27.Spieltag - Nachschau


FC Spöck
(16.)
0
:
5
ATSV Mutschelbach II
(1.)


0
0
0
0
0
:
:
:
:
:
1
2
3
4
5
Daniel Novak  (10.)
Kevin Bachmann  (21.)

Kevin Bachmann  (25.)
David Guthmann  (49.)
Daniel Huber  (75.)


FC Viktoria Berghausen
(15.)
0
:
1
FC 08 Neureut
(2.)


0
:
1
Daniel Beer  (48.)


FV 1910 Malsch
(3.) •
2
:
0
FVgg 06 Weingarten
(4.)

(50.)  Michal Woznikowski
(60.)  Dominic Frey
1
2
:
:
0
0



SG Stupferich
(12.) •
0
:
1
VfB 05 Knielingen
(8.)


0
:
1
Meti Altintop  (40.)


SSV 1846 Ettlingen
(11.)
1
:
4
TSV Auerbach
(14.) •

(19.)  Julian Rohsaint
1
1
1
1
1
:
:
:
:
:
0
1
2
3
4

Mariyan Tolev  (24.)
Sebastian Becker  (63.)

Sebastian Becker  (71.)
Sebastian Becker  (74.)


TV 1896 Spöck
(6.) •
3
:
1
FC Alemannia Eggenstein
(7.)

(18.)  Christofer Ritz

(34.)  Dominik Breger

(61.)  Dominik Breger
1
1
2
3
:
:
:
:
0
1
1
1

Daniel Koch  (25,)


Karlsruher FC West
(5.)
0
:
1
FV Sportfr.Forchheim
(9.)


0
:
1
Lukas Grob  (65.)


ASV Hagsfeld
(10.) •
2
:
1
SV 1962 Burbach
(13.)

(18.)  Christian Zehnle
(35.)  Florian Schaber
1
2
2
:
:
:
0
0
1


Maximilian Abend  (72.)



27.Spieltag - Vorschau


FC Spöck
(16.)

:

ATSV Mutschelbach II
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 27.Spieltag
Sonntag - 13.05.2018
15:00 Uhr
unbekannt
Fabrizio Primerano
Leon Weber
1:6
0:5

Dieses Spiel ist praktisch mit wenigen Sätzen erklärt. Der souveräne Erste reist zum abgeschlagenen Letzten … Ein 3:0 der Mutschelbacher Reserven wäre eine Sensation. Ein Punktgewinn für den Hausherrn würde dem Bau des Völkerdenkmals binnen einer Woche gleichen. Mutschelbach reist zum FC Spöck um Superlativen walten zu lassen. Der zweitstärkste Sturm (70) trifft auf die schwächste Defensive (89), während die zweitbeste Defensive (28) den schwächsten Sturm (16) in Schacht hält. Seit 23 Auswärtsspielen hat sich keine Mannschaft getraut Mutschelbach zu ärgern während man in Spöck noch länger auf einen simplen Sieg wartet (0:1:26,16:97 Tore). Die Wartezeit auf den ersten Treffer nach 266 Minuten wird sich verlängern und der ATSV II kann seinen Vorsprung von 7 Punkten »mindestens« verwalten. Sollte alles perfekt laufen, dann steht die Meisterschaft 2018 am Sonntagabend im Briefkopf. Im Hinspiel erlebten die Fans an der Waldenserstraße die Bachmann-Show. Vier Treffer steuerte der »Schmierbrenner« beim 6:1 bei.

FC Viktoria Berghausen
(15.)

:

FC 08 Neureut
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 27.Spieltag
Sonntag - 13.05.2018
15:00 Uhr
Thomas Roth
Benjamin Pasternak
Lothar Becker
2:6
0:2

Die Freude über den Sieg am letzten Samstag dauerte nur kurz an, denn schon am Folgetag konnte der TSV Auerbach nachlegen. Nun sind’s wieder 7 Punkte Abstand - die Anzahl der Spiele hat sich allerdings verringert. Sollten tatsächlich zwei Mannschaften absteigen, dann könnte bereits am kommenden Sonntag die Fronten und damit die Zukunft der »Berghasen« geklärt sein. Der zweitschwächste Sturm (19) muss den FC 08 Neureut schlagen. Die Wimmer-Jungs haben zum aktuellen Zeitpunkt keinen Puffer, um Ertrag abzugeben. Punktgleich mit dem FV 1910 Malsch fighten die »Spundenfresser« um den Einzug in die Landesliga-Saison. Der FC 1908 - die Überraschung der Liga und die viertbeste Fern-Entourage besitzt weiterhin die beste Sturmfront (73) und die zweitbeste Defensive (25). Acht Spiele ist man ungeschlagen (6:2:0,29:6 Tore) und seit 248 Minuten ist die FC-Defensive um Keeper, Pfeifauf, ohne einen Gegentreffer. Achtzehnmal trafen die beiden Mannschaften aufeinander und nur 5 der Meetings gewannen die Schwarzroten; achtmal Blauweiß bei 5 Unentschieden (24:30 Tore). Ein halbes Dutzend wurde dem FCV im Hinrunden-Akt eingeschenkt (2:6).

