24.Spieltag - Nachschau

FC Alem.05 Eggenstein II
(7.)
3
:
2
SpG Herrenalb
(5.)

(22.)  Maximilian Koch
(43.)  Dominic Künast

(78.)  Benjamin Groh
1
2
2
3
3
:
:
:
:
:
0
0
1
1
2


Robin Rieger  (47.)

Robin Rieger  (82.)


TSV Auerbach II
(15.) •
0
:
5
Germania Karlsruhe
(6.)


0
0
0
0
0
:
:
:
:
;
1
2
3
4
5
Johannes Waßmuth  (10.)
Maseh Maudody  (28.)

Maseh Maudody  (75.)
Maseh Maudody  (77.)
Bright Iheoma  (81.)


ATSV Mutschelbach III
(9.)
1
:
3
Karlsruher FV
(1.)


(66. Elfmeter)  Manuel Balzer
0
1
1
1
:
:
:
:
1
1
2
3
Daniel Schaudel  (62. Eigentor)

Benjamin Kobelke  (82.)
Patrick Albersmeier  (87.)


DJK Rüppurr
(4.)
2
:
1
SV Nordwest Karlsruhe
(13.)


(34.)  Daniele Pascariello
(88.)  Marvin Güngör
0
1
2
:
:
:
1
1
1
Abdullah Okatan  (24.)


ESG Frankonia Karlsruhe
(10.)
2
:
7
SV Hohenwettersbach
(2.)



(38.)  Manuel Kuhn
(45.)  Anton Knyazev
0
0
1
2
2
2
2
2
2
:
:
:
:
:
:
:
:
:
1
2
2
2
3
4
5
6
7
Philipp Koppe  (13.)
Lino Müller  (20.)


Yannick Lindenfelser  (50. Elfmeter)
Justus Poetzsche  (65.)
Fabian Anusic  (75.)

Yannick Lindenfelser  (80.)
Fabian Anusic  (82.)


FV Sulzbach
(11.)
0
:
5
ASV Hagsfeld II
(3.)


0
0
0
0
0
:
:
:
:
:
1
2
3
4
5
Philipp Kammerer  (30.)
Sascha Langenstein  (40.)
Marcel Kurz  (44.)
Alexandru Popan  (80.)
Jacob Ender  (90.)


SC Schielberg
(8.)
1
:
0
Karlsruher FC West
(12.)

(21.)  Sebastian Fiedler
1
:
0



TSV Wöschbach
(14.) •
6
:
3
TSV 1907 Etzenrot
(16.)

(3.)  Yumer Hyusein

(43.)  Alexandru Georgian Dudulescu

(45.)  Yumer Hyusein
(46.)  Yumer Hyusein

(84.)  Alexandru Georgian Dudulescu
(87.)  Maximilian Ott
1
1
2
3
4
4
5
6
6
:
:
:
:
:
:
:
:
:
0
1
1
1
1
2
2
2
3

Martin Schwab  (14.)



Daniel Ikechukwu Ejike  (81.)


Rune Helk  (89.)



24.Spieltag - Vorschau


FC Alem.05 Eggenstein II
(7.)

:

SpG Herrenalb
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 24.Spieltag
Sonntag - 22.04.2018
13:00 Uhr
Peter Barth
2:6
1:2

Ganz wenig zu melden hatten die »Krabben« im Hinspiel in Herrenalb. Zweimal 3:1 pro Halbzeit und am Ende standen ein halbes Dutzend Buden beim Hausherr auf dem Zettel (6:2). Schleppende Heimfahrt der Gelbschwarzen, die nun zum Gegenangriff blasen wollen. Zwei Gewinner der Rückrunde im Clinch. Die Männer aus dem Schwarzwald gewannen sechs der sieben Spiele der zweiten Serie (26:9 Tore) was ihnen den 2.Platz in dieser Zählung einbrachte. Mit einer waagrechten Fernbilanz (5:1:5) gehts am kommenden Sonntag zur Alemannia, die aus den letzten sechs Spielen ohne Fauxpas 14 Punkte und 12:4 Treffer einfuhren. Ein spannender Kick zwischen zwei Gewinner 2018 - Eggenstein II mit faden Aufstiegschancen - Herrenalb, inzwischen wieder mit guten Chancen.

TSV Auerbach II
(15.)

