16.Spieltag - Nachschau

SV Langensteinbach
(2.)

2
:
0
FC 07 Heidelsheim
(15.)

(19.)  Dominic Riedel
(90.+2)  Dario Pavkovic
1
2
:
:
0
0



SV Büchenbronn
(17.)

0
:
8
1.FC Ispringen
(14.)


0
0
0
0
0
0
0
0
:
:
:
:
:
:
:
:
1
2
3
4
5
6
7
8
Daniel Löwen  (10.)
Daniel Löwen  (17.)
Daniel Löwen  (19.)
Alexander Mironow  (33.)
Alexander Mironow  (38.)
Pascal Praßl  (66.)
Jonas Haas  (83.)
Alexander Mironow  (86.)


VfB Bretten
(11.)

1
:
2
FV Ettlingenweier
(7.) •



(77.)  Lukas Dorwarth
0
0
1
:
:
:
1
2
2
Florian Benz  (15.)
Jascha Pollok  (35.)


1.FC Ersingen
(4.)

0
:
2
FC Östringen
(9.)


0
0
:
:
1
2
Dimitri Suworow  (27.)
Patrik Göbel  (59.)


FC Nöttingen II
(12.)

5
:
2
FC 08 Neureut
(13.) •

(20.)  Patrick Pagna
(23.)  Patrick Pagna
(80.)  Patrick Pagna

(88. Elfmeter)  Kevin Sollorz

(90.+1)  Luca Holzinger
1
2
3
3
4
4
5
:
:
:
:
:
:
:
0
0
0
1
1
2
2



Giuliano Hennemann  (83.)

Claudio Vollmer  (90.)


ATSV Mutschelbach II
(3.)

5
:
2
FV Hambrücken
(16.)

(30.)  Manuel Balzer
(35.)  Manuel Balzer

(67.)  Benjamin Dauenhauer

(85.)  Erich Strobel
(90.)  Reinhard Schenker
1
2
2
3
3
4
5
:
:
:
:
:
:
:
0
0
1
1
2
2
2


Sanel Mujcic  (39.)

Pascal Schneider  (78.)


TSV 05 Reichenbach
(6.)

3
:
1
1.FC Birkenfeld
(1.)

(37.)  Marius Schäfer
(39. Elfmeter)  Fabio Scherer

(90.+4)  Daniel Beer
1
2
2
3
:
:
:
:
0
0
1
1


Franjo Varga  (90.+1)


FC Español Karlsruhe
(8.)

2
:
3
TSV Grunbach
(10.)

(29.)  Juan C.Delgado Machado

(66.)  Michael Reith
1
1
2
2
2
:
:
:
:
:
0
1
1
2
3

Dominik Salz  (51.)

Lars Kuhn  (70. Elfmeter)
Alan Delic  (90.+1)



16.Spieltag - Vorschau


SV Langensteinbach
(2.)


:

FC 07 Heidelsheim
(15.)







Landesliga Mittelbaden
16.Spieltag
Samstag - 09.11.2019
17:00 Uhr

Schiedsrichter
Ridvan Sevim
Emre Sevim


Tipp
2:0



Über die beste Abwehrleistung (11 Gegentreffer) konnten die »Oierkuche« bis auf den 2.Tabellenplatz vormarschieren. Vier Punkte Abstand errechnen die »Oierkuche« zum aktuellen Branchenbrüller, Birkenfeld. Was ist drin für die Mößner-Jungs? Zumindest ein Sieg für das drittbeste Heimteam am kommenden Wochenende nachdem die Blauschwarzen eine Serie von dreizehn Spielen ohne Niederlage präsentierten (9:4:0, 32:8 Tore). Der Gast reagierte auf die unheimliche Talfahrt mit einem Trainerwechsel. Aber auch unter der Leitung von Milan Spoljar wartet der letztjährige Verbandsligist auf den ersten Dreier nach neun Spielen (2 Punkte, 9:19 Treffer). »Im Soll« gegen »Kilometerweit hinterherhinken« … Dass die Nullsiebener in der vorletzten Saison zwei Treffer in 180 Minuten zu 6 Punkten gegen den SV nutzten (Durst, Walica), bringt den Jungs primär keinen Ertrag. Damals konnten die »Melkkiwwelreiter« in die Verbandsliga aufsteigen. In der aktuellen Saison droht dem Drittletzten die Kreisliga.



SV Büchenbronn
(17.)


:

1.FC Ispringen
(14.)







