aus Hohenwettersbach um dann 1:6 in Herrenalb zu verlieren. Wie soll man »Bodo’s Buben« einschätzen? In der Ferne steht ein 8.Platz im Zeugnis und die Resultate der Neuzeit zeigen einen Trend zur Heimstärke. Dem will man mit einem Erfolg im Schwarzwald entgegenwirken und das sollte möglich sein. Der SC kommt einfach nicht in Tritt und verlor das letzte Spiel beim Vorletzten, TSV Auerbach II (1:2). Die letzten drei Heimspiele wurden abgegeben (2:7 Tore). Der Elfte im Rückrunden- und Heim-Modus besitzt eine gute Defensive (23), die hinter einem Sturm wirkt, der mit 27 Treffern doch eher zu den harmlosen der C1 gehört. Allerdings liegen die Schielberger dem ATSV III nicht sonderlich. Drei Spiele, drei SCS-Siege (1:0,5:2,5:2). Das knappst aller Ergebnisse im Hinspiel. Oliver Pieratzki überlisete Felix Dickebohm einmalig; Andreas Mattmüller hingegen hielt seinen Kasten sauber und drum gewannen die Rotweißen mit 1:0 an der Waldenserstraße.

TSV Wöschbach
(14.)

:

FV Sulzbach
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 21.Spieltag
Montag - 02.04.2018
15:00 Uhr
unbekannt
-:-
0:2

Das Hohberg-Team plant im kommenden Spiel das Ende einer Flaute von sieben Niederlagen in Serie (5:28 Tore) und 190 Minuten ohne Treffer. Hört sich überdreht an, ist aber aufgrund des launischen Gegners durchaus möglich. Christian Busch leitet nun die Geschicke des ehemaligen Kreisligisten. Ein positives Resultat könnte seine Arbeit erleichtern. Sulzbach musste sich am Donnerstag einer 1:5-Demütigung in Hohenwettersbach unterziehen und wirkte gerade im Schluss-Akt kraftlos und überfordert. Das kommende Spiel soll wieder einen Dreier bringen - der Fern-Elfte und Rückrunden-Drittletzte ist in der Bringschuld. Sollten die Sahin-Jungs konzentriert zu Werke gehen, dann sollte in Pfinztal gewonnen werden. Sechs Treffer fanden ihren Weg beim Besuch der Sulzbacher, 2014, am Hohberg. Robin Schucker konnte mit seinem Last-Minute Treffer dem TSV einen Heimpunkt sichern. Sein Treffer in der 90.Minute war der 3:3-Endstand im Gefecht. Zwei Wöschbacher Siege, doppelt so viele Remis, dreimal so viele Sulzbacher Siege (2:4:6,15:22 Tore).

DJK Rüppurr
(5.)

:

ASV Hagsfeld II
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 21.Spieltag
Montag - 02.04.2018
15:00 Uhr
Roland Bühler
1:3
1:2

Harte Wochen für die Hagsfelder, die zeitnah gegen das komplette Sortiment an Spitzenkräfte antreten muss(te). Der kommende Gegner heißt DJK Rüppurr und sieht sich aktuell als Fünfter der Zunft. In den letzten drei Saisonspielen, allesamt in der Ferne, wurden ohne Niederlage 5 Punkte und 8:3 Treffer eingeholt. Das reichte nicht, um den wichtigen 2.Tabellenplatz zu behaupten. Ein Sieg im kommenden Match könnte zu einem neuen Schub Adrenalin verhelfen, während dem ASV II das Kerosin ausgeht. Zwei Niederlagen in Serie (2:5 Tore) für die beste Hinrundenmannschaft, die mit 65 Treffern weiterhin die beste Offensive in Besitz hat. Im kommenden Spiel will die Ender/Kammerer-Elf ihren Ruf als beste Fernmannschaft gerecht werden und die Rüppurrer aus dem Aufstiegskampf nehmen. Völlig ausgeglichene Bilanz zwischen dem »Rieberger« und dem »Hasepelz« nach drei Treffen (1:1:1,6:7 Tore). Mit dem kommenden Match wird die endgültige End-Historie errechnet, denn die »Katholiken« werden nicht mehr an die Tagweide kommen. Am Ende des Jahres hat Rüppurr fertig. Der vorletzte Fight ging mit 3:1 an den ASV Hagsfeld II. Damals trafen König, Pelkner und Kammerer im Spitzenspiel. Glaser ließ nochmals kurzzeitig Hoffnung aufkeimen (77.).

SV Hohenwettersbach
(2.)

:

TSV Etzenrot
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 21.Spieltag
Montag - 02.04.2018
15:00 Uhr
Cedric A.Bollheimer
4:0
5:0

Im kommenden Spiel sollten die Hohenwettersbacher ihren zurückgewonnenen 2.Platz zementieren, denn das Schlusslicht kommt in die Schilling-von-Canstatt-Straße. Der Rückrunden-Sechste mit dem zweitbesten Angriff (56) ist der klare Favorit, wenn der schwächste Sturm (4) am Montag die Handbremse in »Hof« lösen möchte. Legendäre sechzehn Spiele haben die Waldbronner kein Spiel gewonnen (1 Punkt,1:32 Tore). Ein Tor (Bongert) gelang in den letzten 540 Minuten. Sechzehn von möglichen 18 Punkten (18:4 Tore) konnte der SV Hohenwettersbach gegen den TSV Etzenrot einholen. Mit 3:1 beim letzten Heimspiel müllerte es in »Hof«. Dem 0:1 von Enrico Lang konterten Kohlmüller und Doppel-Müller zum 3:1. Zweimal Lindenfelser, Göhringer und abermals Daniel Müller kreierten in der aktuellen Saison im Hinspiel ein 4:0.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Robert Buffler von Germania Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Neuzugang, Bright Iheoma von Germania Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Pascal Otterbach von Germania Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss



Kevin Konkoll vom Altmeister, Karlsruher FV
Foto - Sven Waeldin