10.Spieltag - Nachschau

FC Germania Neureut
(12.)

0
:
3
SC Wettersbach
(16.)


0
0
0
:
:
:
1
2
3
Matthias Kolsch  (31.)
Julian Karle  (37.)

Julian Karle  (88.)


DJK Mühlburg
(5.)

2
:
1
SG Daxlanden
(13.)

(2.)  Sören Schulz

(56.)  Devrim Karakurt
1
1
2
:
:
:
0
1
1

Manuel Juchacz  (31.)


FC Viktoria Jöhlingen
(15.) •

3
:
0
TV 1896 Spöck
(7.) •

(11.)  Felix Kurz
(17.)  Benjamin Voss
(45.)  Pedro Pfaff
1
2
3
:
:
:
0
0
0



ASV Durlach
(4.)

2
:
0
FV Sportfr.Forchheim
(2.) •

(57.)  Prinston Tsafack
(89.)  Ibrahim Ünsal
1
2
:
:
0
0



VfB 05 Knielingen
(1.) •

8
:
0
FV Leopoldshafen
(10.)

(23.)  Marcel Fuchs
(28.)  Metin Altintop
(31.)  Patrick Scholz
(57. Eigentor)  Fabian Herdle
(61.)  Marco Maier
(75.)  Johannes Buchholz
(83.)  Michael Kosic
(85. Eigentor)  Kevin Franz
1
2
3
4
5
6
7
8
:
:
:
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0
0
0
0



SG Stupferich
(6.) •

2
:
0
TSV Auerbach
(11.) •

(53.)  Tobias Fückel
(80.)  Andrè Eisele
1
2
:
:
0
0



FC Busenbach
(9.)

2
:
1
FC Alem.Eggenstein
(14.)

(1.)  Raphael App
(16.)  Raphael App
1
2
2
:
:
:
0
0
1


Justin Wagenführer  (35.)


FV Malsch 1910
(8.) •

3
:
1
Karlsruher FC West
(17.)

(4.)  Javad Khaki

(40.)  Arijan Noci
(47. Elfmeter)  Nick Huditz
1
1
2
3
:
:
:
:
0
1
1
1

Mattar Sarr  (10.)



10.Spieltag - Vorschau


FC Germania Neureut
(12.)


:

SC Wettersbach
(16.)







Kreisliga Karlsruhe
10.Spieltag
Samstag - 28.09.2019
17:00 Uhr

Schiedsrichter

Marius Wild
Miguel Andrès Rapp
Niyazi Basaran
 
Tipp
3:1



Nach der zweiten Saisonniederlage in Auerbach (2:3) ist beim Remis-Prinzen (4 Unentschieden) Wundenlecken angesagt. Im letzten Jahr noch überragend, stehen die Germanen aktuell im zweistelligen Tabellenbereich. Zuhause konnten die Nirmaier-Jungs zwar 7 Punkte aus den letzten drei Spielen verhaften (7:4 Tore) - das Gesamtwerk mit 10 Punkten von möglichen 24 Zählern und 20 gelbe Karten (2 Platzverweise) ist aber mau. Beim SC hat man sich vorgenommen Derbys zu gewinnen. Nach Stupferich (2:1) konnte Busenbach (3:1) bezwungen werden. Beide Dreier erfolgten auf der heimischen Wiese …Auswärts stehen 360 Minuten ohne Treffer und vier Spiele ohne Punkt in der Matrize (0:10 Tore).  Der Vorletzte mit dem zweitkleinsten Angriff (7 Treffer) benötigt dringend Punkte um den Fall in die A-Klasse zu vermeiden. Als die Germanen damals die Ufer der Kreisliga erreichten, da machte sich der SC als Meister auf, sich in der Landesliga zu probieren. Zurückgekehrt kommt’s nun zum Duell zwischen diesen beiden Mannschaften - zum ersten Mal.



DJK Mühlburg
(5.)


:

SG Daxlanden
(13.)







Kreisliga Karlsruhe
10.Spieltag
Sonntag - 29.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Renè Söllner
Marcel Schneider
Heinrich Bessel

Tipp
2:0



Wenn die »Katholiken« die »Schlaucher« erwarten, dann handelt es sich um ein Derby. Beide Ansiedlungen liegen eng beieinander und der maximale Fußweg vom Bahnhof in den Jagdgrund wird mit 4,4 Kilometer bemessen. Vor zwei Jahren liefen sich beide Teams in der A-Klasse über den Weg und diesem Falle gab’s zwei DJK-Erfolge ohne Gegentreffer (4:0, 3:0). Dass die Gäste mit einem 2:0 in Leopoldshafen nach vier Pannen (3:12 Tore) endlich wieder punkteten, wird als Vorteil gewertet. Angefangen hat’s mit Kinnbachs Treffer nach 271 Minuten ohne Treffer. Weinkötz konnte nachlegen und entscheiden.  Der 13.Tabellenplatz ist aktuell die Daxlander Bleibe. Fair (1.) und abschlussstark (4., 19 Tore) stehen die Waidmann-Jungs auf dem 5.Tabellenplatz der Liga. Nur ein Punkt trennen die »Milchseihlen« vom Spitzenreiter aus Knielingen und was wäre wenn … die Blauweißen das letzte Spiel in Stupferich mit einem Dreier ausgestattet hätte. Die Frage stellt sich nicht mehr und nun gilt’s, die Heimbilanz von 7 Punkten aus den letzten drei Spielen auszubauen (8:3 Tore).



