13.Spieltag - Nachschau


FVgg 06 Weingarten
(5.)
3
:
2
SSV 1847 Ettlingen
(10.) •

(14.)  Dominik Seidel

(49. Elfmeter)  Timo Glaser
(72.)  Yannic Trautwein
1
1
2
3
3
:
:
:
:
:
0
1
1
1
2

Julian Krause  (26.)


Paul Reitenbach  (90.+2)


ATSV Mutschelbach II
(3.)
2
:
1
FC 08 Neureut
(1.)

(9.)  Nico Kunzmann
(14.)  Kevin Bachmann
1
2
2
:
:
:
0
0
1


Daniel Beer  (68.)


FV 1910 Malsch
(2.)
-
:
-
SG Stupferich
(12.)
Spielausfall

VfB 05 Knielingen
(6.)
-
:
-
TV 1896 Spöck
(4.)
Spielausfall

TSV Auerbach
(15.)
-
:
-
Karlsruher FC West
(7.)
Spielausfall

FC Alem.05 Eggenstein
(9.)
-
:
-
ASV Hagsfeld
(13.)
Spielausfall

FV Sportfr.Forchheim
(11.)
-
:
-
FC Spöck
(16.)
Spielausfall

SV 1962 Burbach
(8.)
-
:
-
FC Viktoria Berghausen
(14.)
Spielausfall


13.Spieltag - Vorschau


FVgg 06 Weingarten
(5.)

:

SSV 1847 Ettlingen
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 13.Spieltag
Samstag - 11.11.2017
14:30 Uhr
Christian Scharun
Thomas Heine
Manos Domtchuin Kamdem
2:1

Im Samstagsspiel erwartet der FVgg aus Weingarten den zuletzt strauchelnden SSV Ettlingen auf Waldbrücke. Die beste Defensive der Liga (9) im Vergleich mit der drittlöchrigsten (33). Der SSV startete ganz gut in die Saison, doch gerade in den letzten Wochen wurde ein rapider Verfall festgestellt. Ein Punkt resultiert aus den vergangenen vier Partien (7:15 Tore) und nun die Geschichte mit Weingarten, die für eine Neuorientierung beim Brenneisen-Team sorgen könnte, denn der Zehnte wäre fortan fest im zweistelligen Tabellenfeld verankert, ohne aktuell Abstiegsängste erleiden zu müssen, wenn am kommenden Wochenende eine Niederlage verzeichnet wird. Auf der anderen Seite der Fvgg 1906 - vier Punkte trennen die Nullsechser vom Duo an der Tabellenspitze (24 Punkte). Neun Punkte sind’s aus den letzten drei Heimspielen (7:0 Tore). Seit 271 Minuten gab’s kein Heim-Gegentor zu verzeichnen und vorne besitzt man mit Seidel (11) den zweitbesten Stürmer der Staffel. Keine guten Erinnerungen haben die Ettlinger an das letzte Spiel gegen den Fvgg 1907. Man schrieb den 23.April und dem »Natz« war’s nach baden gehen. Mit einem 1:7 verloren die Ettlinger am heimischen Baggerloch. Etwas besser erging’s ihnen beim Spiel in Weingarten. Kunzmann (2) und Glaser schossen ein 3:0 für die Heimmannschaft heraus (Oktober 2016). 

ATSV Mutschelbach II
(3.)

:

FC 08 Neureut
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 13.Spieltag
Donnerstag - 23.11.2017
19:30 Uhr
Metin Aktay
Musa Ottas
Luca Max Rudisile
2:1

Im Nachholspiel des 13.Kreisliga-Spieltages stehen sich am kommenden Donnerstag der ATSV Mutschelbach II (3.) und Primus, FC 08 Neureut (1.), gegenüber. Zwei Punkte lautet der Vorsprung der Nullachter auf den Verfolger aus Malsch und 3 Punkte sind’s zum kommenden Gegner. Die Chance für die »Schmierbrenner« im Duell der besten Angriffe der Liga den Punktestand zu neutralisieren. Kurios … die beste Heimmannschaft muss in der Ferne ran und reist zur besten Fernmannschaft, die ein Heimspiel bestreiten darf. »Dworschi’s« Jungs holten 10 Punkte (14:5 Treffer) aus den vergangenen vier Saisonspielen. Neureut musste sich am vorletzten Spieltag dem FV Malsch (2.) mit 0:1 beugen; konnten aber gegen die SG aus Stupferich 2:1 gewinnen. Mit einem Unentschieden könnte das drittfairste Team aus dem Norden beim »gelben Waldenser« (42 gelbe Karten) zufrieden sein. Die Aussichten, in der Konstandin-Arena, sind nach bisherigen Bekundungen nicht allzu gut. Im Pokal 16/17 und 17/18 gab’s zweimal eine herbe 0:4-Klatsche, in denen Caleta jeweils einmal anschreiben konnte.   

FV 1910 Malsch
(2.)

