9.Spieltag - Vorschau


TSV Auerbach
(13.)


:

FC Germania Neureut
(10.)







Kreisliga Karlsruhe
9.Spieltag
Samstag - 21.09.2019
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Julia Rosenberger
Lucas Zimmermann
Hendrik Steinhilber


Tipp
2:2



Auerbach zeigte sich nach dem 0:9 gegen den FV Malsch beim Spiel in Busenbach rehabilitiert (2:2). Die Elf mit der negativsten Tor-Differenz (-14) holte den achten Punkt und steht damit außerhalb der Abstiegszone (13.). Mit 1:13 Treffern und einem Punkt aus den letzten drei Spielen sollte aber im kommenden Spiel etwas passieren. Germania Neureut setzte mit dem zweiten Saisonsieg gegen den Mitfavoriten, Stupferich (2:1) eine Marke. Der Remisfreund (4), der seit sechs Spielen nicht mehr verloren hat (2:4:0, 11:8 Tore), steht aktuell auf den 10.Tabellenplatz. Im letzten Jahr standen sich diese beiden Teams das erste Mal gegenüber. Auerbach ging als Sieger der 180 Minuten hervor, indem die Jungs aus Karlsbad zweimal zwei Treffer markierten und somit 4 Punkte errechneten (2:1, 2:2).



FC Alem.Eggenstein
(11.)


:

FV Malsch 1910
(12.)







Kreisliga Karlsruhe
9.Spieltag
Sonntag - 22.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Benjamin Lautner
Thomas Klejnowski
Nick Lennart Leibnig


Tipp
2:1



Ein Match mit Vorgeschichte. Ein Fehler des Referee im letzten Match am Federbach (1:2) erzwang ein Wiederholungsspiel. Diesem einen Punkt (1:1) war es dann zu verdanken, dass die Alemannen Vizemeister wurden. In der Relegation blieb Gelbschwarz allerdings auf der Strecke. Die Gäste aus Malsch kamen in den letzten beiden Spielen zu 11:0 Treffern und bewiesen, dass man keinesfalls zu den Abstiegskandidaten der Liga gehört. Die »Störche« rutschten auf den 12.Tabellenplatz. Zwanzig gelbe Karten ohne Platzverweis - die Ehinger-Jungs wissen wo die Grenzen liegen. Alemannia stand vor der Saison hoch im Kurs und im alemannischen erfolgsverwöhnten Land wurde viel erwartet. Zwei Unentschieden in den letzten drei Spielen ohne Niederlage (1:2:0, 6:2 Tore) und Platz elf in der Liga entsprechen nicht dem Anspruch. Im Protokoll - drei Dreier des FV in vier Spielen (0:1:3, 3:8 Tore). Ein Unentschieden im letzten Kick beim »Storch« verbuchten die »Krabben« ihren größten Erfolg. Kommt der erste Sieg in den Kasten?



SC Wettersbach
(16.)


:

FC Busenbach
(8.)







Kreisliga Karlsruhe
9.Spieltag
Sonntag - 22.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Chantal Kann
Viktor Michel
-

Tipp
1:3



Das Derby zwischen Rotschwarz und Rotschwarz erfährt am kommenden Wochenende eine Neuauflage. Zehn Jahre haben die Fans warten müssen seit dem 3:0 des SC über den FC im Oktober 2009.  Am Tannweg muss man nun zittern, ob das Derby auch im kommenden Jahr Bestandteil der Kreisliga sein wird, denn die Jungs aus der Balinger Straße stehen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Vier Treffer konnte die Heimmannschaft bislang erzielen. Fast viermal so viele Kisten konnten die Busenbacher bisweilen markieren (15 Treffer), die nur 11 Punkte in sieben Spielen anspülten. Die »Griewewürschd« haben kein Platz für Geschenke und wollen selbst Boden gutmachen. Ein Dreier würde der Lang-Elf gut zu Gesicht stehen, nachdem die letzten drei Spiele einen Punkt und 3:8 Treffer einbrachten. Der Gast konnte acht der 15 Spiele siegreich gestalten, was ihnen die Führungsrolle in der Historie einbringt (3:4:8, 21:30 Tore).



SG Stupferich
(7.)


:

DJK Mühlburg
(2.)







Kreisliga Karlsruhe
9.Spieltag
Sonntag - 22.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Tobias Müller
Frederic Kraut
Felix Duhatschek


Tipp
2:2



Die Mühlburger sind nicht unbedingt der Lieblingsgegner der Stupfericher. Im letzten Jahr gab’s nur einen Punkt für die SG (1:2, 1:1) und auch im Gesamten konnten die Hausherren nur bedingt stechen (2:2:7, 12:27 Tore). Nun wird’s noch dicker, denn die »Katholiken« stehen dort, wo die SG sich gerne sehen würde. Die Heim-Gemeinde gehört zu den Anwärtern auf Gold und steht nach der erneuten Niederlage gegen Germania Neureut (1:3) auf einen 7.Tabellenplatz und obgleich die Mauch-Jungs den besten Sturm stellen (20 Tore), ist das bisher Eingespielte zu wenig. Mühlburg konnte still, leise und effektiv auf Platz zwei vorstoßen. Nur einmal musste sich die DJK beugen - zuletzt standen 7 Punkte und 8:3 Treffer aus drei Spielen bei der fairsten Elf der Liga zu Buche. Ekic’s Führung konnte im letzten Jahr Grünfelder postwendend egalisieren. Chillemi konnte nach einer Stunde dann den DJK-Siegtreffer am Eichwald erzielen (1:2).  Im anstehenden Spiel wären die Gäste mit einem Punkt zufrieden.