FC Viktoria Jöhlingen
(15.)


:

TV 1896 Spöck
(7.)







Kreisliga Karlsruhe
10.Spieltag
Sonntag - 29.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Felix Stephan
Jörg Augenstein
Ibrahim Awada


Tipp
2:2



Anderle, Meinzer und Voss konnten das Weiterkommen der Viktoria 2017 im Kreispokal sichern. Die Spöcker Treffer von Bielmeier und Breger wurden erfasst; hatten aber an jenem Juli-Abend keine Bedeutung (3:2). Das bisher einzige Geplänkel zwischen diesen beiden Allianzen. Nun sind die Voraussetzungen ein wenig anders und im Gegensatz zu einem Pokalspiel könnte dieses Spiel mit einem Remis beendet werden. Davon haben die Spöcker wahrlich genug eingespielt, denn vier ihrer acht Saisonspiele endeten mit einer Teilung. Seit sieben Spielen (3:4:0, 20:12 Tore) ist der drittbeste Angriff (20 Tore) ungeschlagen. Bei Viktoria wird Fairness großgeschrieben (3.) - sportlich zählt einzig und allein der Klassenerhalt. Nachbar, Weingarten, war eine Nummer zu groß (0:3) und nun soll mit der zweitschwächsten Abwehr (23 Gegentreffer) gepunktet werden. Jeder »Duppen« dient dem Unterfangen, Kreisliga 20/21.



ASV Durlach
(4.)


:

FV Sportfr.Forchheim
(2.)







Kreisliga Karlsruhe
10.Spieltag
Sonntag - 29.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Bernd Brückle
Franziska Vögele
Jonas Kleiber


Tipp
1:1



Ein Spiel dass aufgrund der Tabellensituation viel verspricht, denn sportlich erwartet der Vierte den Zweiten. Die gastierenden »Sportis« haben seit sechs Spielen nicht mehr verloren (3:3:0, 12:6 Tore) und gehören ebenso wie die »Letschebacher« zu den positiven Erscheinungen der aktuellen Kreisliga. Finden wir bei den Jungs aus Rheinstetten die zweitbeste Abwehr vor (9 Gegentreffer) so verweisen die Turmberg-Diegos auf den viertbesten Sturm (19 Treffer) in ihren Reihen. Beide Mannschaften mögen es gelb (25 gelbe Karten/ 22 gelbe Karten) und beide Teams schielen auf die Pole-Position, die mit angewinkelten Arm berührt werden kann.



VfB 05 Knielingen
(1.)


:

FV Leopoldshafen
(10.)







Kreisliga Karlsruhe
10.Spieltag
Sonntag - 29.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Fabian Hilz
Thomas Hübner
Tobias Neubauer

Tipp
2:1



Rheinbrüder unter sich am kommenden Sonntag im Frauenhäusleweg. Dass die Gäste mit dem Schiff anreisen gilt in Insider-Kreisen als unwahr. Was die wartenden VfB-Jungs im Koffer haben ist das Zepter, dass der Erste der Liga mitführen darf und die dichteste Defensive (7 Gegentore). Acht Spiele sind die Stellmacher-Buben inzwischen ungeschlagen - vier Remis verhinderten allerdings, dass die Grünschwarzen einen Puffer aufbauen konnte (4:4:0, 16:7 Tore). Von einer Krise wollen wir beim Nischke-Clan aus »Leo« nicht sprechen obgleich die »Schröcker« nach einem starken Saisonbeginn vergaßen nachtzutanken. Ein Punkt resultiert aus den zurückliegenden drei Spielen (3:7 Tore) - Platz 10 konnte mit dem drittschwächsten Sturm (11 Treffer) erschlossen werden.  Mit einem 2:0 beendete der VfB im Dezember 2006 die Historie gegen die »Schröcker« und man munkelt, dass die Wege seither getrennt verliefen. Für die Nullfünfer das richtige Zeichen zum richtigen Zeitpunkt denn bis dahin war der FV für die »Holzbiere« unantastbar (1:3:3, 11:16 Tore).



SG Stupferich
(6.)


:

TSV Auerbach
(11.)







