7.Spieltag - Nachschau


SC Wettersbach
(5.) •
2
:
1
FC Nöttingen II
(8.)


(9.)  Matteo Poppert
(26.)  Patrick Miranda Carvalho
0
1
2
:
:
:
1
1
1
Lukas Hecht-Zirpel  (5.)


1.FC 08 Birlenfeld
(6.)
1
:
2
ATSV Mutschelbach
(2.)

(26.)  Roman Hajeck
1
1
1
:
:
:
0
1
2

Devin Cillidag  (69.)
Erich Strobel  (80. Elfmeter)


FV 09 Niefern
(14.)
1
:
2
TSV 05 Reichenbach
(7.)



(55.)  Julian Schöpf
0
1
1
:
:
:
1
2
2
Nico Ruppenstein  (5.)
Daniel Kulbatzki  (45.)


FV Fortuna Kirchfeld
(10.) •
2
:
2
FC Flehingen
(12.)

(17.)  Giuliano Krahl


(86.)  Alexander Geier
1
1
1
2
:
:
:
:
0
1
2
2

Ibrahim Ünsal  (37.)

Ibrahim Ünsal  (64.)


FV Neuthard
(13.)
1
:
3
FV Ettlingenweier
(4.) •


(52.)  Nils Kaiser
0
1
1
1
:
:
:
:
1
1
2
3
Jascha Pollok  (28.)

Tobias Kraut  (68.)
Marvin Ritschel  (80.)


1.FC Ersingen
(11.)
4
:
1
FC Östringen
(3.)

(16.)  Marius Teuscher
(21.)  Jan Preiszig

(77.)  Paul Vielsack
(88.)  Luca Schestag
1
2
2
3
4
:
:
:
:
:
0
0
1
1
1


Marcel Hummel  (25. Eigentor)




FC 07 Heidelsheim
(1.)
1
:
0
SV Langensteinbach
(9.)

(45.+2 Elfmeter)  Andrè Walica
1
:
0




7.Spieltag - Vorschau


SC Wettersbach
(5.)

:

FC Nöttingen II
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 7.Spieltag
Samstag - 14.10.2017
15:00 Uhr
Christian Kolodziej
Dennis Uliczka
Viktor Loghin
2:1

Die Chance für die Wettersbacher zu einem Dreier zu kommen. Nöttingen II gilt nicht gerade als fernpräsent. Nur einen Punkt holten die Fuchs-Buben aus den letzten fünf Spielen in der Fremde (6:12 Tore). Der zweitfairsten Gilde werden also am Tannweg lediglich Außenseiterchancen eingeräumt. Einen wichtigen Dreier erlangte der SC Wettersbach beim Auswärtsspiel in Ersingen. Damit schob sich die Kolsch-Garnison auf den 5.Tabellenplatz. Auch wenn die Rotschwarzen aus den letzten beiden Heimspielen nur einen Punkt holten (2:4 Tore) - aus den vergangenen zwei Ligaspielen stehen 4 Punkte (5:3 Tore) auf der Habenseite. Sollte dem Heim-Clan am kommenden Samstag der vierte Saisonsieg gelingen, dann könnte Platz drei in der Vitrine auftauchen. In einem Spiel der Vergangenheit - im bisher einzigen Landesliga-Treffen, trennten sich die beiden Mannschaften 1:1 am Tannweg (2011). Maximilian Pfeiffer traf für die Gäste; Mannschaftskamerad, Käuffert, ins eigene Tor.

1.FC 08 Birlenfeld
(6.)

