8.Spieltag - Nachschau

FC Östringen
(6.)

2
:
1
FC 07 Heidelsheim
(7.)

(15.)  Dimitri Suworow

(72.)  Peguy P.Tchana Yopa
1
1
2
:
:
:
0
1
1

Daniel Kaiser  (51.)


FV Ettlingenweier
(4.) •

1
:
2
1.FC 08 Birkenfeld
(1.)

(4.)  Jascha Pollok
1
1
1
:
:
:
0
1
2

Marco Schröder  (29.)
Orhan Tekin  (82.)


TSV Grunbach
(15.)

2
:
0
1.FC Ispringen
(8.)

(7. Elfmeter)  Dominik Salz
(84.)  Tim Schöninger
1
2
:
:
0
0



SV Büchenbronn
(16.)

2
:
1
TuS Bilfingen
(5.)


(50.)  Tobias Korn
(53.)  Michael Zimmer
0
1
2
:
:
:
1
1
1
Oguzhan Celebi  (41.)


VfB Bretten
(12.)

3
:
1
FC Español Karlsruhe
(13.)


(81.)  Lukas Dorwarth
(84.)  Yannick Ngalene Ngami

(90.)  Lukas Dorwarth
0
1
2
3
:
:
:
:
1
1
1
1
Murat Cetinkaya (64.)


1.FC Ersingen
(2.)

2
:
1
TSV 05 Reichenbach
(14.)

(38.)  Florian Ritter
(48.)  Noah Reinle
1
1
2
:
:
:
0
0
1


Marius Schäfer  (76.)


FC Nöttingen II
(9.)

1
:
4
SV Langensteinbach
(10.)

(9.)  Valentyn Podolsky
1
1
1
1
1
:
:
:
:
:
0
1
2
3
4

Dario Pavkovic  (11.)
Dirk Franke  (28.)
Jeanot Soja  (48.)
Dominic Riedel  (79.)


FC 08 Neureut
(11.)

2
:
2
FV Hambrücken
(17.)



(43.)  Yannick Frey
(57.)  Robin Borrmann
0
0
1
2
:
:
:
:
1
2
2
2
Basar Cakici  (21.)
Patrick Stucke  (40.)



8.Spieltag - Vorschau


FC Östringen
(6.)


:

FC 07 Heidelsheim
(7.)







Landesliga Mittelbaden
8.Spieltag
Samstag - 21.09.2019
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Marvin Hoffmann
Arthur Mounchili Njoya
Marcel Kinzel


Tipp
2:1



Ein gutes Spiel erwarten die Zuschauer von dieser Partie. Vor zwei Jahren, als sich der FCH aufmachte die Grenzen zur Verbandsliga zu überschreiten, reichten zweimal drei Treffer zu zweimal 3 Punkten (0:3, 1:3) gegen den FCÖ. Östringen startete stark und wurde in den letzten Tagen seinem Ruf als launische Tante gerecht. Nach 17 Heimspielen ohne Niederlage (45:15 Tore) unterlag man dem Novizen, Neureut 0:2 um dann acht Tage später mit einem 2:2 gegen Schlusslicht Hambrücken weiteren Unmut aufzubauen. Heidelsheim sollte ebenfalls als einer der Favoriten in der aktuellen Saison gelten. Die winkten jedoch früh ab und stehen derzeit mit mageren 10 Punkten im Niemandsland. Die letzten beiden Spiele wurden verloren (2:4 Tore) und nun stehen die Martin-Lotsen vor einer gefährlichen Kreuzung. Nur dreimal durften die Hausherren den Platz gegen die Heidelsheimer als Triumphator verlassen (3:3:11, 14:28 Tore). Letztmals 2016 mit einem 1:0 hier vor Ort.



FV Ettlingenweier
(4.)


:

1.FC 08 Birkenfeld
(1.)







Landesliga Mittelbaden
8.Spieltag
Samstag - 21.09.2019
17:00 Uhr

Schiedsrichter
Sarah Fahrer
-
-

Tipp
2:2



Nach dem 3:1 in Büchenbronn (6.Spieltag) sollte der Birkenfeld-Fluch beendet sein. Zuvor konnten die »Lateiner« zehn Spiele keinen Auswärtssieg einholen (0:5:5, 12:20 Tore). Nun kommen die Gesellen als Primus zum FVE und die sind bekanntlich mit Punkten behangen (17). Seit acht Spielen gab die Martins-Elf kein Spiel mehr ab (6:2:0, 24:7 Tore) - mit 22 Treffern ist die drittfairste Mannschaft zudem bester Sturm der Staffel. Kann die Belegschaft aus dem Enzkreis die Spannung halten? Ettlingenweier ist mindestens eine genauso große Überraschung und mit Platz vier dick dabei. Mit nur 6 Gegentreffern sind die Rotschwarzen das rote Tuch für gegnerische Stürmer-Scharen. Neun Punkte konnten aus den zurückliegenden drei Spielen justiert werden (7:2 Tore). Am Samstag soll’s dann soweit sein. Im zehnten Treffen will der FVE den ersten Sieg gegen den 1.FC 08 Birkenfeld einschweißen (0:4:5, 6:14 Tore). Nur zwei Gegentreffer kassierten die »Gringl« im letzten Jahr gegen die »Lateiner« … das reichte dem Gast zu 4 Punkte (1:1, 0:1).