Landesliga Mittelbaden
16.Spieltag
Sonntag - 10.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Rini Iljazi
Ibrahim Awada
Paul Bickel


Tipp
1:1



Das Kellerduell am kommenden Spieltag in Büchenbronnn … Das schlimmste was beiden Pendants passieren könnte wäre ein Unentschieden im kommenden Kick, wobei der Gast mit einem Punkt weitaus besser bedient wäre. Die Ispringer kreierten am letzten Wochenende ein kleines Wunder - Acht Niederlagen in Serie (1:21 Tore) und 751 Minuten ohne Tore wurden mit einem 2:1 gegen die FCN-Reserve beendet. Der Nöttinger, Lucas Merk half mit einem Eigentor nach. Nun schmiedet die schwächste Offensive (11 Treffer) ein neues Ziel. Der Tabellen-Vierzehnte und Auswärts-Fünfzehnte ist seit 503 Auswärtsminuten ohne Treffer und seit sechs Reisen ohne Punkt (1:16 Tore). Fa könnte das Gemach des Letzten gerade zum richtigen Zeitpunkt kommen. Die Klapuh-Jungs stehen am Ende der Nahrungskette und besitzen mit 49 Gegentreffern die schwächste Abwehr. Sieben Platzverweise konnten die Novizen bisweilen zählen; vier Treffer in den zurückliegenden sieben Spielen (4:26 Tore) brachten keinen einzigen Punkt aufs Konto. Nur ein Sieg der schwächsten Heimmannschaft am Wochenende könnte nochmals für Hoffnung sorgen. Ein Traum von Seiten der Büchenbronner wäre ein Duplikat des letzten Treffens. Die »Kohlrawe« signierten ein 4:1 aufs Papier (09/2018). Bechtle, Scozzari, Stoljar und Dierlamm fertigten; Mironow störte kurzzeitig.



VfB Bretten
(11.)


:

FV Ettlingenweier
(7.)







Landesliga Mittelbaden
16.Spieltag
Sonntag - 10.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Richard Gerstlauer
Dennis Frisch
David Kretz

Tipp
2:2



Mit einem 2:1 am vergangenen Wochenende haben sich die »Weirer« den Frust von der Seele geschossen (Mutschelbach II). Drei Spiele musste der Anhang warten (0:1:2, 3:7 Treffer) um diesen Triumph zu realisieren. Solider Sturm (31 Treffer), wacklige Hintermannschaft (27 Gegentreffer); eine Tugend, die der Gastgeber mit dem FV teilt (27:35 Treffer). Zwei Punkte trennen die beiden Teams und ein Sieg der ToReBa-Bande wäre das Ticket für einen gesicherten Winterplatz. Bretten hat gute Erinnerungen an einen Besuch von Schwarzrot. Wenige Monate her, als die VfB-Maschinerie grünes Licht verspürte und 3:0 gewann (Hammes, Albrecht 2). Sie wissen quasi wie es geht … Der Heim-Zwölfte konnte bisher minimale zwei Heimsiege aktivieren. Die VfB-Männer haben aber in den letzten 18 Landesliga-Monaten bewiesen, dass sie stets Überraschungen auf Lager haben. Ein salomonisches Remis könnte momentan zwischen beiden Teams nach neunzig Minuten stehen.



1.FC Ersingen
(4.)


:

FC Östringen
(9.)







Landesliga Mittelbaden
16.Spieltag
Sonntag - 10.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Dustin Mattern
Edgar Mai
Mark Michael Niepold


Tipp
2:0



Die einen kamen von unten und streben nach oben; die anderen standen oben und wurden nach unten durchgereicht. Nach dem 4.Spieltag war der FCÖ auf dem 1.Tabellenplatz heimisch; der 1.FC fand sich als Neunter wieder. Vier Spieltage später sah man Ersingen auf Platz zwei; Östringen auf Platz drei. Aktuell trennen den heimischen Vierten und den gastierenden Neunten 10 »Duppen«. Neun Punkte holten die »Kirchbergjungs« aus den letzten drei Spielen (9:4 Treffer) während die Göring-Maschinerie aus den zurückliegenden vier Auswärtsspielen nicht einen Zähler einholen konnte (3:11 Treffer). Die einen überraschen; die anderen enttäuschen. Den Maßstab setzten die Göring-Männer im letzten Jahr, als man die Ersinger mit sieben Treffern in 180 Minuten beschenkte. Hierbei überfuhren die »Wicker-Wacker« die Kämpfelbacher auf dem eigenen Kirchberg mit 4:0 (Sallustio 2, Hillenbrand, Ipek).



FC Nöttingen II
(12.)


:

FC 08 Neureut
(13.)







Landesliga Mittelbaden
16.Spieltag
Sonntag - 10.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Chris Lillig
Christian Steimel
Lina Martin


Tipp
2:2



Das letzte Mal, als die Neureuter im Panorama-Stadion residierten, da stand Paul Potts noch mit Nessum Dorma in den Charts (2008). Die Remchinger fertigten die »Spundenfresser« mit einem 5:1 ab. Abgefertigt ist auch das Wort, dass die Nöttinger letzte Woche suchten. Gegen den Serien-Verlierer, Ispringen, machte das Rusch-Rudel ihr Meisterstück im negativen Sinne, denn man ließ das Kellerkind gewähren (1:2). Mit 14 Punkten laufen die »Siebsaicher« nun Gefahr hinter die rote Zone verschoben zu werden. Der Heim-Elfte benötigt den vierten Heimsieg um die Wogen zu glätten. Der Fern-Neunte aus dem Norden Karlsruhes ist ein Punkt leichter als der Gastgeber, was die Wichtigkeit dieses Duells ausdrückt. Zwei Punkte aus den letzten sechs Spielen (0:2:4, 7:12 Tore) sind keine Eckdaten, die Wohlbefinden mit sich bringen. Entscheidet die Disziplin am kommenden Wochenende, dann sehen wir die Heimmannschaft im Vorteil, denn während der Novize um Coach Wimmer viermal dezimiert in die Kabine verschwand, konnten die Nöttinger stets vollzählig ihre Einheiten beenden. 