FV 1910 Malsch
(3.)

:

FVgg 06 Weingarten
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 27.Spieltag
Sonntag - 13.05.2018
15:00 Uhr
Jonas Becker
Maurice Alexander Bollheimer
Matthias Drexler
0:2
2:1

Von außen ein Hammerspiel - im Kern ein Kick zweier Mannschaften, die sicherlich in der Tabellennachbarschaft funken, doch während Malsch gute Chancen auf die Relegation hat, hängt der FVgg Weingarten da, wie ein Schluck Riesling im Kelch. Acht Punkte lautet die Distanz zum kommenden Gastgeber und die Chance, an Malsch vorbeizuziehen ist nicht gegeben. Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen Neureut (0:1) kann man vermelden - Ziel verfehlt. Vier der letzten fünf Reisen endeten unentschieden - dass die »Klemmbeitel« mit mauen 41 Buden 48 Punkte sammelten, spricht für eine immense Effektivität. Der Fünfte im Fern-und Rückrundenbereich kommt mit einem kleinen Hoffnungsschimmer ins Federbachstadion, wo Malsch den Deal perfekt machen möchte. Sechzehn Punkte aus den letzten sechs Spielen nach »Neureut« (22:7 Tore). Der Dritte ist Dritter der Heim- und Dritter der Fern-Tabelle. »Alles drei oder was?« Ne, am Ende der Saison will der drittbeste Sturm zweite Kraft und erster Relegationsteilnehmer sein. Trotzgleich man 7 der 11 Treffen gewann (7:2:2,20:14 Tore) musste man im Hinspiel die weiße Fahne hissen (0:2). Schlimm und Wörner machten den Unterschied zu Gunsten der »Klemmbeitel«.

SG Stupferich
(12.)

:

VfB 05 Knielingen
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 27.Spieltag
Sonntag - 13.05.2018
15:00 Uhr
Niklas Diehm
Jürgen Gutbub
Benedikt Doll
0:2
2:2

Tausendmal erläutert und doch noch frisch wie der Rettich an der Salatbar. Coach, Mauch, besucht mit seinem aktuellen Team, Knielingen, seine alte und neue Heimat, Stupferich, und beerbt vor Ort den Knielinger, Vonier. Eine Konstellation die zeigt, wie sehr der Pendelverkehr zwischen Brenk-Stadion mit Sitz in Knielingen, und Rhein-Ufer, funktioniert. Sportlich blieben beide Mannschaften hinter den Erwartungen und somit bietet das Niemandsland ein Asyl für die Enttäuschten. Beide Teams verloren am Wochenende und beide Teams schwören sich mit neuen Trainern für die kommende Saison ein. Wir freuen uns auf ein interessantes Spiel, wenn die drittschwächste Heimmannschaft den Siebten der Fern-Riegen empfängt. Konnte die SG den letzten VfB-Besuch im Last-Minute-Verfahren mit 2:1 gewinnen (Seidel 89.,Rastetter 90.+1-Bauer 37.) so unterlag der »Pelzmüller« in der aktuellen Runde das Hinspiel am Rhein mit 0:2 (Eldracher (ET),Stumpf).

SSV 1846 Ettlingen
(11.)

:

TSV Auerbach
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 27.Spieltag
Sonntag - 13.05.2018
15:00 Uhr
Thorsten Kimling
Kilian Huber
Mehmet Güzel
0:4
2:1

Entwarnung bei den Jungs aus dem Mühlenweg. Die Auerbacher sollten gerettet sein bei einem luxuriösen Abstand von 7 Punkten zu Berghausen. Sicherlich will der »Kugelbax« die Vorstellungen in der laufenden Saison, mit wenig Ausnahmen, schnell ausblenden. Die drittschwächste Offensive (31) und zweitschwächste Defensive (73) kam mit einem dunkelblauen Auge davon und Grünweiß will kommenden Saison weniger spannend durch den Alltag ziehen. An folgendem Spieltag taucht die drittschwächste Abwehr auf der anderen Seite (70) auf, denn mit Ettlingen ruft das Baggerloch. Die Heimmannschaft hat noch eine Rechnung zu begleichen, denn das Hinspiel nutzte Auerbach (4:1) um eine kleine Serie anzuzetteln. Der Heim-Dreizehnte sieht sich mit guten Chancen, den Gast aus Karlsbad in die Schranken zu weisen.

TV 1896 Spöck
(6.)