:

SG Stupferich
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 13.Spieltag
Sonntag - 12.11.2017
14:30 Uhr
Hans Peter Schwarz
Jens Stadler
Tobias Deuber
3:2

Bisher war Malsch ein gutes Pflaster für die SG. Dreimal spielte man gegen die Schwarzgelben (9:3 Tore); zweimal konnte man gewinnen und einmal trennte man sich unentschieden. Das war im April des aktuellen Kalenderjahrs, als Schäfer und Rastetter aus einem 0:2 (Borensztein,Günes) ein 2:2 machten. Im kommenden Spiel wird’s dann doch ein ganz schweres Spiel für die SG, denn die Jungs vom Federbach sind seit dem 1:0 übe Spitzenreiter, Neureut, in der letzten Woche der neue Kronprinz. Die drittbeste Defensive (12) errechnete aus den letzten drei Heimspielen satte 9 Punkte, die mit 6:3 Treffern effizient erwirtschaftet wurden. Stupferich ist momentan das zweitfairste Team, dass mit Platz 12 weit hinter den Erwartungen hinterherläuft. Ein Punkt aus den letzten beiden Partien (1:3 Tore) und 12 Punkte aus zwölf Saisonspielen. Der dreizehnte Duppen im 13.Spiel wäre sicherlich ein Bonuspunkt in der aktuellen Ära.

VfB 05 Knielingen
(6.)

:

TV 1896 Spöck
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 13.Spieltag
Sonntag - 12.11.2017
14:30 Uhr
Jonathan Stäbler
Jakob Lennen Linder
Liam Kohler
2:1

Auf einen guten Weg befinden sich momentan die Knielinger nach zuletzt 6 Punkten aus zwei Spielen (7:2 Tore). Weitere 6 Punkte fehlen dem Mauch-Trupp zum Spitzenreiter, der aus Neureut entstammt. Die zweitbeste Offensive (33) befindet sich in einer richtig guten Form. Sollten die »Holzbiere« auch im kommenden Spiel den TV Spöck schlagen, das führt das auf direktem Wege auf die Überholspur, denn der »Esel« besitzt dato drei Punkte mehr als die Heimmannschaft. Das Gegenteil zum Hoch am Rhein bietet der TV Spöck, wenn’s um Spiele außerhalb der eigenen Gemeinde geht. Hier wurden 1:5 Treffer aus den letzten beiden Gastspielen festgestellt, die zu keine Punkte führten. In den bisherigen sechzehn Duellen gab’s nie ein Unentschieden (10:0:6,33:28 Tore). In den letzten beiden Heimspielen reichte je ein Bauer-Tor zu 3 Punkten. Einem 1:0 im Mai 2016 folgte ein 1:2 im Oktober 2016. Ein Doppel-Grether drehte die VfB-Führung und verursachte einen Fern-Drilling für den »Turner«. Können die Blaugelben diese Erscheinung wiederholen oder stoßen die Grünschwarzen in den elitären Kreis der Ambitionierten.

TSV Auerbach
(15.)

:

Karlsruher FC West
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 13.Spieltag
Sonntag - 12.11.2017
14:30 Uhr
Jens Nagel
Walter Hees
Sylvia Lehmann
0:2

Schweres Erbe für den Auerbacher Coach. Bernd Schmider soll das Unmögliche möglich machen und die schwächste Defensive (41) plus schwächste Offensive (9) zu einem Team formen, dass auch im kommenden Jahr Kreisliga spielen kann. Das hört sich verdammt schwer an, doch die Auerbacher haben im Spiel gegen Ettlingen bewiesen, dass so manches machbar ist. Etwas undankbar wirkt die Aufgabe am kommenden Sonntag, denn der FC West kommt. Die sind zwar nur Siebter - haben aber eine eindrucksvolle Serie hinter sich und gehören aktuell zu den erfolgreichsten Teams der Liga. Mitschuld trägt die Nummer eins der Kanoniere, Marco Maier, der bereits dreizehn Mal anschrieb. Das zweitbeste Auswärtsteam erschuf 19 von 21 möglichen Punkten aus den letzten sieben Partien und scheint nicht zu bremsen zu sein. Zweimal konnten die Auerbach gegen den FC West einen Sieg gestalten. Nicht aber in den letzten vier Treffen, die dreimal die Blauen aus dem Nordwesten zum Sieger kürten; einmal hieß es Remis. Sechs Punkte fielen im letzten Jahr für den kommenden Gast ab. Einem 2:0 in der Hertzstraße ging ein 3:1 in Auerbach voraus. Zweimal Otto und Müller trafen für West; Brunello für den TSV.

FC Alem.05 Eggenstein
(9.)