TSV Grunbach
(15.)


:

1.FC Ispringen
(8.)







Landesliga Mittelbaden
8.Spieltag
Samstag - 21.09.2019
17:00 Uhr

Schiedsrichter
Joshua Zanke
Benjamin Pasler
Yasin Gürbüz


Tipp
2:1



Wer an Grunbach denkt, der sieht grüne Wiesen und ein Blick von oben auf die Goldstadt. Wer aber aktuell mit dem TSV zu tun hat, der sieht einen Stallvoll gelbe Karten (26); sieben Platzverweise und die Liga von unten. Der Wahnsinn … und dass mit einer Mannschaft die immens Qualität hat. Auch im letzten Spiel brachte sich das Rudel wieder durch eine Undiszipliniertheit um die Punkte. Das Enfant Terrible wollte die Liga verlassen und ich kann euch sagen - es sieht gut aus, dass das Vorhaben gelingt. Die schwächste Abwehr der Liga (23 Gegentore) steht auf einem Abstiegsplatz. Der Gast kann bisweilen eine gute Konstanz vorweisen und stellt drei Siege und zwei Niederlagen zur Analyse bereit. Bei Minus-Tordifferenz (9:10 Tore) sind die »Neuen« derzeit auf dem letzten einstelligen Tabellenplatz zu finden (9.). Schuld war eine 1:5-Peitsche am letzten Spieltag beim Primus, Birkenfeld. Zum ersten Mal treffen die beiden Mannschaften in der Landesliga aufeinander. Zwei Spiele im pittoresken Grunbach konnten in A-Klasse und Kreisliga statuiert werden. In beiden Fällen gelang der Heimmannschaft ein 2:0-Sieg.



SV Büchenbronn
(16.)


:

TuS Bilfingen
(5.)







Landesliga Mittelbaden
8.Spieltag
Sonntag - 22.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Dustin Mattern
Ralf Löffler
Johannes Weinmann


Tipp
1:3



Die Hoffnung beim kommenden Gastgeber - über den überraschenden Derbysieg gegen Grunbach (2:1) Kräfte freizusetzen, die dem Büchenbronner den Gang aus dem Keller ermöglichen. Mit dem ersten Dreier nach sechs Spielen ohne Sieg (1 Punkt, 6:21 Treffer) konnte die zweitschwächste Defensive (22 Gegentreffer) und schlechteste Sturm-Einheit (8 Tore) die rote Laterne an den FV Hambrücken abgeben.  Ein Erfolg im Heimspiel gegen Bilfingen wäre das richtige Zeichen - ob die Klapuh-Truppe in der Lage ist, den letztjährigen Verbandsligisten in die Knie zu zwingen, sei in Frage gestellt. TuS will aufsteigen und beendete am letzten Wochenende mit einem 6:2 über Bretten eine kleine Krise von 0 Punkten und 3:8 Treffer aus zwei Spielen. Vier Punkte fehlen dem Thürer-Team zum Spitzenreiter aus Birkenfeld. Spitze ist der Sturm, der mit 21 Treffern das zweitbeste Argument für den »Mäddich« darstellt. Die Erinnerungen ans einzige Spiel dieser beiden Verbände sind verwaschen. Im Jahre 2010 wusch Büchenbronn dem TuS den Schädel mit einem 8:0 im Kreispokal. Heute unvorstellbar und bisher einziger Eintrag in der Festschrift.



VfB Bretten
(12.)


:

FC Español Karlsruhe
(13.)







Landesliga Mittelbaden
8.Spieltag
Sonntag - 22.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Jan Gräf
Simon Eberle
-

Tipp
2:2



Machados Treffer in Nöttingen war der Goldene und zugleich der Beschliessende im Kampf gegen die Fern-Influenza (0:1). In den acht Reisen zuvor holten die »Spanier« keinen einzigen Sieg (0:1:7, 7:26 Tore). Nach der Heimniederlage gegen Ersingen (0:3) geht’s erneut in die Fremde. Top im Bereich, Ampelkarten (3) und schwach in der Sparte Angriff (5 Treffer). Keine Elf traf bisher weniger. Die Brettener könnten einer der spanischen Konkurrenten um einen Platz werden, der zu einer weiteren Landesliga-Saison berechtigt. Nach dem 2:6 gegen Bilfingen sollten auch die»Spitalmucken« wieder einen Fight mit einem Sieg ausfechten. Die drittschwächste Abwehr (22 Tore) vor einem unlösbaren Problem? Keineswegs - wir sehen beide Teams etwa auf einer Höhe. In einer starken Hinrunde gewann der »Spanier« im letzten Jahr 2:0 am Willi-Hesselbacher-Weg. In einer schwachen Rückrunde unterlag der FC zuhause gegen den VfB 1:3.



