15.Spieltag - Nachschau

FV Ettlingenweier
(5.) •
0
:
1
ATSV Mutschelbach
(1.)


0
:
1
Tobias Stoll  (4.)


FC Nöttingen II
(8.)
4
:
1
SV Langensteinbach
(11.)

(5.)  Marcus Karl
(25.)  Valentyn Podolsky

(29.)  Valentyn Podolsky
(42.)  Oliver Gabel
1
2
3
4
4
:
:
:
:
:
0
0
0
0
1




Tobias Aleksov  (44.)


FV Neuthard
(13.)
0
:
0
FC Östringen
(8.)


FV Fortuna Kirchfeld
(7.)
1
:
3
1.FC Ersingen
(10.)

(5. Eigentor)  Mathias Jany
1
1
1
1
:
:
:
:
0
1
2
3

Mathias Jany  (26.)
Noah Reinle  (29.)
Luca Schestag  (45.+2)


FV 09 Niefern
(12.)
3
:
0
FC 07 Heidelsheim
(2.)

(30.)  Denny Andrijevic
(84.)  Denny Andrijevic
(86.)  Timo Graf
1
2
3
:
:
:
0
0
0




SC Wettersbach
(4.) •
0
:
0
1.FC 08 Birkenfeld
(3.)


FC Flehingen
(14.)
1
:
0
TSV 05 Reichenbach
(7.)

(35.)  Pascal Legner
1
:
0




15.Spieltag - Vorschau


FV Ettlingenweier
(5.)

:

ATSV Mutschelbach
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 15.Spieltag
Freitag - 16.03.2018
19:30 Uhr
Lukas Jones
Stefan Faller
Mathias Fahrer
1:4
1:3

Derby in Ettlingenweier, wenn bereits am kommenden Freitag der Topkandidat auf die kommende Verbandsliga der kommenden Saison vorbeischaut. Sollte die Anstett-Elf ihr viertes Remis in Reihe einspielen, könnte kollektive und kollegiale Glückseligkeit im rotschwarzen Team herrschen, denn die Mutschelbacher sind aktuell einfach klasse. Der FV hat eben seit drei Spielen nicht mehr verloren aber eben auch schon fünf Spiele nicht mehr gewonnen (3 Punkte,8:12 Tore). Bei den Mutschelbachern, bei denen Dauenhauer und Kronenwett zuletzt die Trainerbank besetzten, herrscht trotz der tollen Ausbeute von fünfzehn niederlagenlosen Spielen (13:2:0,51:11 Tore) Wirrwarr. Trainer Ronecker ist trotz Aufstiegskurs Vergangenheit - der neue Coach soll erst zur neuen Saison seinen Dienst antreten. Im letzten Spiel verkraftete die Elf diesen Umstand geradezu euphorisch (7:1). Die Eintracht aus bestem Sturm (48) und bester Defensive (9) reist als unangefochtener Favorit nach »Weier«. Stets knapp endeten die bisherigen Gefechte in E. Knappe Schlappe, Remis und zu guter Letzt einen kampfbetonten Dreier für die Hausherren (3:2,September 2016). Revfi, Dirscherl und Mai übertrafen einen Balzer-Doppelpack. Weniger erfreulich lief’s für die »Gringl« im Hinspiel. Seyferts Tor war lediglich der Tropfen auf dem heißen Stein und diente zum 1:4. Mutschelbach sprach Tacheles und führte bereits 4:0 (Kunzmann,Stoll 2,Strobel).

FC Nöttingen II
(8.)

:

SV Langensteinbach
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 15.Spieltag
Mittwoch - 11.04.2018
18:30 Uhr
Andreas Wieczorek
Marvin Schwoon
Martin Kling
2:2
1:1

Sechs Punkte konnte der FCN II aus den letzten beiden Partien auf heimischen Grund festmachen (5:0 Tore) und blieb zuletzt 183 Minuten ohne einen Gegentreffer auf dem heimischen Geläuf. Die Gäste warten seit drei Spielen auf einen Triumph (0:2:1,2:5 Tore) und mittlerweile seit 8 Auswärtsspielen auf einen Sieg (0:4:4,8:12 Tore), was zur Folge hat, dass der schwächste Sturm (15) im Team des Remiskönig nur noch 6 Punkte zum Vorletzten zählt. Doppelt so viele Treffer erzielten die Gastgeber (32), mit denen aber nur vier Punkte mehr erwirtschaftet wurden. Fünfzehn Spiele zieren die Historie zwischen den beiden Langeingesessenen der Landesliga. Sechs Dreier stehen für die Remchinger; viermal gewann Langensteinbach. Bleiben fünf Punktteilungen und 28:23 Tore. Drei der letzten vier Partien endeten remis, wie auch das Hinspiel der laufenden Runde. Keines der letzten sechs Meetings gewann Schwarzblau und auch im letzten Gefecht in der Gleiwitzer Straße konnte der FC von 1957 einen Sieg einfahren (2:1).

