13.Spieltag - Nachschau


FVgg 06 Weingarten
(5.)
3
:
2
SSV 1847 Ettlingen
(10.) •

(14.)  Dominik Seidel

(49. Elfmeter)  Timo Glaser
(72.)  Yannic Trautwein
1
1
2
3
3
:
:
:
:
:
0
1
1
1
2

Julian Krause  (26.)


Paul Reitenbach  (90.+2)


ATSV Mutschelbach II
(3.) •
2
:
1
FC 08 Neureut
(1.)

(9.)  Nico Kunzmann
(14.)  Kevin Bachmann
1
2
2
:
:
:
0
0
1


Daniel Beer  (68.)


FV 1910 Malsch
(2.)
2
:
2
SG Stupferich
(12.)


(65.)  Dirk Rohde
(70.)  Andrej Hinsmann
0
1
2
2
:
:
:
:
1
1
1
2
Fabrice Rolf  (54.)


Marco Schäfer  (90.+2)


VfB 05 Knielingen
(5.)
1
:
0
TV 1896 Spöck
(6.)

(72. Elfmeter)  Michael Kosic
1
:
0



TSV Auerbach
(15.)
-
:
-
Karlsruher FC West
(7.)
Spielausfall

FC Alemannia Eggenstein
(8.)
5
:
0
ASV Hagsfeld
(13.)

(7.)  Sven Beverst
(22.)  Tom Kaufmann
(33.)  Justin Wagenführer

(60.)  Justin Wagenführer
(82.)  Justin Wagenführer
1
2
3
4
5
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0



FV Sportfr.Forchheim
(11.)
-
:
-
FC Spöck
(16.)
Spielausfall

SV 1962 Burbach
(8.)
-
:
-
FC Viktoria Berghausen
(14.)
Spielausfall


13.Spieltag - Vorschau


FVgg 06 Weingarten
(5.)

:

SSV 1847 Ettlingen
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 13.Spieltag
Samstag - 11.11.2017
14:30 Uhr
Christian Scharun
Thomas Heine
Manos Domtchuin Kamdem
2:1

Im Samstagsspiel erwartet der FVgg aus Weingarten den zuletzt strauchelnden SSV Ettlingen auf Waldbrücke. Die beste Defensive der Liga (9) im Vergleich mit der drittlöchrigsten (33). Der SSV startete ganz gut in die Saison, doch gerade in den letzten Wochen wurde ein rapider Verfall festgestellt. Ein Punkt resultiert aus den vergangenen vier Partien (7:15 Tore) und nun die Geschichte mit Weingarten, die für eine Neuorientierung beim Brenneisen-Team sorgen könnte, denn der Zehnte wäre fortan fest im zweistelligen Tabellenfeld verankert, ohne aktuell Abstiegsängste erleiden zu müssen, wenn am kommenden Wochenende eine Niederlage verzeichnet wird. Auf der anderen Seite der Fvgg 1906 - vier Punkte trennen die Nullsechser vom Duo an der Tabellenspitze (24 Punkte). Neun Punkte sind’s aus den letzten drei Heimspielen (7:0 Tore). Seit 271 Minuten gab’s kein Heim-Gegentor zu verzeichnen und vorne besitzt man mit Seidel (11) den zweitbesten Stürmer der Staffel. Keine guten Erinnerungen haben die Ettlinger an das letzte Spiel gegen den Fvgg 1907. Man schrieb den 23.April und dem »Natz« war’s nach baden gehen. Mit einem 1:7 verloren die Ettlinger am heimischen Baggerloch. Etwas besser erging’s ihnen beim Spiel in Weingarten. Kunzmann (2) und Glaser schossen ein 3:0 für die Heimmannschaft heraus (Oktober 2016). 

ATSV Mutschelbach II
(3.)

:

FC 08 Neureut
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 13.Spieltag
Donnerstag - 23.11.2017
19:30 Uhr
Metin Aktay
Musa Ottas
Luca Max Rudisile
2:1

Im Nachholspiel des 13.Kreisliga-Spieltages stehen sich am kommenden Donnerstag der ATSV Mutschelbach II (3.) und Primus, FC 08 Neureut (1.), gegenüber. Zwei Punkte lautet der Vorsprung der Nullachter auf den Verfolger aus Malsch und 3 Punkte sind’s zum kommenden Gegner. Die Chance für die »Schmierbrenner« im Duell der besten Angriffe der Liga den Punktestand zu neutralisieren. Kurios … die beste Heimmannschaft muss in der Ferne ran und reist zur besten Fernmannschaft, die ein Heimspiel bestreiten darf. »Dworschi’s« Jungs holten 10 Punkte (14:5 Treffer) aus den vergangenen vier Saisonspielen. Neureut musste sich am vorletzten Spieltag dem FV Malsch (2.) mit 0:1 beugen; konnten aber gegen die SG aus Stupferich 2:1 gewinnen. Mit einem Unentschieden könnte das drittfairste Team aus dem Norden beim »gelben Waldenser« (42 gelbe Karten) zufrieden sein. Die Aussichten, in der Konstandin-Arena, sind nach bisherigen Bekundungen nicht allzu gut. Im Pokal 16/17 und 17/18 gab’s zweimal eine herbe 0:4-Klatsche, in denen Caleta jeweils einmal anschreiben konnte.   

FV 1910 Malsch
(2.)

:

SG Stupferich
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 13.Spieltag
Sonntag - 25.02.2018
14:00 Uhr
Fabian Gadelmeier
Julian Hörter
Niklas Loesch
2:1

Das einzige SG-Spiel am Federbach führte in der letzten Rückrunde zu einem 2:2 beim starken FV Malsch. Die Heimmannschaft führte bereits 2:0 (Borensztein,Günes) ehe Schäfer und Rastetter dem »Pelzmüller« den Pelz retteten. Malsch ist in der laufenden Saison verdammt heimstark (2.) und gewann die letzten fünf Spiele im Federbach-Stadion ohne Ausnahme (12:5 Tore). Für den Zwölften aus dem Brenk-Stadion eine Mammutaufgabe, denn bislang konnte das Vonier-Team erst einmal in der Ferne triumphieren (13.). Die Heimmannschaft muss sich mit der Favoritenrolle vertraut machen - mit einem Sieg am kommenden Wochenende stibitzt sich die Rohde-Rotte an die Tabellenspitze. Das müsste Motivation genug sein. Die Frage muss allerdings lauten - wie haben die »Störche« die Nachricht weggesteckt, dass der Oberstorch am Rundenende den vereinseigenen Horst verlässt?

VfB 05 Knielingen
(5.)

:

TV 1896 Spöck
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 13.Spieltag
Sonntag - 25.02.2018
14:00 Uhr
Alessio Remili
Roland Bühler
Marcel Schneider
2:2

Mit 26 Punkten stehen beide Teams 9 Punkte von Lorbeer und Schulterklopfen entfernt. Die Gäste, die ein Spiel weniger im Arbeitsbereich verspüren, mit den besseren Perspektiven - zumindest vor dem anstehenden Spiel. Doch gerade in der Ferne taten sich die Sachs-Jungs in der laufenden Runde schwer (9.). So gingen die letzten drei Reisen allesamt mit 0 Punkten in die Annalen (2:9 Tore). Die VfB-Agenten um Coach, Mauch, hegten den Anspruch, zur Elite gezählt zu werden. Phasenweise wurde das Team dieser Reputation gerecht - doch häufig konnten die Grünschwarzen Erfolge nicht bestätigen, was die Formation ins Hintertreffen geraten ließ. Mit einem Sieg am kommenden Spieltag könnte eine Serie gestartet werden. Das letzte Spiel fand in Spöck statt und die »Holzbiere« setzen sich souverän mit einem 3:0 durch. Das letzte Gegeneinander im Frauenhäusleweg entschied der Gast für die Farbe, Blaugelb, und gewann 2:1. Max Grether konnte mit einem Doppelpack ein Bauer-Hauer in den Schatten stellen.

TSV Auerbach
(14.)

:

Karlsruher FC West
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 13.Spieltag
Sonntag - 25.02.2018
14:00 Uhr
Folker Höfs
Xaver Kollmann
Helmuth Jost
2:1

Beide Teams gehörten am Ende der Hinrunde zu den Gewinnern des zweiten Teils der Hinserie. Beim TSV aus Auerbach hinterließ Coach Schmider eine meterhohe Bürde, die dem jungen Trainer-Gespann, Kirchenbauer/Blank, die Arbeit nicht unbedingt einfacher wirken lässt. Der ehemalige Mutschelbach-Coach inszenierte 10 Punkte aus den letzten fünf Spielen - die ersten und einzigen »Duppen«, die der TSV in der laufenden Saison einstrich. Der Drittletzte kletterte aus dem Keller und will nun frühzeitig die Weichen auf Klassenerhalt stellen. Die West-Elf bestach im Laufe der aktuellen Spielzeit. Ein Garant für das Hoch ist sicherlich Marco Maier, der bereits 14 Buden zimmerte. Auch wenn die letzten beiden Saisonspiele nur einen Punkt (2:3 Tore) einbrachten. Das viertbeste Fernteam ist beim Vierzehnten der Heimtabelle kein Außenseiter. Vier Punkte erspähten die »Städtler« in den letzten beiden Visiten am Mühlenweg (3:1,1:1).

FC Alemannia Eggenstein
(8.)

