16.Spieltag - Nachschau


SV Huchenfeld
(11.)
-
:
-
TSV Grunbach
(2.)
Spielausfall

FV Ettlingenweier
(5.) •
3
:
2
FC Östringen
(1.)

(38. Elfmeter)  Florian Benz
(44.)  Sebastian Kantz

(90.+2)  Manuel Günther
1
2
2
3
3
:
:
:
:
:
0
0
1
1
2


Tim Koch  (86.)

Antonio Sallustio  (90.+3)


1.FC Ersingen
(9.)
3
:
0
VfB Bretten
(12.)

(48.)  Dennis Bechtold-Herzog
(75. Elfmeter)  Philipp Jany

(87. Elfmeter)  Philipp Jany
1
2
3
:
:
:
0
0
0



SC Wettersbach
(14.) •
0
:
0
FV Fortuna Kirchfeld
(7.) •


FV 09 Niefern
(16.)
3
:
2
ASV Durlach
(15.)

(9.)  David Kaul
(21.)  Marco Heidecker

(62.)  Cem Tatar
1
2
2
3
3
:
:
:
:
:
0
0
1
1
2


Osman Köktas  (36.)

Dragan Paljic  (85.)


SV Langensteinbach
(4.)
2
:
3
TSV 05 Reichenbach
(10.)


(39. Elfmeter)  Dominic Riedel
(45.)  Nils Dirrler
0
1
2
2
2
:
:
:
:
:
1
1
1
2
3
Nico Ruppenstein  (23. Elfmeter)


Tim Kappler  (69.)
Rudy Vargas Müller  (86.)


ATSV Mutschelbach II
(13.) •
4
:
1
1.FC 08 Birkenfeld
(8.)

(4.)  Niko Caleta
(15.)  Lukas Jonhoff
(41.)  Reinhard Schenker

(60.)  Philipp Engert
1
2
3
3
4
:
:
:
:
:
0
0
0
1
1



Alex Hoffmann  (51.)


FC Nöttingen II
(6.)
1
:
1
FC Español Karlsruhe
(3.)

(19.)  Kevin Sollorz
1
1
:
:
0
1

Amel Selimovic  (90.+1)



16.Spieltag - Vorschau


SV Huchenfeld
(11.)

:

TSV Grunbach
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinrunde
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga Mittelbaden - 16.Spieltag
Sonntag - 02.12.2018
14:00 Uhr
Haris Kresser
Riccardo Dal Bello
Julian Rühle
2:4
1:3

Derby in Pforzheim … die zweitschwächste Heimmannschaft erwartet die viertstärkste Fern-Riege mit der üppigsten Ausbute an gelbe Karten. Die Gäste realisieren Chancen auf einen Aufstiegsplatz zu überwintern. Der beste Sturm (33 Treffer) verlor keines der letzten sieben Saisonspiele (4:3:0,18:9 Tore) und besitzt dato 33 Punkte. Der Gast, der übrigens im letzten Jahr Vizemeister hinter Grunbach in der Kreisliga Pforzheim wurde, steht derzeit auf dem 11.Tabellenplatz und besitzt gute Chancen, das Ziel, Klassenerhalt, zu meistern. Allerdings wird das Unterfangen, dem heimischen Publikum nach drei Heim-Niederlagen in Serie (1:8 Tore), einen Triumph zu präsentieren, schwer werden. Die Gäste sind aktuell eine Nummer zu groß. Im letzten Jahr gewannen die »Kessler« beide Spiele (0:3,1:3) - das Hinspiel konnte ebenfalls der TSV gewinnen (2:4). In allen drei Treffen outete sich Vittal als sehr vital und trug sich stets in die Schützenliste ein.

FV Ettlingenweier
(5.)

:

FC Östringen
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinrunde
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga Mittelbaden - 16.Spieltag
Sonntag - 02.12.2018
14:00 Uhr
Moritz Kuhn
Simon Schönthaler
Yasin Gürbüz
2:5
1:2

Um sicher als Tabellenführer durch Weihnachtsfest zu gehen, benötigt der FC Östringen einen Sieg auf dem »Gringl-Gehöft«. Die zweitbeste Defensive (14 Gegentreffer) steht nach dem BigPoint-Sieg beim FC Español Karlsruhe (1:0) mit 35 Punkten auf der Spitzenposition. Die beste Fern-Elf blieb die letzten 183 Minuten ohne einen Gegentreffer … sieben Spiele sind die »Wicker-Wacker« ungeschlagen (5:2:0,9:2 Treffer). Doch gerade in Ettlingenweier hat’s bei den letzten beiden Male kein Dreier gegeben (2:2,4:2). Die Gastgebermannschaft gilt als diszipliniert (3.) und heimstark (5:2:1,16:7 Tore). Zudem kommt dem Tohn/Revfi-Trupp zu Gute, keinen Druck zu verspüren. Vier der letzten sieben, ungeschlagenen FVE-Spiele, konnten remis gestaltet werden (3:4:0,13:8 Tore). Ein Resultat, mit dem sich die Heimmannschaft am kommenden Wochenende anfreunden könnte. Der Gast zieht vor, das Ergebnis aus dem Hinspiel zu wiederholen. Beer, dreimal Sallustio und Koch verdarben den »Weirer« Brei. Ritschel konnte zweimal ausgleichen (5:2).