FV Neuthard
(13.)

:

FC Östringen
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 15.Spieltag
Sonntag - 18.03.2018
15:00 Uhr
Daniel Friedlein
Tim Diepold
Martin Wollmann
1:2
2:2

Um das letzte Spiel einer Östringer Einheit in Neuthard zu Rate zu ziehen, müssen wir den Spielplan der Kreisliga Bruchsal aus der Saison, 14/15, öffnen. Mit einem torlosen Remis wurden die Leibchen getauscht. Die Östringer stiegen am Saisonende auf; Neuthard folgte zur laufenden Runde.
Die Gegenwart zeigt zwei Mannschaften, die mit dem bisher Erreichten nicht zufrieden sein können. Die Östringer, nichts Neues, dümpeln launenhaft im Tabellenzentrum umher. Seit 245 Minuten hat der Sturm vor der viertschwächsten Abwehr (30) keinen Treffer mehr erzielt; auswärts labiler als auf heimischen Geläuf geht’s nun ins »Zentrum« von Neuthard, wo der Novize in der Regel neben Heimspiele, den zweitschwächsten Sturm (15) und die zweitschwächste Defensive (40) präsentiert. Doch die letzten beiden Partien lassen die Sönmez-Sippe von einem weiteren Jahr in der Landesliga träumen. Vier Punkte (6:5 Tore) erwirtschaftete der Karten-King (6:5 Tore), die Fortsetzung soll folgen. Mit dem 2:1-Sieg der »Wicke-Wacke« im Hinspiel (Suworow,Wadi-Nagel) am 1.Spieltag der aktuellen Runde feierte der kommende Gast den siebten Sieg im sechzehnten Treffen (4:5:7,23:24 Tore). Die Heimmannschaft will den fünften Dreier einleiten. Die 50.gelbe Karte im laufenden Wettbewerb scheint aber wahrscheinlicher.

FV Fortuna Kirchfeld
(7.)

:

1.FC Ersingen
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 15.Spieltag
Sonntag - 18.03.2018
15:00 Uhr
Arthur Mounchil Njoya
Jannick Geis
Christian Sälzler
3:0
1:0

Die Fortunen konnten aus den letzten vier Saisonspielen 2 Punkte und 2:10 Tore auf die Wippe legen; Ersingen unterbot mit 0 Punkten und 3:8 Treffer aus dem gleichen Paket. Wir können aber den Nagel auch auf den Kopf treffen und reden vom Duell der schwächsten beiden Rückrundenmannschaften. Beide Teams übten bereits über dreißig Mal das Anspiel aus aber nur eine Mannschaft muss um die Klasse bangen. Vier Punkte, die zwischen beiden Truppen stehen, machen den Unterschied. Aber wehe der 1.FC aus Kämpfelbach überrascht die »Siedler« mit einem Dreier. Dann könnte nochmals Fahrt bei Grünweiß hineinkommen. Deutlich konnte der Hinrunden-Fünfte noch das Spiel im August in Ersingen entscheiden. Jaizay, Krahl und Hübner huften zu einem humorlosen 3:0 »Auf dem Kirchberg«…

FV 09 Niefern
(12.)

:

FC 07 Heidelsheim
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 15.Spieltag
Sonntag - 18.03.2018
15:00 Uhr
Christian Kolodziej
Dennis Uliczka
Viktor Loghin
2:3
2:4