1.FC Ersingen
(2.)


:

TSV 05 Reichenbach
(14.)







Landesliga Mittelbaden
8.Spieltag
Sonntag - 22.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Lukas Heim
Thomas Roth
Stefan Zink

Tipp
2:0



Nie war der Gastgeber dermaßen stark wie zur aktuellen Stunde. Für die Reichenbacher nicht der ersehnte Job nach dem Befreiungsschlag am letzten Wochenende. Mit dem 4:1 über Nöttingen II konnten die Kappler-Jungs eine Serie von fünf Spielen ohne Sieg (0:2:3, 9:15 Tore) beenden. Die Kartenfreunde aus Waldbronn (19 gelbe Karten, 2 gelbrote Karten) stehen derzeit auf dem Relegationsplatz - das 4:1 hat längst nicht zur Problemlösung gedient. Die Blauweißen hinken meilenweit den Erwartungen hinterher und nur Folge-Erfolge können den schepsen Kahn wieder aufrichten. Das Wunder, Ersingen, nimmt seinen Lauf und manch einer reibt sich die Augen wund. Andere hatte man auf der Flip-Chart … Der drittbeste Sturm (19 Treffer) beim Zweiten gehört zum Kader der fairsten Mannschaft. Seit 258 Minuten bekamen die Kämpfelbacher vom Kirchberg keinen Treffer mehr - zehn Punkte und 13:1 Tore sind der Ertrag aus den letzten vier Saisonspielen.  Seit dem Wiederaufstieg der Ersinger kam’s viermal zum Duell zwischen dem 1.FC und Reichenbach und ein jedes Mal konnte der Hausherr sein Heimrecht mit einem Dreier versüßen. Letztmals in Ersingen am 10.November des letzten Jahres. Moser (59.) und Bleich (61.) drehten eine Schäfer-Führung aus der Dreizehnten (2:1).



FC Nöttingen II
(9.)


:

SV Langensteinbach
(10.)







Landesliga Mittelbaden
8.Spieltag
Sonntag - 22.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Marvin Hoffmann
Milan Fath
Ihsan Daniel Yenigün


Tipp
2:2



Trotzgleich man nebeneinander im Niemandsland herumhängt, können beide Mannschaft einen starken Mannschaftsteil melden, der wohl oder übel notwendig ist, um einen schwachen wettzumachen. So bekam der SV erst 6 Gegentreffer; der Bestwert der Liga. Die Hausherren schossen bereits 15 Tore bei 21 Gegentreffern. Die letzten beiden Spiele musste das Fuchs-Team abgeben (1:5 Tore) während der Gast einen Sieg aus den letzten fünf Spielen einholte, ohne zu verlieren (1:4:0, 7:3 Tore). Mit einem 3:0 im April (Benhafsa 2, Fuchs) holten die Nöttinger den neunten Sieg im 18.Treffen mit dem »Oierkuche« (9:5:4, 39:25 Tore). Sechs Punkte holte der FCN II in der letzten Runde (4:1, 3:0) und keines der letzten acht Begegnungen konnte Langensteinbach gegen Nöttingen II gewinnen (5:3:0, 22:10 Tore).



FC 08 Neureut
(11.)


:

FV Hambrücken
(17.)







Landesliga Mittelbaden
8.Spieltag
Mittwoch - 21.08.2019
17:00 Uhr

Schiedsrichter
Michael Sattler
-
-

Tipp
2:1



Es war die Sensation am 6.Spieltag, die da der FC 1908 schrieb. Der zweite Saisonsieg wurde ausgerechnet beim letztjährigen Überflieger und diesjährigem Mitfavoriten, Östringen (2:0) inszeniert. Es folgte ein 2:3 beim VfB Bretten bevor man einen spielfreien Spieltag erleben durfte. Die Wimmer-Jungs konnten sich bisweilen gut zurechtfinden auf neuem Terrain; nun muss der Elfte nach der Pause aufpassen, dass man dem kommenden Gegner zu wenig Wertschätzung schenkt. Dass könnte eine bittere Erfahrung werden, die man vermeiden sollte.  Hambrücken steht nämlich neuerdings auf dem letzten Tabellenplatz nach insgesamt neun Spielen, in denen man versucht hat Siege zu erringen (0:3:6, 11:22 Tore). Dabei ging’s stets knapp zu und nun wäre der Zeitpunkt gekommen was Zählbares einzuholen. Beim letzten Heimspiel mussten die Nullachter erstmals Bekanntschaft mit einer Heimniederlage machen. Sieben Spiele konnte man die Sandgrube unbeschadet lassen (4:3:0, 19:9 Tore) ehe Ettlingenweier recht rau den Landesliga-Alltag präsentierte (0:3).




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Szene aus dem Derby, Grunbach vs Büchenbronn
Foto - pfoschdeschuss



Marvin Baier vom SV Büchenbronn
Foto - pfoschdeschuss



Luca Meinzer vom FV Hambrücken
Foto - pfoschdeschuss - ms



Joshua Krämer vom FV Hambrücken
Foto - pfoschdeschuss - ms