:

Germania Karlsruhe
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
;

Kreisklasse C1 - 24.Spieltag
Sonntag - 22.04.2018
13:00 Uhr
Achim Schmiglewsky
0:2
1:3

Im Hinspiel waren es die Germanen, die sich den Dreier im Heimspiel an der Fasanengartenmauer sicherten. Kara und Schmidt gingen als Schützen in die Bilanz ein (0:2). Wenige Tage her, als die Auerbacher ihren vierten Saisonsieg eintüteten - vornehmlich alle in der Heimat. Man sollte die angeschlagene Eintracht aus »Kugelbaxen« nicht unterschätzen. Der Rückrunden-Vierzehnte ist sicherlich ein Team, dass über sich hinauswachsen kann, wenn auf der anderen Seite des Platzes Überheblichkeit regiert. Die Truppe aus dem Schlossgarten ist bekanntlich der heimliche Spitzenreiter mit der zweitbesten Defensive (23). Weniger erfreulich ist die Causa, Auswärtsspiele. Hier herrscht ein Vakuum (7.). In den sechs Spielen der Rückrunde wurden 16 Punkte zu germanische »Duppen« umgewandelt. Nur 2 Zähler blieben bei 11:6 Treffern auf der Strecke. Mit einem Sieg in Karlsbad sind die Karlsruher ganz dick im Geschäft.

ATSV Mutschelbach III
(9.)

:

Karlsruher FV
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 24.Spieltag
Sonntag - 22.04.2018
13:00 Uhr
Marcel Schneider
0:3
0:2

Wann durften wir das mal erleben. Der Deutsche Meister von einst kommt als Spitzenreiter, wenn auch nur in der untersten Liga, in die Konstandin-Arena. Nie waren die Schwarzroten dermaßen nah dran, sodass jede Art von Hochmut als Straftat gilt. Mit einem Sieg in Mutschelbach könnte das beste Rückrunden-Team die Punkte 11 bis 13 aus den letzten fünf Spielen einordnen. Beste Chancen besitzt die drittbeste Fern-Elf, wenn man nach dem kommenden Match 290 Minuten ohne Gegentreffer ist. Beim ATSV III geht’s um nichts mehr. Der Heim-Neunte und Rückrunden-Siebte konnte zwar 8 Punkte und 9:3 Treffer aus den letzten vier Spielen holen - der Aufstiegszug ist aber längst abgefahren bevor er anhielt. Der letzte Auftritt des KFV in der Konstandin-Arena ging mit 3:1 an den ATSV III. Frank Menzel, Referee der damaligen Auseinandersetzung, notierte Homann, Becker und Deringer (Eigentor), auf Heimseite, Onisti auf Gastseite. Einen Treffer weniger skizzierte Roland Schneck beim letzten Match in Rüppurr. Martineau und zweimal Schlinger führten den Altmeister zu einem klaren Erfolg (0:3).

DJK Rüppurr
(4.)

:

SV Nordwest Karlsruhe
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 24.Spieltag
Sonntag - 22.04.2018
15:00 Uhr
Ahmet Ince
3:1
2:0

Das elfte und letzte grünweiße Fest wird am kommenden Spieltag in Rüppurr stattfinden (3:1:6,14:36 Tore). Beim vorletzten Spiel gab’s ein gediegenes 3:1 für die Jungs aus Rüppurr im Nordwesten. Glaser und Schumacher hielten das Spiel lange in der Schwebe bevor Pascariello im Endspurt mit zwei Treffern glänzte. In den letzten beiden Spielen konnten die Oberwald-Jungs aus Rüppurr nur einen Punkt verhaften (1:4 Tore); besser lief’s in den vergangenen beiden Heimspielen, die 6 Punkte (7:2 Tore) anschwemmten. Die Buben aus dem Nordwesten spielten im vergangenen Jahr eine gute Runde - aktuell haben die »Sechziger« die größten Probleme. Zwei Punkte aus den letzten vier Spielen (6:13 Treffer) klammern Punkte dreifach angefertigt aus. Die drittschwächste Defensive (61) kommt mit einem einzelnen Auswärtssieg in die Battstraße. Da wird sich nichts dran ändern - die Heimmannschaft ist zum Sieg verdammt und den wird sie am kommenden Sonntag holen  

ESG Frankonia Karlsruhe
(10.)

:

SV Hohenwettersbach
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 24.Spieltag
Sonntag - 22.04.2018
15:00 Uhr
Dennis Deck
2:2
-:-

Der Tabellenzweite aus Hohenwettersbach marschiert mit dem zweitbesten Angriff (68) zu den Eisenbahnern, die ja als Achter im heimatlichen Hafen geführt werden. Eigentlich sind die Oheim-Jungs im kommenden Spiel chancenlos und dennoch rechnen sich die ESG-Burschen Chancen aus. Dass das so ist, dass hängt mit dem Gast zusammen, die beileibe nicht mehr die Leistung der Hinrunde (2.) abrufen können. Nach den letzten, weniger erfolgreichen Wochen, sind die Blaugelben auf den sechsten Platz der Rückrunde abgerutscht. Doch am kommenden Sonntag sollte das zweitbeste Fern-Team einen Dreier vergattern. Es wäre der zweite hintereinander und in Hohenwettersbach würde wieder Normalität einkehren. Das zweite Remis zwischen beiden Parteien war ein Bestandteil des 8.Spieltages und für die Hohenwettersbacher ein herber Punktverlust, zumal die Akyol-Elf lange Zeit in Überzahl agieren durfte. Für die Treffer waren Lino Müller und Wieser auf SV-Seite; Xi und Ba Haj für die ESG.

