10.Spieltag - Nachschau


FC Flehingen
(12.)
0
:
6
FC 07 Heidelsheim
(2.)


0
0
0
0
0
0
:
:
:
:
:
:
1
2
3
4
5
6
Daniel Schiek  (52.)
Mehmet Bozkurt  (62.)
Ricardo Martines  (72.)

Mehmet Bozkurt  (77.)
Mehmet Bozkurt  (80.)
Andrè Walica  (85.)


SV Langensteinbach
(10.)
0
:
0
SC Wettersbach
(3.) •


FV Ettlingenweier
(4.)
2
:
5
1.FC 08 Birkenfeld
(5.)


(22.)  Simon Revfi
(40.)  Tobias Kraut
0
1
2
2
2
2
2
:
:
:
:
:
:
:
1
1
1
2
3
4
5
Orhan Tekin  (8.)


Roman Hajeck  (77.)
David  Boss  (80.)
Orhan Tekin  (87.)
Orhan Tekin  (89.)


ATSV Mutschelbach
(2.)
2
:
1
FC Östringen
(6.)

(33.)  Erich Strobel

(55.)  Sebastian Weizel
1
1
2
:
:
:
0
1
1

Ismail Akdag  (52.)


FV Neuthard
(14.)
0
:
3
FV Fortuna Kirchfeld
(7.) •


0
0
0
:
:
:
1
2
3
Alexander Hübner  (17.)
Fabian Früh  (23.)
Julian Jaizay  (83.)


TSV 05 Reichenbach
(9.)
3
:
0
1.FC Ersingen
(11.)

(27.) Fabio Scherer
(34.)  Nico Ruppenstein
(84.)  Marvin Rayling
1
2
3
:
:
:
0
0
0



FC Nöttingen II
(8.)
4
:
0
FV 09 Niefern
(13.)

(43.)  Giuliano De Nunzio
(67.)  Giuliano De Nunzio
(85.)  Giuliano De Nunzio
(87.)  Simon Frank
1
2
3
4
:
:
:
:
0
0
0
0




10.Spieltag - Vorschau


FC Flehingen
(12.)

:

FC 07 Heidelsheim
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 10.Spieltag
Sonntag - 24.09.2017
15:00 Uhr
Domenico Di Rosa
Lukas Schneider
Armin Beda
1:3

Vorgezogenes Spiel des 10.Spieltags am eigentlich spielfreien Spieltages. Der FC Flehingen erwartet die zuletzt starken Heidelsheimer Elf. Mit einem Sieg des Gastes darf sich die Erceg-Elf eine Woche lang Spitzenreiter schimpfen - begründet mit einem Spiel plus, was die Nullsiebener dann haben. Vier Siege in Serie (14:5 Tore) hat man zuletzt bezogen; der zweite Tabellenplatz ist die sportliche Heimat des zweitbesten Liga-Sturms (14). Auf den ersten Saisonsieg warten weiterhin die Schmidt-Bande aus Flehingen (1 Punkt,2:9 Tore). Das Manko ist wohl der harmlose Angriff, der mit 2 Saisontreffern dahinsiecht und seit 187 Minuten keinen Heimtreffer mehr zustande brachte. Viele Freundschaftsspiele bestritten die Teams in den letzten Jahren - die letzte offizielle Audienz einer  »Melkkiwwelreiter«-Instanz in der Franz-von-Sickingen-Straße ist zehn Jahre her und konnte mit einem 2:1 erfolgreich für die Heidelsheimer gestaltet werden.

SV Langensteinbach
(10.)

:

SC Wettersbach
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 10.Spieltag
Freitag - 03.11.2017
19:00 Uhr
Christopher Funk
Dominik Genthner
Wiebke Frede
1:1

Im Freitagsspiel muss der Überraschungs-Dritte aus Wettersbach zum Liga-Methusalem, Langensteinbach. Die Heimmannschaft kommt im laufenden Spielbetrieb nicht in Tritt. Starke Defensive (11) und schwacher Sturm (11) - ein Kollektiv, dass immerhin 10 Punkte einholte, was in der Momentaufnahme Rang 10 bedeutet. In der Heimat holte der Teil-Freund (4) aus den letzten fünf niederlagenlosen Spielen 11 »Duppen« und 10:5 Treffer. Mit dem Kolsch-Team kommt der Fünfte des Fern-Regiments an die Wagenburg. Seit 265 Minuten haben die Wettersbacher keinen Gegentreffer mehr gefangen und seit fünf Spielen kein Match mehr verloren (13 Punkte,10:4 Treffer). Inzwischen trafen die Mannschaften bereits fünfzehn Mal aufeinander, trotzgleich man doch relativ lange in verschiedenen Ligen spielte (6:6:3,27:23 Tore). Um ein sechzehntes Spiel zu statuieren, ließ sich der SC Wettersbach als Kreisliga-Meister in die Landesliga versetzen. Dort praktizierte man auch, als man letztmals den SV am Tannweg willkommen hieß. Leider mit einer Nullnummer … (2011,0:0).

FV Ettlingenweier
(4.)

:

1.FC 08 Birkenfeld
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 10.Spieltag
Samstag - 04.11.2017
15:00 Uhr
Eric Rosenfelder
unbekannt
unbekannt
2:2

Verfolger-Duell ohne wirkliches Verfolger-Dasein. Vierter, Ettlingenweier, erwartet den Fünften, Birkenfeld. Beide Teams kommen mit 19 Toren daher; nur dass die FV-Jungs mit dieser Portion zwei Punkte mehr eingeholt haben. Die Buben aus dem Enzkreis spielten auswärts erfolgreicher als vor heimischer Kulisse. In den letzten beiden Spielen fabrizierte die Martins-Meute 6 Punkte (5:0). Aktuell zählen die Nullachter 190 Minuten ohne Gegentreffer. Für den Heim-Tross keine leichte Aufgabe als Sechster der Heimwerker. Mit der viertbesten Defensive (13) will der »Gringl« das richtungsweisende Spiel am kommenden Spieltag zu seinen Gunsten entscheiden. Viermal spielten die Truppen im Rahmen der Landesliga gegeneinander. Zwei Unentschieden (0:0,1:1) und zwei Birkenfeld-Siege (0:2,0:1) fanden den Weg ins Archiv. Das torärmste Spiel fand im März 2017 beim letzten Gefecht in »Weier« statt. Nach neunzig Minuten standen fünf gelbe und eine gelbrote Karte im Notizblock. Tore gab’s keine zu sehen. Auf Augenhöhe begegnen sich die beiden Teams am kommenden Wochenende.

ATSV Mutschelbach
(2.)

:

FC Östringen
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 10.Spieltag
Sonntag - 05.11.2017
14:30 Uhr
Felix Dürrschnabel
Daniel Kossmann
Julian Semling
3:1

Sollte die Regel, die beide Mannschaften im Laufe der letzten Jahre aufstellte, greifen, dann gewinnt der ATSV sein Heimspiel gegen den FC. Viermal spielten die Teams gegeneinander - die »Wicke-Wacke« aus der Handball-Hochburg gewann ihre zwei Heimspiele (2:1,3:1); Mutschelbach gewann seine zwei Heimspiele (2:0,2:1). Am kommenden Sonntag gilt neben dem Nimbus die tolle Form der »Waldenser«. Mit dem 4:2 gegen den Konkurrenten, Heidelsheim, fiel der Groschen. Am letzten Wochenende entführte man aus Ersingen einen unspektakulären Dreier (2:0). Zehn Spiele ist das Ronecker-Team ungeschlagen (9:1:0,35:9 Tore) und ist damit der wahre Primus der Staffel. Keine Überraschung, denn die »Waldenser« waren von Anfang an der »one and only«, der für die Meisterschaft in Frage kam. Nun soll mit einem Sieg auch die reale Tabellenspitze in den Besitz der Karlsbader gehen. Der Gast verlor die letzten beiden Spiele als Gast (2:7 Tore); gewannen aber am vergangenen Sonntag per last-minute-Ticket 2:1 gegen den SV Langensteinbach auf heimischen Grund. In der Rolle des absoluten Underdogs kommen die Östringer am kommenden Sonntag in die Konstandin-Arena.

FV Neuthard
(14.)