:

ATSV Mutschelbach
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 7.Spieltag
Samstag - 14.10.2017
17:00 Uhr
Patrick Mattern
Marius Kremer
Christos Uzunidis
0:2

Den Karlsbad-Ausflug in der vergangenen Woche hatte man sich in den Reihen der Birkenfelder anders vorgestellt (0:1). Die dritte Saisonniederlage schob die »Lateiner« auf den 6.Tabellenplatz der Liga. Sollte ein Treiben im Aufstiegskampf auf der Agenda stehen, dann muss man dem 1.FC ein Scheitern deklarieren. Sieben Punkte sind es zum Zweiten und der kommt am kommenden Samstag ins Erlach-Stadion. Trotzgleich der Gast nicht vom Tabellengipfel grüßt, gilt der ATSV als der absolute Topfavorit auf den Aufstieg in die Verbandsliga. Mit der besten Defensive (4) und Offensive (24) gesellen sich die Ronecker-Jungs zum Treffen; neunzehn von 21 möglichen Punkten wurden bisher auf Seiten der »Waldenser« eingemeindet (27:6 Tore). Je drei Siege wurden in den gegenseitigen Treffen gefeiert. Doch im letzten Jahr feierte ausschließlich Mutschelbach, die 4 der 6 Punkte für sich behaupteten. Fast wären es 6 gewesen, doch Bruno Martins egalisierte in der Schlussminute. Kunzmann (11.) und Maximilian Pfeiffer (45.) brachten den ATSV in Birkenfeld in Front; Roman Hajeck verkürzte nach 52 Minuten. Für das kommenden Spiel prognostizieren wir einen Mutschelbacher Sieg, der die Sorgen beim, und den Abstand zum Hausherrn, erhöhen wird.

FV 09 Niefern
(14.)

:

TSV 05 Reichenbach
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 7.Spieltag
Samstag - 14.10.2017
17:00 Uhr
Haris Kresser
Dominik Genthner
Nicolai Holz
1:2

Schwere Zeiten für Schlussleuchte, Niefern. Einen lausigen Punkt haben die Nullneuner im Laufe der aktuellen Saison erarbeitet. Über den Saisonbeginn hinaus wartet die zweitschwächste Offensive (5) seit neun Partien auf einen Sieg (1 Punkt,8:23 Tore). Aktuell sucht man verzweifelt die Mannschaften, die am Saisonende hinter Niefern landen sollen. Die Gäste aus Waldbronn haben sich akklimatisiert und fanden 10 Punkte und 10:3 Treffer in den letzten vier Rutschen … leider wurden dem TSV aber der Dreier gegen Nöttingen II entzogen, sodass drei Spiele ohne Niederlage im Protokoll stehen. Mit dem 7.Tabellenplatz stehen die »Rauchschwalben« im gemäßigten Zentrum. Doch der Schein trügt, denn zum Vorletzten, FV Neuthard, sind’s nur 5 Punkte. Mit einem Sieg am Wochenende sollte erst einmal Ruhe in der Talstraße herrschen.

FV Fortuna Kirchfeld
(10.)

:

FC Flehingen
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 7.Spieltag
Sonntag - 15.10.2017
15:00 Uhr



2:0

Den einzigen Kick, den die Fortunen und Flehingen gemeinsam gestalteten, endete 6:0 für die Fortunen. Ein Vorbrereitungsspiel auf die Rückrunde der vergangenen Saison. Nun wird’s ernst für Fortuna und noch ernster für die Flehinger, die aktuell mit 4 Punkten auf den drittletzten Tabellenplatz beheimatet sind. Der erste Saisonsieg erspielte die schwächste Defensive (21) am letzten Wochenende und über Kirchfeld sieht man die Chance, ein Überholmanöver zu starten. Fortuna hat die Gefahr erkannt und beabsichtigt, sich mit einem Sieg Luft zu verschaffen. Drei Unentschieden in den letzten fünf sieglosen Spielen (8:11 Tore) sorgten für Verdruss beim Stellmacher-Clan. Nun heißt’s - Gas geben und sich mit einem Dreier vom Keller distanzieren.

FV Neuthard
(13.)