Kreisliga Karlsruhe
10.Spieltag
Sonntag - 29.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Marcel Knoch
Simon Knenlein
Skander Ksibi

Tipp
3:1



Wenn alte Kumpels zusammenkommen, dann sind Gespräche und Sagen aus alten Zeiten das Thema. Die SG und der TSV trafen sich bereits zwanzig Mal (6:3:11, 36:46 Tore). In der letzten Saison aber hatten die »Pelzmüller« den Hut auf und erzielten 9 Treffer und 6 Punkte gegen den »Kugelbax« (4:2, 5:1). Die schwächste Defensive (26 Gegentreffer) konnte Moral beweisen und drehte einen 0:2-Rückstand. Mit 11 Punkten ist beim Blank/Kirchenbauer-Clan Ruhe eingekehrt.  Die Heimmannschaft erwartet einen Sieg am kommenden Wochenende, denn das Ziel des Pokalsiegers ist und bleibt der Schritt, in die Landesliga aufzusteigen. Das 3:1 im letzten Heimspiel gegen die DJK war das richtige Zeichen, nachdem die Saison bisweilen verhalten verlief. Der beste Liga-Sturm (23 Treffer) will den siebten Sieg aus den zurückliegenden neun Heimspielen erwirtschaften (6:2:0, 25:7 Treffer) um aufzuschließen. Der Gast konnte die Probe am letzten Wochenende mit drei blanken Einschüssen 3:2 gegen Germania Neureut gewinnen. Wichtiges Ausrufezeichen für die kommende Aufgabe gegen den Lokal-Matadoren.



FC Busenbach
(9.)


:

FC Alem.Eggenstein
(14.)







Kreisliga Karlsruhe
10.Spieltag
Sonntag - 29.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Fabio Kutterer
Lukas Buck
Patrick Raßl


Tipp
3:2



In der Hälfte aller Zusammentreffen trennten sich die beiden Elfen unentschieden (2:3:1, 6:5 Tore). Bleiben zwei Siege der Busenbacher und ein Dreier für die »Krabben«. Schwemmle und Bauer konnten beim letzten Besuch der Alemannen einen Busenbacher Sieg einfahren. Wagenführers Führung hatte nur kurzzeitig Bedeutung. Die neue Inszenierung läuft unter den Namen, »Krisenherde unter sich«. Die hochgehandelten »Griewewürschd« wirken labil und defensivschwach (19 Gegentreffer). Der Neunte holte nur einen Punkt aus den letzten drei Spielen (4:11 Tore) und hängt aktuell als Erster der zweiten Tabellenhälfte herum. Was mit den Alemannen los ist entzieht sich unserer Bemessung. Der jungen Mannschaft traute man eine Entwicklung zu, die mit dem 2.Tabellenplatz im letzten Jahr bereits ihren Zenit erreicht hat? Wohl kaum aber nach dem desolaten 0:5 gegen Malsch stellt sich die Frage. Auf dem viertletzten Tabellenplatz angekommen misst der viertschlechteste Sturm (12 Treffer) 9 »Duppen«, fünfzehn gelbe Karten und zwei Platzverweise.



FV Malsch 1910
(8.)


:

Karlsruher FC West
(17.)







Kreisliga Karlsruhe
10.Spieltag
Sonntag - 29.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Philipp Federlechner
Ilyas Günesebakan
Hendrik Steinhilber


Tipp
2:0



Sieger gesucht … Der »Storch« und der »Wessie« blasen zum zwölften Aufmarsch am kommenden Spieltag (7:0:4, 24:21 Tore). Dass beide Teams noch kein Remis zustande brachten, grenzt an einer Sensation, denn in den letzten fünf Spielen entschied stets ein Treffer Differenz die Rutsche - vier der fünf Spiele gewann die Mannschaft, die sich in der Gastkabine fertig machte.  Das würde dem FCW ins Schema passen, denn die Nölting-Elf benötigt dringender Punkte als all die anderen Mannschaften. Der Letzte erzielte dreimal mal so viele Karten (12) als der schwächste Sturm der Liga Tore markierte (4 Treffer) und gilt damit als eine der fairsten Teams im Register (2.). Ein Punkt aus den letzten sieben Spielen (3:17 Tore) - der Gast bringt Rotlicht. Am Federbach fragt man sich, ob in Zukunft aufs Heimrecht verzichtet werden soll. Einem 9:0 in Auerbach folgte ein 5:0 in Eggenstein. Seit 287 Minuten bekam die Ehinger-Garde keinen Gegentreffer mehr; neun Punkte aus den letzten drei Saisonspielen brachten dem besten Sturm (23 Treffer) 16:0 Treffer. Der FV ist ohne Zweifel die Mannschaft der Stunde.   




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




















Philipp Selchert vom SC Wettersbach
Foto - pfoschdeschuss


Malschs Anton Wiegel
Foto - pfoschdeschuss - ms


Florian Noci vom FV Malsch
Foto - pfoschdeschuss - ms


Neuzugang in Knielingen - Abdul Aziz Camara
Foto - pfoschdeschuss - ms