:

ASV Hagsfeld
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 13.Spieltag
Sonntag - 12.11.2017
14:30 Uhr
Ali Tam
Ibrahim Kilic
Samet Kaya
2:1

Keine Chance hatten die Hagsfelder bei einem Freundschaftsspiel vor wenigen Monaten. Die Alemannen trafen sieben Mal - sechs Mal ins Hagsfelder Gehäuse; einmal ins eigene. Das letzte offizielle Treffen fand im Mai 2015 statt, als die A1 beide Elfen am ersten Spieltag zusammenführte. Zimmerer und Kammerer hießen die Schützen beim 1:1. Der Beginn des ASV-Märchen, denn zehn Monate später stieg man in die Kreisliga auf. Die Alemannen folgten und so trifft man sich ein Stockwerk höher zum Revival. Die Gimmel-Buben stehen auf dem 4.Platz der »Stubenhocker« und gelten im Fairness-Bereich als die Nummer eins der Liga. Der Kreispokalfinalist benötigt am kommenden Sonntag einen Dreier, nachdem man am letzten Spieltag recht deutlich mit 0:3 beim FC West verlor. Bei einer weiteren Niederlage gegen den Dreizehnten, ASV Hagsfeld, droht der zweistellige Tabellenbereich. Dass der Gast die Schwarzgelben vor Schwierigkeiten stellen kann, bewiesen sie in den letzten Wochen. Ein 5:1 bei der Heimmacht, Burbach und ein 1:1 gegen Vizemeister, Forchheim, sind die Duftnoten, die Zörb’s Jungs hinterließen. Der Remis-Fürst (5) ist inzwischen fünf Partien ungeschlagen (2:3:0,10:5 Tore). Ein sechstes Remis im kommenden Spiel würden die »Hasepelz« mit einem Handkuss begrüßen. 

FV Sportfr.Forchheim
(11.)

:

FC Spöck
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 13.Spieltag
Sonntag - 12.11.2017
14:30 Uhr
Patrick Kunsmann
Felix Diehl
Noah Gschwind
2:0

Lang ist’s her - Sportlich und zeitlich … In einem Landesliga-Spiel am Freitag den Dreißigsten gewannen die Forchheimer 1:0 in der Karlsruher Straße (30.04.2010). Jahre später steht für beide Mannschaften ein immens wichtiges Match auf dem Plan. Forchheim führt als amtierender Vizemeister ein bescheidenes Dasein als Elfter. Gar zwei Plätze schlechter ist die Bilanz bei Berücksichtigung aller Heimspiele. Seit vier Spielen warten die Friedberger-Männer auf einen Sieg (2 Punkte,5:9 Tore) und eine Wiederholung des letztjährigen Erfolgs ist zur momentanen Stunde ausgeschlossen. »Neuorientierung« steht im Trainingsplan der kommenden Wochen. Die Spöcker werden sich ebenfalls nicht wohl in ihrer Haut fühlen, denn die Cerovac-Crew steht vor dem dritten Abstieg binnen weniger Monaten. Die Hoffnungen, dieses Malheur zu vermeiden, sind immens gering. Ein Punkt aus den letzten dreizehn Spielen (12:41 Tore) und 339 Minuten ohne einen Torerfolg scheinen einen kommenden A-Ligisten auszuweisen. Die Sportfreunde werden sich am kommenden Sonntag durchsetzen und für ihren Teil das zuletzt erlebte Fiasko beenden. Beim FC Spöck scheinen die letzten Wochen ihrer Kreisliga-Zugehörigkeit angebrochen zu sein. Fünf Punkte fehlen zum Drittletzten; zehn »Duppen« sind bereits zum rettenden Dreizehnten.

SV 1962 Burbach
(8.)

:

FC Viktoria Berghausen
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 13.Spieltag
Sonntag - 12.11.2017
14:30 Uhr
Baris Alayin
Dominik Marcel Schwarz
Ayman Khalat Qiro
2:0

Was muss passieren, damit der drittschwächste Sturm (12) nach elf Spielen ohne Sieg (3 Punkte,11:28 Tore) mal wieder einen Dreier einfährt und sich seinen größten Sorgen entledigt? Die Berghausener stehen erstmals seit Jahren vor dem Gang in die A-Klasse. Fair (3.) aber völlig von der Rolle präsentieren sich die »Berghasen« in den letzten Wochen. Der Drittletzte steht vor einer Premiere, wenn am kommenden Sonntag das Auto für einen Trip nach Burbach getankt wird. Erstmals kommt’s zum Duell, »Hase« gegen »Eber«. Burbach konterte der 1:5-Schmach im Heimspiel gegen Hagsfeld mit einem 2:0 in Spöck. Der Novize belegt sportlich einen 8.Tabellenplatz und muss zufrieden sein mit dem Erreichten. Weniger glücklich wirken 147 Karten in den vergangenen 42 Spielen. Der Heimnimbus ist seit dem Kick gegen Hagsfeld futsch - dreizehn Spiele ohne Schlappe am Windeck sind Vergangenheit. Nun wollen sich die Nölting-Jungs den Status, »Heimmacht« zurückholen.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Wachablösung in Spöck - Eduard Thommy, Antreiber des TV, hier gegen Auerbach
Foto - pfoschdeschuss - ms


Musste am 4.Spieltag nach 288 Minuten wieder hinter sich greifen - Manuel Morbitzer vom FVgg Weingarten
Foto - pfoschdeschuss


Daniel Novak vom ATSV Mutschelbach
Foto - pfoschdeschuss