:

FV Ettlingenweier
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 7.Spieltag
Sonntag - 15.10.2017
15:00 Uhr
Emre Yüksel
David Schiffmacher
Burak Sen
1:2

Die Anstett-Garde reist zweifelsfrei als Favorit nach Neuthard. Das Team aus Ettlingen hat sich in den letzten Wochen warm geschossen. Fünf Spiele ohne Niederlage (3:2:0,11:4 Tore) stehen auf dem Zettel. Der Tabellenvierten reist zum Kellerkind und will den nächsten Dreier einfahren. Die Neutharder haben aktuell das Glück, dass eine Mannschaft der Mini-Liga noch weniger Punkte eingespielt hat, wie die Karlsdorfer selber. Die Sönmez-Mannen haben neben der schwächsten Offensive (4) die zweitschwächste Defensive (20) und gelten mit 22 gelbe Karten als Letzter der Fair-Play-Wertung. Nach vier Schlappen in Serie (2:18 Treffer) ist die Sehnsucht nach einem Erfolg beim Hausherrn riesengroß. Doch der Gast um Coach, Anstett, wird wahrscheinlich den Dreier für sich behaupten.

1.FC Ersingen
(11.)

:

FC Östringen
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 7.Spieltag
Sonntag - 15.10.2017
15:00 Uhr
Maximilian Schmidt
Johannes Dumke
Nicholas Gabriel Kohl
1:1

Nach einem verdammt starken Saisonbeginn verloren die Östringer ihre letzten beiden Spiele (2:6 Tore) und haben sich damit erst einmal vom Zweiten, Mutschelbach, auf 4 Punkte distanziert. Der Freund des Platzverweises (3) reist mit Ungewissheit auf den Ersinger Kirchberg. Die heimische Garnison aus Kämpfelbach verlor ebenso die letzten beiden Saisonspiele (1:4 Tore) mit dem Unterschied, dass 6 Punkte nur ein kleines Polster zum Vorletzten bedeutet. Sollten die Rapp/Grimm-Jungs am kommenden Wochenende erneut verlieren, dann droht Ungemach. Den einzigen Sieg in neun Duellen, den Ersingen gegen Östringen landen konnte, gelang beim letzten Heimspiel des 1.FC gegen den FC. Vierter Spieltag der Saison, 15/16 … Marius Teuscher erzielte in der letzten Minute den goldenen Treffer. Am Ende der Saison mussten die Blauweißen dennoch absteigen. Das soll in der laufenden Saison vermieden werden.

FC 07 Heidelsheim
(1.)

:

SV Langensteinbach
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 7.Spieltag
Sonntag - 15.10.2017
15:00 Uhr
Mike Reutter
Jörg Augenstein
Benedikt Doll
2:0

Utopische Aufgabe für die Gäste-Elf aus Langensteinbach beim Spitzenreiter. Heidelsheim hat sich auf die Fahne geschrieben, den ATSV Mutschelbach zu ärgern. Das klappt bis jetzt vorzüglich, denn die Nullsiebener siegten sieben Mal in Serie (24:6 Tore) und grüßen von der Spitze. Das fairste Team der Liga besitzt die beste Offensive (24) und die zweitbeste Defensive (6) und fordert am kommenden Spieltag den achten »Drilling«. Langensteinbach kann eigentlich nur positiv überraschen, wenn ihnen ein Punkt oder mehr gelingt. Die größten Sorgen haben die Weber-Jungs am vergangenen Sonntag mit einem 1:0 gebändigt. Vier Spiele blieben die »Oierkuche« unbesiegt. Darunter, drei Remis von insgesamt vier Punktteilungen, die der remisfreundlichste Trupp registriert. Das letzte Treffen beider Mannschaften fand in der Jahnstraße zu Langensteinbach statt und damals filetierten die »Oierkuche« den Gast aus Heidelsheim mit 6:0. Der erste Sieg, den ein Langensteinbacher Team gegen die Nullsiebener landen konnte (6:3:1,22:14 Tore). Zuvor gewannen die Rotblauen das Hinspiel im Kraichgaustadion 3:0. Martines und zweimal Strobel trafen.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Sebastian Kantz vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss

SCW-Trainer Matthias »Kolschi« Kolsch
Foto - pfoschdeschuss


SCW-Captain, Matteo Poppert
Foto - pfoschdeschuss