8.Spieltag - Nachschau
SG verliert erneut - alemannisches Debakel beim Sportfreund


KIT SC 2010
Karlsruhe
1
:
2
TSV Auerbach






(15.)  Noa Schnepf
0
1
1
:
:
:
1
1
2
David Blank  (3.)

Pascal Pfeiffer  (50.)


SpVgg Söllingen
2
:
0
FV 1910 Malsch





(2.)  Pablo F.von Schnitzler
(63.)  Nico Wenz
1
2
:
:
0
0



TV 1896 Spöck
1
:
3
ASV Durlach








(61. Eigentor)  Tadeu
sz Romaszko
0
0
0
1
:
:
:
:
1
2
3
3
Tadeusz Romaszko  (32.)
Mario Pavkovic  (36.)
Ibrahim Ünsal  (55.)


SG Daxlanden
3
:
1
FV Leopoldshafen





(22.)  Alexander Rüster

(60.)  Christian Thorn
(75.)  José C.Tijeras Martinez
1
1
2
3
:
:
:
:
0
1
1
1

Javad Khaki  (53.)


FV Sportfreunde
Forchheim
7
:
0
FC Alemannia
Eggenstein





(5.)  Nils Striby
(24.)  Nils Striby
(43.)  Lukas Karollus
(44.)  Nils Striby
(52.)  Nils Striby
(56.)  Aaron Harter
(59.)  Mario Dusing
1
2
3
4
5
6
7
:
:
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0
0
0



Karlsruher FC West
1
:
3
FV Linkenheim







(32.)  Mattar Sarr
0
0
1
1
:
:
:
:
1
2
2
3
Joshua Voegeding  (9.)
Noah Borell  (23.)

Hubert Badhofer  (41.)


FC Viktoria
Jöhlingen
2
:
0
DJK Mühlburg





(21.)  Ebrahim Manneh
(36.)  Manuel Wenzel
1
2
:
:
0
0



SG Stupferich
1
:
2
FC Germania 07
Neureut







(69.)  Jonas Daum
0
0
1
:
:
:
1
2
2
Toni Katic  (9. Strafstoß)
Paul Manuel Ciobu  (39.)


SC Wettersbach
0
:
1
FVgg 06
Weingarten






0
:
1
Toni Petricevic  (16.)



8.Spieltag - Vorschau
Pokalsieger der vergangenen Jahre treffen sich in Rheinstetten


KIT SC 2010
Karlsruhe



TSV Auerbach











Kreisliga Karlsruhe
8.Spieltag
Sonntag - 25.Oktober 2020
14:00 Uhr

Schiedsrichter
Lukas Schneider
Roland Schneck
Thomas Reger

Tipp
2:2



Vom Mühlenweg geht’s am kommenden Spieltag zum ersten Mal an den Campus. Zeiten, in denen sich die Gastgeber freuten, wenn der spendable »Kugelbax« kam, sind wohl vorbei. Die Grünweißen aus Karlsbad sind derzeit das drittbeste Auswärtsteam der Kreisliga. Der Tabellen-Neunte ist gut in Schuss und sollte es nach der Hinrunde mit einem Platz im Zehnerfeld klappen, dann kann Auerbach bereits im Januar die kommende Runde planen. Es würde die Aufgabe wesentlich vereinfachen. Davon kann die Wenz-Garde aus der Stadt nicht ausgehen. Kurzfristig holten die Grünen 4 Punkte aus zwei Spielen (3:2 Tore). Doch bei der DJK Mühlburg hagelte es wieder eine Niederlage (1:2). Der Vorletzte braucht erneut Erfolgsmeldungen, um nochmals die Kräfte zu bündeln. Schon am kommenden Spieltag sollten die Uni-Brüder einen Dreier auspacken.