1.FC Ersingen
(9.)

:

VfB Bretten
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinrunde
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga Mittelbaden - 16.Spieltag
Sonntag - 02.12.2018
14:00 Uhr
Philip Dickemann
Christian Scharun
Lukas Heidrich
2:3
2:1

Fünf Punkte stehen zwischen Ersingen (9.) und dem VfB Bretten (12.), der nur ein »Duppen« vor dem Relegationsplatz zum Halt kam. Der Novize mit der gebeutelsten Defensive (40 Gegentreffer) errechnete 2 Punkte aus den vergangenen fünf Kicks (0:2:3,4:13 Tore). Die Sehnsucht nach einem befreienden Drilling wird immer größer und wäre am kommenden Wochenende ein verdammt wichtiger Baustein um die Klassenzugehörigkeit zu verlängern. Ruhiger geht’s beim 1.FC aus Kämpfelbach zu, die in der aktuellen Saison um den Klassenkampf herumkamen. Doch eine Niederlage im letzten Spiel 2018 könnte die Lage wieder kippen. Sieben Punkte (5:2 Tore) standen aus den zurückliegenden drei Spielen zu Buche. Ein Faustpfand für die Grimm/Rupp-Formation, die damit einen einstelligen Tabellenplatz einnehmen. Wittig, Albrecht und Dumetat schossen 3 Brettener Hütten im Hinspiel gegen die Blauweißen. Der damalige Gast kam durch Reinle und Bleich zu einer Ergebnis-Korrektur (3:2).

SC Wettersbach
(14.)

:

FV Fortuna Kirchfeld
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinrunde
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga Mittelbaden - 16.Spieltag
Sonntag - 02.12.2018
14:00 Uhr
Michael Grauss
-
-
1:1
2:1

Das 1:1 gegen den ASV Durlach war in der aktuellen Wettersbacher Lage zu wenig. Die Kolsch-Elf bekommt eine zweite Chance die ungleich schwerer wird. Kirchfeld steht zwar tabellarisch auf einen guten 10.Tabellenplatz - rutschte allerdings im Laufe der letzten Wochen um acht Plätze ab. Grund für diese voluminöse Versetzung sind eine Serie von sieben Spielen ohne Sieg (0:2:5,6:14 Treffer). Aber Vorsicht - die Fortunen stehen überraschend als zweitbeste Auswärtsmannschaft im Programmheft. Ein Punkt aus den letzten vier Heimspielen sind’s beim Hausherrn (2:7 Tore). Der Drittletzte kann sich kurz vor dem Nikolaustag selbst beschenken und mit ein bißchen Glück auf einen Nichtabstiegsplatz den Jahreswechsel feiern. Hierfür müssen die »Kiwwelscheißer« aber unbedingt einen Dreier an sich nehmen. Die Gäste gewannen zehn der insgesamt 19 Spiele (5:4:10), in denen die Grünweißen 39:27 Treffer einholten. Die letzten beiden Kicks am Tannweg gewann Fortuna (2:3,0:2); die letzten beiden Spiele wiederum endeten 1:1 - beide fanden an der Allee statt.

FV 09 Niefern
(16.)

:

ASV Durlach
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinrunde
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga Mittelbaden - 16.Spieltag
Sonntag - 02.12.2018
14:00 Uhr
Marvin Hoffmann
Meike Weichselmann
Markus Eckert
1:2
1:2

Dass haben sich die Durlacher gewiss anders vorgestellt. Die Rede war von einem »Neuanfang« in der Landesliga. Dass scheint sich so nicht zu bewahrheiten, denn aktuell muss der einstige Oberligist befürchten, ohne Netz (zweite Mannschaft) und Absicherung weiter zu fallen. Der zweitschwächste Angriff (16 Treffer) steht als Auswärts-Letzter auf dem vorletzten Tabellenplatz. Zwei Punkte aus acht Spielen (0:2:6,5:14 Tore) ist die Realität und der angesprochene Super-Gau ist keine Utopie im Rahmen der aktuellen Saison. Weniger spektakulär ist der letzte Tabellenplatz des FV Niefern. Keine Mannschaft verbuchte weniger Einschüsse und kein Team hat weniger Punkte. Nach drei Heimniederlagen (1:7 Treffer) wartet der Letzte der Heim-Serie auf den Sieg. Sechs Punkte stehen zwischen den Grünweißen und dem Vorletzten, der am kommenden Sonntag erscheint. Das Hinspiel endete 2:1 für die »Letschebacher« (Gülmez,Ghannay-Demirer). Eine Wiederholung wäre wohl das Fast-Aus für die »Klammhoge«

SV Langensteinbach
(4.)