:

FC Alemannia Eggenstein
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 27.Spieltag
Sonntag - 13.05.2018
15:00 Uhr
Klaus Zeth
Konstantin Zeth
Paul Pfister
1:3
1:1

Der FC Alemannia Eggenstein tut sich in der laufenden Saison schwer - die Gimmel-Jungs stehen auf einen durchwachsenen 7.Tabellenplatz und die Saison offenbarte Launenhaftigkeit beim gelbschwarzen Pulk guter Kicker. Neunter im Auswärts-Tabulator und ein schwacher 10.Platz in der Ferne. Die Jungs aus der Hardt in der Resultats-Falle. Der kommende Gegner aus Spöck steht ein Rang vor den Alemannen und konnte unter der Woche Burbach schlagen (3:1). Sechs Punkte holten die Sachs-Jungs aus den letzten beiden Heimspielen (4:1 Tore) und nur einmal verlor der »Esel« im Steinbückelweg ein Spiel. Der Sechste konnte viele Facetten der Nominierung erleben; war sogar kurzzeitig Spitzenreiter der Liga und sah sich in den beiden, wohl letzten Spöck-Derbys, als Sieger. Runde Geschichte der Gelbblauen in der laufenden Runde. Es kommt der frischgebackene Pokalsieger aus Eggenstein, den es zu schlagen gilt. Klappte in der Hinrunde nur bedingt beziehungsweise gar nicht. Alemannia gewann 3:1

Karlsruher FC West
(5.)

:

FV Sportfr.Forchheim
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 27.Spieltag
Sonntag - 13.05.2018
15:00 Uhr
Esra Kaygusuz
Sandra Reitze
unbekannt
4:2
2:2

»Siggi meets friends« … West-Frontman, Siggi Stühn, ein paar Tage nach seinem Geburtstag, gegen seine alte Liebe, Sportfreunde Forchheim, bei denen er bis zur aktuellen Stunde eine Mitgliedschaft pflegt (34 Jahre). Die »Sportis« kommen an die Hertzstraße - bis dahin nichts besonderes, doch keiner hätte am Jahresanfang gedacht, dass der FCW die Sportfreunde als Favorit empfängt. Der Fünfte erwartet den Neunten. Forchheim gilt allerdings als auswärts stark und die Himmelblauen als nicht besonders stark in der Heimat. Sechs Punkte ergaben die letzten beiden Spiele der »Wessies« (6:1 Tore) während in Rheinstetten eine beeindruckende Serie beendet wurde, die den »Grießer« nach der Winterpause auf einen guten Weg wähnte. Forchheim, Rückrunden-Sechster, bei West, Rückrunden-Siebter - Neunmal in Szene gesetzt - fünfmal trennten sich die Teams unentschieden und zweimal stand pro Seite ein Dreier …

ASV Hagsfeld
(10.)

:

SV 1962 Burbach
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 27.Spieltag
Sonntag - 13.05.2018
15:00 Uhr
Meike Trauth
Oliver Frey
Jan Eric Trapp
5:1
2:1

Beim SV Burbach muss man wohl froh sein, wenn der letzte Pfiff in der laufenden Saison ertönt. Dem »Eber« scheinen die Hauer abhanden gekommen zu sein, denn seit wenigen Wochen muss das Borstentier Diät machen. Ein Punkt aus sieben Spielen (7:18 Tore) befördert den SVB auf den zweitletzten Tabellenplatz der Rückrunde und so manch einer meint zu wissen, dass man einiges aufarbeiten muss, bis der Anpfiff nach dem Abpfiff ertönt. Die zweite Saison ist bekanntlich die schwerere. Der Heim-Zehnte erwartet am kommenden Sonntag die Truppe aus Hagsfeld, die wie Burbach den Trainer tauschen. Anders als im Schwarzwald konnte der ASV bis zum letzten Geräusch die Spannung halten. Seit sechs Spielen sind die Zörb-Jungs unbesiegt (4:2:0,14:5 Tore) und den ASV kann man getrost als die Überraschung der vergangenen Saison nennen. Der vierte Rückrundenplatz gilt als Auszeichnung und die Zörb-Dynastie wird als eine der erfolgreichsten in der ASV-Geschichte eingehen. Ganz starke Leistung der Tagweide-Schar … Sensation im Hinspiel zum damaligen Zeitpunkt. Der ASV reißt mit einem 5:1 am Windeck das Ruder rum …


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Marcel Trebicki vom FC 08 Neuret
Foto - pfoschdeschuss


Berkay Yildiz vom FC 08 Neuret
Foto - pfoschdeschuss



Malsch's Spielertrainer, Dirk Rohde
Foto - pfoschdeschuss


  Fabian Pfeifauf vom FC 08 Neureut
Foto - pfoschdeschuss