SpVgg Söllingen



FV 1910 Malsch











Kreisliga Karlsruhe
8.Spieltag
Sonntag - 25.Oktober 2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Hakan Öztürk
Finn Frieske
Rami Ben Ammar

Tipp
2:2



Die Probleme beim FV Malsch zur aktuellen Stunde haben mit der Defensive zu tun (9 Gegentreffer in den letzten beiden Spielen) und mit Spielen, die eine Anfahrt erfordern (Ferntabelle 16.). Als Tabellen-Fünfter reden wir hier allerdings von Luxusproblemen, denn in puncto Sturm (18 Treffer) und Disziplin (3.) sind die »Störche« spitze. Dass man am letzten Wochenende eine 3:0-Führung durch den Schornstein jagte, ärgert die Gelbschwarzen ohne Ende (3:3, FC Busenbach). Die Gastgeber suchen aktuell den Fallschirm, der einen ungebremsten Aufprall verhindert. Inzwischen liegt das Friebele-Team auf dem 15.Tabellenplatz. Zwölf der fünfzehn Gegentore entstanden in den letzten vier Partien ohne Sieg (1 Punkt, 6:12 Treffer). Zeit, um ein Zeichen zu setzen, denn das Kreisliga-Intermezzo soll länger als ein Jahr andauern. Zwischen 2010 uns 2012 kamen die beiden Teams viermal zusammen. Stets knapp und dreimal für die Gelbschwarzen, fanden jene Kicks in die Annalen (1:2, 0:2, 0:1, 2:1). Doch in Söllingen konnte Söllingen noch keinen Treffer erzielen (0:2, 0:1). Das hört sich nicht gut an.



TV 1896 Spöck



ASV Durlach











Kreisliga Karlsruhe
8.Spieltag
Sonntag - 25.Oktober 2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Philip Dickemann
Selim Msolli
Yann Kulick

Tipp
3:2



Den Meister in der Ferne fanden die Durlacher beim letzten Auswärtsspiel in Forchheim (2:4). Die erste Fremdniederlage nach fünf Reisen, die 15 Punkte einbrachten (12:3 Tore). Doch die Garde zeigte Eier und ließ einen Sieg im Pokal folgen (2:0 in Forchheim). Es folgte ein 2:0 beim Letzten in Daxlanden … Der Achte muss jetzt alles dransetzen, um in Spöck was Zählbares zu verbuchen. Keine einfache Geschichte der zweitbesten Abwehr (5 Gegentore). Doch sollte das Wirken am kommenden Spieltag in die Hosen gehen, dann sind die Rizzo-Jungs erst einmal abrupt ausgebremst. Der Spitzenreiter aus Spöck fegte im letzten Heimspiel den FV Malsch vom Geläuf (6:1), was ihnen vor der Spielpause am letzten Wochenende den Spitzenplatz einbrockte. Die Sachs-Jungs schossen bereits 22 Treffer und entfachten vier Saisonsiege. Können die »Turner« den Lauf gegen den ASV Durlach fortsetzen? Im einzigen Zwist, der im letzten Jahr hier in Spöck stattfand, ließen sich die Einheiten nicht lumpen. Acht Treffer sahen die Zuschauer - einer der drei Punkte fiel unter den Tisch (4:4, Jabbi ET, Halili, Kemm, Ritz - Genc, Ünsal 2, Ghannay).



SG Daxlanden



FV Leopoldshafen











Kreisliga Karlsruhe
8.Spieltag
Sonntag - 25.Oktober 2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Miroslav Petrov Ignatov

Tipp
1:1



Auch der Trainerwechsel brachte bisher keine Besserung. Daxlanden ist nicht wieder zu erkennen. Sieben Niederlagen in Serie; null Punkte im Saisonbetrieb (4:16 Treffer). Was läuft schief beim Letzten? Keine Mannschaft schoss weniger Buden (4); nur eine Mannschaft fabrizierte mehr Anspiele (16 Gegentore). Nach dem 0:2 gegen den ASV Durlach steckt der »Schlaucher« in einer schwierigen Phase. Die Lage ist ernst, denn schon jetzt stehen 4 Punkte zwischen Daxlanden und dem Vorletzten. Leopoldshafen hat erst fünf Spiele absolviert und errechnet 7 Punkte. Trotz Aderlass überzeugt der »Schröcker« im Saisonbetrieb. Schwacher Sturm (5 Tore); starke Defensive (5 Gegentore) … Der Vierzehnte könnte mit einem Sieg am Jagdgrund einen gewaltigen Schritt machen. Wenn Weinkötz traf, dann gewann die SG Daxlanden. Im letzten Jahr (2:0, Kinnbach, Weinkötz) und beim letzten Treff im Jagdgrund (1:0, Weinkötz) war der Routinier zur Stelle. Drei weitere Spiele gingen an die »Schröcker« (0:4, 1:2, 0:2).