:

TSV 05 Reichenbach
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinrunde
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga Mittelbaden - 16.Spieltag
Sonntag - 02.12.2018
14:00 Uhr
Arthur Mounchili Njoya
Tim Diepold
Ihsan Daniel Yenigün
2:1
2:1

Es war die Überraschung des 1.Spieltages, als Langensteinbach mit einem 2:1 in Reichenbach gewinnen konnte. Erst der dritte Sieg im 12.Spiel (14:26 Treffer) für den SV. Die «Oierkuche« haben 28 Punkte und damit 9 »Duppen« mehr als die »Rauchschwalben«. Tim Kappler schoss das einzige Tor beim letzten Zusammentreffen dieser beiden Teams an der Wagenburg (0:1). Langensteinbach zählt 5 Punkte zum Zweiten und ein Sieg könnte die Distanz am kommenden, letzten Spieltag, verkürzen. Die zweitgefährlichste Angriffs-Instanz in blauschwarzen Leibchen (32 Treffer) konnte mit 7 Punkten aus den vergangenen drei Spielen (8:4 Tore) die Chance auf einen Spitzenplatz warmhalten. Der Gast kann bisweilen nicht zufrieden sein und zog bereits einen Führungswechsel in Erwägung. Kappler kam für Serefovic - wirklich besser wurde es - Stand heute - nicht. Immerhin konnte der TSV am vergangenen Wochenende 2:1 bei Schlusslicht, Niefern, gewinnen und eine Serie von vier Spielen ohne Sieg beenden (0:2:2,5:8 Tore). Ein Erfolg beim Nachbarn und die Jungs von der Talstraße funken eventuell einstellig.

ATSV Mutschelbach II
(13.)

:

1.FC 08 Birkenfeld
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinrunde
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga Mittelbaden - 16.Spieltag
Sonntag - 02.12.2018
14:00 Uhr
Tobias Brand
Matthias Lautner
Silas Robin Schnabel
0:1
1:2

Einen ganz wichtigen Sieg feierten die »Schmierbrenner« am letzten Spieltag gegen Huchenfeld. Altmeister, Caleta, konnte zwei der vier Treffer beisteuern (4:1). Das hauchte dem »Waldenser« Leben ein und derzeit stehen die Kratzer/Kappler-Jungs auf dem Relegationsplatz. Gelingt der Coup gegen die wiedererstarkten »Lateiner«? Das Hinspiel konnte Hajeck zu Gunsten der Birkenfelder entscheiden (0:1). Als Gast verbuchten die Martins-Mannen mehr Niederlagen (3) als Siege (2). In den letzten fünf Matches gab’s keine einzige Niederlage (3:2:0,15:6 Tore) für die Nullachter. Schadenbegrenzung bei den Martins-Jungs für eine bisweilen indiskutablen Saisonleistung. Als einer der Aufstiegsanwärter dümpeln die Jungs aus dem Erlachstadion gerade noch so im ersten Tabellenteil umher (8.); einundzwanzig von möglichen 45 Zähler lautet die Adresse beim 1.FC.

FC Nöttingen II
(6.)

:

FC Español Karlsruhe
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinrunde
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga Mittelbaden - 16.Spieltag
Sonntag - 02.12.2018
14:00 Uhr
Nico Jacob
Yannik Schäfer
Ruben Thaller
0:1
1:1

Dem Fuchs-Trupp ging in den letzten beiden Spielen etwas der Strom aus. Mit 1:3 Treffer ließ man nicht viel Gegentreffer zu ohne zu wissen, wo das Tor steht. Null Punkte für eine Nöttinger Reserve, die wir als Heim-Sechsten auf einen 6.Platz in der Gesamtwertung wiederfinden. Insgesamt eine wahnsinnig gute Leistung der grauen Maus aus dem Panorama-Stadion. Der Gast kommt wohl mit gehörig viel Wut im Bauch, denn die »Spanier« flogen nach der 0:1-Heimniederlage gegen Östringen aus den Rängen (3.). Weiterhin besitzen die »Iberer« die beste Defensive (13 Gegentreffer) - doch wenn der Sturm nicht trifft, dann fällt der Stier. Der Dritte kommt mit einem Fern-Zertifikat von drei Siegen aus sechs Spielen (3:1:2,9:6 Tore) und 7 Punkten aus den letzten drei Fahrten (5:1 Tore). Seit 196 Minuten hielten Becker und Co in der Ferne die Box sauber. Dreimal in Serie konnten die Karlsruher den Pforzheimer Kunden mit einem Tor Unterschied schlagen (1:0,1:0,3:2). Leichte Spiele gab’s nicht und wird’s auch am kommenden Spieltag nicht geben.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Osman Köktas vom ASV Durlach
Foto - pfoschdeschuss - ms


Gonas Panneerselvam vom FC Espanol Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss - ms


Birkenfelds Daniel Faas
Foto - pfoschdeschuss - ms


Orhan Tekin vom 1.FC Birkenfeld
Foto - pfoschdeschuss - ms


Birkenfeld's Trainer, Bruno Martins
Foto - pfoschdeschuss - ms