ATSV Mutschelbach II
(3.)


:

FV Hambrücken
(16.)







Landesliga Mittelbaden
16.Spieltag
Sonntag - 10.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Björn Stumpf
Andrè Ziegler
Tibor Eisenporth


Tipp
3:1



Trotz der 1:2-Niederlage beim FV Ettlingenweier stehen die Karlsbader mit drittbestem Sturm (36 Buden) auf dem 3.Tabellenplatz. Neun Spiele waren die Waldenser zuvor ungeschlagen (8:1:0, 27:8 Treffer). Die erste Auswärtsniederlage einer Mannschaft, die ihre Stärken nicht gerade in der Heimat (4.) sieht. Gegen den den FVH sollte die fünftfairste Mannschaft (ohne Platzverweis) mit drittbester Abwehr (17 Gegentore) den zehnten Saisonsieg feiern. Im Hambrücken ticken die Uhren anders - hier kann man die Punkte noch mit zwei Händen zählen (8 Punkte). Die zweitfairste Mannschaft steht ohne Auswärtssieg auf dem vorletzten Platz der Fremdlinge. Hinten porös wie ein alter altes Ledertuch (39 Gegentreffer) ist der drittschwächste Sturm (17 Tore) seit vier Spielen sieglos (1 Punkt, 2:12 Treffer). Der Vorletzte hofft auf einen Zaubertrank, um Mutschelbach nicht deformiert zu verlassen.



TSV 05 Reichenbach
(6.)


:

1.FC Birkenfeld
(1.)







Landesliga Mittelbaden
16.Spieltag
Sonntag - 10.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Kevin Drieschner
Dominik Vogel
Paul Dorando


Tipp
2:2



Nach einem 4:1 über Grunbach geht’s für den unangefochtenen Spitzenreiter aus dem Enzkreis nach Reichenbach. Die »Lateiner« schossen die meisten Treffer (48 Tore), besitzen die zweitbeste Abwehr (15 Gegentore) und verfügen über das fairste Team mit starker Auswärtsbilanz (2.). Zwölf Punkte aus den zurückliegenden vier Spielen (19:4 Treffer) und nun wartet der TSV Reichenbach, die sich in einer glänzenden For befinden. Der viertstärkste Angriff (34 Tore) ist Teil eines Kollektiv, dass 21 Punkte aus sieben Spielen an sich nahm (19:3 Tore). Das hört sich nach einem ganz heißen Tanz an, denn der Martins-Klüngel aus B am kommenden Spieltag fabrizieren muss. Wie ein Sieg funktioniert, wissen die »Rauchschwalben«. Vorgeführt im März des aktuellen Jahres mit einem 4:2 in der Nachspielzeit. Zweimal Ruppenstein und zweimal Tekin ließen ein Remis vermuten. Beer (90.) und Jenzen (90.+4) konnten jedoch nachlegen. Im kommenden Spiel könnte ein Remis die beiden Mannschaften zufriedenstellen. 



FC Español Karlsruhe
(8.)


:

TSV Grunbach
(10.)







Landesliga Mittelbaden
16.Spieltag
Sonntag - 10.11.2019
15:30 Uhr

Schiedsrichter
Jan Gräf
Manuel Grübel
Simon Eberle


Tipp
1:0



In der vergangenen Saison kam’s zum erstmaligen Treffen zwischen dem »Spanier« und dem »Kessler«. In beiden Spielen präsentierte der FC die Einfachheit des Fußball-Einmaleins. Sie schossen im Hin- (3:2) so wie im Rückspiel (2:1) einfach einen Treffer mehr als man zuließ. Ein Rezept, dass in dieser Form auch im kommenden Spiel funktionieren könnte. Doch erst einmal muss der Hausherr das Vorhaben in die Tat umsetzen. Seit 193 Minuten ist die Gourgiotis-Elf ohne Gegentreffer, die dem FC vier Punkte aus den letzten zwei Partien einspielte (2:0 Treffer). Stets effektiv, sonst wäre ein Punktekonto von 20 »Duppen« mit einem drittschwächsten Sturm (16 Treffer) kaum möglich. »Gelbe Karten statt Tore verhindern«, heißt’s beim enttäuschenden TSV Grunbach, die man mit 50 gelben Karten und acht Platzverweisen zur undiszipliniertesten Einheit degradierte. Dazu kommen 35 Gegentreffer des Zehnten. Eine Kombination, die unmöglich zum Erfolg führen wird.




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Szene aus dem Derby, Grunbach vs Büchenbronn
Foto - pfoschdeschuss



Marvin Baier vom SV Büchenbronn
Foto - pfoschdeschuss



Luca Meinzer vom FV Hambrücken
Foto - pfoschdeschuss - ms



Joshua Krämer vom FV Hambrücken
Foto - pfoschdeschuss - ms