FV Sportfreunde
Forchheim



FC Alemannia
Eggenstein











Kreisliga Karlsruhe
8.Spieltag
Sonntag - 25.Oktober 2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
David Gonzalez
Celia Linnebach
Silas Linnebach

Tipp
3:1



Bis zur 0:1-Derby-Niederlage in Leopoldshafen am 5.Spieltag galten die Leucian-Jungs als fernstark. Drei aufeinanderfolgende Siege nach einer Fahrt (3:0:0, 10:1 Treffer) - die »Wanderkrabben« zählten 299 Minuten ohne Gegentreffer außerhalb Eggenstein, ehe Krebs dazumal vollstreckte. Nach zwei Heimspielen darf nun wieder in die Fremde gepilgert werden und die Fahne hat sich gedreht. Die vermeintlich schwere Saison hat Würze. Kein Treffer in den letzten 378 Minuten; kein Sieg aus den abgelaufenen fünf Spielen (1 Punkt, 2:11 Tore). Der Drittletzte, der am vergangenen Wochenende die Punkte dem FC West (0:1) überließ, hat eine schwere Saison vor sich. Bei den Sportfreunden folgte das Pokalaus, nachdem man in der Saison brillierte. Da am vergangenen Wochenende die Party ausfiel, freuen sich die Sportfreunde auf das kommende Match. Gegen die Alemannen soll die Serie von sechs ungeschlagenen Spielen keinesfalls fallen (5:1:0, 17:4 Tore). Die drittbeste Heimmannschaft besitzt den stärksten Abwehrverband (4 Gegentreffer) und ist der Favorit. Beim letzten Duell in der Karlsruher Straße fand ein 3:1-Heimsieg für die »Sportis« statt. Leander Forcher, Bleibinhaus und Gassanow konnten anschreiben; Kollum kurzzeitig egalisieren.



Karlsruher FC West



FV Linkenheim











Kreisliga Karlsruhe
8.Spieltag
Sonntag - 25.Oktober 2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Marius Wild
Bernd Eberle
Joel Kidane

Tipp
2:1



Sind die Linkenheimer zufrieden mit dem bisher Geleisteten? Der Dreizehnte konnte im bisherigen Saisonverlauf 8 Punkte schnappen. Die letzten beiden Partien gegen Kellerkinder endeten Unentschieden (KIT 1:1, Jöhlingen 0:0). Die Distanz zum Tiefgestade wird auf schmale 4 Punkte beziffert. West wurde stets genannt, wenn Absteiger prognostiziert wurden. Doch die Betonbauer aus der Stadt stehen ihren Mann. So reichten zwei Treffer in den letzten 270 Minuten, um 7 Punkte einzuholen (1:0, 1:0, 0:0). Eine Steigerung, was Effizienz betrifft, gibts wohl kaum. Mit 13 Punkten ist der vermeintliche Absteiger in der Spitzengruppe daheim. Das Remis stand es Öfteren zwischen West und Linkenheim (3:5:1, 19:15 Tore). Der letzte Kick in einem Wettbewerb (Kreisliga) im Westlichen liegt aber bereits neun Jahre zurück. Damals setzten sich die Himmelblauen mit einem 3:1 durch. Kurz drauf trat West’s Trainer Jusufovic auf die Bühne … als Trainer des FV Linkenheim.



FC Viktoria
Jöhlingen



DJK Mühlburg











Kreisliga Karlsruhe
8.Spieltag
Sonntag - 25.Oktober 2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Sven Hadeler
Daniel Gebhart
Kevin Bopp