:

FV Fortuna Kirchfeld
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 10.Spieltag
Sonntag - 05.11.2017
14:30 Uhr
Mike Reutter
Jörg Augenstein
Benedikt Doll
1:3

In der aktuellen Form dürften sich die Neutharder wohl kaum Hoffnung auf einen Verbleib in der Landesliga machen. Die Sönmez-Familie kann zur aktuellen Stunde den Takt der Konkurrenz nicht folgen trotz Qualität, die das Team durchaus besitzt. Sieben Niederlagen in Serie (5:25 Tore) einer Mannschaft, die neben dem schwächsten Sturm (7) eben auch die schwächste Defensive (27) besitzt und am liebsten beim Kartenspielen besticht (35 gelbe Karten). Die Kirchfelder gelten seit fünf Saisonspiele als unbesiegt. Allerdings endeten vier dieser Matches remis (1:4:0,9:7 Tore). Der Auswärts-Siebte möchte unbedingt beim Letzten gewinnen um die 4 Punkte Abstand, die man zum Sechsten analysiert, zu reduzieren. Lediglich von einem Freundschaftsspiel im Jahre 2016 wird erzählt. Die Fortunen gewannen im heimischen Fortunen-Park einen 2:1-Sieg.

TSV 05 Reichenbach
(9.)

:

1.FC Ersingen
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 10.Spieltag
Sonntag - 05.11.2017
14:30 Uhr
Florian Kaltwasser
Ronald Höck
Paul Pfister
2:1

Nach einem kleinen Hoch gingen die Ersinger aus den letzten beiden Spielen leer aus (0 Punkte,1:5 Tore). Die Karlsbader Wochen gegen Langensteinbach (1:3) und Mutschelbach (0:2) drückten auf’s Ersinger Gemüt. Der Elfte will auch kommende Saison in der Landesliga spielen und will alles Erdenkliche dafür tun, um drin zu bleiben. Womöglich gar in Reichenbach gewinnen. Davor hat man in Reichenbach Angst denn noch längst haben die »Rauchschwalben« die Schäfchen nicht im Trockenen. Die letzten 225 Minuten wurden ohne eigenen Treffer manifestiert; null Punkte und 0:6 Treffer suchten den TSV in den letzten beiden Spielen heim. Noch besitzt der viertschwächste Sturm (10) einen schönen Abstand zur roten Zone. Der könnte aber schon am kommenden Montag wenig luxuriös sein. In den vier Spielen gegen Reichenbach kamen die Kämpfelbacher zu einem Punkt. Das letzte Saisonspiel ist allerdings vierzehn Jahre her und das Gros der heutigen Akteure fuhren damals noch mit dem Bobby-Car um die Parkbänke.

FC Nöttingen II
(8.)

:

FV 09 Niefern
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 10.Spieltag
Sonntag - 05.11.2017
15:00 Uhr
Arthur Mounchili Njoya
Christos Uzunidis
Alin Florin Chelariu
1:0

Beim letzten Gastspiel der Nullneuner in der Gleiwitzer Straße lief’s gut für den Gast. Wenige Monate her (April 2017) und die Gäste gingen bereits nach 8 Minuten durch »Maxi« Weiss in Front. Doch der FV konnte nicht nachlegen und kassierte nach 39 Minuten den Ausgleich, der dem Endstand glich. Zur aktuellen Stunde stehen die Nieferner gefestigt auf den vorletzten Tabellenplatz. Ein Saisonsieg konnte eingespielt werden; die zweitschwächste Offensive (9) agiert vor der drittschwächsten Defensive (22). Eine Kombi, die selten vom Erfolg geküsst wird. Der FC Nöttingen II konnte sich in den letzten Spielen fangen und steht aktuell auf einen gesegneten, wenn auch unspektakulären 8.Rang. Die letzten zwei Heimspiele gewannen die Fuchs-Jungs (9:4 Tore) und ein dritter Dreier im Panorama-Stadion sollte mit dem kommenden Gegner anfliegen.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Sebastian Kantz vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss

SCW-Trainer Matthias »Kolschi« Kolsch
Foto - pfoschdeschuss


SCW-Captain, Matteo Poppert
Foto - pfoschdeschuss