:

ASV Hagsfeld
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 13.Spieltag
Sonntag - 25.02.2018
14:00 Uhr
Dominik Vogel
Ulf Schmidt
Samet Kaya
1:1

Letztes Treffen am Sportplatzweg zu Eggenstein … im August 2015 im Rahmen der A-Klasse. Der spätere Meister führte durch ein Kammerer-Treffer in Eggenstein. Danny Zimmerer konnte den Rückstand in der 80.Minute kompensieren und dem angehenden Fünften einen Zähler sichern. Das zweite Unentschieden in einer Ära, die Alemannia mit fünf Siegen aus neun Wirken prägte (5:2:2,20:13 Tore). Im kommenden Spiel sind’s erneut die Hausherren, die als Favorit deklariert werden, auch wenn die Gimmel-Truppe etwas hinter den Erwartungen hinterherläuft. Seit 246 Heimminuten warten die Schwarzgelben auf einen Treffer auf der heimischen Wiese (0:1:1,0:4 Tore). Beim ASV Hagsfeld wurde Fernwärme signalisiert, denn die letzten drei Auswärtsspiele konnten immerhin 5 Punkte schnüren. In der Gesamtbilanz ist der abstiegsbedrohte Gast seit drei Spielen ohne Sieg (2 Punkte,4:6 Tore) und unter akutem Erfolgsdruck.

FV Sportfr.Forchheim
(11.)

:

FC Spöck
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 13.Spieltag
Sonntag - 12.11.2017
14:30 Uhr
Patrick Kunsmann
Felix Diehl
Noah Gschwind
2:0

Lang ist’s her - Sportlich und zeitlich … In einem Landesliga-Spiel am Freitag den Dreißigsten gewannen die Forchheimer 1:0 in der Karlsruher Straße (30.04.2010). Jahre später steht für beide Mannschaften ein immens wichtiges Match auf dem Plan. Forchheim führt als amtierender Vizemeister ein bescheidenes Dasein als Elfter. Gar zwei Plätze schlechter ist die Bilanz bei Berücksichtigung aller Heimspiele. Seit vier Spielen warten die Friedberger-Männer auf einen Sieg (2 Punkte,5:9 Tore) und eine Wiederholung des letztjährigen Erfolgs ist zur momentanen Stunde ausgeschlossen. »Neuorientierung« steht im Trainingsplan der kommenden Wochen. Die Spöcker werden sich ebenfalls nicht wohl in ihrer Haut fühlen, denn die Cerovac-Crew steht vor dem dritten Abstieg binnen weniger Monaten. Die Hoffnungen, dieses Malheur zu vermeiden, sind immens gering. Ein Punkt aus den letzten dreizehn Spielen (12:41 Tore) und 339 Minuten ohne einen Torerfolg scheinen einen kommenden A-Ligisten auszuweisen. Die Sportfreunde werden sich am kommenden Sonntag durchsetzen und für ihren Teil das zuletzt erlebte Fiasko beenden. Beim FC Spöck scheinen die letzten Wochen ihrer Kreisliga-Zugehörigkeit angebrochen zu sein. Fünf Punkte fehlen zum Drittletzten; zehn »Duppen« sind bereits zum rettenden Dreizehnten.

SV 1962 Burbach
(9.)

:

FC Viktoria Berghausen
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 13.Spieltag
Sonntag - 25.02.2018
14:00 Uhr
Armin Senger
Moritz Kuhn
Philipp Dofek
1:1

Spannendes Treffen des Neulings und des Methusalems. Noch nie reisten »Berghasen« derart in die Höhe. Dabei ist die Luft in Berghausen schon dünn genug, denn der FC überwinterte auf einem Abstiegsplatz. Die Pfinztaler reagierten und engagierten den ehemaligen Coach, Hamodi Oda, der nun das Schiff wieder auf einen guten Kurs kriegen soll, nachdem die Mannschaft bereits vierzehn Spielen auf einen Sieg wartet (0:5:9.13:33 Tore). Ohne Auswärtssiege (0:3:5,9:21 Tore) soll nun die Kuh beim »Eber« vom Eis geführt werden. Burbach erlebt nach Monaten des exzessiven Erfolgs so etwas wie ein Kopfweh am Morgen danach. Die Nölting-Jungs haben die letzten beiden Saisonspiele verloren (3:7 Tore) und signalisieren aktuell keinerlei Bereitschaft, in den Keller umzuziehen. Zwölf Punkte lautet die Distanz zum Vorletzten und damit zum kommenden Gegner. Eine Schlappe würde den Puffer doch zusehends reduzieren. Zumindest ein Punkt, um den Abstand zu halten, wäre angebracht.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Wachablösung in Spöck - Eduard Thommy, Antreiber des TV, hier gegen Auerbach
Foto - pfoschdeschuss - ms


Musste am 4.Spieltag nach 288 Minuten wieder hinter sich greifen - Manuel Morbitzer vom FVgg Weingarten
Foto - pfoschdeschuss


Daniel Novak vom ATSV Mutschelbach
Foto - pfoschdeschuss