Tipp
1:1



Das Spiel in Jöhlingen im letzten Jahr fand aufgrund der Corona-Geschichte nicht statt. Drum finden wir nur ein Gegeneinander, in die DJK am heimischen Bahnhof mit einem 2:1 glänzte. Karakurt und Jashari überwanden »Kralle« Kröger; Meinzer konnte für sieben Minuten den Ausgleich herstellen. Die Neuauflage in Walzbachtal räumt der heimischen Allianz weitaus weniger Möglichkeiten ein, als dem Gast vom Bahnhof. Viktoria schießt kaum Tore (4 Treffer) und gewinnt wenig Spiele (1 Sieg). Der Viertletzte hat nebenbei Probleme mit dem Regelbuch. Neunzehn gelbe Karten und zwei Platzverweise lassen vermuten, dass der Frust tief sitzt. Trotzdem wollen die Schwenk-Buben am Sonntag nach vier Heimspielen ohne Sieg (0:1:3, 2:9 Tore) die heimische Terrasse beglücken. Da wollen die »Milchseihlen« nicht mitmachen. Nach dem Sieg über den Neuling, KIT (2:1), ist man wieder obenauf. Der Vierte hat mit 11:13 Tore ein negatives Torverhältnis (13 Tore). Wohl ein Novum im Kreis. Gewinnen die Jungs, dann sind sie dick im Geschäft. Doch die himmelblauen »Katholiken« predigen nicht gerne in fremden Kirchen (12.). 



SG Stupferich



FC Germania 07
Neureut











Kreisliga Karlsruhe
8.Spieltag
Sonntag - 25.Oktober 2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Julian Rosenberger
Philipp Decker
Skander Ksibi

Tipp
4:2



Diven-Treffen am Eichwald - beiden Teams geht der Ruf voraus. launenhaft zu sein. Stupferich startete mit riesigen Ambitionen in die Saison. Der 10.Tabellenplatz mit ebenso viel Siegen wie Niederlagen lassen viele Fragen entstehen. Qualitativ sind die »Pelzmüller« wohl mit das Beste, was die Liga zu bieten hat. Am Wochenende gab’s ein 1:3 im Pneuhage-Stadion zu Auerbach. Es wird am Ende der Saison nicht reichen, wenn man im Laufe der Saison nicht mal vier bis fünf Siege in Serie für sich sprechen lässt. Germania konnte am letzten Wochenende den ehemaligen Landesligisten, SC Wettersbach, in die Schranken verweisen (4:2). Nach dem 5.Tabellenplatz 2019 ist der germanische Willen etwas verstaubt. Doch die Garnison vom Schulberg hat immer noch sehr viel Qualität im Team. Der Zeitpunkt ist geradezu ideal, das Vakuum gegen die Germanen zu öffnen. Dreimal rannte der »Pelzmüller« an; dreimal vergeblich (1:3, 0:1, 0:3). Die größte Diskrepanz herrschte beim einzigen Spiel im Brenk-Stadion 2018 (0:3, Kokott, Katic 2).



SC Wettersbach



FVgg 06
Weingarten











Kreisliga Karlsruhe
8.Spieltag
Sonntag - 25.Oktober 2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Maximilian Kirsch
Mark Michael Niepold
Max Hauer

Tipp
1:2



Während Wettersbach nach der Form sucht, geht die Kurve bei den Nullsechsern steil nach oben. Zehn Zähler konnten die Schwarzroten holen, seit die Bank neu besetzt ist (15:8 Treffer). Die Fritz-Jungs haben zwar weiterhin die schwächste Defensive (20 Gegentore) am Start. Altlasten, die zu Beginn der Saison ihren Ursprung haben. Mit 21 gelben Karten ist der »Klemmbeitel« nicht immer mit dem Regelbuch konform. Nach dem 3:1 über die SpVgg aus Söllingen soll auch der Tannweg zum Triumph dienen. Möglich, denn geht’s nach der Heimtabelle, dann stünde der »Phönix« auf dem 15.Tabellenplatz. Zuletzt gab’s mal eben zwei Pannen in Serie (2:6 Tore). Der Siebte steht aber nur ein Punkt hinter dem Ersten. Nach nur vier Minuten traf Firnkes im letzten Heimspiel gegen Weingarten entscheidend. Die »Kiwwelscheisser« bändigten den »Klemmbeitel« im Kurzverfahren (1:0). Das war im vergangenen Oktober und bedeutete den sechsten Sieg im zwölften Duell (6:4:2, 25:14 Tore).




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




















Szene aus dem Spiel, Eggenstein vs ASV Durlach
Foto - pfoschdeschuss


Die Alemannen aus Eggenstein
Foto - pfoschdeschuss


Szene aus dem Spiel, Eggenstein vs ASV Durlach
Foto - pfoschdeschuss


Durlach-Schlussmann
Foto - pfoschdeschuss



Szene aus dem Spiel, Eggenstein vs ASV Durlach
Foto - pfoschdeschuss