FV Sulzbach
(11.)

:

ASV Hagsfeld II
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 24.Spieltag
Sonntag - 22.04.2018
15:00 Uhr
Alois »Loisl« Jungkind
3:5
1:1

Acht Treffer bot man dem Zuschauer im Hinspiel, als die Recken der Tagweide noch opulent Kisten fabrizierten. Langenstein (2), Fix, Popan und Kammerer schnürten eine Handvoll. Rübel, Laiq und Yüksel hielten dagegen (3:5) in einem Spiel, dass fünf Gelbe und zwei Gelbrote forderte. Viel Brisanz in einem Match, bei dem nur Hagsfeld II Chancen auf Sonnenschein hat. Die Sulzbacher hängen im Zentrum umher wie der Autoschlüssel im Zündschloss. Mal wackelt er; mal nicht. Beim Sahin-Trupp wackelte es in den letzten drei Saisonspielen nur bedingt. Ein Punkt konnte der Rückrunden-Elfte in den letzten drei Spielen (7:9 Tore) an sich nehmen. Der elfte Platz ist auch das Domizil in der aktuellen Gesamttabelle. Doch mit einem leichten Spiel können die »Hasepelz« nicht rechnen. Der Erste im Fernbereich holte aus den letzten drei Auswärtsspielen keinen einzigen Punkt (4:8 Tore) und ist nach schwachen Leistungen als Achter der Rückrunde vom Thron gefallen. Nur ein Sieg könnte dem besten Sturm (69) der Staffel weiterhelfen.

SC Schielberg
(8.)

:

Karlsruher FC West
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 24.Spieltag
Sonntag - 22.04.2018
15:00 Uhr
Michael Wiedmann
3:1
2:0

Der Zehnte der Rückrunde erwartet den Neunten der zweiten Halbserie zum Techtelmechtel im Schwarzwald. Weit hinter den Erwartungen werden beide Mannschaften geführt. Die Gäste sind in der Regel gute Gäste trotzgleich der Mythos einen Sieg prophezeit. Ein Punkt holten die Blauen aus den vergangenen fünf Fahrten (4:8 Tore) was ein Gesamtvolumen von einem 11.Rang im Auswärts-Sektor mit sich bringt. Die Heimmannschaft um Spielertrainer Trauth wartet seit 185 Minuten auf einen Treffer und seit zwei Spielen auf einen Punkt (0:5 Tore). Kein »Schmankerl« für die Bollenhut-Population. Drei Treffen und dreimal stand die dicke Zwei im Endresultat. Eine Heimmannschaft konnte dieses Duell bisher nicht für sich gewinnen. Die beiden letzten Spiele fanden beim FCW II statt (2017) und endeten beide 3:1 für den SC. Im kommenden Match wollen die »Schwoben« diesen Mythos beenden und einen Heimsieg eingefrieren.

TSV Wöschbach
(14.)

:

TSV 1907 Etzenrot
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 24.Spieltag
Sonntag - 22.04.2018
15:00 Uhr
Max Braun
1:0
3:0

Vor wenigen Wochen hätten wir dem TSV Etzenrot den ersten Saisonsieg nach 21 Spielen zugetraut, denn was die Wöschbacher bis dato ablieferten, war wenig enthusiastisch. Doch was dann am Hohberg geschah ist biblisch. Hier wurde die Hand aufgelegt und auf einmal marschierten die Busch-Jungs los, als liefe die junge Thomalla leicht bekleidet durch die Weso-Straße. Aus den letzten drei Spielen wurden 9 der 18 Punkte und 17 der 33 Treffer erworben. Eine Wahnsinns-Entwicklung bei einer Mannschaft, die tot schien. Jetzt haben die »Ölfunzle« wohl die leichteste Aufgabe vor sich und wie sie die bewältigen, wird interessant sein. Die Gäste haben das Pech, dass man ausgerechnet zur Punkte-Ernte den Hohberg ansteuert. Wir haben es erwähnt … drei Unentschieden aus 22 Spielen (6:70 Tore); seit 295 Minuten traf kein Heidebückel mehr die Hütte. Marc Ritzkowsky war der Held im Hinspiel in der Jahnstraße. Sein Tor entschied die Partie für die Wöschbacher. Sieben Monate vorher; gleicher Ort, gleiche Stelle, konnten Köhler und Merz noch dafür sorgen, dass die Heimmannschaft als Sieger vom Geläuf liefen (2:1).


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Robert Buffler von Germania Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Neuzugang, Bright Iheoma von Germania Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Pascal Otterbach von Germania Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss



Kevin Konkoll vom Altmeister, Karlsruher FV
Foto - Sven Waeldin