FV Leopoldshafen
(9.)


:

SG Daxlanden
(15.)







Kreisliga Karlsruhe
9.Spieltag
Sonntag - 22.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Julian Rosenberger
Skander Ksibi
Seyed Mohammad Mahdi Dadfar


Tipp
2:1



Gemeinsam stieg man in der letzten Saison in die Kreisliga auf. Weitaus deutlicher endete die Partie in der Höfleiner Straße (4:0). Dürr, zweimal Mayer und Spachholz erschossen den späteren Meister mit einem Quartett. Im neuen Gemach angekommen konnten beide Mannschaften zu Beginn der Saison überzeugen; doch inzwischen ist’s ruhig geworden um die Matadoren. Der FV »Leo« konnte nur einen Punkt aus den letzten beiden Spielen holen (3:5 Tore) - die SG Daxlanden verlor viermal in Folge bei 3:12 Treffern und 207 Minuten ohne Torerfolg. Die Heim-Elf, die nur 14 gelbe Karten aus acht Spielen zählt, ist derzeit Neunter und schaut zufrieden drein. Der Gast ist seit der letzten Woche im Abstiegskampf involviert.



FV Sportfr.Forchheim
(3.)


:

VfB 05 Knielingen
(1.)







Kreisliga Karlsruhe
9.Spieltag
Sonntag - 22.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Fabio Kutterer
Pascal Rastetter
Romeo Herceg


Tipp
1:0



Am kommenden Wochenende werden beide Mannschaften zum zwanzigsten Treffen laden. Die Heimmannschaft ist leicht in Führung (9:2:8, 37:31 Tore) und ist durchaus in der Lage diese Geschichte auszubauen. Der VfB 05 konnte in den letzten vier Tripps in die Karlsruher Straße keinen einzigen Treffer erzielen, was nicht heißen soll, dass die Rheinbrüder keine Punkte holten (0:0, 1:0, 0:0, 2:0). Nun kommen sie als Spitzenreiter mit der besten Abwehr (6 Gegentreffer)  nach Rheinstetten. Seit sieben Spielen sind die Nullfünfer ungeschlagen (4:3:0, 15:6 Tore) und nun soll die Spitze gegen ganz starke Sportfreunde verteidigt werden. Hierbei sollten die Gäste gewinnen, denn der Gastgeber steht nach 187 Minuten ohne Gegentreffer und fünf ungeschlagenen Spielen (3:2:9, 11:5 Tore) punktgleich auf Platz drei. Die »Grießer« besitzen die zweitbeste Defensive (8 Gegentreffer) und das größte Kontingent an gelbe Karten (21).



TV 1896 Spöck
(6.)


:

ASV Durlach
(4.)







Kreisliga Karlsruhe
9.Spieltag
Sonntag - 22.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Emre Bakar
Jonathan Stäbl


Tipp
1:0



Laut der Historie wird dieses Spiel erstmalig ausgefochten. Der »Esel« erwartet den blauweißen Club aus der Markgrafenstadt. Der Gast fiel am letzten Wochenende mit einem 1:0 gegen Weingarten auf - sechs Punkte aus den letzten beiden Spielen (3:0 Tore) und 226 Minuten ohne Gegentreffer schieben den Erceg-Club, Dreizehnter im Fair-Play, auf den sportlichen 4.Tabellenplatz vor. Die Hausherren stehen mit zwei Punkten weniger auf dem 6.Tabellenplatz. Starke Defensive (9 Gegentreffer), gute Disziplin (5.) und sechs Spiele ohne Niederlage (3:3:0, 16:8 Tore) deuten an, dass die Jungs aus dem Steinbückelweg ein hartes Brett werden.



FVgg 06 Weingarten
(5.)


:

FC Viktoria Jöhlingen
(14.)







Kreisliga Karlsruhe
9.Spieltag
Sonntag - 22.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Viktor Vöhringer
Tobias Deuber
Max Hauer


Tipp
2:1



Vor kurzem hatten die beiden Teams die Möglichkeit sich kennenzulernen. Der Pokal führte den »Klemmbeitel« zum »Kreizkopf«. Voss und Meinzer trafen für die Viktoria - Fanz (Eigentor), Gutberlet und Merz konnten für Nullsechs anschreiben (3:2). Die Runde begannen beide Teams mit verschiedenen Resultaten. Weingarten stand vor dem letzten Spieltag auf dem 2.Tabellenplatz und musste nach dem 0:1 gegen Durlach mit Rang fünf vorliebnehmen. Vier Siege, drei Niederlagen und 14:12 Treffer … knapp positiv und ein Sieg im kommenden Spiel sollte die Nullsechser wieder in den Kandidatenkreis schieben. Die Viktoria holte soeben ihren zweiten Saisonsieg gegen den FC West (3:2) und konnte die Abstiegsplätze verlassen. Der Fairness-Vierte dürfte mit einem weiteren Zugewinn ins Niemandsland steuern.




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




















Philipp Selchert vom SC Wettersbach
Foto - pfoschdeschuss


Malschs Anton Wiegel
Foto - pfoschdeschuss - ms


Florian Noci vom FV Malsch
Foto - pfoschdeschuss - ms


Neuzugang in Knielingen - Abdul Aziz Camara
Foto - pfoschdeschuss - ms