Kellerkind gegen Spitzenteam … Hier in Niefern konnte Heidelsheim den höchsten Sieg gegen die Nullneuner einfahren. Der Pokal lotste die Nullsiebener 2011 in die Bohnenberger Straße und entlockte den Hausherren ein 5:0. Das Wiedersehen im letzten Jahr bescherte dem FV Niefern einen 2:1-Heimsieg; Heidelsheim drehte den Spieß und gewann das Auftaktspiel der Saison, 17/18, 3:2. Bereits nach 8 Minuten stand’s 2:0 (Kurucu,Karamanli) ehe »Heidi« Heidecker und Andrijevic egalisieren konnten. Walica war es bereits nach 50 Minuten gegönnt, den Siegtreffer zu skizzieren (2:3). Soviel zum Gewesenen - die Aktualität soll die Erceg-Entourage wieder in die Verbandsliga führen und wenn’s nach den Wünschen der Heidelsheimer geht, dann auf direktem Wege. Die zweitbeste Offensive (40), wie Defensive (14) konnte nach der Schmach vom »Fröschlesberg« 13 Punkte aus fünf Spielen einholen (13:4 Tore). Zwei zu wenig für die zweitfairste Elf, die zum Verlust der Pole-Position führte. Die Grünweißen um Trainer, Michalzick, aus Niefern, kehrten am letzten Spieltag mit einem starken 1:1 aus Birkenfeld heim. Trotzgleich die Defensive (36) nicht gerade als sattelfest betitelt wird und die Mannschaft seit zehn Heimspielen auf einen Sieg wartet (0:4:6,11:20 Tore), sieht man der kommenden Aufgabe hoffnungsvoll entgegen. Man hat das Gefühl, dass das zuletzt aufgerufene Treiben ein Fortschritt bedeutet. 

SC Wettersbach
(4.)

:

1.FC 08 Birkenfeld
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 15.Spieltag
Sonntag - 18.03.2018
15:00 Uhr
Moritz Dammert
Thomas Roth
Adelbert Frank
3:0
1:1

Spiele am Tannweg gegen Birkenfeld gab’s bisweilen wie Sand am Meer. Nie aber im Rahmen eines Wettbewerbs. Nach einer sensationellen Hinrundenschlappe der »Lateiner« auf eigenem Grund (0:3,Kolsch 2,Mohr) pilgern die Martins-Jünger erstmals unter der Obhut einer Tabelle in die Balinger Straße. Die erzählt uns, dass der Dritte beim Vierten gastiert und dass beide Mannschaften über verdammt starke Defensiven verfügen. Die sagt uns aber auch aus, dass sich mit den tollen Platzierungen lediglich das Ticket für die kommende Landesliga-Saison gesichert ist, weil eben der Abstand zur Führungsriege gewaltig bis unerreichbar ist. Für den SC eine imposante Konstellation, nachdem die Mannschaft im letzten Jahr aufstieg. Für den Zuschauer dann doch eher ein fades Kräftemessen um Sympathie und Anerkennung, dass der Vorbereitung auf die kommende Saison dient. Beim effektiven SCW (22:21) stehen 3 Punkte aus vier Spielen ohne Sieg zu Buche; die Birkenfelder Brigade ist die zweitbeste in der Ferne und mittlerweile seit sieben Spielen ungeschlagen (5:2:0,20:6 Tore). 

FC Flehingen
(14.)

:

TSV 05 Reichenbach
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 15.Spieltag
Sonntag - 18.03.2018
15:00 Uhr
Ridvan Sevim
Johannes Blask
Fabian Bode
1:1
1:1

Mythen ranken sich um das anstehende Spiel … So verlor noch nie das Team, dass mindestens zwei Treffer in diesem Treffen markierte. Und da Flehingen noch nie mehr als einen Treffer gegen Reichenbach schoss, fehlen Siege in der Dekade an Zusammentreffen gänzlich (0:4:6,9:23 Tore). Aktuell sprechen alle rechnerische Posten für einen Sieg der Reichenbacher, die kometenhaft ins neue Jahr starteten. Die drittfairste Garnison feierte 4 Punkte aus den letzten beiden Spielen (6:2 Tore) und verschaffte sich ordentlich Luft zum Keller, in dem Flehingen die Laterne trägt. Maue 5 Punkte für die Oberderdinger; die neben der schwächsten Defensive (44) den zweitschwächsten Sturm (15) beschäftigt. Ein Punkt aus den letzten sieben Spielen (9:23 Tore) lassen Belobigungen und Kampfparolen leise werden. Mit einem Unentschieden, das vierte im Laufe der Historie, beschloss man das Hinspiel. Rabsteyn für Reichenbach und Forster für Flehingen, schossen die Tore beim 1:1. Ein weiteres Remis könnte dem Anspruch Reichenbachs gerecht werden - für die Gastgeber ist ein solches Ereignis vielleicht zu wenig.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Jannik Stroh vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss



David Pitz vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss



Sebastian Kantz vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss